F-Secure testet Handywürmer an Toyota Prius

Nach einigen Berichten, dass man auch die Bordcomputer von Autos mit dem Bluetooth-Handy-Wurm Cabir infizieren könne, haben sich die Spezialisten der finnischen Firma F-Secure einmal einen Toyota Prius näher angesehen und versucht mit den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
stell ich mir extreme cool vor wie die ganzen spezialisten um den wagen rumstehen und ihre viren vom band lassen :) bis jetzt klappt das vieleicht noch nicht aber je mehr technik in so einem wagen ist desto mehr lücken werden über kurz oder lang auch entstehen.
 
und dann werden solche sogar Lebensbedrohlich... beängstigend
 
Hehe, und da mecker mal einer rum das Software im Auto potentiell gefährlich ist :) Ist doch gut gelaufen...
 
@talla: POTENTIELL gefährlich scheint es ja doch zu sein, da der Bildschirm ja bei einer der Attacken offensichtlich wirklich eingefroren ist. Allerdings sind die Viren schließlich auch (noch) nicht speziell auf die Bordcomputer zugeschnitten.
Das es mit einem Übermaß an Elektronik und Software in einem Auto zu lebensbedrohlichen Zwischenfällen kommen kann zeigt das Beispiel des französischen "Rasers" in einem Renault VelSatis, der sein Auto bei Tempo 200 nicht mehr stoppen konnte (Google:__> Renault Raser Frankreich)
 
@boenki: Des mit dem Renaul war nachgewiesenermaßen nen Fake! Bestimmt nicht mit Absicht von dem Fahrer, aber die Boardelektronik war nicht schuld! Auch die Karte die zum Fahren vom Auto in so nen Slot stecken musste und der Fahrer angeblich nicht rausbekommen konnte, war niemals mechanisch fest drin, er konnte die jederzeit mühelos rausziehen und des Auto wäre sofort angehalten. Des mit dem Display seh ich nicht kritisch an, dient ja nur als Statusanzeige, mehr nicht! Es war zu keiner Zeit gelungen irgendeine Steuerelektronik zu beeinflussen. Des nen Display einfriert passiert mir sogar beim Handy, oder Mp3 Player. Selbst wenn ein Virus, Wurm was auch immer, mal wirklich erfolgreich auf dem Boardrechner läuft wird es ihm nie gelingen Signale zu schicken, außer er hat die vom Hersteller bekommen! Aber sowas ist in Zukunft bestimmt mal ne nähere Untersuchung wert, inwieweit Gefahren für Boardsysteme durch Viren drohen bei Fahrzeugen.
 
@boenki: bitte lies doch mal den gesamten Text durch... dieses Problem war nicht auf den Virus sondern lediglich auf eine leere Batterie zurückzuführen, und das kann auch beim Käfer unangenehm sein (nur geht dort dann nur der Motor aus und es leuchtet nichts mehr). Außerdem braucht man nun wirklich keinen Virus, um die Elektronik eines R3nault's lahmzulegen, ein Tunnel reicht da häufig genug schon aus :-), aber auch dann: Motor aus, das wars!
 
@sengsta: Habe den ganzen Text durchgelesen. Ich habe mich hierauf bezogen:
"Einzig eine präparierte Bezeichnung des Handys konnte dafür sorgen, dass der Bildschirm des Wagens einfror"
 
Also brauche ich mir noch keinen Virenscanner in/auf meinem Auto installieren?? :-)
 
ich finde das ganz interesannt und professionell was da veranstaltet wurde.
 
wieso braucht ein auto bluetooth? von dem zeuch kriegt man total kopfschmerzen!
 
@johanneshahn: bluetooth im auto ist z.b. für leute die das kabel bei der freisprecheinrichtung stört.
ich halte es aber für sinnlos im auto
 
dann warten wir mal auf den autopiloten.....den koemmer mal infizieren....mal sehn was dann rauskommt....

wenn ich mir ueberleg das nichts unmoeglich ist, dann ist mir ein Auto mit "mechanischem" Lenkrad lieber als sone Black box, die besser geschuetzt is als der Fahrer selber...(siehe Flugzeug)

lol ne...aber wer kommt schon auf die Idee Autos zu infizieren??? xD
 
@Fitz: bestimmt die döner-mafia !!! die manipulieren deinen autopiloten so, das du zum nächsten dönerladen geleitet wirst .... *gröööhl*
 
@Fitz: dann lass dochma deine fantasie spielen, was wollte z.b. der sasser schreiber ? er wollte schaden verursachen um in die schlagzeilen zu kommen .. das wollen eigentlich viele der scriptkiddies . beim auto könnte das doch prinzipiell genauso sein.
 
ich muss da irgendwie an Independence Day denken
 
Gegen Bluetooth gibts nur ein Mittel. Zähneputzen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen