"Starte Etwas"-Kampagne nun auch in Deutschland

Windows Das Unternehmen aus Redmond wird am 21.05.2005 die "Starte etwas"-Kampagne, auch bekannt unter der weltweiten Aktion "Start something", in Deutschland starten und somit Werbung für das marktbeherrschende Betriebssystem Windows machen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
10 jahre ist dieser grausame software-tiefschlag schon wieder her? oh mann, wie die zeit vergeht. manchmal wünsch ich mir immernoch dos zurück :-)
 
@o1...

meckern ist immer einfach...ich betrachte windows immer noch als das beste betriebssystem...es ist benutzerfreundlich...alles per mausklick...linux ist auch nicht in jeder hinsicht der hammer...und von den anderen systemen ganz zu schweigen...
 
Naja, um wirklich objektiv zu bleiben, müßte schon das Apple-System als das beste System angesehen werden. Und das von Beginn an und nicht erst seit einer bestimmten Version. Danach würde ich Windows einordnen. Alles andere kommt weit danach. Das Windows bei mir auf den zweiten Platz steht, bedeutet aber nichts schlechtes. Ich verstehe auch nicht, warum immer soviele auf Windows merkern.
 
@SGG-SEK: Ich find Windows toll und über den Mac kann ich nur sagen: "Wem eine Taste an der Maus reicht dem reicht auch der Mac"... ist ja schön das der Mac so sicher ist und sogut wie nie abstürzt aber wo bleibt das der spass???
 
@SGG-SEK: also bei mir auf platz 1 steht auch der Mac, danach erst windows oder sogar zuerst noch linkux. das heisst nich das ich an XP was zu mäkern hätte, aber das arbeiten mit einem mac macht einfach wirklich mehr spass, und hätte ich genug geld, würde ein schöner mac anstelle meines pc's stehen
 
Ach jetzt zieh nicht wieder über Microsoft her! Windows XP ist cool! Du kannst ja gerne wieder auf Dos umsteigen! Mal schauen ob dir dann deine Arbeit noch spaß machen wird.

Ich finds cool, dass Microsoft eine neue Werbekampagne für Windows gestartet hat. Windows ist ein sehr multimediales System.
 
@Martin Kühn: hast ja recht, aber wozu werbung? es kauft ja eh jeder windows. die können das geld lieber investieren, um ihre entwicklung voranzubringen.
 
@vsw: Warum Werbung? Weil einfach sogut wie jedes Unternehmen Werbung nötig hat, und erst recht wenn der Markt immer härter umkämpft ist und sich im laufe der Zeit immer stärkere Konkurenz bildet. Man könnte auch sagen, Werbung, um nicht langsam in vergessenheit zu geraten, was aber bei MS nun nicht unbedingt der Fall sein würde. Und mach dir mal keine Sorgen um das Geld für weitere Entwiklungsarbeiten an ihrer Software, das wird schon im ausreichenden Maße dafür zur verfügung stehen. Im vergleich zu den Entwiklungskosten für Software, wird ein wenig Werbung oder diese Touren nicht wirklich viel kosten.
 
Hoffentlich geht das jetzt hier nicht schon wieder los! @OT: Gute Sache von MS! Hoffentlich schicken die keine "Türklinkenputzer" uns vor die Haustür :)
 
[zitat]Microsoft will die Anwender auf die guten Seiten von Windows hinweisen[/zitat]....Die Schlechten finden wir schon alleine heraus *rofl*
 
@oely: Der war gut
 
10 Jahre Windows 95? Das muss gefeiert werden.
Windows 95 war ein Meilenstein damals und hat Maßstäbe gesetzt. Heute sind wir natürlich alle viel schlauer. Wie nennt man Windows 95 heute? Das größte Virus der Welt
 
Nein, http://paul.merton.ox.ac.uk/computing/virus-win95.html
 
@Johnny Cache: Sehr gut! Danke.
 
@shelby: Winsows 95 hätte lieber so aussehen sollen wie NT 3.5x.
 
aber komisch wenn win95 nur bei bestimmten leuten spinnt und virusähnliches verhalten aufweisst ! :)
 
immer das gleiche gemecker! wie mit der bild zeitung keiner liest se, trotzdem verkauft se sich millionen fach!!! naja ich find windows gut, ms gut und auch die produkte....!
 
@DER PATE: Dem kann ich mich nur anschließen. Man sollte sich mal fragen, warum Windows so stark verbreitet ist. Es ist nämlich eine Riesen-Ding so eine Software überhaupt auf die Beine zu stellen und immer mit möglichst hoher Kompatibilität zu Vorgängerversionen. Ich habe auch noch nie ein Problem gehabt. Manchmal frage ich mich, ob ich irgentwas falsch mache.
 
@vsw und nieder mit dem Frauenwahlrecht ,nieder mit der Regierung !
Sorry aber ich habe dein Webauftritt angeschaut und glaube Du bist mit Deiner Umwelt unzufrieden! Zudem bleibt es Dir frei andere Betriebssysteme zu nutzen.
Ne lieber motzen und im Hintergrund sein Windows hegen und pflegen (sieht man auch in den Internetauftritten).
Wen alle gegen Fortschritt und Inovation wären, können wir bald einpacken back to the basic ab in Wald.
 
@toerminator: sorry aber wovon redest du?
 
@toerminator: Es gibt noch schlimmeres - http://go.to/m67 den kannte ich mal persönlich. Betonung auf "kannte". Mag wohl viel Intellektuelles vorkommen, aber alles in allem... No comment.
 
Die besten Zeiten von Windows sind vorbei. Es gibt bessere Betriebssysteme und vor allem solche, die nicht so komunikativ sind wie Windows. Für mich gibt es derzeit nur einen einzigen Grund um auf Windows zurück zu greifen und das ist "Zocken"... Den Rest macht Linux und dabei wird es wohl auch bleiben. Windows ist zu einer Mega-viren-würmer-trojaner-schleuder geworden. Vier Minuten ungeschützt im Netz reichen aus und man kann die Platte wieder platt machen. Der Aufwand "Windows" ist zu groß geworden und der Nutzen wird immer kleiner. Meine Meinung. P.s.: Früher war alles besser :-)
 
@money_penny: ROFL, ist das dein ernst? wenn Linux den stand von Windows jetzt hätte und umgekehrt, glaubst du im ernst bei Linux wäre das anders? Echt ey, ausserdem liegts nicht am System, sondern am User. Auch bei Linux gibts user die die ganze zeit als Admin arbeiten weil sie einfach zu bequem sind sich dauernd um zu melden. Ich habe mir bei WinXP Prof. ein 2. Benutzerkonto erstellt, auf dem ich nur bedingt rechte habe, genau so wie es bei Linux ist. Noch dazu habe ich ein antiviren programm und eine Firewall und ich halte mein system mit updates auf dem neuesten stand.

Wann immer ich in den LETZTEN 5 JAHREN meine Platte platt machen musste war es nur weil ich an meiner Konfiguration rum gefummelt habe.

Greetz Sascha
 
@anthrax: Kleiner tipp: du must dich nicht immer ummelden es reicht wenn du in der konsole su oder sudo eingibst.
 
@ anthrax: "Auch bei Linux gibts user die die ganze zeit als Admin arbeiten weil sie einfach zu bequem sind sich dauernd um zu melden. " Son Quatsch, wieso sollte man sich andauernd ummelden? Nur wenn was installiert wird und das ist auch gut so. Mal davon abgesehen, dass es für Linux so gut wie keine Viren gibt. "Noch dazu habe ich ein antiviren programm und eine Firewall und ich halte mein system mit updates auf dem neuesten stand. " Das finde ich sehr gut, nur nützt das nicht immer, es gibt einfach zu viele Schädlinge für Windows. Ich nutze ja auch Windows, aber eben nur zum Spiele. Das reicht und ich kann entspannnter arbeiten.
 
@Seb-(lx&XP): hmm, ich glaube du hast nicht verstanden was ich eigentlich sagen wollt. Ich nutze beide Betriebssysteme (Schon alleine weil ich extremst Neugierig bin). Aber letztendlich ist mir egal in wie fern sich Linux anpassen lässt. Mir ist auch egal ob es für Linux viel OpenSource gibt. Für GUTE Software zahle ich gerne Geld. Linux ist Neueinsteiger unfreundlich. Klar muss man sich mit einem System erst auseinander setzten. Aber warum muss ich dauernd wenn ich Programme installieren möchte (fast) immer erst Kompilieren? Dann ist es für einen eingefleischten M$ User (Seit MS-DOS 6.22) sehr schwierig sich an das "neue" Dateisystem zu gewöhnen. Um Grafikkartentreiber zu installieren muss ich erst X abschalten usw. wo bitte ist der komfort? Ich bin froh eine GUI zu haben. Ich will einfach nicht zurück in die Bash (Kommandozeile, für nicht Linuxer). Ich bin und bleibe bei MS. Sie haben es sich verdient.
 
@money_penny: ne durchschnittliche FW reicht und das problem ist vom tisch. wieso immer alles übertreiben?
 
@anthrax: Wie kommst du darauf das ich dich nicht verstanden habe? Ich sagte lediglich das man sich nicht ummelden muss da es die passenden Befehle dafür gibt.

[Zitat]Um Grafikkartentreiber zu installieren muss ich erst X abschalten usw. wo bitte ist der komfort?[/Zitat]
Naja ich würd sagen das du das komplette system nicht neustarten musst, das kennen wir doch von irgendwo her.... :)

[Zitat]Aber warum muss ich dauernd wenn ich Programme installieren möchte (fast) immer erst Kompilieren? Dann ist es für einen eingefleischten M$ User (Seit MS-DOS 6.22) sehr schwierig sich an das "neue" Dateisystem zu gewöhnen.[/Zitat]

Tja das ist einfach erklärd, Software die sich noch in entwicklung befindet wird halt noch nicht verpackt, ausserdem ist compilieren doch wirklich nicht schwer....

Wiso sollte man sich an das Dateisystem gewöhnen müssen? Du meinst sicher die Ordnerstruktur na gut, ich hatte mich aber nach schon einer Woche daran gewöhnt ist doch nix besonders du speicherst unter Windows deine datein doch auch nur uner Eigene Dateien, es freut mich ja das du nach antworten suchst aber solltest du solche fragen lieber in einem forum fragen.
 
@anthrax: was soll die Behauptung man muß beim installieren immer erst kompilieren? Schwachfug .. das mußt du nur bei Gentoo oder LFS. Ich habe bei Suse / Ubuntu bisher noch kein Programm müssen kompilieren. Die meisten sind schon vorkompiliert auf CD/DVD. Nur wenn ich was super neues wo es noch ein .deb oder .rpm gibt wird compiliert. Aber kaum ist was von M$ (ich mag die auch nicht) geht schon wieder das geflame pro/contra Linux/Windows los .. wozu das führen kann haben wir alle ja gestern gesehen und sollten bereit sein dazuzulernen
 
@money_penny: "Vier Minuten ungeschützt im Netz reichen aus" ja, richtig, einmal ungeschützt reicht auch aus, und schon hat man AIDS, so sind sie nun mal die Viren, keiner will sie und es gibt sie trotzdem und wer sich nicht schützt is selbst schuld ...
 
@TPW1.5: Deine Vergleiche sind aus der Luft gegriffen. Etwas mehr Sachlichkeit wäre angemessen. @bond7: Deine ständigen tiefschläge bis unter die Gürtellinie reichen mir. Ab jetzt gibt es nur noch direkte Beschwerden an die MODS. Mit dir ist doch Diskutieren nicht möglich, du bist dermaßen aggressiv. Ende der Diskussion. Die erste Beschwerde geht jetzt raus.
 
@TPW1.5: Schäm dich. AIDS kannste auch ohne Geschlechtsverkehr bekommen, also auch dann, wenn du geschützten Verkehr hast. Wer sagt dir, dass du dich nicht bei der nächsten Spritze, Blutabnahme, oder Transfusion ansteckst? Selber Schuld, oder? Du bist voll der Dummschwätzer. @bond7: Zu dir muss man nichts mehr sagen, tiefer kannst du eh nicht sinken.
 
Schön gemacht das ganze, muss man schon zugeben. Kreativ, nicht aufdringlich aber trotzdem wirkungsvoll.

MS Produkte find ich grundsätzlich eigentlich positiv. Gut programmiert, einfach zu bedienen aber komplexe Sachen möglich. Warum sollt ich umsteigen? Linux ist komplexer zu bedienen, nicht so Hardwarefreundlich und wird einfach nicht sonderlich gut unterstützt. MS waren die ersten, deren Betriebssystem akzeptiert wurde (von UNS) - sie verdienen den Erfolg. Dass sie nun groß sind, ein "Monopol"... mein Gott? Das ist unser Wirtschaftssystem. WIR haben sie dazu gemacht.

Wir hassen MS, kaufen aber alle Produkte und sorgen dafür, dass MS das bleibt was es ist: Die einzige wirklich gute Alternative zu dem Rest. Linux kann für Server hervorragend sein, MAC hat sicher seine Liebhaber - hey, freies Land. Jeder scheint ganz gut damit zu leben... also: Was solls? Warum ist jedes zweite Kommentar "Fuck MS"? Wenn ihrs nicht abkönnt, was lest ihr die News hier? Bleibt bei eurem Linus / MAC und kommentiert nicht Sachen, die euch nicht liegen, euch nicht ansprechen, ihr nicht versteht oder wegen irgendwelcher Einstellungssachen nicht akzeptieren KÖNNT. Idiotisch... echt.
 
@pronub: Sorry, nicht Linux ist nicht hardwarefreundlich, sondern die Hardwarehersteller die keine vernünftigen Treiber zur Verfügung stellen.
 
sind nicht Linux freundlich. @pronub: Weil MS einfach durch unfaire methoden konkurenten aus dem weg räumt. Aber erklär du mir mal warum du MS verteidigst wenn es dir egal ist? (hatt sich mir jetzt mal so erschlossen)
 
@ Seb-(lx&XP): Genau. Danke.
 
@pronub: Hey mann du sprichst mir aus der Selle. Das musste mal gesagt werden, echt *respect*
 
@pronub: Hallo,
Ich bin ganz deiner Meinung denn ihr wisst schon dass es hier auf "Winfuture" dem Windows Online Magazin über Windows bzw Software für Windows geht, aber ich lese seit ca. einem halben Jahr regelmäßig die Kommentare und kaum handelt eine News über Microsoft, Windows oder Bill Gates kommen sofort negative Kommentare. Also wenn ihr findet dass ihr mit Linux oder MAC besser zurechtkommt ist es euer gutes Recht diese zu verwenden aber bitte hört auf mit diesem "ANTI-Microsoft" gespamme auf einer Windows News Seite!
 
@pronub: Sorry, wenn ich lache... Ich habe mir Windows nicht gekauft und würde in M$ auch niemals Geld investieren. Und bevor hier Mutmaßungen entstehen, ich habe mich nicht näher geäußert. Mein Kommentar: M$ hat schon längst keine rein marktwirtschaftlichen Aspekte mehr, sondern wird nur noch von purer Maßlosigkeit und Arroganz beherrscht. In der Rangliste meiner Beliebtheitsskala rangieren sie kurz vor der katholischen Kirche, der Musikindustrie und Geroge Bush. Aber Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall, auch wenn es sicherlich noch etwas Zeit in Anspruch nimmt.
 
@steve`: Ich geb dir ja recht nur handelt es sich nicht ausschließlich um eine Windows News Seite die Adresse www.linfuture.de verweisst nämlich genau hierher :)
 
@pronub:
@Seb-(lx&XP): ah das wusste ich nicht ich hab mir gedacht weil unter dem Banner Windows Online Magazin steht ...
 
@steve': tja falsch gedacht^^
 
@money_penny
Genau, deswegen ist Linux u.a. keine Alternative für mich, weil es schlecht unterstützt wird. Und Linux ist nicht gerade "easy" zu konfigurieren, für einen normalen User btw.

@Seb-(lx&XP)
MS verteidigen... MS lieben... mein Gott Leute: Das ist Software. Ich "verteidige" gar nichts, ich tendiere nur zu einem Stück Programm, durch dass ich Spiele spielen kann, Programme die ich vielleicht fürs arbeiten benötige, installieren und starten kann... bisschen Internet surfen, usw. Was die Firma wie macht, ist mir egal. Nicht mein Problem. Weil ich daran nichts ändern kann, will und werde. Warum? Weil jeder hier, der mir jetzt auf Korrpution und diesen Mist kommt selber mal auf seiner Platte störbern sollte... wie viele "legale" Programme besitzt ihr? Was habt ihr euch einfach so gesaugt? Damit zerstören wir ebenso illegal kleine Firmen. Ob nun Spiel, Software, Film, etc... egal. Ich wette jeder hier hat mal irgendwas illegales gemacht. Und das trifft dann den Entwickler...

Und wie gesagt: Das ist unser Wirtschaftssystem... große Firmen räumen grundsätzlich kleine "aus dem Weg". Das macht nicht nur MS, sondern jede in der Größenordnung. Wahrscheinlich würdest du nicht anders agieren, wenn du eine solche Firma leiten würdest.

Wir Menschen denken grundsätzlich immer so. Das nennt man zu großes Ego... jeder hat da ne große Portion abbekommen. Immer mehr wollen... nicht genug bekommen, usw. So läuft das Leben nunmal ab, wir wollten es so. Pech gehabt. Selber Schuld. :)
 
@pronub: Man muss sich eben damit abfinden, dass Linux etwas anders funktioniert. Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt, für mich war das auch ein Buch mit sieben Siegeln. Außerdem ists auch möglich mehrere System nebeneinander laufen zu lassen. Ganz kann ich eben auch nicht auf Windows verzichten :-)
 
Ich freu mich vor allem auf "Starte etwas Buntes" (explorer.exe), "Starte etwas Langsames" (Dateisuche) und "Starte etwas Kaputtes" (Internet Explorer)...
 
@tuxman2: dann empfehle ich dir mal "starte etwas geld ausgeben" und kauf dir nen zusätzlichen ram riegel, bzw. installier die windows version die zu deiner hardware passt. ein win xp läuft mit 32 mb ram und pentium 233mhz nur mit m brecheisen, falls überhaupt. ich hoffe du weisst was ich damit sagen will.
 
Ich dachte, 1,8 GHz und 768 MB RAM sind genug. Wohl nicht?
 
@tuxman2: 450MHz und 128MB RAM sind genug... 100%ig....... Ich frag mich warum allerdings XP auf m 450MHz rechner genauso schnell/langsam läuft wie auf m 3GHz rechner???!!!
 
windows ist nachwievor das einsteigerfreundlichste, verständlichste system. während linux aber drauf und dran ist hier nachbesserung zu schaffen und durchschnitts-user kompatibel zu werden. aber ich frag mich wieso windows eine werbekampagne nötig hat, das is doch eh in den meisten fällen vorinstalliert, bzw. wird eh schon benutzt. ob man damit neue kundenkreise erschließen kann???
 
Es bleibt doch sicherlich jedem unbenommen das Betriebssystem seiner Wahl zu nutzen...oder? Warum artet es hier mal wieder in einen Glaubenskrieg aus in dem es nur um das schlechtmachen eines BS geht.
 
@Geli: Wo artet das denn bitte aus? Meinst du vieleicht [09] und [10]? Klarstellung: es wird sachlich diskutiert und nicht wie bei dem was du meinst geflamed und gwspamt aber mit dem "Es bleibt doch sicherlich jedem unbenommen das Betriebssystem seiner Wahl zu nutzen" hast du natürlich recht. Wenn es zuviel wird werden sich die Mods schon rühren und sagen was sache ist
 
@Seb...: Es kommt bekanntlich nicht viel dabei raus wenn es um Linux/Microsoft geht...das kennen wir wohl zugenüge .
 
@Geli: Ich glaub ich weiß jetzt was du meinst....
 
Bla, bla, bla... Immer diese Diskussionen! Die besten Systeme auf dem Markt waren damals Apple und Atari! Und wo stehen die jetzt? Alles passierte, weil die unmbedingt alles selbst machen wollten: Software und Hardware. Dadurch explodierten natürlich die Entwicklungskosten. Wenn MS sich genau so verhalten hätte: Hardware passend zu Software selbst produzieren dann wäre Win mindestens genau so stabill wie Apple und genau so teuer!
 
@araeee: Früher hatten wir auch mal einen Kaiser. ( Ironie OFF )
Wird Dir denn noch nicht genug über die Monopolstellung von Microsoft geklagt ? Ich möchte nicht den Aufschrei hören wenn sich die von Dir vorgestellte Konstellation auch nur ansatzweise ergeben sollte.
 
Also mir gefällt die Werbung, ich bin echt gespannt darauf.
 
@TreblinkaX: Endlich hat einer was direkt zum Thema geschrieben.
 
na, toll mit ubuntu linux und firefox sieht man den inhalt nicht komplett!!!
 
@krusty: Hmmm ich find die seite sieht mit Firefox so aus wie sie aussehen soll... muss wohl an Linux liegen... Tja
 
Irgendwie verstehe ich den Sinn der Kampagne nicht. Warum muss Microsoft Windows bewerben? - Ich kann heute keinen Marken PC kaufen, ohne dass ich die "Microsoft Steuer" in Form einer Zwangs-Windows-Lizenz bezahle. Oder vielleicht entgeht mir ja die tiefere Bedeutung: Microsoft möchte, dass wir in Zukunft die Windows Lizenzen nicht nur bezahlen, sondern Windows sogar benutzen? (sorry, ist schon spät, da schläft die brave Hirnzelle schon und die böse gewinnt die Überhand)
 
Naja, hab schon vor Tagen unfreiwillig reingeschaut und bin nur zu dem Schluss gekommen, das es wohl einzig darum geht, die angepriesene Software zu kaufen. Aufwendige Werbewebseite. Schön ??? Nicht wirklich.
 
Hallo erstmal,
ich habe es "satt" immer diese Grundsatzdiskussionen mir anhören zu müssen. Ich bin selbst Sysadmin und kenne viele tücken von Windows XP. Aber auch Linux ist mir bekannt. Jeder der sagt M$ ist schei** weis überhaupt nicht, was er an Windows hat. Wenn man sich mit Windows XP auskennt, sind dinge möglich, die einen Admin nur ins schwärmen versetzen. Ob es in Client oder Server Umgebung ist, M$ ist einfach super. Klar gerade in der Server Welt setzen auch wir Linux Server ein z.B. Print-Server etc.. Aber mal ehrlich, M$ hat einfach in Sachen Benutzerfreundlichkeit die Nase vorne. Jeder kann schnell und einfach einen SUS Server aufsetzen und somit sein Netzwerk "sicher" zu halten. Das ist z.B. unter Linux nicht so einfach zu bewerkstelligen und vor allem umsonst!!! Gruß
 
@hessebou: Nur als Anmerkung zu SUS... unter Linux kann man selbiges mit weit höheren Umfang (keine Begrenzung in der Softwareauswahl) mit den mitgelieferten Paketmanagern nicht nur schnell und komfortabel sondern auch absolut kostenfrei machen. Was mit SUS nur im minmalen Umfang geht geht mit RPM, DEB und Co schon sehr lange... und sehr kostenfrei.
 
hurra, der klassenkampf ist wieder ausgebrochen...
wie können hier einige apples betriebssystem mit windows vergleichen? apple läuft nur auf den dafür konzipierten rechnern und muss nicht für jede hardware kompatibel gemacht werden. dadurch vermindern sich die problemene meines erachtens nach um 50 %. Dann diese ewige diskussion zwischen linuxern und windows-nutzern: warum streitet ihr euch ständig über die vorzüge eines systems, welches ständig standards setzt und sich zum spielen, arbeiten usw. eignet und über die "stabilität und sicherheit" eines systems, welches gerne so wäre!? ich kann es nicht verstehen. im übrigen, wenn ich vom ersten eindruck dieser beiden betriebssysteme ausginge hätte ich gar keinen rechner, denn beide betriebssysteme verabschiedeten sich damals beim ersten installationsversuch mit kryptischen fehlern. die gartner group wat weiterhin auch in einer statistik festgehalten, dass es noch nicht annähernd so viele linux- und apple-rechner online gibt wie windows-pc's. nach dem letztmaligen verkaufsschlagern des apples wurden aber plötzlich immer schneller immer mehr sicherheitslücken bekannt und viren programmiert. und beim blick in einschlägige sicherheits-blogs steht es um linux, windows und diverse andere "alternativen" nicht anders.
also lasst dieses geschwafel: das eigene auto ist immer das tollste, der eigene rechner immer der schnellste und die eigenen 5 euro sind immer mehr wert als die von anderen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles