T-Com will Ostdeutschland DSL-tauglich machen

Internet & Webdienste Wie bereits berichtet, kündigte Walter Raizner, Chef der T-Com an, den DSL-Ausbau "bis an die Grenzen des wirtschaftlich Vertretbaren" zu beschleunigen. Heute wurde bekannt, dass die T-Com mit dem DSL-Ausbau bereits weiter als bisher verlautbart ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bedeutet es, dass die Glasfaser wieder zu Kupfer machen oder wie soll man das verstehen? Ich habe kürzlich gelesen, dass sie Glasfaser für Breitband endlich nutzen wollen. Rückrüsten wäre ja wirklich blödsinnig. Wird aber auch gemacht :kotz
 
@The_Jackal: Ja, genau, die Netze im Osten sind zu modern für DSL. Und nein, zurückgehen auf Kupferkabel ist nicht blödsinnig, es ist genau umgekehrt. DSL über Glasfaser ist technisch möglich, aber zu teuer im Vergleich zu Kupferkabel.
 
@The_Jackal: ich wohne hier in Leipzig nun seit 3 Jahren in etwa und hab seither vergeblich versucht DSL oder ähnlich zu bekommen durch das Glasfaser!
Nun ist es seit ein paar Wochen brutale Realität, dass die tatsächlich den Boden hier im Osten Leipzigs aufbuddelten und Kupfer in die Erde gelegt haben!!!
Das ganze auch nun im Keller schon angeschlossen allerdings soll es wohl noch einmal 7Monate in etwa dauern bis man es schaltet :-)
Die sind einfach zu Panne und verdienen einen als Kunden nicht!
Und speziell hier in Leipzig hat sich mal wieder das Gesicht dieser Firma gezeigt, denn sie bauen interessanterweise DORT fix über, wo eine gewisse Firma freundlicherweise nun per Funk sein Netz aufzubauen versucht :-) um die Glasfaser-Geschädigten zu versorgen :-D
PS: Und dann kommen noch Leute wie [10] und beschweren sich über 45€ Kabel-Flat :-(... Er kann gern mein ISDN haben :-)
 
@The_Jackal: qbjoern ja da bist nicht der einzige komme auch aus L.E. aber aus dem süden! Bin mal gespannt wann die hier anfangen.
 
@ bjoernn001: also ich wohne nun 2 1/2 Jahre in leipzig und habe dsl kein eahnung welchen provider du nutzt aber ok :) aber arcor machts möglich jedenfalls für mich und ich war bei der Terrorkom davor :)
 
@ bjoernn001: ups sorry da habe ich gepennt bzw. nicht richtig gelesen :) also vergiss es :)
 
@The_Jackal: Wohne auch in Leipzig, bin dort seit 1999 DSL Nutzer der T-COM, zunächst in der Mariannenstr. und seit 2001 in Gohlis. Es scheint also deutliche Unterschiede in der Stadt zu geben ....
 
Soweit ich informiert bin haben die im Westen angefangen, gingen dann über den Norden Leipzigs und nun über Westen nach Süden.
Das Zentrum bin ich mir nicht sicher, wurde glaub ich über diese Zeit nach und nach ausgebaut...
Das Problem an der Sache mit Glasfaser ist, dass im gleichen Zug meist auch keine Rückkanalfähige TV-Leitung liegt und KabelDeutschland(kein Primacom hier) genauso wenig Lust hat zu überbauen...
Mich stört aber wie gesagt einfach die Art wie diese Firma an das Thema ran geht.
Zu sagen, zig Prozent sind erfolgreich angeschlossen, aber nicht dazuzusagen, dass man dabei die Glasfaser-Anschlusszonen nicht mit einrechnet, find ich einfach schxxxx! (sorry)
Naja, es ist und bleibt nen Monopol, die Regierung in D ist einfach nur zu dämlich da fest durchzugreifen und die RegTP pennt... (siehe News letzte Meile)
 
es geht schon nur ists zu teuer für die Telekom und evtl auch nicht lukrativ:

http://www.computerbase.de/news/internet/zugang_provider/2004/dezember/t-dsl_glasfaser_2005/
 
ich wohne in ost berlin, auch ein opfer von OPAL, die haben zwei jahre gebraucht um mir dsl zur verfügung zu stellen, ein jahr fürs kupfer legen und nochmal eins um den käse anzuschliessen. ich kann mich noch erinner wie die anfang der jahre stolz berichtet haben den neuen bundesländern eines der modernsten kommunikationsnetze zu bauen...
 
@The_Jackal
Davon wird schon solange geredet...reden kostet ja auch nichts...solche Aussagen wie von Raizner kann ich zumindest keinen Glauben mehr schenken. In meiner Stadt hat die Telekom schon vor ca. 1 Jahr alles an einen anderen Anbieter verkauft und sich somit komplett hier zurückgezogen.
Versprechungen von der Telekom musste ich mir schon zuoft anhören...
 
Ich frage mich ob mein DSL Light Anschluss dadurch vielleicht aufgewertet wird und ich mal für mein Geld einen vollwertigen DSL Anschluss bekomme.
 
Ich hab das mit Hytas und Opal noch nicht ganz verstanden. Hytas ist 'älter'. Heißt das nun, dass 'Opal' nach der Wiedervereinigung im ehemaligen Osten verlegt wurde, oder ist das noch Technik aus der Zeit der DDR? Beim Fernsehen lief das ja ähnlich: Technisch war die SECAM-Technik in der DDR dem im 'Westen' verwendeten PAL deutlich überlegen... aber: Geschichte wird vom Sieger geschrieben. Auch wenn der Vergleich hier hinkt, wurde dennoch alles auf die Standards der BRD zurechtgebogen. Schonmal SECAM-Aufnahmen gesehen? Da könnte HDTV noch ein paar Jahre warten...
 
@Stamfy: SECAM hat ja nun überhaupt nichts mit der Auflösung eines Bildes zu tun! SECAM ist nur ein Verfahren mit dem Farbinformationen übertragen werden. Das es PAL überlegen sein soll ist wohl eher ein schlechter Witz, nicht umsonst meint man SECAM stehe für Seven Extra Colors A Minute. Außerdem wurde SECAM auch nur in der DDR eingeführt um nicht das selbe System wie der Westen zu besitzen und Farbempfang von Westsendungen zu verhindern. Dies scheiterte ja da "SECAM Only" Fernseher zu Ladenhütern wurden und fast nur PAL/SECAM taugliche Geräte verkauft wurden...
 
@overflow: Die Abkürzung SECAM steht für Séquentiel Couleur avec Mémoire, zu deutsch "Sequenzielle Farbe mit Speicher". (Quelle: Wikipedia)
 
@demmi: Mir ist die offizielle Bezeichnung bewusst. Diese Bezeichnung beschreibt nur was negativ an diesem System ist. Diese Bezeichnung entstand nachdem störende Farbeffekte, vorallem bei etwas schlechterem Empfang auftraten. Nochmal für alle, es handelt sich nur um eine spöttische Bezeichnung dieses Systems! Genauso wie die spöttische Bezeichnung für NTSC: "Never The Same Color"! (nochmal für demmi: NTSC steht offiziel natürlich für "National Television System Comitee")
 
@overflow: Achso ^^ Ich hab deinen Beitrag nicht so aufmerksam gelesen und dadurch den Konjunktiv übersehen.. von daher sorry. Aber gut zu wissen das mit den Bildstörungen ^^
 
reden können die gut... die haben auch gesagt mein dsl wird 16. KW 1999 geschaltet und ich habs heut nur über 3km wlan ausm nachbarort, weils hier angeblich nit geht! (leitung zu lang)
 
@Kenny: Wie hast du das technisch gelöst? WLAN über 3km!? Ich wollte auch einen ca. 500m entfernten Nachbarn einen Zugang zum Netz bieten, da ich mich dort sehr häufig aufhalte Tipps sind gefragt! :-).
 
@Kenny: technisch machbar ist das schon, aber da smuss beim anbieter angemeldet sien, an snonsten ist der gansze pass nähmlich illegal ^^
 
@Satan: Bei ebay findest du große Antennen (so 1m). Sind zwar hässlich am Gebäude und deshalb vielleicht auch nicht gewünscht von deinem Nachbarn, aber mit denen kannst du km weit schicken oder eben 500 m weit ein sehr starkes Signal.
Du solltest auf jeden Fall prüfen, ob die Antenne des Router austauschbar ist. Wenn ein goldener Anschluss dran ist, dann auf jeden Fall und halt die Antenne besorgen. Sind recht günstig. AFAIK unter 50 EUR.
 
@The_Jackel: Danke für die Aufklärung!
@Kalimann: Warum ist das illegal? Ob nun von Zimmer zu Zimmer, Haus zu Haus oder 500m... wer setzt dort die Richtlinien? Die T-Com? Wenn ja, wo steht das? -greets-
 
@Satan_Gatez: Das liegt in der Verantwortung der RegTP (ehemals Bundesamt für Post und Telekommunikation). Du darfst dir nicht einfach einen Sender zusammenbasteln und fröhlich durch die Frequenzbänder strahlen. 1. müssen das abgenommene Geräte sein, die lizenzlos zu nutzen sind, oder 2. du oder eine beauftragte Firma haben entsprechende Lizenzen.
 
@Satan: Das ist absolut richtig. Du darfst offiziell nicht von Haus zu Haus senden.
 
Ich glaub's erst wenn ich 2008 DSL habe.
 
Die sollen lieber mal ! DSL im Westen überall verfügbar machen im OSTEN lebt doch kein Mensch mehr :-)
 
@gr4fi: doch doch ich leb noch hier und ich hab dsl :-))
 
@gr4fi: muahahahaa....ich wohne auch im OSTEN (Sachsen) und surfe gemütlich mit DSL 3000 und evtl. ab juli bald mit DSL 6000 :-)...ps: unser dorf hier hat ca. 1000 einwohner *fg*...jaja die gute t-com hat's schon drauf *smile*
 
Toll 2008 wahnsinn mal sehen wie lange ich hier in Leipzig noch Ohne DSL sitze. Hab zwar nen zugang über Kabelmodem (primacom) zahle aber für eine 768/128 fullflat 45 € was mir zuviel ist. aber was soll ich machen. DSL ist hier halt net.
 
@BigBrainbug: Kleiner Tip für dich: Such dir mal den passendse Anbieter: Mitunter ermöglichen diese DSL und zwar schneller als, als Bsp. die Telekom.
 
""T-Com will Ostdeutschland DSL-tauglich machen""
Diese Überschrift dürfte aber falsch gewählt sein.! Der sogenannte "OSTEN" hat kein schlecht ausgebautes Tel.-Netz, sondern es ist so gut das der "Westen" sich anpassen muss. In der Osthälfte wurde nämlich Kupfer verlegt wo der Westen z.T. nur Alu bekommen hat. Das Problem liegt nur in diesen Verteilerstationen, welche gebaut werden müssen.
 
@rubberduck: weder TCom noch lycos, Arcor, freenet, bieten bei uns schaue grade bei puretec, da gehts angeblich. mal sehen 3 Mbit für 35 € ist schon besser als das was ich jetz hab. KAnnst du mir noch wen empfehlen, weil ich gelesen hab das 1&1 etwas ungünstige Vertragskonditionen hat.
 
Ich wohne auch in einem wircklich kleinen Kaff in Sachsen und hab seit Jahren DSL. *g*
 
Und was ist mit Niedersachsen???
Meine Fresse regt mich das wieder auf :O
 
Ich wohne im Westen von Deutschland und wir haben bis Heute auch kein DSL! Lieber Herr Walter Raizner, ist Siemens denn nicht dazu in der Lage???
 
an alles "Wessis"....irgendwo muss der Osten doch mal bevorzugt werden, und wenns auch "nur" im bereich dsl ist :-)
 
alles > alle :-)
 
Klar sind die in der Lage entsprechende Converter gibts es bereits nur leider sind die der Telekom zu teuer und deswegen reissen sie da wo Fiber liegt den Boden auf und legen Kupfer!
 
Ich komme aus einem kleinen Nest am Rande von Leipzig und hab jetzt seit etwa 1,5 Jahren DSL - seit neuestem sogar mit 1 Mbit! Mein Kumpel wohnt 2 Häuser weiter und er bekommt es nicht!
Ich find diese Ironie so wunderbar bescheuert: Die neuen Bundesländer bekommen das weltweit modernste Telefonnetz mit flächendeckendem Glasfaser und das Highspeed-Internet funktioniert nicht damit....ein HOCH auf den Fortschritt, und die, die ihn so hoch anpreisen....
 
@rymsch: ein hoch auf dieTCom ich wohne nur auf der falschen straßenseite. Dabei würde es ja schon lange gehen denen sin ja nur die converter zu teuer. aber das steht glaube schon weiter oben.
 
Das "Problem" (ich nenn das mal so) ist wohl, dass die Netze mit Siemens-Kabel verlegt sind und die sind anscheinend nicht mit den Tcom Convertern kompatibel. Ich schlage ja vor, die T-COm startet mal ein Pilot-Projekt in den neuen Ländern: DSL auf Glasfaser-Basis mit neuem Speed!

Dann rupfen sie die Erde in den gebrauchten Bundesländern auf und schmeißen dort Glasfaser in den Boden *lol*
 
Habe hier das Angebot von Kabel Deutschland (bin Geraer, gehöre also zu den "Glücklichen"). Für nicht Kabelanschlussgebundene ist das Angebot rein vom Pries-Leistungsverhältnis definitiv nichts. Andererseits weiß ich, was hier sonst noch so läuft und gebuddelt wird... . Also, nein Danke, ich nehme ab Juli ADSL 2+ als Firmenkunde im Testlauf (was nichts anderes ist als VDSL). Auch wenn erst was von 'nem Schwachsinn wie 2 GByte/sec. geredet wurde... . Merke, selbst die Chefs reden manchmal Müll. (gemeint waren 2 MByte, also die berühmten 16 MBits/sec.)
 
Ich höre immer das ganz Ostdeutschland, also die Ex-DDR, mit Glasfasernetz ausgestattet worden ist. Ist das tatsächlich so? Ich komme nämlich auch aus dem Osten und wohne gerade mal einen halben Kilometer von Bayern entfernt. Kann es sein, dass unsere Gegend an das Kupfernetz vom Westen angeschlossen wurde oder ist der Osten wirklich flächendeckend mit Glasfaser vernetzt? Das würde ja bedeuten, dass der gesamte Osten keine DSL wegen Glasfaser bekommen könnte, aber ich bekomme ja DSL, wenn auch nur mit 768Kbits. Und es gibt ja auch andere Gegenden im Osten wo DSL kein Problem ist. Wurde vielleicht in einigen Gegenden das alte DDR-Kupfernetz beibehalten und nur Glasfaser hinzugefügt? Und widerum in anderen Gegenden das Kupfernetz komplett durch Glasfaser ersetzt? Anders kann ich mir nicht erklären warum wir hier und auch andere im Osten normal DSL bekommen und manche eben nicht. Wäre sehr dankbare für eure Antworten :)
 
... nicht nur die Kabel sind von Siemens - die Software kommt auch von Siemens ... also müsste Siemens doch in die Hände spucken und was zaubern ...
 
"beim Glasfasernetz im Osten die so genannte "Opal-Technik" eingesetzt wird, welche leichter umzurüsten ist als die Glasfasertechnik im Westen, wo die so genannte "Hytas"-Technik eingesetzt wird"

freut euch nur nicht zu früh.... die Telekomiker haben meist alle Glasfasernetze nur als OPAL bezeichnet.
Aber auch genügend HYTAS -Netze gebaut im Osten.... zb. die Stadt Halle/Saale, dort ist HYTAS im Paulusviertel, viele Teile in der Stadtmitte und Halle-Neustadt.
und so geht es auch noch anderen Städten.

na mal sehen vielleicht schaffen die es doch mal noch
 
He he he.. Ich kann nur sagen, wenn die das echt durchziehen wollen, dann muss telekom gut investen! Aber gemein fand ich, das sie den Osten damals so verarscht haben. Ging ja noch alles auf die steuerkasse der umbau damals. Die haben das glasfaser ziemlich günstig bekommen und teuer verkauft.. und gemeint, das es gut sei!
Und ne absolute schweinerei find ich ja, das sie DSL light zum gleichen tarif wie DSL verkaufen... *unlol*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte