Streit um DVD-Nachfolger vor Ende

Wie die japanische Zeitung "Nihon Keizai Shimbun" berichtet, könnte der bereits drei Jahre andauernde Streit um den Nachfolger der DVD in Kürze beendet sein. Darf man der Zeitung glauben schenken, so soll der Streit vor einem wichtigen Meeting am ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
lol - super Titel... Streit haben Kinder im Kindergarten. Hier geht es um Verhandlungen und Einigungen
 
@keyser soze: nächstes mal schreiben wir "krieg um dvd-nachfolger...."
 
@keyser soze: und das sagt jemand der am anfang seines satzes "lol" schreibt :P
 
@keyser soze: Mir kommt das schon vor wie im Kindergarten, keiner will nachgeben
 
@keyser soze: Hallo !?!? Sind wir hier jetzt an das Niveau der Zeitung mit den vier großen Buchstaben angekommen ? :-)
 
Nicht wirklich!
 
Es wäre gut, wenn hier eine Einigung erfolgen sollte. DVD-Brenner haben sich auch erst dann zum Massenartikel entwickelt, nachdem die wichtigsten Formate über einen Brenner laufen konnten. Vorher war immer das Risiko eine Investitions-Sackgasse gegeben...
 
Mir egal was sich davon durchsetzt, für meinen Anwendungszweck dieser Medien werde ich auf jenes zurückgreifen was mir die meiste Kapazität und die grössere Mediensicherheit bieten kann.
 
@Chuck: dann bist du mit Blu-Ray(50GB) besser als HD-DVD (-32GB)dran. Blu-Rays sind (derzeit noch) zum Schutz in einem speziellen diskettenähnlichen Gehäuse unterbebracht.
 
@Chuck: Ich dachte da wurde bereits eine Beschichtung entwickelt? Oder täusche ich mich da...
 
@cannibal: sowohl als auch
 
und weils so schön ist... wenn so ein Rohling voll mit Daten hinüber ist.... was dann? die heutigen DVD-Rohlinge haben ja noch nicht mal die Qualitat von CDs erreicht. Die Hersteller sollten sich mal lieber Gedanken um die Datensicherheit machen anstatt sich zu "streiten".
 
@timthaler: Ich glaub, ich hab da was verpasst... Bitte erklär mir mal was an aktuellen DVD Rohlingen (RAM,RW) schlechter als an den knapp 25 Jahre alten, inzwischen überholten CDs sein soll - bitte mit fundierten Argumenten. Würd mich echt mal interessieren.
 
@The-X: Wenn man den Artikeln in c't & co. Glauben schenkt ist (war?) die Qualität gebrannter DVD-Rohlinge wirklich schlechter als bei CDs, aber dieses Argument ist mitlerweile schon fast überholt, da die meisten Brenner + Marken-Rohlinge die Spezifikationen einhalten. Am schlechtesten sieht es noch bei den DVD-RW DL aus, die auch von vielen Laufwerken noch nicht korrekt erkannt werden, oft aber nur weil sie sich als DVD-R (bisher max. 4,7GB) statt als DVD-ROM (max. 9GB) ausgeben und deshalb der zweite layer nicht korrekt gelesen wird, solche probleme hatte man aber bei DVD+R, DVD-R, DVD+RW, DVD-R und DVD+RW DL auch, es ist ja immer so dass die neueste Technik noch die meisten Kinderkrankheiten hat. Aber wenn Blu-Ray-Rohlinge wirklich nur in Cases ausgeliefert werden, wirkt sich das zwar auf jeden Fall negativ auf den Preis aus, aber dafür sind sie ja auch geschüzter. Wenn ich nur dran denke dass ich DVDs verliehen habe und als sie zurückkamen sahen sie aus als ob er sie als Bierdeckel benutzt hat :'(
 
Eine DVD mit Kratzer ist schneller hinüber als eine CD und das wird erst richtig heftig bei Blue Ray & Co. Von mir aus könnten sie wirklich das Case behalten. Allerdings seh ich diese Einigung mit gemischten Gefühlen entgegen, ohne wirklichen Konkurrenzkampf - wer soll die Preise bezahlen ?
 
@timthaler: noja, das mit den schlechten DVDs hat schon was. aber inzwischen hab ich das problem ziemlich in den griff gekriegt. immer halbe max geschwindigkeit brennen (wie früher bei den cd's auch) und ich kaufe nur noch die besten TDK rohline die's auf dem markt gibt :-) ....z'war etwas teuer, dafür sind meine daten auch nach nem jahr noch auf der scheibe.
 
@ladiko: Ich habe diverse CDs gehabt, die nach relativ kurzer Zeit unbrauchbar waren. Bei DVDs passierte mir das nur wegen eines defekten Philips Brenners, der als Garantiefall ausgewechselt wurde. An DVDs finde ich gut, daß die Speicherschicht nicht so einfach weggekratzt werden kann.
 
Man muss bedenken dass Wirtschaftliche Interessen hier im Vordergrund stehen. Einen ähnlich heftigen streit habe ich vore hmm 25 Jahren? mit den Videosystemen
erlebt. Hier standen sich VHS, Video 2000 und BetaMax gegenüber. Leider hat nicht das beste System gewonnen, sondern der mit der besten Gesamtstrategie. Hoffentlich gieschieht dien nun nicht erneut!
 
@Antiheld: Eigentlich ists egal: die HD-DVD ist billiger in der Herstellung da sie auf der gleichen Optik wie DVD basiert (und auch auf deren Fertigungsstraßen hergestellt werden kann) und ist zudem auch unempfindlich gegen Schmutz.
Die Blu-ray ist zwar empfindlicher und teurer, dafür aber besser geschützt (durch Tray oder Beschichtung)und sie hat hat die höhere Kapazität.
Mir sind beide Vorteile recht, und deshalbt ists mir egal wer sich durchsetzt.
 
Ich habe nichts gegen ein Nachfolger der DVD, solange ich meine DVD Filme in einem Blu Ray Decorder abspielen kann ist alles in Ordnung. Habe nämlich keine lust mir die ganzen Filme neu zu kaufen die ich zur Zeit sammle. Das hat ich schon einmal durch gemacht bei VHS und das war echt teuer und nervig... Ach ja, ne kratzfeste Ober/Unterfläche wär auch nicht schlecht. Das nervt tierisch ab bei DVD's das die so leicht Kratzer abbekommen.
 
@tit4nium: Dieses Problem hast Du jedesmal wenn ein neuer Standart kommt. Besonders schlimm wirds, wenn sich die hochauflösenden TVs durchsetzen- dann nämlich bemerkt man die "schlechte" DVD Qualität besonders deutlich. Den ein oder anderen Lieblingsfilm, den man schon hat, wird man sich, in der besseren Qualität, sicher erneut kaufen. Abwärtskompatible Geräte wird es beim Verkaufsstart geben.
 
Ein Streit wie damals bei VHS und Video 2000.
Bin mal gespannt was das Ganze für ein Ende nehmen wird!
Persönlicher Favorit ist Sony!
 
naja wird schon abwärtskompatibel sein...
DVD-Player lesen ja schließlich auch CDs... :D
 
Super ! Wieder einen neuen DVD Player kaufen. Wieder einen neuen Brenner kaufen. Wieder einen neuen DVD Laufwerk kaufen.
 
@eMissions:
nur keine panik. bis sich einer der beiden standards wirklich etabliert, dauert das noch ne zeit. ich seh im moment ehrlich gesagt auch noch keinen bereich, der die blue-ray-disc wirklich ausfüllen könnte, mal abgesehen von der datensicherung und solange dir die dvd-qualität bei filmen reicht, wirst du sicher noch ne zeit bei der dvd bleiben können.

und man hat ja bei der dvd auch gesehen: diejenigen, die immer direkt von anfang an die ersten brenner/rekorder und wasweissich haben wollten, durften sich im nachhinein immer ärgern: viel geld ausgegeben, für fehlerhafte produkte, die noch in den kinderschuhen steckten.

bis sich der neue standard wirklich etabliert hat und seine ersten schwächen ausgemerzt hat, werden die produkte auch einen angemessenen preis haben. bis dahin sind dann deine dvd-laufwerke eh kaputt und du brauchst was neues :)

eine frage: soll die blue-ray-disc nicht eine art schutzhülle bekommen, so wie sonys minidisc? wenn ja, wie stellt ihr euch dann vor, dass die blue-ray-player abwärtskompatibel sind? muss man seine dvds dann in so ne adapterhülle packen, so wies bei cds ja auch mal üblich war?
 
@rattenjunge:
"eine frage: soll die blue-ray-disc nicht eine art schutzhülle bekommen, so wie sonys minidisc?"
Jein: Blu-Rays gibts in Trays UND mit Spezialbeschichtung
"wenn ja, wie stellt ihr euch dann vor, dass die blue-ray-player abwärtskompatibel sind?"
Weil man z.b. eine Schublade bauen kann die sowohl Medien mit und ohne Hüllen nimmt.
"muss man seine dvds dann in so ne adapterhülle packen, so wies bei cds ja auch mal üblich war?"
Nicht zwingend
"...fehlerhafte produkte, die noch in den kinderschuhen steckten. bis sich der neue standard wirklich etabliert hat..."
Erst abwarten, dann beschweren
 
@eMissions: abgesehen davon, auch wenns heute schon gescheite geräte gäbe die, die neuen formate abspielen könnten, würdes es noch 2-4 jahre dauern bis man das zeugs auch einigermassen bezahlen kann. war doch bei der dvd das genau gleiche...
 
@Rattenjunge.Bei den Panasonic DVD-Playern ist es übrigens auch so.da die Panasoni DVD-RAM ebenfalls in einer schutzhülle sind, haben die DVD Player von denen einen tieferen schlitten,wo man sie reinlegen kann.natürlich kann man auch ganz normale cds und dvds reinlegen. http://lexikon.freenet.de/Bild%3ADVD-RAM_FUJIFILM_Disc-removalble_Without_cartridge-locking-pin.jpg
 
Interssante Wende in der Geschichte, aber ich sehe es eher negativ und rot, weil dann die blaue Laser Genaration höllisch teuer wird __> Monopol :(
 
@The_Jackal: Nee, bestimmt nicht! -> ...Angebot und Nachfrage ... :)
 
Es werden eh Brenner und Player auf den Markt kommen, die beides können.
Ich glaube, eine Chance hat eh nur, wer auch abwärtskompatibel ist !
 
Um die Wahrheit zu sagen kotzt mich das ständige "wir brauchen neue Medien dreck" mega an! Damals schon als ich von Video auf DVD umgestiegen bin musste ich billig meine Videos verramschen und habe krampfhaft versucht die Video Sammlung durch dvds zu ersetzen! Die meisten Videos gibts heute noch net auf DVD.... Nun hab ich ne DVD Sammlung und nen DVD Rekorder der quasi nicht richtig zum Einsatz kam! Darf ich den nun wieder billig verticken ? Sorry Sony & Co..... ich bin leider keiner der auf dem Geld hockt und muss jeden Monat sehen wie ich über die runden komme und das trotz JOB! Ne mal echt wer kann sich den diesen ständigen neuen Standart leisten !? Ich will ja auch ein wenig mulitmedia genießen aber sorry nicht mal die DVD ist derzeit richtiger Standard, die Videos laufen immer noch in den meisten Haushalten.... naja Verstehen werde ich das glaub nie! So nun ruhig Blut und weiter Schaffen bye
 
Das dumme daran ist wirklich daß die Filmindustrie auch immer wieder die neuen Standarts unterstützt. Was von Schallplatte auf CD ja noch irgendwie Sinnvoll war, wird nun immer nichtiger. Genauso verhält es sich ja eigentlich auch mit den Filmen, einen Film anständig komprimiert bekommt man in ebenfalls sehr guter Qualität auf CD. Ein Kein Wunder daß immer mehr Raubkopiert wird, wer soll sich die neue Technik auch immer wieder leisten ?
 
@Dario: Dein letzter Satz finde ich ziemlich an den Haaren herbeigezogen. :-)
 
Nein, bitte noch lange weiterstreiten!
Soll man sich vielleicht alle paar Jahre neue Abspielgeräte kaufen müssen?
Die meisten Leute, haben ihre DVD-Player/Recorder erst seit 2-3 Jahren und schon sollen die wieder auf den Müll wandern? Was für eine Verschwendung an Rohstoffen und Geld!
Man führt die neue Hardware sowieso in erster Linie nur deswegen ein, weil man neu Arten des Kopierschutzes einsetzen möchte, und nicht weil man die Qualität der Filme verbessern möchte. Diesen Grund schiebt man nur vor.
Naja, außerdem hat man es sich zum Ziel gesetzt, alle paar Jahre ordentlich abzukassieren.
Wo kämen wir denn hin, wenn man, wie in Zeiten der VHS, ein Abspielgerät 10 Jahre oder länger benutzen kann...
 
Habt ihr schon mal von der FMD gehört ? Die New Yorker Firma "Constellation 3D" hatte schon 2000 die möglichkeit Datenträger zu erstellen, die damals ca. 80 Gb speicher hatten. Und das mit einer lese und schreibgechwindigkeit von 100 Mb/s. Ebenso hies es das die FMD's in der Produktion billiger als CD's sein sollen, und mit einem DVD-Laufwerk nach minimalen anpassungen soll es möglich sein FMD's abzuspielen. Leider ist dies (http://mypage.bluewin.ch/chesi/grafik/gr_0435.htm) der einzige Bericht den ich momentan über FMD's gefunden habe.
 
@Lohnegrim: Wenn man nach der Firma "Constellation 3d" bei Google sucht, kommt eine Menge ans Tageslicht. Wirklich interessant, Markteinführung ist angeblich für 2006 geplant, aber der Termin wurde vor Jahren genannt, d.h. ja schon fast Zwangsläufig daß der Termin sich nach Hinten verschiebt oder daß diese Technologie aufgekauft wird und in einer Schublade verschwindet...mehr mit C-3d Link: http://www.digitalkamera.de/Info/News/07/51-de.htm
 
Kuriose Entwicklung. Wenn man bedenkt, dass die SD Cards demnächst mit 8 GB auf den Markt kommen sollen, ist doch klar, dass solche Speichertypen auch noch ganz andere Speicherdimensionen erreichen werden. Warum bastelt man dann so sehr an empfindlichen Scheiben, die in komplizierten und empfindlichen mechanisch,elektronischen Geräten gelegesen und beschrieben werden?
Natürlich begrüße ich die Entwicklung von großen Speicherträgern hinsichtlich der Sicherung meiner umfangreichen Fotoarchivs. Es macht schon einen Unterschied, ob man ca. 500 CDs auf ca. 80 DVDs oder 10 Bluerayscheiben speichert. Von letzteren kann man einfacher eine oder zwei Generation Sicherungskopien ziehen als von den Unmengen CDs.
 
ich verstehe nicht ganz, warum sich manche leute hier so aufregen.
erstens wird es noch ne zeitlang dauern, bis die neuen standards so weit entwickelt sind, dass sie die alten ablösen und zweitens zwingt euch doch keiner dazu, eure alten sammlungen umzustellen? wieso musstet ihr denn eure alten vhs-sammlungen verscherbeln und dafür dvds kaufen, wie DER PATE sich hier beschwert. ich nutze immer noch meine alten vhs UND dvds. im moment ist es ja nicht so, dass es für ältere medien, keine möglichkeiten der nutzung mehr gibt. vhs-rekorder bekommt man immer noch billig nachgeschmissen und selbst gute plattenspieler sind noch zu angemessenen preisen erhältlich.
und was die neuen player angeht: in 2-4 jahren werden eure dvd-player eh ziemlich schrottig sein, da könnt ihr euch dann auch nen abwärtskompatiblen player des neuen standards holen.

interessant ist echt die frage, ob sich nicht bald eine komplett neue technik durchsetzt, wie z.b. sonja und lohnegrim ansprachen.
weiss einer wie das mit dreidimensionalen optischen speichern aussieht?
soweit ich weiss sollen derartige speicher ja kapazitäten im terrabyte bereich bieten, da sich quasi unendlich viele layer in verschiedenen winkeln in einem vergleichsweise kleinen speichermedium unterbringen lassen können. .... bleibt die frage, womit man das zeug üebrhaupt füllen soll.
 
@rattenjunge: lool geil.heutzutage kann ich sagen. "so wenn ich 4.7gb fotos oder lieder habe mach ich mal ein backup". wie soll ich dann das bei nem 1 terrabyte oder auch nur 50gb blueray machen.das geht lange bis da mal ein backup ansteht.ein einmal beschreibbares medium bringt es dann fast nicht.rw wäre dann besser.nur wenn die rws so sind wie DVD+/-RW na dann gute Nacht. DVD-RAM wäre sowieso besser gewesen bezüglich Datensicherheit, aber ist halt eher wenig verbreitet.
 
also wenn ich das hier so lese muss ich schon ein wenig schmunzeln. ne menge leute regen sich auf und das für nix und wiedernix. als die CD ihren einzug fand war das im grunde auch eine schleppende entwicklung, die sich über jahre hinweg gemausert hat. qualität und haltbarkeit waren damals ein wichtiges kriterium der werbung und sie hatte recht. als die dvd die guten alten vhs ablöste ging es ähnlich zur sache und jeder ist im nachhinein eher froh als frustiert. gut, die guten alten "sammler & jäger" wurden auf die gedultsprobe gestellt, weil sie ja "gezwungen" wurden alles zu digitalisieren...naja, einige sind heute noch am jagen! wenn ich bedenke, dass ich mich erst letztes jahr zum kauf eines dvd-players und vor einigen wochen zum kauf eines dvd-brenners überwinden konnte, sehe ich abgesehen von dem deutlichen vorteil was die qualität und die medienkapazität angeht nur den preislichen vorteil der mich vor der frühzeitigen investition bewahrt hat. zu vhs zeiten hätte man von solchen preisen doch nur träumen können. ein abspielgerät für mittlerweile 50 euro und ein gerät welches das beschreiben erledigt für ebenfalls 50 euro. wenn nun die zustätzlichen möglichkeiten des brenners und des abspielgerätes in erwägung gezogen werden kann man nur noch von vorteilen sprechen, die den geldbeutel wirklich nicht beansruchen. wenn nun in der nächsten zeit erneut ein neues medium den einzug in die verkaufsregale finden wird, begrüße ich das natürlich, denn technische entwicklung kombiniert mit gutem marketing kann man ja gar nicht aufhalten, da die nachfrage entgegen aller prognosen konservativer menschen, die ihre haltung unter beweis stellen wollen, nun mal mit dem angebot den freien markt bestimmen. aber mal unter uns...wenn die mechanik immer mehr in den hintergrund gerät wird es sehr schwierig werden ein über jahrzehntelang tadellos funktionierendes gerät durch ein anderes zu ersetzten, welches eine genauso lange lebenszeit hat, ausser man gibt dem kunden nur die halbe wahrheit auf den weg...
 
@kabuko: wo du recht hast, hast du recht. aber auch damals gab es standards, die zweifelhaft durchgesetzt wurden. die VHS war nicht wirklich gewollt, da gab es damals schon bessere standard (wie doppelseitige Videokassetten). Nicht immer ist ein neuer Standard auch wirklich eine Weiterentwicklung noch Verbesserung..
 
hier geh´t es wie immer nur ums geld ! es sind beide formate gute entwicklungen ! nur das immer noch die haltbarkeit der disc immer noch viel zu gering ist warum setzten sonst große firmen immer noch babdlaufwerke zur daten sicherung ein?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles