Tabbed Browsing im Internet Explorer 7 bestätigt

Microsoft Das Entwickler-Team des Internet Explorer hat über sein Weblog bestätigt, dass es mit der Version 7 des Browsers erstmals von Haus aus so genanntes "Tabbed Browsing" geben wird. Dieses Surfen mit Hilfe von Reitern wird allerdings zunächst relativ ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lol, ich bleib wahrscheinlich trotzdem bei meinem Opera.....wer weiß was die wieder verpfuschen.....jüngstes Bsp. ist der PopUp-Blocker von IE6!!!......naja, ich geh trotzdem zuversichtlich auf IE7 zu.genau so zuversichtlich wie auf das SP2 von WinXP! :-)
 
@Boz: Ich bin sowohl mit dem IE6 PopUp-Blocker wie auch mit dem Windows XP SP2 zufrieden. Nach deiner Theorie also sehr gute Aussichten für den IE7. :-)
 
Hallo, wie? Die Window-Shell hat kein Tabs? Haben will! :-) Aber einen Blick auf den Internet Explorer mit Tabs werde ich bestimmt mal werfen. Fragt sich nur welche Seiten man sich damit trauen darf zu öffnen, ohne irgendwelche Malware untergeschoben zu bekommen. Mal abwarten. Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Welchen Seiten man trauen darf? Keiner... ein kleines JS etc kann man schnell einer Seite Unterschieben... Defacement lässt grüssen. MS will ja (wie so oft) _versuchen_ es zu unterbinden und von der guten Entwicklung der überlegenen Konkurenz lernen um die selben Fehler nicht noch einmal zu machen. IDN wollen sie unterstützen, auch da kann man gespannt sein wie sie das Problem lösen. Da man mit dem MSIE ja nun locker ein halbes Jahrzehnt zurückhängt kann man ja auch lange Entwicklung anderer zurückgreifen. Aber ob sie die alten Fehler wirklich vermeiden... abwarten :-)
 
@Fusselbär: Anscheinend holen sich nur Firefox-Hardcore-User Malware auf ihren Rechner, wenn sie mal den IE ausprobieren? Ich benutze schon Jahre den IE und hatte nie Malware oder sowas durch das Surfen mit dem IE bekommen. Die scheinen halt nur auf "dubiosen" Seiten zu sein. *g*
 
So dubios wie Google Ads?
 
@mr.return: wie heisst das, hosenschrittsurfer...:)
 
Alles andere als eine Bestätigung wäre auch eine niemehr gutzumachende Blamage für Microsoft. Wenn sie schon mit dem MSIE7 wieder ein paar Jahre hinterher hängen werden dann zumindest so weit gleichziehen wie es geht. Wird schwer für die MSIE Aufsätze... deren minimalen Vorteilen schwinden mit jedem neuen Feature im UI des MSIE.
 
um sämtlichen religionskriegen vorzubeugen bereits jetzt die warnung: in den kommentaren unter dieser news wird noch willkürlicher gelöscht, als sonst üblich :).
 
@nim: Schade eigentlich, denn ein gewisser Unterhaltungswert ist durchaus vorhanden, aber du hast recht, bevor die Beiträge wieder die 300er-Marke sprengen und es alles unlesbar wird.
 
Microsoft soll lieber die CSS - Unterstützung verbessern, das ist im Moment wichtiger. FireFox und Opera machen es ja schon seit Monaten vor. Eine standardkonforme XHTML Seite wird im FireFox und Opera richtig angezeigt, im IE allerdings nicht, weil dieser die notwendigen CSS Eigenschaften nicht kennt. Ständig Hacks einzubauen macht wenig Freude und als Webentwickler wünsche ich mir endlich mal eine Verbesserung in diese Richtung.
 
@Thunderbird: Die CSS-Unterstützung wird ja im IE7 auch verbessert, aber in dieser News geht es ja eigentlich um das Tabbed-Browsing-Feature des IE7.
 
@Thunderbird: Das ist der Punkt den die meisten Anwender vergessen wenn sie posaunen 'Mein IE ist gut, alles funktioniert, ich habe keine Probleme damit'. Die Probleme sind dass sie nicht das volle Potential der Seiten ausschöpfen können weil sie durch den Browser auf Jahre zurückversetzt werden. Je weiter man auf die Entwickler Seite geht desto grausamer wird der MSIE. Nicht nur das CSS, Html, Xhtml nicht vollständig implimentiert sind, sie sind teilweise (nicht wenig) falsch implimentiert. Wenn das besser werden würde hätte man als Entwickler in Zukunft weniger Arbeit und als Anwender bessere Seiten. Denn... die Workarounds für den MSIE in solchen Projekten sind teilweise grösser als der Rest.
 
@Thunderbird: Kann ich nur bestätigen. Es geht mir unheimlich auf den S*ck, daß ich Seiten "falsch" coden muß, nur damit sie im IE richtig dargestellt werden.
 
@swissboy: Ich möchte mit diesem Kommentar nur sagen, dass es wichtiger sein sollte, die Unterstützung für CSS zu verbessern, als sich um das Tabbrowsing Feature zu kümmern.
 
@Thunderbird: Full ack, beim IE liegen ganz andere Dinge im Argen.
 
@Thunderbird: Muss dir zustimmen. Aber ich denke, dass gerade die Ankündigung von TB eher auf die Anwender abzielen sollte. Eine Ankündigung von wegen CSS wird konformer lässt wohl die meisten Normaluser kalt. Finde auch, dass man TB eher bei den Mods hätte lassen sollen und mal wirklich die einen oder anderen CSS bugs beheben sollte.
 
@All: Wie wäre es zuerst einmal abzuwarten was der IE7 in Sachen CSS-Untertützung tatsächlich bringt (in dieser Richtung ist ja einiges angekündigt) anstatt im Voraus ohne das Vorliegen von detailierten Fakten oder einer Version zum Testen darüber zu urteilen? Abgesehen davon das dies nicht das eigentliche Newsthema hier ist.
 
@swissboy: Ok, warten wir ab, aber dann verbitte ich mir dass du ohne Fakten zu kennen die CSS Unterstützung schön redest. Danke.
 
@Chuck: Das stimmt ja schon mit den CSS und XHTML Fehlinterpretierungen etc., aber als Webdesigner/master wäre man wohl auch noch trotz einem IE mit perfekter Unterstützbg dieser Dinge ne arme Sau, weil extrem viele Firmen noch Netscape 4.x verwenden, die man als potentiellen Kunden nicht ausschliessen möchte... Und Netscape 4.x hat das Wort "Fehlinterpretation von HTML-Seiten" erfunden! :)
 
Gutes wird halt übernommen. Ist beim Firefox und Opera und anderen Browser nicht anders. Sieht man ja bei Longhorn auch an den visuellen Effekten, die es bei MacOS schon ewig gibt.
 
Naja es kommt zu spät denke ich. Ich habe mich so sehr an FF und Opera gewöhnt, warum sollte ich wechseln? Denke so werden die meisten anderen auch denken.
 
@.Omega.: Neben den eingefleischten Usern kommen aber tägliche neue User an den PC die noch nicht vorbelastet sind... diese bekommen dann den MSIE7 und sehen weniger Gründe zu wechseln da oft der Verständniss für Sicherheit, Technik und Standards fehlt was man hier auch wieder teilweise lesen kann. MS hat so gut wie keine Chance Wechsel zurück zu gewinnen, aber sie können neue User vllt eher bei sich halten.
 
@Chuck: Sollten sie es aber bis V7 zB geschafft haben, wichtige Sicherheismängel zu beheben und CSS ordentlich einzubauen, dann würde ich ja sowieso keinen Grund mehr sehen, auf Firefox umzusteigen.
 
@.Omega.: Weil es dir MS wieder per Auto-Update aufschwatzt ?
 
@AleXP: Es gibt noch dutzende Gründe dennoch zu wechseln... besseres Aussehen des UI (je nach geschmack), bessere und aktuellere Unterstützung von Standards, schnellere und aktuellere Entwicklung für den Enduser, schnellere Fehlerbehebung atm und sehr viele Extensions die es für den MSIE7 nicht oder noch nicht geben wird. Wechselgründe gibt es nach wie vor genug... man fügt nur ein paar Basics ein.
 
@Chuck: Die Standards habe ich ja schon angesprochen, das ist mal Vorraussetzung. Die Sicherheitsmängel auch. Du scheinst als ein bisschen ungenau über meinen Beitrag gelesen zu haben. Was Extensions betrifft werde ich wohl kaum meine Kunden, die sowieso nur Standardsurfer sind, überreden können, den FF zu nutzen. Das einzige momentane Argument ist und bleibt die Sicherheit bzw Updatepolitik. Ich glaube zwar nicht, dass mit V7 endlich alle meine Wünsche erfüllt werden (können), aber ich möchte auch nicht schon gleich im Vorraus leere Weissagungen machen. MS muss einfach mal mitziehen. Nur viel Geld wird das FF Phänomen nicht bezwingen können. Also hoffe ich mal. PS: Ich werde allem Anschein nach beim FF bleiben. Er ist für mich momentan einfach das praktischere Werkzeug und beim Arbeiten mit Linux/Win sowieso die einzige gute Möglichkeit.
 
@AleXP: Wer Kunden überreden muss hat schon was falsch gemacht. Ich zeige Kunden nur die Möglichkeiten die sich mit anderen Browsern bieten... neutral... und das muss überzeugen... alles andere ist Zwang. Da sind zum Beispiel Mausgesten... für mich nichts, aber etlichen Kunden fahren voll drauf ab. Dazu kommen aber auch noch kleine Features hier und da und das mangelnde Vertrauen zu MS. Für andere besteht nichtmal die Frage da sie kein Windows verwenden *g* Aber ich möchte in naher Zukunft auf CSS3 setzen bzw noch mehr... mit dem MSIE7 nach bekannten Ankündigungen nicht möglich... vllt heben sie sich das für die Longhorn Version auf... ein paar Schmankel müssen sie sich ja aufheben.
 
@Chuck: Gut, war unglücklich formuliert. Ich überrede sie nicht dazu, FF zu benützen, sondern dazu, sich den FF überhaupt anzusehen. Da fängts nämlich schon mal an :-). Was die Möglichkeiten (vor allem Barrierefreiheit) mit CSS3 angeht werden wir wohl alle vergeblich hoffen müssen. Wie schon gesagt: Zuerst der Kern, dann die Hülle, aber das wird gerade User eher weniger beindrucken, deshalb jetzt der Wind um Tabbed Browsing.
 
@AleXP: Also... ich muss sagen dass ich da anders vorgehe... mir ist es egal was der Kunde benutzt, ich zeige nur Möglichkeiten. Und damit auch Opera sowie MSIE Aufsätze. Auch wenn sich jene die sich für Aufsätze an einer Hand abzählen lassen, ich möchte da niemanden in eine Ecke schieben. Zur Barrierefreiheit... das Web wird moderner und umfangreicher und der MSIE wenn er nicht nachzieht wird immer weiter ins Abseits geraten da viele dem MSIE zu Trotz dennoch auf neue Standards setzen. Auch dies ist ein Argumente für Kunden zu wechseln. Auch bei Intranetlösungen etc wie zuletzt bei IBM gesehen. Der MSIE7 kann noch so gut werden, die Konkurenz verdrängen wird er nicht können. Es wird eher eine minimalistische Koexistenz.
 
@Chuck: Ach, die neuen Benutzer werden vomHype mitgerissen. Inzwischen kommt noch jeder "nub" an "NA, benutzt du auch schon den Fairäfoks??" :)
Und das ich mir den per Update zulegen werde steht ausser Frage, aber nach bisherigen Infos kann ich mir einen wechsel einfach nicht vorstellen.
 
naja, vielelicht komtm der IE7 ja dann auch mal besser mit CSS und XHTML klar. Und vielleicht können dann mal endlich transparente PNGs angezeigt werden. Dieses erschwert nämlich das Designen von Websites, wenn man immer auf den IE Rücksicht nehmen muss.
 
@PlayX: Transparente PNG's werden im IE7 auch unterstützt werden.
 
Die sollen den lieber endlich mal CSS fähig machen und dafür sorgen das der Internet Explorer nicht mehr alle Fehler auf einer Seite ignoriert.
Sch**** auf Tabbing, dazu gibt es denn doch wieder haufenweise Addons. Endlich mal einen sauberen und zuverlässigen Browser.
 
swissboy und chuck: wagt es ja nicht.
 
@nim: Kannst du deine imo haltlose Anschludigung erläutern? Du hast doch bereits in [04] klar gemacht was Sache ist... warum eine explizite Ermahnung? Habe ich einen Fehler hier gamacht? Wenn ja, bitte kläre mich auf... möchte ungern im Dunkeln stehen gelassen werden.
 
@nim: Wie wäre es denn, wenn du in Zukunft nur noch Swissboy Kommentare bei Microsoftbeiträgen zuläßt. Deine Löschkriterien sind einzigartig, kannst stolz drauf sein :-)
 
@chuck: du hast nix gemacht, ausser ein wenig in richtung schweiz zu "winken"... das ist keine anschuldigung, nur ein hinweis... du sollst bloss nich drauf einsteigen, mehr will ich garnicht, bisher haste dich nur einmal fast dazu hinreissen lassen.
@money_penny: unter dieser news herrscht angekündigtermaßen willkür. swissboys kommentare sind unter dieser news bereits haufenweise entfernt worden. ich brauch mir also keine parteinahme vorwerfen lassen. wenn deine hinterherfliegen, sind das kollateralschäden.
 
@nim: Ich möchte lediglich klarstellen das ich mich in dieser News daran gehalten hatte und sämtliche Kommentare von Chuck ignoriert hatte und auch in Zukunft ignorieren werde um unnötigen Konfrontationen aus dem Weg zu gehen. Ich werde mir aber Mühe geben mich auch sonst zurückzuhalten.
 
@nim: Wurde akzeptiert (was sonst) und wird umgsetzt. Finde es nur traurig dass das Schema von swissboy weiterhin von ihm genutzt wird... Microsoftmeldung: Jeder Spekulationsfreiraum wird positiv ausgelegt, jeder Pessimismus wird hart kritisiert. Und in News anderer Hersteller genau das Gegenteil... vllt legt sich das ja noch in nächster Zeit... wenn es so weit ist... brauchst du dir um ausufernde Kommentare meinerseits keine Sorgen mehr machen.
 
http://www.pcwelt.de/news/sicherheit/111954/index.html
 
@Großer: Ich habe schon damit gerechnet das es nicht lange gehen wird bis jemand diesen Link postet. :-)  Dies betrifft aber den IE6 und stellt derzeit keine Gefahr dar da korrekterweise keine Details in Voraus bekanntgegeben wurden. Trotzdem, die Sicherheitslücken müssen natürliche behoben werden und da Microsoft sie bereits bestätigt hat wird dies auch geschehen.
 
Das ist vielleicht ein Scherzkeks, daß diverse Aufsätze schon seit IE6 tabbed browsing beherrschten. Wenn ich mich recht entsinne konnte das der nicht erwähnte NetCaptor schon seit '99... und damals müßte eigentlich noch IE5.5 aktuell gewesen sein.
 
@Johnny Cache: Die Netcaptor-Programmierer haben die ganze Sache mit den Tab's glaube sogar erfunden, und die div. anderen Aufsätze fordern auch nur ab IE5.5
 
@Johnny Cache: der 5.0
 
"... Einführung von Tabs im Internet Explorer 7 weniger ein Dienst am Benutzer darstellt, als viel mehr den Versuch seitens Microsoft die Vormachtstellung des IE zu festigen." - Also wenn Tabs sowas können, dann Hut ab (vom wässrigen Kopf der Person, die so ein Statement ablässt).
 
@GordonFlash: Tja wenn die Entwickler schon solche Sprüche ablassen, wundert mich gar nix mehr...........
 
@species: es geht ja darum das es sich dabei um (hämische) behauptungen aus der mozilla gemeinde handelt , das bill gates die tabbeds nur deshalb angeordnet hätte um usw....das finde ich schon etwas dreist, zumal es ja auch einer der grössten wünsche der "user" ist tabbeds bei webbrowsen zu verwenden.
 
@Bond7: Ich weis :-)) aber das ist nicht dreist sondern der allgemeine Umgang mit MS.
 
@bond7 & species: Es war offizielle Aussage von Microsoft das die User keine Tabs etc wollen. Erst kurzfristig wurde zurückgerudert... das Thema wurde von Microsoft losgetreten und auch hier mal behandelt. Den Kunden zu liebe macht MS das nicht... sonst hätten sie a) schon früher drauf reagiert da diese Wünsche sehr alt sind und b) würden sie es auch für andere Windows Versionen anbieten. Das ist pures Marketing.
 
@Chuck : ich bin auf das statement aus der news, letzter absatz, eingegangen . deine vermutungen interessieren mich eher weniger :)
 
@Chuck: Hat ja auch keiner bestritten :-)
 
@bond7: Und genau darauf habe ich mich bezogen wenn du richtig interpretiert hättest. Wenn MS irgendwas für seine Kunden machen wollte dann wären schon andere Dinge passiert... und zwar früher und umfangreicher. Deswegen ist die Aussage dass man all dies nur für die Kunden tut geheuchelt. Man will technisch einfach aufschliessen und evtl damit großspurig mit eigenen Lorbeeren Marketing betreiben. Warum sonst reagiert MS erst jetzt so spät? Die Anfragen nach MSIE Upgrades etc gibt es seit dem SP1 vom MSIE6. Und... so schwer wird es nicht gewesen sein die Techniker zu finden dass man erst jetzt das neue Produkt in Angriff nimmt. Die Kundenwünsche waren schon sehr lange da.
 
@Chuck : genau und auch wenn MS nur eine imperialistische sekte ist sind das nur (böswillige) vermutungen deinerseits... :) ich meint, ich könnt auch solche vermutungen aufstellen, blake ross hat FF nur aus machtgier programmiert ... ich weiss das ist total blöd. *g* . du sagtst es ja selber, es waren die "kundenwünsche" ! und jetzt ist MS halt darauf eingegangen (wenn auch spät) . das was in der news steht "Tabs im Internet Explorer 7 weniger ein Dienst am Benutzer darstellt, als viel mehr den Versuch seitens Microsoft die Vormachtstellung des IE zu festigen." ist nee bösartige unterstellung ! :) muss denn die mozillagemeinde mit solchen argumten kommen, wenn sie ihrer meinung nach schon einen prima webbrowser herrausgebracht haben ?
 
@bond7: Die Kundenwünsche nach Jahre alten Features, mehr Plattformunterstützung und mehr Einhaltung von Standards sind also Vermutungen meinerseits? Das ist eine Lüge/Unwissenheit deinerseits. Das mit den Kundenwünschen ist _nur_ eine Ausrede. Der wahre Grund ist das man keine andere Wahl hat als aufzuschliessen da der Imageschaden durch den technischen Rückstand der RE und des UI nicht zu leugnen ist und schon viel zu lange vorhanden ist. Und es ist keine Unterstellung... der MSIE6 verliert seit 2004 kontinuierlich Marktanteile an die Konkurenz... nur mit Features weswegen etliche wechseln kann man User bei sich halten. Und damit ist die Aussage das man die Position des Browser festigen will 100% richtig. Der Browser ist Verbreitungstechnisch obwohl er mit dem OS vertrieben wird seit vielen Monaten auf der Verliererstrasse... DESWEGEN mussten sie einschreiten. Ohne die Alternativbrowser und somit ohne die Konkurenz im Browsergeschäft könntest du noch bis Windows 2047 auf Tabs im Browser warten. Nur der Druck der Konkurenz hat MS dahin bewegt... die Kundenwünsche wurden 4 Jahre ignoriert... MS ist nicht über Nacht zur Einsicht gekommen. Red dir da kein Märchen ein... natürlich kommt es dem MSIE User zu Gute... der Druck kam aber eindeutig von der Konkurenz und vom erlittenen Imageschaden.
 
@Chuck: "natürlich kommt es dem MSIE User zu Gute... " danke, das wollte ich hören. wie weshalb und warum die tabbs im IE nicht standartmässig eingeführt wurden kann man spekuliern wie man will, selbst MS gibt dafür eine ganze reihe von gründen vor die man in den verschiedenen news nachlesen kann.
 
@bond7: Sorry, nein, da gibt es nichts zu spekulieren... MS hat ganz klar vor nicht all zu langer Zeit deutlich gemacht das man all diese Funktionen auf keinen Fall benötigt... da waren die Kundenwünschen schon etliche Jahre alt. Sprich sie wurden ignoriert. Und viele werden noch immer ignoriert. Bleib bei den Tatsachen... der MSIE kann im UI mit absolut keinem gängigen Browser oder Browseraufsatz mithalten... und dieser Imageschaden bricht MS langsam aber sicher das Genick da immer mehr aus solchen Gründen wechseln. Punkt.
 
@Chuck: gut, dann sinds eben halt alles nur alles imperialistische lügner auf grosser raubtour. :)
 
@bond7: Das ist deine Ausdrucksweise... Ich sehe da keinen Raub sondern nur eine Anpassung des UIs an die aktuellen Standards wie man es von der Konkurenz kennt. Und ob die Person die Aussage damals getätigt hat ein Lügner ist mag ich bezweifeln... vllt nur Betriebsblind, ignorant oder schlecht informiert gewesen. Und was bitte hat es mit Imperialismus zu tun wenn man sich der Zeit anpasst um den Nutzern seiner Produkte das bestmögliche zu bieten? Die einzige Lüge oder abgeschwächt Übertreibung kommt von den Entwicklern die die Implimentierung der Tabs auf die Kundenwünsche abschiebt was definitiv nicht der Fall ist.
 
@Chuck: ich habs halt nur in kurzen worten ausgedrückt was du meinst !... mit dir kann aber echt auf kein grünen zweig kommen, weil du ausschliesslich nur deine gedankengänge akzeptierst und jeder andere grundsätzlich nur was falsches sagt.
 
Ich kenne das Prinzip des TabBrowsers, aber fragt mich bitte nicht mehr welcher Browser es war. Es war vor ungefähr 4 Jahren als ich mit WIN98Se noch surfte.
Die Tabs waren aber vorgeschrieben, vielleicht ändert sich das mit IE7 und man kann es nach seinen Bedürfnissen anpassen. Jedenfalls. Egal ob IE, Opera oder sonstigen Browser: Sicherheitslücken weisen alle früher oder später auf. Dafür ist es relativ leicht Viren, Würmer etc. zu kreiiren, vermischen oder programmieren.
 
Surfe ich mit IE x.x Version wieder? Nein, danke! M$ erfüllt die Aufgabe, wenn IE und OS 100% sich trennt. Es tut mir leid für M$.
 
@Comet2000Deaf: Dazu wird es aber nicht kommen. Auch der IE7 (und wohl auch die Folgeversionen) werden integraler Bestandteil des Betriebssystems sein.
 
@Comet2000Deaf: Der MSIE ist in dem Sinne kein Browser sondern nur eine erweiterte Funktion des Datei/Systemexplorers analog auf KDE/Konqueror übertragen. Sowas bekommt man nicht so einfach raus und will man als Hersteller auch nicht. Andere haben sowas auch, nur etwas geschickter... auch bei Gnome gibt es sowas. Also diesen 'Traum' kannst du dir, so denke ich, abschminken.
 
"...Als Grund nannte man, dass man nicht sicher war, ob die Anwender von Tabs profitieren würden, oder ob es nicht eher zu Verwirrung führen würde, wenn nur der IE über Tabs verfügt..." Die Aussage ist ja der Hammer. Um diese wirklich sehr, sehr schwer zu beantwortende Frage zu beantworten hätte man ja auch beispielsweise einfach denjenigen fragen können, dens im Endeffekt betrifft: Den Kunden! Der hätte schon gesagt, was er will, oder was ihm an anderen Browsern oder Aufsätzen besser gefällt. Die Aussage, dass im Rest von Windows keine Tabs vorkämen, ist ja auch nicht schlecht und ganz einfach falsch. Dass man den Kunden nicht verwirren wolle, finde ich ja einen lobenswerten Gedanken, aber dann sollte man diesen auch zu Ende denken. Möchte an dieser Stelle und zum Thema Kundenverwirrung der deutsprachigen Benutzer von Tablet PCs zum Ausdruck bringen, die sich über die Installation des "Experience Pack for Tablet PC" gefreut haben... Irgendwie wird man bei dieser Meldung den Eindruck nicht los, dass man dem Kunden den Umgang mit Tabs gar nicht zutraue (gabs nicht mal im Frühjahr die Aussage von einem MS-Mitarbeiter, dass IE-Benutzer keine Tabs bräuchten, weil der IE sonst so viele Vorteile hätte und man keinen Produktivitätsgewinn mit Tabs feststellen könne?). Und falls sich MS daran erinnern sollte, dass Windows (XP) von ihnen stammt - was ich nach der Aussage zu den Tabs im OS bezweifle - dann sollten ihnen eigentlich klar werden, dass es sicher kein unüberwindbares Problem gewesen wäre, eine Auswahl zu implementieren, die dem Benutzer die Wahl ließe, ob er mit oder Tabs im IE arbeiten will...
 
@ralph76: da hätte es nicht so einer ausführlichen argumentation benötigt, um auszusagen, dass microsoft nicht die interessen der endkunden verfolgt. der kunde wird von vielen unternehmen aller art längst behandelt, wie der junkie vom dealer: kauf diese qualität zu meinem preis oder such dir dein zeug woanders...
 
@Siamkat: Naja, der Kunde - Dealer - Vergleich hinkt ein wenig. Wie du selber sagst: "...dann kauf dein Zeugs woanders..." - aber gerade das will MS ja nicht und beugt dem ja auch mit proprietären Formaten vor. Es ist eher so: "Wenn du nicht mein Zeug kaufst, dann wirst du gar keins kaufen, weil deine Einstichlöcher nur zu meinen Spritzen passen..." Und es ist eine Sache, nicht auf Kundenwünsche einzugehen, aber es ist etwas anderes, wenn dies dann noch so stümperhaft argumentiert wird.
 
Was will uns Microsoft jetzt eigentlich sagen?????? Ich glaube die sind verwirrt.
 
An alle die die meinen Microsoft Software wäre totaler mist, also auf Deutsch die es nicht wahr haben wollen Linux ist noch löchriger als Mircosofts Produkte das ging nach einer SicheitsPrüfung für Betriebssysteme hervor. Wäre Microsoft nie erschienen wäre Linux auch nie gekommen das es wie zb auf der Kernel.exe (ist einer der wichtigsten exen die es gibt) basiert und noch mehr dinge. Jetzt zum IE7 seit froh das die überhaupt was dagegen tun wollen. Zurzeit wird häufig auf Linux Systeme zugegriffen bzw gehackt. Ich finde Linux nicht schlecht mit diesem ganzen Zubehör zb Live DVD aber die Sicherheit ist dagegen ein sch.... da ist WinXP besser. Aber euch ist überlassen was ihr wollt.
 
@chef2004: Es geht hier nicht um Sicherheit, oder welches OS besser / schlechter ist. Es geht darum, dass MS-Mitarbeiter Aussagen machen, bei denen der Eindruck entsteht, sie wüssten nicht, wovon sie sprechen und dass IE7 tabbed browsing unterstützen wird, eine Technik, die andere Browser schon lange verwenden... Also bitte beim Thema bleiben!
 
@chef2004: Linux ist unabhängig von Windows erschienen da es an Minix anlehnt und selbiges an Unix. Und diese Studien kannst du gleich mal alle samt vergessen. Zu behaupten Windows XP wäre sicherer als Linux ist schon ein Paradoxum da Linux nur ein Kernel ist und selbiger verdammt sicher ist. :) Aber das ist OT und gehört hier nicht hin. Zumal man eh denken muss dass du nur ein provokanter Troll ist... damnit... aufgelaufen... bitteUrsprungspost löschen, danke.
 
Sollte man nicht fairerweise abwarten bis der IE7 fertig ist und erst dann
mit konstruktiver Kritik aufwarten ? Nun ja...einigen scheint ja auch das Essen nicht zu schmecken bevor es fertig gekocht ist .
 
>> "Eine standardkonforme XHTML Seite wird im FireFox und Opera richtig angezeigt, im IE allerdings nicht, weil dieser die notwendigen CSS Eigenschaften nicht kennt."
 
Ach blödes Teil hier... wer hat das gescriptet? legt mal n "htmlspecialchars" über die Kommentare :P
 
@XChrome: Wer nicht einmal die Editierfunktion ("MyWinFuture" Button) hier beherrscht sollte sich nicht über die Kommentarfunktion hier beschweren. :-)
 
Ich finde den schachzug von MS sehr gut (kann man mich jetzt steinigen wie man will). Man hat sich das mit den Tabbed browsing jetzt bei der konkurenz angeschaut und analysiert wie die User drauf reagieren. Jetzt hat man gesagt "mit dem nächsten IE kommt das feature auch bei uns rein". Naja, jedem das seine und wie Geli schon sagte, warten wir bis zur final :)
 
@LudoDJ: Sicher das der Schachzug gut war? Abwarten was die Konkurenz bringt und dieses dann nachmachen... ok... klarer Vorteil, man kann abwarten ob es Anklang findet und man kann von den Fehlern der Vorgänger lernen... klarer und fast totschlagender Nachteil ist aber dass man eben Nachzügler ist und sich diesen Vorwurf machen lassen muss. Bin gespannt ob sie die Fehler der Vorgänger wirklich unterbinden oder doch die selben Fehler machen... wundern würde es keinen.
 
@chuck: "Bin gespannt ob sie die Fehler der Vorgänger wirklich unterbinden oder doch die selben Fehler machen... wundern würde es keinen." na moment, du willst doch nicht allen ernstes den gedanken aufwerfen, das die fehler absichtlich eingebaut werden !? hmm
 
@bond7: Nein.. nicht mit Absicht... aber wer garantiert dass die MSIE Entwickler sich zum Beispiel die Sourcen der anderen anschauen um evtl etwas zu lernen? Fehler können passieren... verhindern könnte man einige wenn man sich die Fehler und Lösungen der anderen anschaut... nur ob das gemacht wird ist fraglich. Hier ist Platz für Spekulationen... es ist auch durchaus möglich das MS im IE7 die Probleme mit IDN von Anfang an in den Griff bekommt weil sie eine gute Lösung dafür finden (oder schon haben) und dass sie das Tab Konzept sauber und sicher implimentieren... sie können (dürfen) ja nicht 1:1 übernehmen, also ist es schon ihre eigene Arbeit und da können Fehler passieren.
 
@Chuck : na genau, spekuliern kann man so lange wie der tag lang ist nur gleich darüber zu senieren "wundern würde es keinen....(wenn das umgesetzte konzept hinterher voller fehler ist) " ist bestimmt auch nicht sinnvoll , immerhin sind das nicht alles schwachmaten und verlierertypen bei microsoft :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles