Siemens: Keine Übernahme durch Pantech und Curitel

Wirtschaft & Firmen Ebenso wie zuletzt der US-Mobiltelefon-Hersteller "Motorola", haben nun auch die beiden südkoreanischen Unternehmen "Pantech" und "Curitel Communications" die Übernahme der defizitären Siemens-Mobiltelefonsparte dementiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wtf ist defizitär?

sinngemäß in den roten zahlen nehm ich jetzt mal an
 
@Mars: ja, sinngemäß beudetet es, dass das unternehmen in den roten zahlen steckt ;-)
 
@Mars: Dazu fällt mir folgender (älterer) Witz ein: "Chef, wir sind endlich in den schwarzen Zahlen!" "Das ist super!" " Das Problem ist nur, mir ist die schwarze Tinte ausgegangen." "Dann kaufen sie welche." "Dann wären wir ja wieder in den roten Zahlen."
 
Also, es mag zwar sein, das die Arbeitnehmer ihren Teil zur Kosteneinsparung beigetragen haben, aber was soll das retten? Siemens-Handys sind einfach out.
Sie haben die höchsten Strahlungswerte, das mieseste Design und verkaufen sich nicht zuletzt dadurch sehr schlecht. Was nützt sparen? Man sollte erst mal seine Firmenphilosophie überdenken und dem Markt nicht seine Produkte "aufzwingen".
Wo kein Abnehmer, da keine Firma. Siemens gilt unter den Kids (die die Handys kaufen) als absolut oldskool. Bin selber 32 und finde die Handys auch altbacken.

Es ist erstaunlich wie in Deutschland die Leute an ihrem Job kleben und auch noch Garantien einfordern, obwohl alle wissen, das die Zeit längst abgelaufen ist.
Beispiel Zigarettenindustrie: Bloß die Kippen nicht teurer machen, damit die Arbeitsplätze nicht verloren gehen. Hallo? Wie wärs die Leute mal auf bessere Jobs umzuschulen, damit sie auch mal was vernünftiges Arbeiten können in Zukunft.
Es werden hier demnächst ganze Industriezweige platt gehen und keiner ist bereit mal einen anderen Weg einzuschlagen. Wir haben es nicht besser verdient.
 
@wizzel: Hier jetzt eine Diskussion über Arbeitsmarktpolitik anzufangen ist müssig. Im Großen und Ganzen gebe ich Dir aber recht. Nur "Umschulen", hmm, naja, auf was Leute alles umgeschult werden... .
 
Also einfach zu sagen "Leute traut euch, schult um!" finde ich etwas plakativ, denn nicht jeder kann so einfach umschulen und wenn der jemand auch noch älter als 40zig oder gar 50zig ist, sinken die chancen einen neuen job zu bekommen beträchtlich. Leider wollen die Firmen mit den tollen neuen Technologien nur junge Menschen einstellen.

Wie willst Du z. B. einen 50 jährigen Industrieelektroniker umschulen ... hmm... soll er nochmal studieren ... oder in Fernkursen Systemadmin lernen ... was soll er machen, wenn er bis heute nichts mit Computern zu tun hatte ...

Zu sagen dass Siemens Mobiltelefone keine Zukunft mehr haben nur weil das Design nicht optimal ist, finde ich sehr mutig, denn das Design ist das was man am schnellstens "entwickeln" kann.

Wenn das Management nicht so konservativ wäre, hätte Siemens auch bessere und trendigere Designs und es würde auch mit Sicherheit wieder bergauf gehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen