Deutschland ist ein Firefox-Land

Internet & Webdienste Eine Studie des Webspezialisten "Websidestory" besagt, dass der Internet-Browser Mozilla Firefox in Deutschland 22,58 Prozent des Marktes beherrscht, wogegen es in den USA magere 6,75 Prozent sind. Dennoch kann der Internet Explorer mit 69,45 ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man spricht auch von einem „Firefox-Deutsch-Land“. :-D
 
@Hauner: Dann gibts bald ne neue Flagge... oder? :-)
 
mist und ich hab mich gerade erst an die der BRD gewöhnt *g
 
@Hauner: Und trotzdem kommen die neuen aktuellen Versionen immer erst auf englisch...., naja was soll´s.
 
@money_penny: FLAGGE? Meinst du so in der Art? http://tinyurl.com/979no
 
Wir sind Firefox!!! *jubel*
 
@geniva: "loool" ... sehr passend.
 
@geniva: Ja mach du mal, ist wirklich sehr LOL :)
 
endlich kann Deutschland mal wieder wo Vorbild sein...naja, an dir wird das wohl nicht liegen, oder...:) *Möge die Macht mit euch sein!*
 
Ist doch aber komisch, dass Deutschland für diesen Browser so offen ist. Das in Amerika eher der IE im Vorteil ist, verstehe ich, dass sind Patrioten und sicher nicht so kritisch wie wir... Hier in Deuschland scheint man viel offener für Alternativen zu sein. Ich sehe das als große Chance für dieses Land.
 
Wir wollen ja auch schwer hoffen,das da prozentual noch was zugelegt wird.Der IE wird sowieso irgendwann in der Versenkung verschwinden.Ist auch kein Wunder!lol
 
"Eine Studie des Webspezialisten „Websidestory“ besagt, dass der Internet-Browser Mozilla Firefox in Deutschland 22,58 Prozent des Marktes beherrscht, wogegen es in den USA magere 6,75 Prozent sind."

Mal daran gedacht, dass Deutschland mit gerade mal 80 Mio Menschen ein NICHTS ist, im Vegleich zu den USA mit mehr als 250 Mio Menschen? Dass in den USA das Internet so erschwinglich ist, dass das in nur geringer Relation mit uns zu sehen ist??

Finde den Vergleich nicht sehr standhaft.
 
@oberguru: Du weißt, was Äpfel und Birnen sind?
 
@oberguru: Aber Du weißt schon, was Prozentrechnung bedeutet?
 
also ich bin 49:49, opera oder ff., updates laufen über ie. sonst nur was mein gewissen will...
 
so eine studie gabs schonmal:
http://derstandard.at/?id=2033874
 
wow heute morgen news eingeschickt und jetzt wird sie mit nem anderen namen gepostet =)
 
Nehme das Unheil seinen (gewohnten!) Lauf
 
frei nach der werbung: unsere regierung, unsere arbeitslosen, unser browser :)
 
@troll_hunter: Sehr tiefsinnig! :)
 
Also die Meldung finde ich persönlich nicht sehr glaubwürdig. Auf den über 20 Webseiten, die ich betreue kann ich in der Statistik nichts der gleichen beobachten. Die Statistik zeigt, dass in den letzten 2 Jahren kaum eine Bewegung in Browser ist. IE ist immer noch über 90%. Netscape hat ca. 1% zugelegt. Hat jemand andere Erfahrungen? Mich würde auch die Statistik von winfuture.de sehr interessieren.
 
@araeee: Bei nur 20 Seiten hast Du einen viel zu grossen Fehler um das auf das ganze Land hochrechnen zu können. Sogar wenn Du nie Stochastik gelernt hast sollte Dir das klar sein.
 
@master61: Ähhm, do you speak german? Also er (araeee) meint mit 20 Webseiten nicht 20 HTML-Seiten, sondern sicher 20 Verschiedene Webauftritte von verschiedenen Personen oder Firmen, und das ist schon ein grosser Unterschied, oder!?
 
@araeee: 20 Domains... wow... da sehen alleine die 8.674.209 .de Domains echt blass aus gegen. Schon mal geschaut welche Werte grössere News seiten aufweisen? Spiegel Online? Die haben sicher mehr Besucher als deine 20 Domains zusammen.
 
@master61 : Ich stelle mich auch nicht als grosse Internet-Guru dar. Ich sage nur, was ich persönlich beobachte. Deswegen frage ich auch ob jemand was anderes berichten kann und nicht einfach grosskotzig andere angreife, was hier anscheind sehr beliebt ist. Diese ganze Geschichte mit FF geht mir langsam auf den Keks! Kann denn hier Jemand aus persönlichen Erfahrungen und nicht aus irgendwelchen Studien was berichten?
 
@master61: Die 8.674.209 Seiten betreust natürlich du persönlich? Und bei allen kannst du sehen wie FF IE in die Pleite treibt?
 
@ Systemlord67: Wer bitte spricht denn von 20 HTML-Seiten? omg bitte überleg doch 5 Sekunden bevor du so nen Schrott schreibst.
@araeee: Sry ich wollte Dir nicht zu nahe treten, nur auf den Denkfehler aufmerksam machen.
 
@araeee: Man sieht das die grossen News Seiten (sowohl die IT bezogenen als auch die IT fremden) einen hoher Firefox Anteil vorweisen können und der MSIE weit entfernt ist bei 90% und höher zu liegen. Es gab schon öfter Berichte das in Europa Deutschland klar vorne liegt. Ich betreue nur wenige Domains direkt, eher die Server auf denen dann hunderte Domains liegen und ja, ich kann bestätigen dass der Firefox klar im Vormarsch ist.
 
@araeee: Also ich hab letztens erst ein logauswertungstool für ne Firma geschrieben, die 'täglich' 2 Millionen Pageviews hat, der FF/Moz Anteil liegt da ca bei 15%, die Seite hat alles zu bieten, daher User aus jeder Schicht, bei den Seiten, die hauptsächlich von Computerversierten Usern besucht werden in Duetschland liegt der Anteil weitaus höher ich kenne da z.B. ne Seite bei der man Freeware und kommerzeielle Software bekommt, da liegt der FF/MOz anteil bei sage und schreibe 40% der IE Anteil liegt da sogar unter 40%. Das Problem ist also ganz einfach, dort wo sich User rumtreiben, die sich auch etwas mit dem PC auseinandersetzen ist FF sehr verbreitet, bei denen die den PC nur nutzen beim Mediamarkt einkaufen und sich sonst nicht mit PCs befassen, was wohl im Normalfall 80% der Internetuser betrifft ist der vorinstallierte IE gang und gebe.
 
Also ich kann mich gerne wiederholen. Bei 27 mickrigen Domains, die ich betreue kommen Monat für Monat nur ca. 200.000 Besucher (zusammen gerechnet) und ich kann bis jetzt keine grosse Veränderung in Browserbeliebtheit sehen. Vielleicht kommt es davon, dass es keine Teenies-Seiten sind.
 
@araeee: Nun ja... Spiegel Online kommt da nur auf schlappe 30.000.000 Besucher pro Monat und kann einen Firefox Anteil von fast 30% vorweisen... PS: "In den Logstatistiken von SPIEGEL ONLINE (basierend auf rund 276 Millionen Seitenaufrufen im April 2005) erscheint Mozilla/Firefox mittlerweile mit einem Marktanteil von knapp über 30 Prozent."
 
@Chuck: Also bitte! Werde nicht lächerlich! Es können unmöglich 30 Mio. Besucher sein. Die gleiche Statistik besagt, dass vieleicht gerade die Hälfte aller Deutsche Internetanschluss haben. Deiner Aussage nach müßte jeder!!!! der Anschluss hat 1 mal pro monat da vorbei schauen!
Ich persönlich tue es nicht! Ich rede hier nicht von "Werbestatistik" wie Pageimpressions und co. sondern von echten Besucherzahlen!
 
@araeee: dieses mal scheint er die wahrheit zu sagen , http://tinyurl.com/9frqr , aber auf der anderen seite steht meist die glaubwürdigkeit von boulevardblättern.
 
@araeee: ich gucke ja am tag schon knapp 10 mal dort vorbei. je nach dem was ansteht auch noch wesentlich mehr.
 
@shiversc: Genau davon rede ich! Oder wirst du jedes mal neugeboren?
 
@araeee: Spiegel Online bei den Mediadaten lügen lassen wäre sehr problematisch und würde von den Werbenden ziemlich böse genommen werden. Deine 200.000 Besucher sind auch nicht 200.000 Unique... oder willst du genau das behaupten? @swissboy: Nein, die 9% sind nur die Spitze des Eisberges weil durch fehlerhafte Messungen und unberechtig gezählte User der Marktanteil deutlich gedrückt wird. @species: Ja... es kann gut möglich sein das Firefox User informierter sind... würde dann aber auch auf MSIE User zutreffen. WinFuture kann ja mal die eigenen Werte durchgeben.
 
@araeee: nein ich bin eine person die ca. 10% der täglichen internetzeit damit verbringt sich auf seiten dieser art und güte aufzuhalten.
 
@Chuck: Das könnte auch bedeuten, das FF-User SPIEGEL Leser sind, und deswegen dort so häufig gesehen werden. :-P
 
@Chuck: wenn ich aber nach anderen browserstatistiken direkt google , seh ich firefox im durchschnitt nur bei 10-20% . der durchschnitt sollte ja dann auch die anzahl der nutzer widerspiegeln.
 
@bond7: Dieser Spiegel Online URL 'http://tinyurl.com/7rjf4' wäre aktueller gewesen. Den Weg zu den Mediadaten dürfte jeder alleine finden. Bei Spiegel Online finden sich ja auch ab und zu News zu den Browsern weswegen man da von einem Userumfeld ausgehen kann das informiert ist... und nur solche User sind für Statistiken interessant. Ich kann auch einer Millionen Leuten den Firefox vorsetzen, jegliche Existenz anderer Browser leugnen und schon habe ich 100% Marktanteil für Firefox... ohne das Wissen über andere Browser und die Möglichkeit zu wechselns sind solche Zahlen sinnfrei. Und... glaub es oder nicht, der MSIE wird durch solche Userbedingungen gepusht.
 
@bond7: Falsch! Der einfache Durchschnitt ist nicht die korrekte Berechnungsmethode. Der gewichtete Durchschnitt schon eher, und denn kannste nicht so ohne weiteres berechnen ohne die Gewichtung zu kennen. Genau deshalb werden ja auch Studien über sowas durchgeführt, was uns zu ca. 20% laut Websidestory führt :)
 
@master61: ja dort war ich auch schon und andere statistik-links hab ich mir auch angesehen und daher komme ich auch auf die 10-20% ! du postest hier nur eine statistik wo 20% steht und machst mirn vortrag über die relation von gewichtungen !?....schäm dich :D
 
@bond7: *schäm* :-) also so ne grosse Schwankung in den FF-Usage-Anteilen wundert mich schon. Im Zweifel ist laut Rundungsregel 21 die grösste Zahl als realistisch zu betrachten, also ca. 25% :P
 
genau, 4% ausn hut gezaubert....soviel zu professionellen berechnungen lol
 
@bond7: spässle gmacht :D
 
Trau keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast.......:-)
 
JA!!!!!! Endlich mal ernste Diskussion! Ich frag doch nur die ganze Zeit ob jemand seine persönlichen Erfahrungen mit dem Thema hat!
 
hier tritt genau das ein was ich im anderen firefox threat sagte ....diese zahlen sind alle unrealistisch da sie sich nach den downloadzahlen richten.....alleine ich hab den firefox in den letzten 2 monaten bestimmt 8 mal runtergeladen .....abgesehen von der tatsache das in den letzten 2 monaten 4 neue versionen erschienen sind muss man die zahlen erst mal durch 4 teilen und dann min 20 % abziehen das diese zahlen annähernd sinn ergeben.!!
 
@healy: Sorry healy aber wie kommst du darauf dass die Zahlen auf Downloads basieren würden? Ich zitier kurz die in der News angegebene Quelle: "On April 29, 2005, the Mozilla Foundation reported that there had been 50 million downloads of the Firefox browser since Version 1.0 was made publicly available on Nov. 9, 2004. WebSideStory tracks something entirely different: actual web usage rather than downloads."
 
@healy: Das Märchen mit 'Ich alleine habs schon 10 Mal runtergeladen' ist gelinde gesagt für den Arsch da unzählige Firefox User unzählige weitere Rechner mit einem Download versorgt haben, GNU/Linux Distributionen eigene Firefox Pakete verteilen, diverse Magazine Firefox auf Heft CD/DVDs packen und es unzählige inoffizielle Mirror gibt.
 
Eine News, wie zum flamen geschaffen. Ich mag Firefox - weil ich ihn sehr individuell anpassen kann und weil ich allgemein ein Freund von OpenSource-Alternativen bin - nicht weil ihn die Medien als "sicher" hypen und auch nicht, weil ihn jeder andere hat. Ob man jetzt mit solchen Zahlen prahlen sollte ist eine andere Geschichte - wie ich aber in der anderen News schon sagte: es geht darum, im Gespräch zu bleiben. Und in den dazu nötigen Methoden nehmen sich die meisten Browser nicht viel, was die "Sauberkeit" angeht.
btw. @araeee etwas weiter oben: Auf meiner Seite sind ca. 70% der User Firefox-User, das Publikum ist gut gemischt würde ich sagen, allerdings weniger Newbie-Publikum - statistisch natürlich alles aber nicht wirklich representativ und mir auch recht egal :)
 
und die Schweiz? :-D super browser echt :-)
 
Die von money_penny gewünschte Flagge :) http://tinyurl.com/979no
 
@Fatal1ty: Schick sie nach Berlin........
 
Es scheint ein Problem mit dem gestrigen Relase Candidate zu geben, die Sicherheitlücken wurden anscheinend nicht komplett behoben: "final (hopefully) 1.0.4 candidates - We missed one small checkin last night so the security hole wasn't completely closed off. Now it should be. These builds are otherwise identical to those from last night but we could use your help making sure no little gremlins crept into the build machines and fiddled with our chips - Asa Dotzler" Für Windows ist somit der Nightly Build 20050511-13 z.Z. der Release Candidate. Danke an DK2000 der dies im Forum in Beitrag 14 gepostet hat: http://www.winfuture-forum.de/index.php?act=ST&f=1&t=40836 Hier noch der Link zum passenden MozillaZine Forum-Thred mit Download-Links und Changelog: http://forums.mozillazine.org/viewtopic.php?t=264025
 
@swissboy: das scheint nicht das einzige Problem zu sein. Meine Branch-Nightly (die dem "ursprünglichem RC 4" entspricht ) von gestern (11.5.) weißt unnormal hohe CPU Last (meist 85%) selbst bei einer geöffneten Seite und sehr hohen Speicherverbrauch auf. Zahlreiche Forenbeiträge weisen darauf hin, daß es mir nicht allein so geht...
 
@bond7: Nur mit dem Unterschied das ein Microsoft Fix als Final an alle Windows User geht und die Nightly Builds ein Entwicklungsstadium ist das nur an Entwickler geht... nächstes Eigentor... du bist zu drollig. @bond7: Ich habe nie behauptet die Nightly wäre fehlerfrei, unterlasse diese Unterstellungen.
 
@swissboy: er redet immer wie er es braucht, zuerst war die nightly zwecks des letzten loches schon bugfrei und jetzt sind fehler in nightly und rc´s "normal" ... :D
 
Na da haben ja die IE- und Maxthongehhilfe-trolle wieder voll zugeschlagen. Swissboy, versuch du noch mal irgend jemanden daran zu hindern, in einer IE-news das Wort "Firefox" zu benutzen. DU bist der erste der sich darüber aufregt. In Zukunft allerdings absolut nicht gerechtfertigt. :-)...
 
ist doch klasse, dass junge (?) menschen ein solches mitteilungsbedürfnis haben und sich wegen sachen wie browser etc. gegenseitig mit argumenten zu übertrumpfen zu versuchen. spricht für ein ausgeprägtes real life, aber ist ja nicht mein problem*gg*
@swisskäse bis heute abend haste dann sicher 50 comments erreicht und darfst dich als ehrenmitglied auf lebenszeit betrachten. achso, damit es nicht zu ot wird: firefox ist klasse, aber eine religion würde ich daraus auch nicht machen wollen. schönen tag noch!
dr. dämlich
 
ich hab irgendwann aufgehört das zu lesen ^^ aber wenns schon mal gekommen ist tuts mir leid für den doppelten post aber ich würde mal sagen der ie hat so einen hohen marktanteil weil es genug leute in deutschland gibt die einen fertig gekaufen pc beim nächsten großmarkt gekauft haben und dort windows schon vorinstalliert war sowie auch der ie und diese machen sich keine großartigen gedanken wie das ist mit anderer software hauptsache sie können abundzu mal etwas surfen und dann mal ne mail schreiben ( kenne ich von meinen eltern ich habe denen mozilla installiert und es wird immernoch mit ie gesurft. oder thunderbird eingerichtet und was machen die gehen über imap :( )
MfG ICe768
 
@ICe768: Oh nein, warum hast du denn den FF nicht als Standardbrowser eingestellt? Behandelt man so seine Eltern? Ab in die Ecke und eine Runde schämen! :)
 
ob nun 1,2 mil/sec oder 1,5 mil/sec ist mir wursch, habe am IE nix auszusetzen ( in verb. mit Crazy Browser ist es ein cooles Teil ).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles