Mac OS X "Widgets" potentielle Sicherheitslücke

Software Apple hat mit dem Release von Mac OS X 10.4 Tiger eine Reihe nützlicher Features eingeführt, die eigentlich den Alltag der Macianer erleichtern sollen. Eines davon ist das sogenannte Dashboard, eine halbtransparente Anzeigeebene von häufig ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da passt auch noch die heise News "Ärger mit Apples Tiger" dazu: http://www.heise.de/newsticker/meldung/59359
 
Schön, dass man nichtnur von Windowslücken liest :)
Ach übrigens:
" ...dass die kleinen Helfer nicht simpel wieder entfernen kann." Da fehlt ein "man".
 
lol .. das mit den lücken wusste man schon vorher, hat es aber als nicht "sonderlich" bedenklich eingestuft ... mann o mann
 
Ich will jetzt nicht was Schlimmes oder Verbotenes sagen, wofür man vielleicht sogar mit bösen und wütenden Sprüchen der anderen Leser bombardiert wird, aber was hat Mac OS X mit _WIN_future zu tun, dem _WINDOWS_ Online Magazin? Ist doch nun wirklich egal, ob nun die Macs auch Lücken haben. Das kümmert Windows nichts. Nur mal so bemerkt.
 
@hh123: Es ist aufbauend für Winnutzer, dass nichtnur wir uns mit Fehlern und Sicherheitslücken rumplagen müssen :)
 
@hh123: Ein bisschen über den Tellerrand hinausschauen schadet nie. Es kommen hier auch ab und zu Linux-News und das ist auch in Ordnung so.
 
@hh123: Klar gehört das hierher, jetzt müssen die Windowsnutzer sich auch noch vor Virenverbreitenden Äpfeln schützen.
Und lieber MAL ein Artikel über ne andere Maschine, als jeden Tag nur 10 neue Handys angepriesen, wie bei den Kollegen.
 
Diese sogenannte "Sicherheitslücke" ist mit einem einfachen klick in den Safari Einstellungen zu beheben.
Mac OS X Tiger hat keine nennenswerte Lücken...

@hh123 wenn dich diese Meldungen nicht interessieren musst du sie ja nicht lesen.
Mich zumindest interessiert es auch was in der Windowswelt so los ist, darum lese ich ja auch auf den Seiten von winfuture.de, wohl ich Mac User bin.
 
das ganze ist etwas übertrieben. widgets sind im grunde nichts anderes als kleine websites. nur was man seinen websites zugesteht kann auch von einem widget ausgefürhrt werden. das das widget automatisch geladen wird? selber schuld wenn man bei safari "vertrauliche datein öffnen" automatisch aktiviert hat.

das diese option leider werksseitig so eingestellt ist das einzige was man apple da vorhalten kann.
 
@whiskeytumbler: zumal die widgets nur mit den rechten des angemeldeten users arbeiten - und die sind von "vollem systemzugriff" selbst als admin noch ein stück entfernt. für wichtigere änderungen am system wird nämlich auch der administrator immer vorher noch mal nach seinem passwort gefragt - die entsprechenden prozesse laufen dann per sudo kurzzeitig mit superuser-rechten, allerdings nur solange sie diese benötigen. unbemerkt systemzugriff auf OS X zu bekommen ist demnach schon etwas schwerer als ein dashboard-widget zu manipulieren =)
 
Ich bin ja nicht sehr betroffen über die News, und es ist ja auch "schön" zu hören, dass nich nur MS und Linux Macken haben, aber in letzter Zeit kommt es mir vor, dass die News, der Fülle halber, mit Windows-fremden Artikeln gespickt werden. Auch das redaktionelle Potential, was früher hier zu finden war, hat leider abgenommen, aber das ist schon okay, da ich nicht denke, dass hier viele professionelle Redakteure ihre Arbeit verrichten.
Ich finde die Seite immer noch gut, aber zu meinen absoluten Favoriten gehört sie leider auch nicht mehr.
 
@hh123: Solche Kommentare gehören eigentlich eher in's Feedback-Forum.  PS: Bitte in Zukunft für Antworten die Antwortfunktion (blauer Pfeil) benutzen.
 
@swissboy: Vielen Dank für die Empfehlung des Forums. Nebenbei habe ich die Diskussionen des blauen Pfeil wegen aufmerksam und höchst amüsiert verfolgt, jedoch konnte ich dieser Funktion bei meiner letzten Antwort nicht Tribut zollen, da ich mich veranlasst fühlte, zwei Kommentaren meiner Vorredner zu antworten, weshalb ich hätte meine Antwort als Doppelposting setzen müssen, was als solches jedoch eher dem Charakter des Spams nahe gekommen wäre, was ich wiedrum zu vermeiden suchte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!