Office 12 - Erste Infos zu neuen Dateiformaten

Office Genaue Informationen zu den neuen Dateiformaten, die Microsofts nächste Version von Office, Office 12, unterstützen soll, werden zwar erst auf der TechEd 2005, die nächste Woche in Orlando (FL, USA) stattfindet, bekannt gegeben, erste Informationen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was bringt die Umwandlung in XML eigentlich ?! Geschwindigkeit, Übersichtlichkeit oder was ?!
 
@baer999: Ein Vorteil ist das die Dateigröße um bis zu 75% verkleinert wird.

http://www.winboard.org/index.php?showtopic=30424
 
@baer999: XML ist eben ein wohlstrukturiertes Format, welches auch ohne große Probleme direkt gelesen und verstanden werden kann. Die Daten werden also in einem für den Menschen unmittelbar verständlichen Format abgespeichert - ein Blick mit einem Editor in solch ein Dokument liefert nicht irgendeinen Datensalat. Von daher kann explizit überprüft werden, welche Informationen in dem Dokument kodiert sind - entsprechend können unerwünschte Inhalte auch einfach entfernt werden - gerade auch für außenstehende Entwickler besteht die simple Möglichkeit, Tools zu schreiben, welche solche Daten entfernen - ebenso wird die Umkodierung in ein anderes Format enorm erleichtert (wenn MS da nicht neues "geistiges Gut" einbringt, um dies zu verhindern).
 
@ChieFwiGGum: jo das hoffe ich auch mal.

Ich wette das wird dann son Salat wie bei Frontpage mit eigenen Tags und so gedönse.

Naja wir werden sehen, ich bin eh fröhlicher Open Office nutzer :D
 
@heimchen: Also das kapier ich nun nicht, was du damit sagen willst. XML hat keine festen Tags, also wie sollen da nicht "eigene" entstehen!? Und FrontPage's hat keine eigenen Tags verwendet, sondern nur Platzhalter-Tags für Funktionen eingefügt, die serverseitig dann dynamisch ausgeführt werden mussten (also für Dinge, die HTML allein gar nicht bewerkstelligen kann). Oder von was für "eigenen Tags" redest du bei FrontPage? @ChieFwiGGum: Jep, nur dass wahrscheinlich die wenigsten Einsatzzwecke das Entfernen von Informationen in der Art beinhalten :). Zudem gehts weniger um das "menschen-verständlich" (denn wenn du's so in nem Editor öffnest, brauchste wohl auf jeden Fall ne Weile, bis du dich zurechtgefunden hast durch die ganzen Tags, etc., dafür ist das ganze einfach zu komplex), sondern vor allem damit halt Entwickler auf die Daten leichter zugreifen können, vor allem sie leichter manipulieren können (denn Word-.doc-Dateien lesen, war jetzt nicht soooo schwer, viel schwieriger war es, sie zu manipulieren, ohne dass sie dadurch strukturell invalidiert wurden).
 
@dewee: Die Dateigrösse wird durch die verwendete ZIP-Komprimierung kleiner, nicht durch das Verwenden des XML-Formats!
 
Jo was bringt das die ganzen dokumenete mit xml zu "pimpen" wie man so schön auf neudeutsch sagt :)

Ich hoffe OpenOffce wird da schnell nachziehen sodass die kompatibilität wieder gegeben ist
 
Warum pseudo-standard? Das ist jeweils eine gezippte Datei, die ein paar XMLs und halt die eingefügten binären Dateien enthält (für Bilder, OLE, ...). Ist doch genial sowas, man kommt auch an die Bilder u.ä. ran, ohne das Format zu hacken.
 
So lange andere Officeprogramme wie OpenOffice die Möglichkeit haben, diese Formate zu unterstützen, ist das egal..Aber diese Formatspielereien sind einfach nur nervig und absolut unnütz, da diese Formate kein Standart sind.
 
@money_penny: Standkunst werden die Formate auch nie werden. ;-)
 
Also das halte ich für ein Gerücht. Es ist schon von Office XP auf 2000 nicht richtig downgradable gewesen, genauso wenig wie 2000 auf 9x oder 2003 __> XP. Wird wieder nicht anders sein :( Welchen Vorteil hat eigentilch das Format odt von OpenOffice 2?
 
@The_Jackal: also downgradable ist auch nicht unbedingt empfehlenswert da evtl. in der neueren versionen neue Funktionen enthalten sind die ggf. auch beim Abspeichern eine Rolle spielen .. oder meinst Du eher andersrum das es Probleme von Office 97 auf Office 2000 .. Office 2000 auf Office XP gab?
 
Mag ja sein, dass neue Funktionen drin sind, aber es kann net sein, dass ich Office 2000 ein Dokument kriege von einem 2003 User und kann es net ordentlich benutzen. Wenn Funktionen fehlen, okay, aber wenn es net richtig läuft oder Darstellungsfehler hat??? Es ist sogar extra gepsichert für 97/2000/XP, ect.
 
@The_Jackal: Wie kann man denn ein Dokument für 97/2000/XP speichern, das Format ist für alle die selbe (also nix zum downgraden - es ist das selbe!). Nur gibt es Features, die Vorversionen nicht können. Z.B. kann erst Word 2002 Bilder komprimieren, d.h. sobald du dieses Feature in deinem Dokument verwendest, werden diese komprimierten Bilder in Word 97/2000 nicht mehr angezeigt. Ansonsten sind die Darstellungsfehler meiner Erfahrung nach extrem gering - sie kommen vor, ja, aber das ist auch schon zwischen zwei Service Pack-Leveln passiert. Häufiger ist das Umrechnen der Seitengrösse auf einen anderen Drucker schuld. Das sind jedenfalls meine Erfahrungen, mag sein, dass du andere hattest, aber das kommt dann wohl eher auf den konkreten Fall als auf die allgemeine Situation an :)...
 
@The_Jackal: oder lass Dir die Dokumente im PDF Format zuschicken :)
 
Prinzipiell ist es ok wenn M$ ihre Dateiformate verwenden wollen, das sie sich aber wie so oft um Standards nicht kümmern wundert keinen. Es gibt doch das unabhängige Open Document Format welches später u.a. auch in Openoffice 2.0, Koffice .. einzug halten, warum M$ da wieder ihr eigenes Süppchen kocht ist doch wohl klar (wenn auch verständlich): die wollen den Absatz ihrer eigenen Produkte fördern. Für Anwendungen die das M$ eigene Format verwenden sollen ja keine Kosten entstehen .. bloß wo führt das wieder hin .... :)
 
@Superkopierer: http://tinyurl.com/9j4ss Microsoft hat es leider verpasst, bei der Standardisierung mitzuarbeiten. Tja, und jetzt passt Microsoft das Format nicht, weil es nicht Abwährtskompatibel genug ist.
 
@ichbines: hm was hat bluescreen mit dateiformaten zu tun?
 
@balu2004: Kann dieses OO2-Format OLE-Objekte (o.ä.) verarbeiten? Wenn nein, ist das schon ein Totschlagsargument. Zum anderen heisst die Firma übrigens Microsoft, kurz MS, nicht M$, aber ich weiss, "M$ is cooler" :)...
 
@lafote: das OO2 Format wie du es nennst ist genauer gesagt OASIS Open document format und ist Iso zertifiziert. Ob es die von Dir gewünschte funktionalität bzg. OLE einbinung hat kann ich Dir nicht sagen .. da OLE auf Windows Plattformen beschränkt ist gehe ich mal davon aus das dies nicht Einzug hält da man somit wieder platformabhängig wäre .... oder irre ich mich bzg. OLE .??
 
@bolu2004: Lies mal erst mal meinen Namen richtig :)... OLE ist nicht plattformunabhängig, aber dafür ein Muss für Kompatibilität für alte Dokumente (ausser man kriegt es irgendwie anders hin). Plus, es ist ein geniales Feature :). Aber weil es ein Muss ist, kann OASIS kaum in die MS Office-Welt Einzug finden, das is was ich damit sagen will :)...
 
Das Problem ist... verabschiedet (mit MS) wurde OASIS... DAS neue Office Dokumentformat. Und nun bringt MS ein weiteres, eigenes, XML Office Dokumentformat mit den 'alten' Namen und gibt zudem alle Schnittstellen frei. Was heisst das im genauen. MS wird sich _nicht_ dem neuen Format aus der OSS Welt unterwerfen sondern ein eigenes bringen, dieses machen sie frei damit die anderen wieder auf den MS Format Zug aufspringen und MS behaupten kann DAS Standardformat zu haben. Ich hoffe OOo / KOffice bringen nur entsprechende Konverter die das MS Format sofort in das OASIS Format bringen.
 
@Chuck: ätsch war schneller :) nee im Ernst viele übersehen in der Freude das M$ endlich mal was offenlegt das es auch einen Hacken gibt und die somit ihr XML format wieder durchdrücken wollen.. Ich hoffe auch das es Konverter geben wird und vor allem gehe ich davon aus das die Qualität hoffentlich besser wird da das M$ XML format ja offen liegen sollte (sind das dann auch 100% ... ? )
 
@Chuck: Das nervt mich jetzt wirklich. Wieso schon wieder so ein Format was keiner kennt und keiner braucht und zu keinem anderen Officeprogramm passt.
 
@balu2004: Alter Mann ist kein D-Zug :-) Sehr auffällig finde ich das MS nicht nur das eigene Format durchbringen will sondern das ALTE Format direkt in den Namen des neuen enbringen will (docx). Damit bleibt für viele das Format 'gleich'.
 
Verliert MS mit einen offenen (wenn auch selbst gebastelten) Dateiformat nicht ihren größten Vorteil? Nämlich ein Dateiformat was nur Office 100% richtig darstellen und schreiben kann.
 
@snowwolf3000: mmh man kann da nun gern darüber spekulieren warum die das machen. Ich denke die haben momentan doch etwas respekt bekommen weil sie merken das sie trotz ihrem Monopol nicht alles machen können was sie wollen. Es wird sicherlich weiterhin "Abhängigkeiten" geben so das z.b. Minimum Windows XP ist, Durchdrücken von den ganzen Sachen wie One Note, Communication Server etc.
 
Mich würde an der Stelle auch interessieren, ob Microsoft rechtlich gesehen, überhaupt die Möglichkeit hätte, anderen die Konvertierung zu erlauben. Das Format ist zwar XML, aber können die selber nicht sagen, Andere darf die Daten nicht ändern, anfassen oder für andere Dinge gebrauchen?

Außerdem wollt ich noch sagen, daß wegen XML die Dateien nicht gerade kleiner werden. XML produziert gerade bei großen Dokumenten mit viel unterschiedlichen Daten sehr viel Overhead und das ist etwas was mich immer sehr an XML gestört hat.
 
@snowwolf3000: Jep, und ist ja auch absolut sinnvoll so :). Und das können die meisten hier wohl gar nicht verstehen, dass Microsoft sowas sinnvolles macht - da können sie ja weniger lästern :)...
 
@lafote: die meisten verstehen schon das M$ was sinnvolles machen will .. jedoch zu ihren Bedinungen. Warum nehmen die z.b. nicht den Open Document Standard (im Gremium waren sie sogar Sponsor .. verwenden wollen die das wohl nicht)??
 
Manche scheinen eht einen en der waffel zu habe! Oupen Soure Kompatibilität!
Einer der Größten vorteile von XML ist neben der weitaus kleineren datei (zu doc) auch die Web anbindung! Klar kann das doc usw auch jedoc ist XML dafür weitaus besser geeignet!!
Wer sich in der Programmierung von Websites auskennt erkennt auch den riesen Vorteil von XML! Es ist alles Dinamischer und besser anpassbar! Also XML goes pimp!
 
@thecrazykaktus: Öhm...das OpenDocument Format basiert auf XML (oder worauf bezog sich das "Manche scheinen echt einen an der Waffel zu haben"?).
 
@thecrazykaktus: Die Kompression kommt doch nicht durch XML (warum sollte das kleiner werden durch Texttags als durch binäre Info!?!?), sondern durch die ZIP-Komprimierung, die verwendet wird (und dann halt darüberhinaus, dass sich Textdateien besser komprimieren lassen als binäre Infos).
 
Wann soll office 12 denn rauskommen?
 
@neptune: Office 12 soll im zweiten Halbjahr 2006 auf den Markt kommen.
 
Da es hier in mehreren Threads zur Sprache kam: Natürlich wird es Filter für OpenOffice usw. geben. Gerade durch XML wird das doch alles viel einfacher. Da lässt sich so ein Filter einfach durch ein passendes XSLT-Skript erledigen, welches garantiert von Anfang an weniger Fehler enthält als ein Filter für Binärdaten. Und vor allen Dingen sicherer abläuft, weil der Filter dann keinen Code mehr enthält.
Außerdem spricht doch nichts dagegen, dass Microsoft ein eigenes Format verwendet. Mit XML sind die Grundlagen für alle Formate gleich. Und das reicht für einen problemlosen Austausch doch schon vollkommen aus.
 
mich interessiert eigentlich weniger das thema XML sondern vielmehr, was ist neues in Outlook, welche funktionen in Excel und wie stehts um den gemeinsamen Zugriff und die Rechteverwaltung.
 
Ich finds doch mal ne geniale Sachen wenn MS es auch gescheit hinbekommt.
@stefanra: muss es nicht .ppt am Ende des zweiten Absatzes heißen?
 
Also ich bin der Meinung, dass MS versucht Kunden, die die alten Office-Versionen benutzen zum Umsteigen zu "bringen". Weniger alte Versionen bedeutet weniger Supportkosten und weniger Mitarbeiter, die sich um die alten Versionen kümmern...

Siehe Windows 98, dass nervt MS heute noch...
 
*.doc zu *.docx erinnert mich a bissl an *.asp zu *.aspx als .NET kam ^^

XML ist doch ein allgemeiner Standard oder täusch ich mich jetzt da? Naja, Microsoft ist immer seinen eigenen Weg gegangen und es gibt genug Leute/Unternehmen, die davon profitieren!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles