Details zu Nvidias neuem G70 Grafikprozessor

Hardware Die Website HKEPC aus Hong Kong hat erste Details zu Nvidias neuer GPU G70 veröffentlicht. Der Chip soll in Taiwan hergestellt werden und in drei Varianten erhältlich sein: Standard, GT und GTX. Weiterhin wird er einen Kerntakt von 430 MHz haben ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
eine aufgebohrte 6800u mit 8 pixelpipelines mehr ! kann man immer gut gebrauchen :)
 
uff da brauch man bald nen taschen atomkraftwerk um einen pc zu betreiben.... ^^
 
@Blindy: da könntest du recht haben, und Flüssigkeitskühlung wird dann direkt in die heimische Wasserleitung eingebaut :)
 
@Blindy: stimmt! sit schon krass was allein die grakas mitlerweile an strom fressen...
aber die karte ist bestimmt ordentlich schnell - und teuer
 
@axxis262: Der heizkreis wäre viel effektiver, ich wohne in einem niedrig energie haus mit Photovoltaikanlage wenn die sonne mal nicht scheint würde der PC reichen wollt ich auch machen nur mein Vater hatte keine Lust drauf...
 
@Blindy: wo staht da bitte was von der benötigten leistung? habe den artikel gelesen und kann nichts finden. sparsam wird sie nicht sein.
 
@shiversc: Single card requires min. 400W PSU with 12V rating of 26A. am ende der tabelle zu finden und noch einmal auf deutsch im im absatz nach der tabelle erwähnt!
 
@pseudex: das hieße also, dass das restliche system nicht mehr als 90 watt verbrauchen dürfte?
 
@shiversc: das braucht alleine die CPU mindestens schon, du wirst da nicht drumm herrum kommen mind. ein 550W NT zu nehmen.
 
@zauberer: wenn du meinst?
 
Ui, das klingt mal nach viel Power :-)
 
Das Teil könnte sich zur Eierlegenden Wollmilchsau entwickeln !
Nee nun mal Spaß beiseite....der Backofen bringts eh nicht mehr...die Microwelle lahmt und der Heizomatkessel ist durchgerostet...toll , da bietet sich doch glatt ne Grafikkarte an . Noch ein paar Schlitze in die Gehäuseoberseite und der Toaster funzt...lol.
 
Dafür werden die non-state-of-the-art karten wieder etwas billiger und bei mir steht eh mal ne neue an...
 
warum denken alle gleich an Atomkraft ne Brennstof Zelle geht doch auch oder ?
 
mein nachbar hatte auch schon sein PC mittels eine fetten gforce geext, das NT brachte nur 350w und der tot desselben hatte das mainboard + cpu mitgerissen , bei den grafikkarten wirds nicht viel anders aussehen weil die jungs wenig von physik verstehen.
 
Krank, was die Karten mittlerweile an Strom verbrauchen.
 
nein sondern rein logisch, die graka hat die meiste rechen power im heim pc, ein 400W nt sollte heute eh standard sein und die hersteller planen auch immer mehr ein als den maximalen verbrauch, zu dem dürfen sich die meisten eh neue nts kaufen wenn sie aufrüsten -> neue standards wie PCIe
 
:?: du hast die dual gpu platinen noch nicht gesehen oder? denn zwei über sli verbundene chips auf einem pcb sind genau dasselbe, und deine rechnung geht sowieso nicht auf
 
Ich denke mal, er meint eine Dual-Core-GPU
 
Minimum 500W für SLI. So verkauft man technischen Rückschritt als Feature.
 
das ist ja witzig ne "GeForce 7800" mit 7800 Punkten in 3DMark05. Kann das Zufall sein?
 
@FrozenFish: Willst du mehr als 7800 Punkte musst du auf die GF8800 oder GF9800 warten! letztere bringt lediglich 9800 Punkte :-p MfG
 
Also irgendwie verstehe ich euch nicht. Einerseits wollt ihr Grafikleistung, andererseits wollt ihr niedrigen Stromverbrauch. Ohne, dass man radikal die Grösse der Transistoren ändert wird man nicht drum herum kommen, für mehr Grafikleistung auch mehr Verlustleistung zu produzieren, was im endeffekt zu mehr Gesammtleistung die man braucht führt. Und wenn die von 400-500 Watt Netzteilen reden, dann heißt das nicht, die Karte braucht 400-500 Watt. Die Dualcore-CPUs brauchen demnächst bis zu 130 Watt. Eine high-end Grafikkarte dürfte ungefähr auf dem gleichen Niveau liegen, mehr ist das nicht. Der Rest wird für Peripheriegeräte gebraucht, wie Festplatten, Anschlusstreiber (Miniverstärker für die Anschlüsse am PC), Motherboardressourcen sammt RAM, CD-Laufwerke, usw. bei 400 Watt Angabe würden also in den meisten Fällen 350 Watt Qualitätsnetzteil (also noch stabille Spannung an der Belastungsgrenze) reichen, bei wenig Peripherie sogar 300.
 
Naja war zu erwarten.Ich warte lieber auf denn R520 von Ati der soll schader 3.0+ haben und whrscheinlich schneller sein.Verbraucht mit sicherheit nicht viel STrom und ist leise.http://www.computerbase.de/news/hardware/grafikkarten/2005/mai/sapphire_fluessigmetallkuehlung/
 
hmm ich kauf mir einfach ne xbox 360 und ne ps3 und hab mehr rechenpower als jeder game pc und die kosten weniger und brauchen glaub ich keine 500W :>
Werd meinen jetzigen Rechner einzig und allein für Quake 4 Multiplayer nutzen ( der reicht allemal dafür ) und alles an Singleplayer Games nur noch auf den neuen Konsolen Spielen.
Da kann ne Konsole ruhig 500 € kosten, bei beiden hätten wa dann 1000€ und dafür bekomm ich im Pc breich keine 9 Ghz rechenpower ( bzw 3* 3,2 oder 3,4 Ghz Multiprozessoren )
 
@HeavyM: Du hast da auch keine 9 GHz Rechenpower... Das addiert sich nicht auf, denn ein Chip teilt die Daten in 3 Teile, eine CPU rechnet Teil A, die zweite Teil B und die dritte Teil C und dann müssen diese Teile wieder zusammwengefügt werden. Durch den ersten und letzten Vorgang verlierst du ja so gesehen Zeit, womit die 9 GHz net stimmen. Und da dies mit allen Daten passiert, ist das auch nicht so ein Riesen-Vorteil, es lohnt sich nur bei großen Datenmengen und die sind meist beim Grafikchip :-) Die CPU's haben vielleicht zusammen ne Leistung von ~6 - 7 GHz
 
also ich finds nich in ordung wenn eine grafikkarte so viel strom verputzt... im ganzen bruacht der computer sicherlich 550 bis 600 watt... is eigentlich krass,wenn ich denk, das mein hp notebook mit 43 watt auskommt und ausser games alles kann. es ginge sicher sparsamer, da bin ich überzeugt, aber es ist halt teurer um es herzustellen. mit so einem ding 2 stunden online surfen könnt ich glatt ne stunde mein auto saugen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links