Windows Codename Eiger - Windows XP für alte PCs

Windows Microsoft wird eine schlanke Version von Windows XP auf den Markt bringen, damit auch Anwender an älteren Rechnern von mehr Sicherheit und verbesserten Verwaltungsmöglichkeiten (in Unternehmen) profitieren können. Codebasis für die derzeit als ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vermutlich hat swissboy bei der Namensgebung geholfen :) nee im Ernst prinzipiell finde ich das nicht so schlecht .. aber das zeigt doch das Longhorn wohl relativ hohe Anforderungen an die Hardware stellt und man nun probiert das so zu optimieren das es auf älteren Rechnern läuft .. wenn man ketzerisch ist könnte man sagen das Longhorn dann auf der gleichen hardware laufen soll auf der momentan XP noch gerade so läuft :)
 
Also wenn ich den relativ älteren Athlon 2200+ meiner Frau damit von Win98SE verbessern könnte, wäre das nicht übel. Mein eigenes XPpro überzeugt mich jedenfalls!
 
@Ralfi: Naja, ein Athlon 2200XP wird bestimmt auch für das normale XP noch gut ausreichen. Meiner Erfahrung nach machts ab 800MHz Spaß, alles drunter ist langsam aber lauffähig. Eine Test-Installation von XP auf einem P1-233MMX zeigte, dass es auch noch lief, aber kaum sinnvoll benutzt werden kann, ohne jede Erweiterung und Styles abzuschalten. Auf meinem Athlon 1,33@1,4 (nicht-XP) läufts ganz wunderbar, den PC nehme ich zum zocken.
 
Ich finde das eine gute Idee, da in vielen Firmen noch ältere Hardware in grösserer Zahl vorhanden ist die den Umstieg auf Windows XP be- bzw. verhindert.  PS: Wer hat's erfunden? Die Schweizer! :-)
 
windows codename "ricola" gut für cpu und ram ^^
 
@swissboy: Mir fällt schon etwas länger auf, dass du so ziemlich alles und jeden dokumentieren musst... Komischerweise jedoch nur in Bezug auf News-Kommentare, nicht aber im Forum. *kopfkratz*
 
@swissboy: Microsoft könnte ein Windows veröffentlichen das nur 2 Wochen hält und dann neu gekauft werden muss und selbst das würdest du noch loben... sehr krank.
 
@Chuck: Ich werde auf deinen Kommentar nicht eingehen, du stehst bei mir auf der Ignore-Liste. Du kennst die Gründe.
 
@swissboy: Unterlasse das Antworten wenn du Nichts zum Thema beizutragen hast! Ignorieren sieht anders aus, du drückst dich um die Wahrheit, daher für dich: EoD!
 
die haben sicher auch nur nLite benutzt :P
 
@AoD: Hahahahaha, looool! :)
 
@AoD: Ich hoffe du meinst da nicht im Ernst. :-)
 
wieso sollte er es nicht ernst meinen? natürlich haben die nicht nLite benutzt aber man kann sich dieses windows sparen, wenn man nLite einsetzt! Besser könnte es M$ auch nicht machen!
 
@johanneshahn: Nein, Eiger ist speziell Serverumgebungen konzipiert, das geht nicht so einfach mit nLite.
 
lol...die eiger nordwand :D joa swissboy, da haben wir schweizer mal glück gehabt mit dem codename...aber ich finde, dies ist auch keine würdigung. da microsoft nicht gerade für stabilität und sicherheit spricht! :D oder?
 
@flapsch20: Was die Stabilität betrifft, ich habe bei meinem Windows XP noch keinen einzigen Bluescreen gesehen. Da gibt es meiner Meinung nach nichts zu meckern.
 
@swissboy: Joa ich auch nicht. Aber so allgemein. Ich sehs nur bei meinen Kunden :D
 
Zur Info: Windows Versionen bekommen immer einen Codenamen von Bergen! Longhorn, Whidbey um nur 2 zu nennen sind alles Berge in der Nähe von Redmond! Ich habe übrigens schon seeeehr oft Bluescreens gesehen! Da reicht es schon (eigentlich unterstützte) Sachen mit Windows an zu stellen die 90% der User nur nie machen weil sie nicht wissen, dass es Windows kann! (Beispiel was bei mir der letzte Grund für einen Bluescreen war: RAID einrichten)
 
@Balo: Du hast fast Recht.... Whistler(Codename von WinXP) ist ein Berg im Skiort Whistler, British Columbia, Kanada, in dem 2010 die Olympischen Winterspiele stattfinden werden. Der Nachfolger von Longhorn soll Blackcomb heißen, auch das ist ein Berg in Whistler. Longhorn jedoch ist eine Bar in Whistler, die das Bindeglied zwischen Whistler und Blackcomb darstellen soll. - - - - Dann bleibt noch Whidbey, was nix mit Windows zu tun hat sondern der Codename vom Visual Studio 2005 ist. Whidbey ist aber auch kein Berg, sondern eine Insel(die größte der kontinentale USA) in Washington, USA.

Quellen: http://de.wikipedia.org/wiki/Longhorn http://en.wikipedia.org/wiki/Whistler-Blackcomb http://de.wikipedia.org/wiki/Whidbey
 
@swissboy: Das glaube ich dir gerne, dass du noch nie einen Bluescreen gesehen hast.
Der ist ja bei Windows XP per Voreinstellung deaktiviert: :)
Jetzt fährt der Rechner gleich neu hoch, wenn es zu einem groben Fehler kommt.
 
@Balo + Sir Richard Bolitho: Die wenigen Bluescreens, die ich bei WinXP je hatte, wurden durch zu starkes Übertakten oder instabile 3rd-Party-Treiber verursacht.
 
wenn die da den ganzen klicki bunti scheiss rausmachen und die version nciht so eingeschränlkt ist wie die starter edition, klöingt dies ja ganz interesant
 
@Kalimann: Das was du "Klicki-Bunti-Sch****" nennst kann man problemlos alles auschalten (Windows Classic).
 
@Kalimann: Mein ich auch. Sollen sie doch besser Windows 2000 als Basis nehmen und da die "höhere Sicherheit und Verwaltungsmöglichkeiten" einbauen. Denn letztlich ist ein XP abzüglich Grafik-Schnickschnack ein Windows 2000 mit einigen zusätzlichen mehr oder weniger nützlichen Sicherheitsfunktionen und Bugfixes. :)
 
@NewRaven: Es wäre absolut unlogisch Windows 2000 als Basis zu nehmen.
 
@swissboy: Natürlich wäre es das, weil es Mehraufwand bedeuten würde und der Support für 2000 eher ausläuft. War auch nicht wirklich ernst gemeint, sondern viel eher der geheime Wunsch eines Users, der Windows 2000 immernoch für das beste Microsoft-Betriebssystem hält und der glaubt, daß auch Windows 2000 User an einigen neuen Features gefallen finden würden :)
 
@NewRaven: "Denn letztlich ist ein XP abzüglich Grafik-Schnickschnack ein Windows 2000 mit einigen zusätzlichen mehr oder weniger nützlichen Sicherheitsfunktionen und Bugfixes. :)" Denn sie wissen nicht was sie schreiben... *kopfschüttel*
Nicht jeder Unterschied ist für den Benutzer sichtbar.
 
@Kalimann: das was du klicki bunti nennst, kannst du mit tuneup utilities mit einem klick ändern.
 
@TiKu: Doch, ich glaube schon, das sie wissen, was sie schreiben. ^^ Was bleibt denn an Änderungen am OS, wenn man zusätzliche Komponenten, die nicht zum Betriebssystem-Kern (Kernel) gehören, wegnimmt (bzw. sie bei 2000 nachrüsten würde) und Luna ebenfalls? Ich denke Microsoft wird wissen, warum der Versionssprung nur von 5.0 zu 5.1 war - also bitte... ^^ Nun ja, das ist hier wohl nicht Topic ^^
 
@NewRaven: Der Unterschied XP/2000 ist sicher kleiner als der zwischen NT4 und 2000. Aber zu behaupten, XP sei nur ein 2000 mit neuer Oberfläche ist ziemlicher Lötzinn.
 
erstmal abwarten, was MS unter "älteren Rechnern" versteht..., evtl alles ab 1,5 GHZ :-)
 
@skeeve: Als Systemvoraussetzungen für Eiger nennt Microsoft einen Pentium-2-Prozessor, 128 MB Arbeitsspeicher und 500 MB Festplattenplatz. Die Mindestsystemvoraussetzungen für Windows XP sind zwar durchaus ähnlich, Windows XP läuft dann aber nur sehr langsam. (Quelle PC-Welt)
 
ältere PCs sind für MS aber was anderes wie für mich. Ich finde Pentium I und älter alt.
 
@Eddies UDDR: Das sind dann bereits "Museumsstücke". :-)
 
@swissboy
habe sitze hier gerade an meinem laptop mit P2 366 und 128mb RAM und ich habe bereits XP Pro SP2 drauf. zum Tippen, surfen und beschränkt zur Programmierung reicht es. Könnte natürlich gerade was Ladezeiten und Bootzeiten betrifft einiges schneller sein. Aber ich glaube nicht das eine abgespeckte Version von XP da so viel ausrichten kann. Werde es dann aber auf jeden Fall mal testen. Wann soll es denn erscheinen? Habe im MSDN noch nichts dazu gefunden...
mfg

cumec
 
@cumec: Eiger befindet noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. Der Zeitpunkt der Markteinführung ist aber noch unklar. (Quelle ZDNet)
 
die haben wohl gemerkt, dass sehr viele leute nLite und ähnliches benutzen und haben dann die marktlücke geschlossen... find ich gut, aber ich bin ja echt ja gespannt was die version kosten wird =S
 
@DerXero: Siehe mein Kommentar [o8] [re:1].
 
Bin gespannt was da rauskommt.
Mit sicherheit ist das ganze wenn es hält was es Verspricht gut zu gebrauchen, denn grade für Anfänger die nicht viel geld für PCs ausgeben ... oder einen alten PC geschenkt bekommen, steht dann die XP umgebung zur Verfügung.
 
@minimalhunter: Eiger ist nicht für Heimanwender (denen wird es gar nicht angeboten werden) sondern für Firmen. Eiger ist besonders für den Einsatz in Serverumgebungen konzipiert. (Quelle PC-Welt)

 
@swissboy: ich denke dennoch das es nach Erscheinen nicht lange dauert bis es auch im privaten Bereich zum Einsatz kommt.
Privat ist der Nutzen einer Version für "alte PCs" sicher größer als in Firmen. In Firmen werden PCs meistens nach einer gewissen Zeit abgeschrieben & durch neue Ersetzt, was privat nicht der Fall ist.
 
@minimalhunter: Nein, siehe Kommentar [o9] von TiKu.
 
Not supported
Telephony, VPN & _Dial-up_
Also unbrauchbar, zumindest für den Privatgebrauch.
 
@TiKu: Es ist ja auch ausdrücklich NICHT für Heimanwender (denen wird es gar nicht angeboten werden) sondern nur für Firmen.
 
@TiKu: ... mmh dann werden aber diejenigen ausgeschlossen die ältere Notebooks haben (wir haben z.b. noch einige mit 700MHZ/256MB) da die dann nicht mobil sind. @swissoy: wie oft willst Du den gleichen Kommentar noch schreiben?
 
@balu2004: machma langsam , das ist immerhin höflich jemanden eine direkte antwort zu geben ....von dir aber ganz zu schweigen bei den ewigen remplern.
 
@TiKu:
[QUOTE]
Not supported Telephony, VPN & _Dial-up_ Also unbrauchbar, zumindest für den Privatgebrauch.
[/QUOTE]
deine Meinung kann ich nicht nachvollziehen, alte kisten kommen doch Privat sowieso hauptsächlich für den Einsatz im Office-Bereich in Frage.
 
@balu2004: Ich kann nichts dafür wenn Fakten hartnäckig nicht zur Kenntnis genommen werden. :-)  PS: Es ist im Newstext leider auch etwas zu wenig deutlich geschrieben.
 
@swissboy: ich vermute aber das die Leute die sich hier tümmeln schon lesen können .. obs besser wird wenn Du das andauernd predigst sei mal dahingestellt :)
 
@balu2004: Manchmal zweifle ich daran (PISA-Studie?). :-)
 
@swissboy: also ich finde es reicht, wenn mann nur einmal einen Kommentar mit dem gleichen Inhalt zum Thema abgibt
 
@gollum: und genau das ist das problem , wenn der eine oder andere nicht lesen will und stellt diesselbe frage oder stellt dasselbe gerücht in den raum. kotzt du die jungs dann genauso zu !? *g*
 
@bond7: *fg* Also ich wollte keinen ank*****, das komma hätte ich wohl weglassen sollen ...!
 
@minimalhunter: "alte kisten kommen doch Privat sowieso hauptsächlich für den Einsatz im Office-Bereich in Frage." Naja, genau da liegt doch das Problem. Online-Banking u. ä. zähle ich auch zu Office. Und da haben eben viele noch ein 56k-Modem oder ISDN, weil DSL entweder teurer wäre oder gar nicht erst verfügbar ist (*grrrr*). Und wenn "Eiger" keinen Webzugang per Dial-Up unterstützt, kann man es als Modem-Besitzer vergessen.
 
"Windows Codename Eiger - Windows XP für alte PCs" - Manche schaffen es ein OS zu veröffentlichen das beliebig auf schnellen oder langsamen Rechnern funktioniert... Wie war das mit der Windows Starter Edition die nur mit Celeron, Duron oder Geode funktioniert... sobald man mal was schnelleres oder moderneres hat hat mna mit der Version verloren... sorry, DAS ist sowas von abartig krank.
 
@all ich verfolge normalerweise stillschweigend die Kommentare zu den News und melde ich nur zu wort, wenn es nicht mehr auszuhalten ist. Es ist mal wieder soweit, 80% der Kommentare dieser News sind vollkommen unnötig. Ihr pisst euch hier gegenseitig ans Bein, das spottet jeder Beschreibung. Der eine sagt zu viel, etwas zu oft und der andere beschwert sich darüber und hat somit ein weiteres Teil in das Puzzle der uberflüssigen Äußerungen zu einer News beigefügt. Früher war es das herumhacken auf Software, yeah linus vs. MS, Firefox vs. IE, da ihr euch das abgewöhnt habt hackt ihr jetzt gegenseitig auf euch herum. Das kanns ja wohl nicht sein. Und wenn es nur ab und zu wäre, aber nein jeder News endet in einer Kommentarschlacht. Reist euch zusammen und werdet sachlich. Denn ihr seid doch größtenteils allesamt älter als ich. Jedweder Kommentar zu meinem ist übringens überflüssig.
 
@PeterJordan: Ich mich Dir voll anschließ,lächerlich wie sich hier einige aufführen,Kindergarten ist gar nix dagegen !!!
 
Ist ganz interessant. Mal sehen, was genau gemacht wird, damit Windows "schlank" wird. Hoffentlich fallen keine guten Features weg. Luna und andere Sachen kann man bestimmt abschalten, aber entfernen würde es wirklich schlanker machen. Vielleicht fallen ja auch Treiber Bibliotheken weg.
 
Das älteste System das ich mit XP bestückt habe, war ein AMD 350. Und XP läuft für die Hardware Voraussetzung super gut ! An einem Pentium 90 sind meine Versuche gescheitert, weil nur 32 MB EDO RAM. Wenn es mein Rechner gewesen wäre, hätte ich vielleicht getrickst und XP auch drübergebügelt. Immerhin läuft Win98 sehr gut darauf. Der Haken and der Sache ist einfach, daß die Installierroutine so modifiziert wird, das es keine Hardwarebeschränkungen geben muß und man optionale Komponenten auswählen kann. So muß den auf alten Rechnern kein Movie Maker oder Mediaplayer 9 oder 10 drauf sein...

XP hat als Systemvoraussetzung 64MB RAM wenn nun 128 MB die Vorausetzung sein sollen, dann verstehen den Sinn dieser Aktion nicht.
 
@Simone: 128 MB RAM oder mehr empfohlen (mindestens erforderlich sind 64 MB, doch kann die Leistung einiger Funktionen eingeschränkt sein). Genau darin steckt der Sinn.
 
@Simone: Das ein mehr von RAM kein ein Nachteil wissen wir alle. Hier geht es aber um alte Rechner. Diese haben eben häufig nur wenig Speicher. Tatsächlich ist es mir bereits gelungen, XP auf einen Rechner mit 32MB laufen zu lassen. Für eine angemessene Performance ist eben nicht nur die Hardware zuständig.
 
@Simone: Ich habe nur die Original-Empfehlung von MS gepostet. Nur glaube ich nicht, dass es noch viele Firmen gibt, die nur noch 32, respektive 64 MB RAM im Rechner haben. Zumindest nicht die Größeren. Übrigens, ich habe auch noch einen alten Testrechner mit 200 MHz Intel-Prozessor und 128 MB RAM 3GB Festplatte auf dem XP Pro läuft - und das nicht mal schlecht.
 
ES LEBE DIE SCHWEIZ *g* neee aber die idee is nich schlecht. ich meine jetzt natürlich nich die idee von den zwei schweizer bergen *smile*
 
"Microsoft Windows XP Codenames: "Eiger" and "Mönch" " rofl. ich freue mich schon auf Windows Codename: "Kanzler" :). im ernst. finde die Idee von MS gar nicht mal so schlecht. Der laptop von meiner Mom hat zwar XP, aber krackselt auf unterstem leistungsniveau.
 
... und schon wieder eine Privatperson die "Eiger" nutzen wird.
Ich sage ja, das bliebt nicht lange für Firmen vorbehalten.
 
@minimalhunter: ... nur ist Eiger eben so gemacht das es für den Privatgebrauch wohl kaum zu verwenden ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles