Flash-Festplatte vorgestellt

Hardware Samsung hat mehrere Festplatten vorgestellt, die auf Flash-Speicherbausteinen basieren. Die Platten besitzen eine Speicherkapazität von maximal 16 Gigabyte und lassen sich über das ATA-Interface anschließen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmm ist als universeller MP3 Player schlechthin. Fuer Autos besonders praktisch
 
@Empath: . . . für Autos - völlig richtig , wäre ein segen fuer mich , wenn es denn bezahlbar wäre :-)
 
Das ist wie mit allem anderen auch. Am anfang schweine teuer, dan wirds billiger und billiger, und in n paar Jahren ists Standard.
 
Ansich super Erfindung, aber der Preis? Puh...
 
@ch_z: Zitat aus PC-Welt: "Da die SSD über keine beweglichen Teile verfügt, soll sie auch besser Erschütterungen widerstehen und unter extremen Umweltbedingungen einsetzbar bleiben. Damit empfiehlt sich das Produkt vor allem für die Industrie oder das Militär, so Samsung. Zudem würde diese Zielgruppe weniger auf den Preis achten, als herkömmliche Endanwender, so das Unternehmen."
 
@swissboy: Na endlich wieder an Bord :-)
 
@ch_z: Der Preis wird sicherlich noch sinken...wie bei allem! Die Dinger könnten gut für Handhelds, MP3-Player, Notebooks, Handys usw. sein. Meine Meinung: Warum is da nich mal früher wer drauf gekommen?
 
@genshagen: Ich habe swissboy auch schon vermisst :-) WF ohne swissboy, da fehlt was... Man merkt es sofort :-) (das war ein Lob!)
 
Wenn die Nachfrage da ist, wird der Preis schon runtergehen und die Speicherkapazität steigen. Ansonsten echt gute Sache.
 
@miranda: Der Preis geht runter wenn die Nachfrage, durch überteuerung, nicht kommt und nicht andersrumm!
 
@whopper1: Nein. Auch hier greift das Gesetz der Massenfertigung.
 
Viel zu teuer, für viel zu wenig Speicher.
Das dauert wohl noch ein paar Jahre, bis das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.
So wie das jetzt ist, erinnert mich das ganze eher an die Preise für Festplatten Anfang der 80er Jahre.
Damals gab es allerding keine Alternativen, heute schon.
 
@Sir Richard Bolitho: wenn du jetzt nen vergleich auf normale festplatten ansetzen willst funktioniert das nie weil in ein paar jahren ist die dimension bloss grösser geworden das verhältniss zwischen flash und magnet bleibt aber das selbe
 
@Sir Richard Bolitho: Welche Alternative zur SolidState gibt's denn heute ? Ich kenne keine.
 
darauf warte ich seit jahre,
wenn die technik ausgereifter ist wirds spassig
 
wenn ich richtig informiert bin, haben flash speicher eine begrenzte anzahl schreibzyklen. würde mich interessieren, wie die das lösen. vielleicht steht's bei der quelle dieses beitrages, aber wo ist die? :)
 
http://www.heise.de/newsticker/meldung/59792 http://www.pcwelt.de/news/hardware/112298 http://www.zdnet.de/news/hardware/0,39023109,39133357,00.htm bzw. http://tinyurl.com/84rr6
 
danke swissboy, habe mir die artikel durchgelesen, aber leider stand nirgends etwas über die schreibzyklen.
 
Enttäuscht hat mich persönlich echt die Datenübertragungsrate,
die ist ja sogar schlechter als bei Festplatten. Geld hab ich sowieso keins, aber auch so würds sichs in meinem Augen nicht lohnen Flashplatten zu kaufen.
 
@Dario: ich denke sowas ist vor allem für server interessant. weniger verschleiss, weniger abwärme, weniger servicearbeiten könnten sich schon rechnen. sehr spannend mit den Flashfestplatten, warum man allerdings erst jetzt darauf kommt, aber besser jetzt als nie. ich denke die Zukunft liegt in diesem System, da weniger bzw. gar keine Mechanik.
 
@Bobbie25: Wohl kaum für Server, da kommen die Vorteile (resistent gegen Erschütterungen und unter extremen Umweltbedingungen einsetzbar) gar nicht zum Tragen. Bei den den gegenwärtigen Kapazitäten und Preisen sind sie schon gar nicht für Server geeignet.
 
@ Bobbie25: von solid state hat man schon vor mehr als 7 jahren geträumt nur heute kann man dies auch annähernd umsetzten da die industrie in den letzten paar jahren auf diesem zweig boomt und es immer noch tut, damals waren wir noch nicht multimedial genug :)
 
weiß jemand mehr über die schreibzyklen? würd mich auch interessieren...
 
@trooper: Genau, das ist bei dem Preis eigentlich das Wichtigste überhaupt.
 
@swissboy: doch gerade in dem bereich, wo hoch fequentierte festplatten ab 10.000 rpm bzw. 15.000 rpm drehen, verschleissen diese doch relativ stark. der trend geht zwar immer mehr weg von SCSI Systemen ( die ja früher vorranging wegen ihrer langlebigkeit gekauft wurden) hin zu SATA Platten, die mittlerweile auch für den Server-Bereich mehre Qualitätsstufen durchlaufen. Gerade die Abwärme und damit die enormen senkunen der kühlkosten könnten letztlich gerade in dem genre zur popularität verhelfen. denkbar wären auch der einsatz in Consolen und BareBones bzw. Multimedia-Endgeräten fürs Wohnzimmer. :)
 
@Bobbie25: "Das Spitzenmodell mit 16 Gigabyte ..." und das für Server?  PS: Antwortfunktion (blauer Pfeil)?
 
Was viel interessanter wäre, als die Lese/Schreibgeschwindigkeit ist die Zugriffsgeschwindigkeit. Die könnte HDDs stark in den Schatten stellen, wenn ich mir das richtig vorstelle :)...
 
Es gibt doch schon länger iPods mit 20 und 40 GB Festplatten. Es gibt ja auch große 1,8" Festplatten. Sind die denn alle noch normale Festplatten? Sie kosten nämlich vergleichsweise wenig, ca. die Hälfte.
 
@The_Jackal: das sind kompakte mechanische festplatten. nur in ganz kleinen geräten kommen CFII zum Einsatz mit max 4-6 gb. Aber auch Toshiba arbeitet gerade an Festplatten im CF bereich die wesentlch mehr kapazitäzen aufweisen.
 
40gb als flashspeicher wär auch mein traum :D ich geb dem ganzen mal 2jahre und dann können wir die babes 1. in den händen halten und 2. auch bezahlen :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte