Sober.p: Keine weiteren Programmteile

Internet & Webdienste Nachdem das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) vor drei Tagen prognostiziert hatte, dass heute neue Programmteile des Wurms "Sober.p" aus dem Internet nachgeladen werden (WinFuture berichtete), konnte das anscheinend ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na gott sei dank, endlich ruhe :)
 
@LudoDJ: Das kannst du laut sagen! Seit Mitternacht haben die Mails mit rechtsradikalem Inhalt schlagartig aufgehört. Letzte Woche erhielt ich pro Tag bis zu 1000 davon, inklusive den dadurch verursachten Bounce-Mails.
 
@LudoDJ: Das ist bloss die Ruhe vor dem Sturm.... Der Aufwand den die BSI im vergleich zum Programmierer hat ist gewaltig. Sie müssen sich mit Providern in verbindung setzt, aushandeln das die Seite vom Netz genommen wird, sie müssen auch immer wissen welche dies sind usw. usw. der Programmierer hingegen setzt ein paar neue Server ein schick die Mail ab und wieder gehts von vorne los. Auf kurz oder lang sitzt der Proger am längeren Hebel...
 
@swissboy: ich biete 1300 :P @2StoNed2ThiNk: hast ja recht. aber aktuell ist erst mal ruhe und man kann sich nun besser auf sowas vorbereiten (als User). Vieleicht lernen auch eine "Profies" was dazu, die meinen, das es sie nicht betrifft.
 
@2StoNed2ThiNk: Wenn das BSI es geschafft hat auch alle am Donnertag angesteuerten URL's zu sperren hat das BSI wohl erst einmal gewonnen. Dann kann der Sober-Autor die infizierten Rechner nicht mehr mit einer neuen Variante aktualisieren und sie sind für ihn somit nutzlos. Dann muss er von vorne anfangen sich einen neuen "Kundenstamm" aufzubauen.  PS: Ich finde in diesem (rechts)extremen Fall war der Aufwand seitens des BSI durchaus gerechtfertigt. Gut gemacht BSI!
 
Keine Ahnung warum!? Aber ich habe nicht eine Mail von der braunen Suppe bekommen. Hab ich da was verpasst? Nee: bin nicht traurig- ist villt. ein Zeichen das meine Schutzprogs. zuverlässig Funktionieren.
Oder sollte das ein Irrtum meinerseits sein!?
Is Egal- Ich hatte nischt und bin froh drüber.
 
@rubberduck: diro!
vllt liegts einfach dran, dass man seine email net überall posten sollte...
 
@gl4di4t0r: Viele sind aber dazu "gezwungen" aus verschiedenen, z.B. beruflichen Gründen ihre E-Mail-Adresse öffentlich bekanntzugeben. Bei mir hat es sicher hauptsächlich mit meinen Bootscreens zu tun.
 
@rubberduck: lol. was nützen dir deine ganzen Schutzprogs. wenn du dich bei anbieter xy registrierst (weil dir irgend nen artikel (z.B. Half-Life 2006) gefällt) damit er dir nen newsletter schicken kann wann es verfügbar ist und der deine daten weiterverscherbelt? Ich unterstelle schon vielen großen Unternehmen dieses Handeln.
 
@rubberduck: dafür gibt es Wegwerfadressen wie z.B. die auf www.spamgourmet.com
 
Ich kanns auch nicht ganz nachvollziehen, aber anscheinend muss man sich überall mit seiner E-Mailadresse aufdrängen um so viele Spams etc. zu bekommen. Selbst auf meiner Mülladresse schaffe ich nicht mehr als 10-20 Spams am Tag und auf meinen 3 Hauptadressen bekomme ich so 0-5 Spams im Monat.

@Swissboy: wenn Du im Netz so mitteilungsbedürftig bist wie hier, wunderts mich nicht..........
 
@Sir Alec: Meine Antwort siehe [o2] [re:2].
 
@Sir Alec: naja, meine mailadresse ist nun schon knapp 5 Jahre. Habe sicher schon millionen von Spammails erhalten. Die hälfte davon zu anfangszeiten wo gar keiner meine mailaddy kannt. Ich glaub nicht nur weil jemand viel Spam erhält, muss er seine mailadresse auch jedem hinterherschmeißen. außerdem war das ja nur ein hinweis, für den rest gibt es ja spamfilter :)
 
also, ich finds gut das vorerst ruhe ist, von diesen "braunen" Mails hab ich auch keine einzige bekomme... nur wurde meine Mail als Absender missbraucht (was ich an knpp 500 mails sehen konnte, dir mir erzaehlt haben das es die und die adressen nicht gibt)^^
 
Hallo, habe das mit dem Sober ja die ganze Zeit nur hier mitgelesen, aber wohl auch wegen der Wahl meines Betriebsystem nix davon abbekommen. Aber das Versiegen des Sober Nachschubs ist dem BSI wohl nicht alleine zu verdanken, wenn ich dieser Winfuture Meldung vom Samstag vertraue: www.winfuture.de/news,20571.html. Die Frage bleibt natürlich: was stellt diese unerwünschte Software denn noch an, wenn sich nicht jeder/jede einzelne um das eigene System kümmert? Den diese Schadsoftware ist jetzt ja nicht vom PC verschwunden, sondern hat nur heute für´s erste keine neuen Instruktionen bekommen. Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Was soll die "Hacker gehen gegen Phishing-Webseiten vor" News mit der Sober-News hier zu tun haben? Die Seiten auf denen Sober heute neuen Code nachladen sollte wurden nicht gehackt sondern von den entsprechenden Providern in Zusammenarbeit mit dem BSI gesperrt. Da diese URL's in Sober "hardgecoded" sind hat der Sober-Autor nun ein Problem.
 
@swissboy: Oha, ja, haste recht. Hab´ ich durcheinandergeworfen. Aber die Schadsoftware ist trotzdem noch bestimmt auf zu vielen PC, und es ist trügerisch, zu glauben, weil jetzt scheinbar Ruhe ist, müsse man sich nicht mehr selbst um sein System kümmern. Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Ja, aber im jetzigen Zustand kann sie keinen Schaden anrichten, sie ist im Moment höchstens eine Art "Blinddarm".
 
ich erhielt die mails der universität aus wien. bei mir landeten ca 60 stück in der stunde. war schon scheisse...
 
@Bobbie25: Woher weisst du das, die Absender waren doch eh alle gefälscht?
 
Bei mir ist zum Glück nichts angekommen :) Ichhabe den Spamfilter online so eingestellt das nur das durchkommt was ich definitiv haben will oder bestellt habe.

Alles andere ist gleich weg.
 
Ich hab gott sei dank keinen spam :) und somit auch "nur" 50 mails / tag *g*
 
Ich hab täglich mindestens eine bekommen, aber nie mehr als 3. Manche sprechen hier von 1000 :lol: Naja. Ich hab sogar einmal zurückgeschrieben, dass sie mich mit dem rechten Mist in Ruhe lassen sollen, weil ich links bin und nicht rechts. Manche Text, wenn sie nicht gerade auf den NPD Seite waren, waren ganz interessant z.B. über das Mahnmal. Naja.
 
@The_Jackal: Zurückschreiben bringt gar nichts, die Absenderadressen waren alle gefälscht.
 
Ich bin bei einem kostenpflichtigen Mail-Anbieter und bin auch froh drüber. Seitdem hab ich keine einzige Porn-Mail etc oder jetzt etwa keine mail mit rechtsradikalem Inhalt mehr bekommen, ohne dass ich irgendwas eingestellt habe.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.