GcMail 3.1.0.1 - E-Mail-Programm

Software Der bisher unter dem Namen GeMail bekannte E-Mail-Client ist heute in einer neuen Version erschienen, die inzwischen den neuen Namen GcMail trägt. Grund für die Umbenennung war die Verwechslungsgefahr mit dem E-Mail-Dienst von Google namens GMail ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmmm ich find Thunderbird noch am besten - der kostet wenigstens nix - zugegebenermaßen sieht das Teil aber schick aus :) stellt sich nur die Frage, wie es HTML rendert - nutzt es den Internet Explorer bedeutet das schon die Disqualifikation, bei Thunderbird weis ich wenigstens, das der eine eigene Rendering-Engine hat, nämlich die Gecko-Engine von Firefox.
 
@TimeTurn: GcMail nutzt für HTML-Mails seine eigene Engine, ist hier also sicher :)
 
Sieht aus wie Outlook 2003...das es da keinen Einwand seitens M$ gibt?!
 
@BunkerJambe: Och da würde ich mir keinen Kopf rum machen. Die haben den Stil von Office 2003 genutzt. Das wird im Netz zu Verfügung gestellt und steht unter einer Lizenz, aber nicht von M$.
schau mal hier die nutzen das auch: http://www.superhtml.de/de/screenshots.html
 
@BunkerJambe: Och da würde ich mir keinen Kopf rum machen. Die haben den Stil von Office 2003 genutzt. Das wird im Netz zu Verfügung gestellt und steht unter einer Lizenz, aber nicht von M$.
schau mal hier die nutzen das auch: http://www.superhtml.de/de/screenshots.html
 
Finde auch dass es so von der Oberfläche wie Outlook 2003 ausschaut. Schlecht finde ich es nicht - aber da nutze ich lieber freeware :D
Ich find es aber ganz lustig dass in diesem Screenshot sogar Winfuture steht: http://www.gcmail.de/tour/images/ad.gif

Hat WF was mit dem Coder zu schaffen, oder ist dieser nur einfach WF User?
MFG
 
@rene hennig: unser Ehemaliger maltiBRD hatte mit den entwicklern wohl mehrfach kontakt.
 
hmm... ich nutze prinzipiell nur IMAP.. geht das gar nicht? ich sehe nur pop3 konten hinzufügen.. und in der hilfe steht auch nix !?
 
@nico.h: Die Implementierung von IMAP ist noch nicht vorgenommen worden, ist aber wohl schon in Planung. IMAP dürfte aber sowieso nur für geschäftliche Zwecke notwendig/von Bedeutung sein, wo die Mails üblicherweise auf dem Mailserver gespeichert bleiben und nicht die Workstations mit vollmüllen sollen.
 
Hach ja, die übliche Grundsatzdebatte - es gibt nicht den besten Mail-Client, jeder hat seine Präferenzen und Vorlieben. Es gibt sicher auch viele, die schwören auf Outlook, andere verteufeln alles, was irgendwie Geld kosten könnte. Ich arbeite jetzt seit 10 Monaten mit GcMail, und ich bereue den Kauf keinesfalls - die Investition hat sich gelohnt. Das werde ich jetzt auch in jeder weiteren Update-Meldung für GcMail bekannt geben, so wie jedesmal auch erwähnt wird, dass Freeware/OpenSource Mail-Clients genau so gut oder besser sein sollen als GcMail :)
 
@Bomania: was für ne grundsatzdebatte? nur weil ich IMAP nutze und net des Pop3?... nutze übrigens das in opera integrierte emailprogramm und net outlook...
 
@nico.h: Nein ich meinte die Grundsatzdebatte über "das beste" E-Mail-Programm.
 
Ich sag nur: The Bat! (Version 1.62r war vor ca. 1 Jahr als Vollversion auf der C'T!). Das langt - und hat 'nen großen Funktionsumfang! Ansonsten würd ich Foxmail oder Thunderbird empfehlen. Geld für ein Emailprogramm würde ich persönlich nicht ausgeben, denn im Windows ist Outlook Express drin, und alternativen s.o. gibt es zur genüge.
 
@Chris1977: ... und was hast du zu GcMail zu sagen?
 
kann es mittlerweile IMAP Konten abfragen?
 
@swissboy: Nix! Kenne es nicht, finde es nur fragwürdig Geld für ein Emailprogramm auszugeben, wenn es haufenweise gute Freeware gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen