HDDlife 2.1.53 - Festplattenzustand überwachen

Software HDDlife ist ein Tool mit dem sich der Zustand einer oder mehrerer Festplatten in Echtzeit überwachen lässt. Gelangt der Wert in einen kritischen Bereich meldet sich das Programm und warnt vor eventuellem Datenverlust. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmm das sieht doch eigentich recht gut aus.
hat wer erfahrung damit, was so die leistung von dem teil angeht?
 
@Circle: es scheint relativ realistische werte auf basis seiner auswertung der s.m.a.r.t. daten zu liefern, allerdings funktioniert die prozentanzeige in dieser version bei mir nicht.
 
@Circle: Also ich hab es seit längeren drauf. Verlassen kann man sich auf dieses Programm nicht. Teilweise zeigt es nur noch 20% Healt Status an, beim nächsten Start dann aber wieder 75%.
Zeitweise ist der Health Status über Wochen gefallen, und plötzlich steigt er auf die Ursprungswerte zurück. Sehr komisch das ganze.
 
@VitaminB5: Also ich kann deine Werte bestätigen, ich habe exakt die gleichen!
 
@Circle: es läuft einwandfrei. Nach der Installation die deutsche Sprache einstellen und dann neu starten!! Dann läuft auch alles. Die Werte sind aktuell und stimmen. Am Anfang hat es Schwierigkeiten gemacht (das Programm) aber mit etwas Geduld klappt es einwandfrei. Und denkt immer dran. Es ist ein von vielen Tools. Es hängt nicht das Leben dran!!
 
Nach welchen Kriterien soll denn der health-staus errechnet werden?
 
@mi271: wahrscheinlich einfach aus den smart daten... andre erklärung würde ich jetzt nich sehen, zumal die "errechnung" sehr schnell von statten geht, ich halte die zeit für test oder ähnliches für zu kurz,,,,
 
@mi271: Main features
• Controlling the health of your hard drives using the S. M. A. R. T. technology.
 
Cool, wie kann man den Link so vermurksen? Korrekter Downloadlink: http://www.hddlife.com/files/HDDlife%202.1.53.msi
 
@TobWen: der link kommt von der hersteller-website und erfüllt offensichtlich seinen zweck.
 
da gibt es doch auch Freeware Lösungen z.B. die hier: http://tinyurl.com/ae5fs
 
@daphy: Na toll, dein Tool zeigt Sicherheit und Leistung beides 100% an, bei HDDlife sind bei bei beiden 45%. Also scheinen doch nicht nur die reinen SMART-Daten im Spiel zu sein.
 
Wenn HDDLife 45% anzeigt und deine Festplatte nicht innerhalb von Minuten auffällt, dann spinnt es offensichtlich.
 
@Rika: Hihi, das beruhigt mich, obwohl das Tool 45% mit "OK" bzw. "EXCELLENT" betitelte... Ist scheinbar für den Papierkorb...
 
Ich will ja nicht meckern, aber ein Programm welches nach 30 Tagen seinen Funktionsumfang einschränkt ist keine Freeware sondern Shareware oder Crippleware.
 
@Johnny Cache: Also ich darf nur 14 Tage lang testen...
 
Ich gehe davon aus, das S.M.A.R.T im Bios eingeschaltet sein muss, damit brauchbare Werte heraus kommen. Jedenfalls habe ich diese Funktion in meinem Award Bios. Kann aber auch sein, dass diese Tools die Werte direkt aus der Platte lesen. Wer hat da Informationen??
 
@LUZIFER: Die BIOS Einstellung bedeutet nur, daß das BIOS einmal während des POST die SMART-Daten der Platten ausließt. Wer allerdings ebenfalls im BIOS "Halt on no errors" eingestellt hat, sieht die Statusmeldung im Fehlerfall nur für ein paar Milisekunden bzw. garnicht. Das Auslesen unter Windows ist davon völlig unbeeinflußt. Leider unterstützt Microsoft SMART nicht von Haus aus, was vielen Usern Datenverlußte erspart hätte.
 
@goa-inge: Vielen Dank für die gute Erklärung :-)
 
Also mal ehrlich, ich weiss nicht für was ich ein solches tool brauche?!? Was bringt mir denn die Anzeige der Temperatur, oder die Anzeige über den Zustand meiner Platte? Ich zweifele einfach die Glaubwürdigkeit dieser Daten an die mir ein solches Tool darstellt. Aber ein Versuch ist es mal Wert wenn ich wieder alte Platten ausmisste und sie bewusst "zerstöre" mal sehen was das Tool dann anzeigt!
 
@1lluminate: Also bevor Du Deine alten Platten zerstörst könntest Du sie mir auch schenken, ich zahle auch Versandkosten :-)
 
Das Ding ist dermaßen sinnlos.Was sagen mir denn diese ominösen Prozentzahlen? NIX.
 
Hallo, kennt jemand ein Tool mit dem man sen SMART Status von Festplatten im sATA RAID auslesen kann? Mein Controller unterstützt das auslesen der SMART Daten. Danke schonmal! __- VORSICHT! Die Deinstallationsroutine von HDDlife funktioniert nicht! Eine Deinstallation ist nicht möglich
 
@cam: Das kann eigentlich nur die software des controllers richtig machen, alle anderen tools sehen ja nicht die realen Laufwerke, sondern nur das was der controllen nach außen vorgibt. Zumindest ist es so bei meinem 3ware 9500S-4LP.
 
habe das tool schon seit längerem bei mir am laufen und muss sagen es ist echt gut :)
 
mich würds auch interessieren. wie man damit ein raid system auslesen kann!
 
lol, das Tool kann keine Daten vom SATA-Controller auslesen (Sii3112)??! Das kann eigentlich jedes Tool!
Cam: Meinst du von Platten, die auch im Raid-Verbund sind, oder die einfach nur am Raid-Controller hängen (wie bei mir)? Bei letzterem empfehle ich dir Everest (den "Nachfolger" von aida32), bei ersterem sag mir bitte bescheid, wenn du ne Lösung gefunden hast, ich hab an nem anderen Rechner das selbe Problem :)..... Edit: Bei jedem dritten Start hat es meine Festplatten dann doch erkannt rofl.... Deinstallation ging bei mir beim zweiten Versuch.
 
@madden2: Bei mir laufen 2 Festplatten im Stripeset Verbund (RAID0) an einem "Adaptec Serial ATA RAID 1210SA". Ich suche ein SMART Tool das mir die Temperatur der beiden Festplatten anzeigt. MBM und SpeedFan erkennen leider nichts :-(
 
Das ist ein "scheiss" Tool und für sowas wird werbung gemacht ( Oha Winfuture) ? es kann keine SATA daten lesen es lässt sich NICHT deinstallieren sorry also das Programm ist MEHR als Müll nehmt bitte alle Adenix S.M.A.R.T. davon habt ihr mehr! Achso das Programm soll Freeware sein welches Freeware Prog läuft nach 14 Tagen ab???
 
@Voll_die_Seuche: Dem Stimme ich voll und ganz zu.
habe gerade leider einen nicht geglückten Deinstallationsversuch hinter mir
Desweiteren stimmen die Werte auch nicht so wie du schon sagtest.

Adenix S.M.A.R.T. ist erheblich besser
 
hatte bei mir schonmal S.M.A.R.T. aktiviert, damit gabs aber nur probleme (hänger, usw.)
 
Für alle die wissen wollen, was alles zum SMART gehört:
Folgendes Produkt ist für Privatanwender frei: http://www.passmark.com/products/diskcheckup.htm - Mit DiskCheckup werden alle einzelnen Werte aufgelistet, die anscheinend vom vorliegenden Tool zum Health-Status zusammengefasst sind.
 
Das Programm ist nur bedingt aussagekräftig, eine Festplatte kann nehmlich auch völlig unvorhergesehen ausfallen. Auch wenn die werte im grünen Bereich liegen sollten. Mit vorsicht zu geniessen...
 
So ein mist dieses proggi. Nach Instalation lässt es sich nicht mehr deinstalieren. VORSICHT!!! Hoffe ich bekomm es mal irgendwie wieder runter!
 
@Shinra: Aus diesem Grund solltest Du vor einer Installation ein Image von Deinem System erzeugen. In Deinem jetzigen Fall könntest Du dann einfach das Image zurückspielen.
 
@bwd: na sicher, mache ich auch immer, bei jedem neu installiertem Tool/Programm..
 
@nurmalso: War Dein Kommentar ironisch gemeint? Ich hatte nur einen gutgemeinten Tip abgegeben. Ich habe nämlich seit dem Image-Zeitalter Probleme verhindert. Ist wirklich ärgerlich, wenn durch ein dummes Tool, das System lahm gelegt wird. Da verbringt man schon mal ein paar Stunden mit der Fehlerfindung.
 
@bwd: wollte nur mal darauf aufmerksam machen, daß man es auch übertreiben kann! *g*
 
Hallo !
Ich habe hier Infos zur Deinstallation des Programms.
Zuerst soll aber einmal gesagt werden, das dieses Programm wirklich der letzte Müll ist. Selbst wenn man auf die Homepage schaut, wird dort gesagt, das es durchaus sein kann, das die prozentualen Werte sehr stark springen und selbst dann, wenn der "Health-Status" in rot ausgegeben wird, es kein Hinweis sei, das die Platte defekt ist oder in naher Zukunft kaputt gehen wird. Was soll dann bitte solch ein Programm ?? Wo liegt der Nutzen ?? Ich selbst kenne kein anderes Tool dieser Art, bei dem die prozentualen Ausgabewerte derartige Abweichungen haben, wie bei diesem Programm.
ALSO: FINGER WEG !!!

Zur Deinstallation - sollte diese nicht klappen, wie bei mir auch - so sollte man sich die Datei msicuu2.exe von Microsoft herunterladen. Bei diesem Programm handelt es sich um das Programm Namens "Windows Installer Clean Up". Nach der Installation und einem Neustart des Systems kann man dieses ausführen und das Programm HDDLIFE markieren und damit Windows Installer-Einträge entfernen lassen. Somit steht dieses Programm schoneinmal nicht mehr in der Software-Liste von Windows.
Danach einfach von Hand das Installationsverzeichnis löschen und eventuell angelegte Desktop-Icons und aus der Autostart-Gruppe den HDDLIFE - Eintrag,

Danach neustarten und fertig ist die Sache. Für mich ist eines klar: Dieses Programm oder Nachfolgeversionen kommen nicht mehr auf den Rechner. Es taugt nichts.

Viel Spass!
 
Das selbe kann SpeedFan (und eine Menge anderer Programme) auch. Und das gratis, und ohne massive Deinstallations-Probleme...
 
meine Meinung: Geldmacherei..
 
LOL, ich habs mir mal installiert... und es zeigt mir bei meinen beiden Maxtor platten (ATA) nur Muell an... 30 % health Status. lol naja ich versuchs mal zu deinstallieren...
 
ich hab 98% health ... äätsch *g* (maxtor 80GB an IDE schon 3 jahre alt *g*) ... so nu manuel die scheiße wieder runter bekommen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles