Callisa mit DSL-Flatrate für 9,99 Euro

Breitband Die Callando-Marke "Callisa" bietet eine DSL-Flatrate für alle Bandbreiten zum Preis von 9,99 Euro an. Ein Umstieg oder Anschlusswechsel auf einen Resale-Anschluss sei nicht nötig. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 6 Monate und verlängert sich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In Österriech ist DSL immer noch so teuer. Wann kommen solche "Billig-Internetdienste" endlich nach Österreich?
 
Tja, bei uns schafft es die Firma Siemens nicht, in unsere Straße DSL zu "legen". Komischerweise mein Nachbar hat DSL. Strato´s Sky DSL habe ich gekündigt (endlich). Hätte natürlich auch Interesse an Callisa. So long ... schönen Abend noch ...
 
@foofighter: Was hat Siemens bitte mit den Kupferleitung der Telekom zu tun? Die verlegen allerhöchstens im Auftrag der Telekom die Leitungen wenn überhaupt....
 
@foofighter: vielleicht der barebone, der es nicht schafft noch ein haus zu versorgen ... denn die technik meiß nur von siemens *g*
 
Wahrscheinlich in den nächsten 2 Jahren gar nicht
In Österreich gibt es einfach keine Konkurrenz und Telekom Austria bestimmt die Bandbreite immer noch alleine und die sehen keinen bedarf die Bandbreite zu erhöhen oder gar eine flatrate einzuführen weil das ja etwas kosten würde und so machen sie einfach immer mehr gewinn
 
@BA Baracus: muss ich dir leider rechtgeben... habe noch ein altes 4gb paket (4,5gb..da man 500 mb "geschenkt bekommt)...da wird ZUMGLÜCK der UPLOAD nicht verrechnet...wenn das so wäre würde mir nichtmal das 10gb paket reichen...naja mal sehen was sich in nächsterzeit tut villeicht passiert noch ein wunder :)
 
@BA Baracus:
ich hab das eunet 10 gb paket und das reicht mir ein paar alben a filme und so geht nicht liwest ist dagegen echt ne alternative 6mbit is gscheit schnell nur leider bei mir nicht verfügbar
 
@BA Baracus: Wir zahlen uns bei Inode für 4 Gig blöd. Höffentlich ändert sich da bald wirklich was! Ich wüsse so viel was ich noch runterladen könnt. Auf meiner warteliste stehen Knopix, Windows Server 2003 SP1,... . Wenn das so weiter geht, naja....
 
@BA Baracus:
ich zahl für dsl 768/128 Traffic 10 Gb 50 €
Bei liwest zahlt man für 4mbit/1mbit 46 € wobei fairuse 20 Gb ist und du dann auf 1mbit/1mbit eingeschränkt wirst aber du kannst so viel downloaden wie du willst nur liwest ist nur in ballungszentren verfügbar und gerade bei mir nicht
700m trennen mich von liwest

Österreich ist in Sachen Internet ein Entwicklungsland gegenüber den USA,good old Germany, Japan, Holland, usw
 
@BA Baracus: Die Preise in Österreich sind viel zu hoch. Keine Frage. Aber der Grund liegt nicht bei der TA. Wenn man schon mal was von der Regulierungsbehörde gehört hat, dann weiß man wo der Grund allen Übels liegt. Die TA darf einfach nicht die Angebote machen die sie eigentlich machen will aufgrund ihrer "Monopolstellung". Und zum Thema Bandbreite. Die TA macht bereits groß angelegte Feldversuche mit 3mbit/1mbit.
 
Und wir kann das dann noch billiger werden?? ich warte auch schon ne ewigkeit auf eine preisanpassung gegenüber ländern wie deutschland,... ich hab zZ nur nen beschissenen Tarif von der TA mit 2GB Traffic, aber das reicht fast nie aus, obwohl ich nichts runterlade außer ein paar Treibern. Echt schlimm, aber man muss sich wahrscheinlich nun mal damit abfinden, dass man das 3fache von einer flat in deutschland bezahlen muss, um wenigstens 2Gb Traffic zu haben...
 
Ein wenig kommt ja schon in Bewegung. Tele2 hat UTA aufgekauft und ist schon zu einem mehr oder weniger ernsthaften Konkurrenten geworden. Vor allem seitdem sie die Telefongrundgebühr für die Internetnutzung nicht mehr verrechnen, wenn man sich entbündeln läßt. Ich hoffe ja auch selbst, daß sich die Preise bald mal nach unten bewegen. Und die anderen Anbieter wie Chello, Inode und Konsortien bieten ja auch nicht unbedingt übergünstige Produkte an.
 
@mexi: das stimmt wohl...aber qualität is sehr gut, zumindestens was chello betrifft....
 
@GrofZahod:

Sei mir nicht böse, aber da verzichte ich gerne auf die tolle Qualität, und zahle ein Drittel im Monat.. Obwohl ich bei einer deutschen Flat keineswegs auf Qualität verzichten muss.
Aber ich schätze die hohen Preise sind auch stark auf die fehlende Quantität der Anschlüsse zurückzuführen. Naja bleibt zu hoffen, dass das sich bald mal bessert...
gruß
 
@MadMax2500: naja is ja auch irgendwie logisch....deutschland hat an die 80mio einwohner und österreich grad ma 9 mio da musst dann noch bedenken das ja nich jeder österreicher dann dsl haben will bzw sich überhaupt dafür interessiert....d.h. der markt ja viel kleiner ist...d.h. wiederum es wird hier in österreich nie die preise geben wie in deutschland....
 
Das wird noch sehr lange dauern bis Österreich auf dem Stand von Deutschland kommt
Überall hinkt Deutschland hinterher Wirtschaft,Pensionssystem aber im Internetsektor ist Deutschland wieder vorne
Asugleichende Gerechtigkeit
 
Mal ne andere Frage: hat sich jetzt jemand da angemeldet und wie ist es? Kann man sich ruhig anmelden? Hat jemand erfahrung gesammelt? Wäre für Infos dankbar.

Emrah
Kommentar abgeben Netiquette beachten!