Registrierungspflicht für chinesische Websites

Internet & Webdienste Bis morgen haben die Betreiber chinesischer Websites noch Zeit, ihre Sites offiziell registrieren zu lassen, Lassen sie diese Frist verstreichen oder weigern sie sich, so müssen sie mit Schließung ihrer Website rechnen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
.. dem ist nicht viel hinzuzufügen .. traurig sowas. Zum glück sind wir hier (noch?) nicht so weit
 
@DekenFrost: *zustimm*
 
meinungsfreiheit, wird demnächst auch abgeschafft!! *ironie*

war nur eine frage derzeit bis einer damit anfängt, jetzt werden bestimmt einige nachziehen
 
ist wirklich eine Schande so etwas! Das Internet ist doch eine der wichtigsten Info-Quellen auch in China. Jeder sollte seine Meinung auf eine vernünftige Art und Weise verbreiten dürfen!!!
 
Diktatur funktioniert eben nur so. War ja abzusehen.
 
Warte nur darauf das Schröder wieder erzählt was das für lupenreine Demokraten sind.
 
@snowwolf3000: Bei Merkel wird nicht anders aussehen, sonst bekommt sie böse Schimpfe mit der Industrie. Wetten?
 
@snowwolf3000:
Keine Sorfe mach mir dahin gehend keine Illusionen. Die damalige Haltung der CDU zum Irakkireg sagt eigentlich alles.
Die Wahl 2005 lässt sich wohl auch so zusammenfassen, wie der Werbeslogan von Alien vs. Predator: Wer immer gewinnt. Wir verlieren. :-)
 
@snowwolf3000: Na dann lieber verlieren, ohne Kriege zu führen.
 
grund dafür ist aber auch bestimmt, weil die ganzen illegalen seiten ihre server im ausland stehen habn, zum großteil in china.. verständlich.. was das mit der regierungskritik angeht. omg, die suchen doch bloß wieder einen den sie öffentlich hinrichten können!!! *teilsironie*
 
@upLinK|noW: Stimmt, der nächste Nationalfeiertag kommt. Da werden die schon wieder einige Bürger finden, die dafür herhalten müssen.
 
die spinnen doch total. dass man noch aufs klo gehen darf ohne überwachung ist echt luxus.
 
@jdoe2k5: Ja stimmt. Renn mal in Deutschland rum und versuch mal nicht ein Gesetz zu brechen. Da muss man schon aufpassen :).
 
@frowinger: Bist Du so gewaltbereit oder wie?
 
@thepoc: Trottel.
 
Ich denke, dass das hier von einigen Einiges überspitzt dargestellt wird. Im Artikel wird vermutet, dass zu ungesunden Aktivitäten sicherlich auch Regierungskritik gehört. // Bei uns stellt sich die Frage, warum wir Nazis gestatten ihre Idiotieen verbreiten zu dürfen. In finde solche Dinge gehören verboten - auch wenn wir eine erfolgreiche Demokratie haben. Ich finde wir machen auch viel falsch.
 
@bwd: Dann hätten wir aber keine Demokratie mehr wenn man wegen seiner politischen Meinung kastriert wird. Dann läufts hier genauso wie in China. 1 kritisches Wort in einem chinesischen Forum und du warst nimmer gesehen......
 
@bwd: nazis gibts auch im ausland und da wird zum teil _garnichts_ gegen die getan (speziell USA), warum in deutschland alle duchrdrehen und meinen, die nazis übernehmen in n' paar monaten die regierung versteh ich nicht, totale panikmache um von der eigenen unfähigkeit abzulenken (poltik)! es gibt auch andere gefahren, z.B. steinewerfende "autonome" oder ...!
 
@>Chaos: sei mal ganz vorsichtig mit dem, was Du da gerade an hohnebüchenem Unsinn von Dir gibst! Wahr: im Ausland wird längst nicht so schnell gegen rechte Strömungen vorgegangen, wahr auch: in Deutschland wurde mal viel zu spät dagegen vorgegangen. Vor der Vergangenheit und Geschichte darf man die Augen nicht verschließen. Linksradikale bekommen im gleichen Zuge aber auch keine öffentliche Plattform gestellt. Gegen Radikalismus, gleich aus welcher Richtung, muss man rechtzeitig vorgehen, vor allem, wenn man die Demokratie behalten möchte (auch wenn es mal nicht ganz so doll zu laufen scheint!).
 
@sengsta: Das ist nun mal der Preis in einer Demokratie, du kannst eben den Leuten nicht vorschreiben, was sie zu sagen haben. Die Meinungs- und Redefreiheit ist ein wichtiger Grundpfeiler freier Gesellschaftsformen. Gerade wegen unserer Geschichte sollte uns das bewusst sein.
 
@ChaOs: Woher weist Du, dass man in China sofort wegen jedem Wort weg ist? Ich denke die chinesiche Regierung hat andere schöne Aufgaben (Firmen ins Land holen), als sich mit jeder Kritik auseinander zu setzen. // Ein Verbot in einer Demokratie auszusprechen, widerspricht nicht dem Demokratie-Grundsatz. Wenn bestimmte Gruppen die Demokratie selbst in Frage stellen, dann muss ein Verbot her. Alles andere ist eine schwache Demokratie. // @S.I.C.: Was Andere (nicht) tun, muss gerade uns Deutschen kein Vorbild sein. Wir haben eine besondere Verantwortung!
 
wie wollen sie Websites im Ausland schließen? ...einfach wo anders hosten und sich nicht erwischen lassen :)
 
@unbound.gene: in china wirst du dafür wenn sie das rausbekommen exekutiert.
 
@unbound.gene: Den Zugriff darauf können sie denoch sperren.
 
So gings inner DDR doch auch ab oder :) ? Ich denke DDR mit Internet damals waere auch so gelaufen, nen quasi eigenes Internet nur fuer die DDR dann :D
 
@zaq: Nur das in der DDR so schnell dann doch keiner seinen Kopf dafür verloren hätte...
 
da kommen ja schöne zeiten auf uns zu :)... hoffentlich bleibts bei uns so wie es ist...
 
@lukasruegg: War dein letzter Kommentar ernst oder ein Spaß (bleibts bei uns so wie es ist...) ?
Als Bush in Deutschland war, wurde eine Wohnung von der Polizei aufgebrochen und ein Schild "Bush, i do not welcome you !" vom Inneren Fenster entfernt. Da wird so ganz nebenbei das freie Recht auf Meinungsäußerung, welches im Grundgesetz verankert ist, ausgehebelt. Und das war nur ein vorläufiger Höhepunkt. Biometrische Ausweise mit RFID, Chipkarten mit kompletter Krankengeschichte, etc... all das und noch mehr steht uns bevor. Totale Überwachung...aber Terroristen wird das von Attentaten nicht abhalten.

Hier wird immer die DDR als Negativbeispiel zitiert (ich bin ein "Zoni" *g*), aber denkt mal genau darüber nach, was hier jetzt abläuft. Demokratie existiert schon lange nicht mehr, nur geschieht das ganze nicht so auffällig und plump (und wesentlich weniger gewalttätig) als zu DDR Zeiten. Ich meine, kann ich denn als Privatperson durch Wahlen etwas ändern ? Selbst wenn das gesamte Volk den Urnengang verweigert, dann wählen sich die Politiker und Parteimitgleider gegenseitig und regieren munter weiter *sarkastisch wird*.

In 10 Jahren könnten wir auch chinesische Zustände haben...

greetz PF
 
Tja und Siemens (und wir Steuerzahler) bezahlen diesem Verbrecherregime auch noch in Shanghai die modernste U-Bahn der Welt. Mir wird schlecht wenn ich daran denke das wir mittlerweile so abhängig von diesen Leuten sind.
 
@DarkSarge: bedank dich bei Kapitalismus und Globalisierung :)
 
Sers. Kritik hin oder her, aber es hört sich doch so an, als wollte man doch die Kriminalität einschränken. Aber schon der Gedanke, dass dieser Schritt von einem Kranken menschenverachtenden Regime ausgeht lehrt mich persönlich das Fürchten.

Aber, wie schon gesagt Kritik hin oder her, die Idee ist an und für sich nicht so schlecht. So könnte man Internetkriminalität doch sehr einschränken und dem ganzen einen herben Dämpfer beifügen. Welch Krimineller will schon eine Seite registrieren? Okay, das ganze kann man bestimmt auch umgehen, aber es muss gesagt sein, hier gehören die Provider in die Pflicht genommen. Das ganze ist an und für sich eine wirkliche Überlegung wert. @Lord
 
In grossen Firmen klappt es mit der Sperrung ganzer Domänen. Warum macht es eigentlich einen Unterschied wer sperrt? // Ich würde mich sehr freuen, wenn im Internet diversen Seitenbetreibern das Handwerk gelegt wird. Wenn zum Beispiel Nazi-Propaganda auf einer Seite publiziert wird, ist aus meiner Sicht diese Seite zentral zu sperren. Ein solches Verbot wäre nicht gegen die Demokratie sondern dafür. // Ich denke, wenn zurzeit so viele Firmen in China investieren, dann werden die auch eine Zukunft in China sehen. Die chinesiche Regierung wird bestimmt nicht jede Kritik beobachten und auf die Waage legen. // Ich finde es immer sehr merkwürdig, wenn sich hier so viele Chinaexperten melden.
 
@bwd: Oh tschuldigung, der einzig anerkannte China-Experte, der hier posten sollte, bist natürlich DU. Und was verstehst du unter "zentral sperren"? Generell ist Zensur ein demokratiefeindliches Mittel und sollte nur in extremen Ausnahmefällen angewendet werden. Diese Ausnahmefälle sind auch im Strafgesetzbuch verankert (z.B. Ausschwitzlüge). Darüberhinaus hat man auch Meinungen zu akzeptieren, die nicht der eigenen entsprechen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles