VIA bringt mobile Version des neuen C7-Prozessors

Hardware Erst in der letzen Woche hatte die taiwanesische Chip-Schmiede VIA Technologies ihre neue C7 CPU vorgestellt. Nun folgt die Ankündigung, dass man auch eine Version für den mobilen Markt anbieten will. Der neue Prozessor soll vor allem in ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
20 Watt ... nuja. Ich hätte mir weniger von VIA erhofft, aber okay: es sind schließlich 2,0 GHz
 
20 Watt.. bei 2,0Ghz.. das ist doch okay! Wenn ich mir da AMD oder INTEL anschaue.. also die lassen ja richtig brennen!
Aber ich weiß nicht.. ich find die Via chipsätze nicht so prikelnd. Bevorzuge lieber die NVIDIA chipsätze auf dem Mainboard.. und da gibt es glaub ich noch keine VIA CDU boards!
Was des net so.. VIA Proz nur auf VIA boeard!??
 
@dergünny: Ui, verwechsel jetzt aber bitte nicht VIA-Chipsätze mit VIA-Prozessoren! Ich habe auf einem Intel-Serverboard (also mit Intel-Chipsatz) auch zwei VIA-Chips sitzen und ich kann nur sagen: lecker!
 
@dergünny: sagt dir der Pentium M was, der braucht im Leerlauf auch nur 3 Watt, die UL-Version nur 1W.
 
@tavoc: Meinst Du den Pentium-M oder den Centrino? Der Pentium-M ist AFAIK nur ein übertakteter P3.
 
@TobWen: Centrino ist doch keine CPU sondern eine TECHNOLOGIE in der ein pentium m arbeitet! nicht verwechseln! mfg
 
@TTDSnakeBite: http://de.wikipedia.org/wiki/Centrino
 
Tja, wieder einer, der auf Intel Centrino reingefallen ist! Das was du als Centrino bezeichnest ist der "übertaktete Pentium III". Wenn du es so bezeichnen willst. In wirklich basiert der P-M auf dem Pentium III, aber ist schließlich 100x weiterentwickelt, denn wir sind schon bei 2,23 GHz (P-M 840 oder so) und so stromsparend war der PIII nämlich damals noch nicht.
 
OMG, wenn eine Pentium M ist inzwischen meilen weit von einem PIII entfernt. Einigen wir uns daruf das beide Transistoren nutzen, k? :D
 
Vor kurzem gab es eine Meldung zu einem stromsparenden Prozessor von AMD. Der Prozessor verbraucht bei 500MHz gerade 2.1W und ist so schnell wie ein C3 mit 800 MHz. Aktive Kühlung entfällt. Also ich finde die Wege gut, mit relativ geringem Stromverbrauch, die höchst mögliche Performance herauszuholen. Ich finde die VIA und AMD Prozessoren gut. Aber den neuen von AMD finde ich dann doch etwas besser. http://www.heise.de/newsticker/meldung/59771
 
http://www.winfuture.de/news,20599.html
 
@bwd: Du vergleichst Apfel mit Birnen. Der VIA C7 ist ein echter Mobile-Prozessor für Notebooks. Hingegen gehört der AMD Geode LX zu der Familie der Embedded-Prozessoren.
 
@swissboy: ??? Was fürn zeuch.. erklär mal bitte EMbedded Proz.. oder gib wenixt mal en link, wo man darüber mal was lesen kann! Da wir gerade bei Proz. sind, wie heist denn nochmal der RiskCPU, diese gemeinschaftsentwicklung da.. der soll so hammer sein.. komm nur net auf den namen!
 
@dergünny: meinst Du den Cell-Prozessor?
 
@swissboy: Wird schon so sein, dass der C7 mit P4 & Co. vergleichbar ist. Dennoch finde ich den Geode auch ganz gut. Für ein Office-System reicht dieser bestimmt aus. Für mehr Leistung ist natürlich der C7 besser, bei gleichzeitig geringerer Stromaufnahme wie der P4 & Co. Ich habe es übrigens schon immer gesagt, die Taktfrequenz ist nicht alles. Wenn ich mit einem 2GHz-Proz. nur doppelt so schnell wie mit einen 1GHz-Proz. bin, warum muss ich unbedingt immer den Stromfresser nehmen?
 
@bwd: Manche Leute benötigen nunmal die Rechenpower, auch wenn sie mobil sind. Nicht alle schreiben nur Texte unterwegs :-)
 
@TobWen: Lieber schreibe ich unterwegs nur Texte, aber dass eben acht Stunden mit einem Akku. :-))
 
@bwd: Totzdem wirst du nie einen Notebook mit einem AMD Geode LX Prozessor kaufen können. Dieser Prozessor wurde schlicht nicht dafür konzipiert. Bestenfalls wird er in einen Tablet-PC eingebaut werden.  @dergünny: http://de.wikipedia.org/wiki/Embedded_System
 
@swissboy: google einfach noch embedded cpus dann wirst du eine erklärung finden. Anzumerken ist noch der von Ti entwickelte DSP Prozessor mit 1 GHZ taktfrequenz bei extrem niedrigem Watt-Verbrauch.
 
Der Efficion soll doch ganz in Notebooks und TabletPCs sein. Ich weiß nicht, was manche hier wollen. Es können nicht embeded CPUs in Notebooks verbaut werden. Die haben andere Einsatzzwecke. Schreibt doch Intel, ihr wollt mehr Low-Voltage und statt Leistung mehr Akku.
 
Egal ob embeded CPUs oder nicht - jedenfalls bin ich mit meinem reinen Internet-PC (C3 mit 600 MHz) sehr zufrieden. Keine Geräuche wegen Lüfter usw.. Bleibt bei dem niedrigen Stromverbrauch immer eingeschaltet. Das der C3 nicht in einem Notebook verbaut wird, hängt wahrscheinlich mit dem Markt zusammen. Noch ist es so, dass die GHz-Zahl eine magische Anziehungskraft ausübt. // Der C7 ist hoch getaktet und verbraucht trotzdem sehr wenig Strom. Das finde ich schon sehr gut. Ich würde trotzdem lieber einen AMD mit 500 MHz kaufen, wenn es den in PCs oder Notebooks gäbe.
 
@bwd: http://www.geizhals.at/a107237.html
Der wird schon noch verbaut.
 
http://www.winfuture.de/news,12415.html (zum thema via C3 in notebooks)
 
@nim: Danke für den Link. Wusste ich garnicht, dass doch ein Notebook mit C3 angeboten wird/wurde. Dann wird so ein Modell vielleicht doch auch für den AMD Geode geben. Mal sehen... Jedenfalls finde ich den C7 auch sehr interessant. Ich werde mir auf alle Fälle ein 1,5GHz Modell beschaffen, wenn es kommt.
 
Hi
Also irgendwie stehe ich auf diese Vergangenheits-Aktionen...vom Video spricht Goldberg zu Picard und Tasha muss zurück einen Romulaner...
Also VIA hat es geschaft, dass man jetzt auch stromsparende Prozessoren bekommen kann. Wobei nach amerikanischem System VIA gleich vernichtet werden soll (Intel). Es ist nämlich so, dass man sich kaum trauen kann den PC einzuschalten. Der Duron 1400 war nicht gerade sparsam, aber dann der Wechsel zu einem 62 Watt Athlon XP-M. Ich dachte im Brockhaus hätte man die Zahlen verdreht. Kein Witz. Ich konnte es mir nicht erklären, warum ich 150.- Euro mehr Nebenkosten hatte. Jetzt weiss ich es. Es ist so: Ein Kumpel ist geschockt weil 800.- Euro Nachzahlung für 2 Celerons. Eigentlich macht er nur Web-Sachen. Ich muss mich damit abfinden, wieder etwas länger zu warten, aber damit wie gewohnt meine Filme mit dem PC anschauen zu können. Der jetzige C7 ist ein C7-D und er hat 'nen FSB von 400 Mhz und bringt die Leistung eines alten P IV 1,4 Mhz bzw. eines Celeron 1,333 der 27 Watt hat. Es macht keinen Sinn, wegen eines ab und zu von notwendiger Speed den Computer nur mit schlechtem Gewissen und Angst vor Nachzahlung anmachen zu können. Das wird mit den Hartz IVs und armen Zukunfts-Rentnern noch zunehmen. Ansonsten Intel Celeron S kaufen (35 Watt). Danke VIA.

Matt Groening (The Only One)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.