Macromedia muss Verluste melden

Wirtschaft & Firmen Macromedia hat in seinem jetzt abgeschlossenen vierten Quartal einen Verlust von 2,3 Millionen US-Dollar (3 US-Cent je Aktie) gemacht, im gleichen Vorjahreszeitraum konnte das Unternehmen einen Gewinn in Höhe von 13,5 Millionen US-Dollar (19 Cent ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist aber eine gute Firma.
 
Verseucht das Netz mit Flash-Müll und Medien-Datenträger mit Kapierschutzen. Tolle Firma.
 
@Rika: Lang lebe der qualifizierte Kommentar!
 
@Rika: Ich habe gar nicht gewusst das es jetzt schon einen "Kapierschutz" gibt. Offensichtlich wurden auch schon einige WinFuture-Leser damit ausgerüstet. :-)
 
@Ketzah: Ich glaub was er meint ist der "Kopierschutz" Macrovision. Hat aber absolut nichts mit Macromedia zu tun.
 
@normanbauer: Ach so, also gleich zwei Fehler in einer Behauptung. Nja ja, wenn man so allergisch auf das Wort "Kopierschutz" ist wie Rika, dann nimmt man es wohl mit den Firmennamen auch nicht mehr so genau. :-)
 
@Rika: Dein Kommentar hat weder Hand noch Fuß - geschweigedenn nen Hals.
Es gibt ganz andere Sachen die das Netz "verseuchen" , aber nicht Macromedia
 
@Rika: Super Kommentar. Flashmüll. Ist zwar heutige Technik, aber egal.
"ey... macromedia ist scheiße... wegen denen gibt's Webseiten in HTML. Verseuchen hier alles. echt schlimm"
 
Wer hat was von HTML gesagt? Aber Flash muss echt nicht sein. Das Gedudel und Gezappel stört.
 
is doch nix neues dass Rika hier mist verzapft. mr. möchte-gern-kompetent ist wieder unterwegs ...
 
Flashmüll ?
wers' net kann soll die blöden Kommentare lassen.
Es lassen sich schon einige tolle Sachen damit anstellen.
und ich glaube es gibt genausoviel Java und html müll im net !

lol...

ansonsten fand ich bis jetzt das sich Macromedia und Adobe sehr gut ergänzt haben und eine konkurrenz waren was dann auch wieder der weiterentwicklung der Programme zu gute kam.
 
Das doch jetzt eh egal, die gehören ja nun zu Adobe und somit ist wieder alles in Butter. Nun leben auch die Flash-Ad-Banner weiter :/
 
@theoutsider: Also ich benutze AdBlock (für Firefox). :-D :-P
 
@Hauner: Die leben, auch wenn man sie nicht sieht *g*
 
@Hauner: Damit bringst du auch WinFuture um die Werbeeinnahmen. Das ist nicht nett von dir! :-)
 
@swissboy: Nutzt du denn AdBlock nicht? :-P
 
@Hauner: Ich benutze Firefox nicht, bekomme aber trotzdem auch keine Werbung angezeigt. :-)
 
und genau deswegen werden immer mehr seiten schliessen .. siehe winhelpline .. der hatte kaum hits auf die banner und die traffic kosten waren monatlich bei 1000 euro.. noch gibts die seite
 
@California: Bedenklich wenn schon Redakteure ihre "eigene Webseite" sabotieren. :-)
 
sehr gute firma mit top-produkten hoffe die machen so weiter und kommen wieder in schwung mit ihrem neuen BOSS adobe xD
 
das kommt davon.

wucherpreise, keine preiswerte entry-level produkte,
zuviele warez user usw...

eben das selbe problem wie adobe, ms, etc.

die sollten sich ulead als vorbild nehmen,
die machen das richtiger,
gute software zu fairen preisen.
 
@chromeboy32: wie immer auf warez zu schieben ersten die firmen die es nutezn habne es fast alle legal privat kan man adobe sowie makromedia nur bezahlen wen man (privat - comerziel arbeitet) ansonten ... und auch wen die preise senken würden würden sies sich immer noch laden oder sie holen sich halt ein freeware produkt ...
 
Ist ja auch kein Wunder bei den Preisen, nicht das ich es Macromedia gönne, aber die Produkte kann sich kein sterblicher leisten.
 
Macromedia - Software ist eindeutig zu teuer.

Aber das ist kein reines Macromedia - Problem. Die ganzen Firmen kapieren nicht, dass sie einiges mehr verdienen könnten, wenn sie ihr Produkt für Buisenes - Menschen teuer und für Amateure günstig verkaufen würden. Welcher Hobbyfotograph kann sich denn Photoshop Leisten!? Wenn sie dieses nun aber für 50 - 100€ anbieten würden (natürlich nur für Hobby - Fotogrtaphen), dann könnten die einen zusätzlichen Gewinn verbuchen...
 
@F22: 50-100 euro isn bisl untertrieben.. wenn man bedenkt was da alles dranhängt an entwicklung etc. und ausserdem gibs für die "amateure" adobe elements... (oder wie heis die "abgespackte" version von ps?)
 
@re:1: Genau das bringt ja überhaupt nix. Kein Mensch kauft sich WinXP Home! Alles will die Pro - Version (obwohl der Unterschied schwindend gering ist): bei Elements wiederum ist der Unterschied imens: damit lässt sich kaum arbeiten.
 
@F22: Ich kenne viele Menschen, aber was sind denn Buisenes-Menschen?
 
@F22: mileuro hat recht, das heisst "Business". Vielleicht versuchst du es das nächste Mal mit einem deutschen Ausdruck. :-)
 
@meistermomm: Gibt es eine "nicht abgespackte" PS-Version? scnr
 
sonderbelastungen? ich denke eher das die 2004er mx produktfamilie aufgrund gravierender kaufargumente (neue funktionen) nicht so gut verkauft wurde wie geünscht. @ macromedia, haut ordentlich rein bei den neuen programmversionen von dreamweaver, flash, fireworks und freehand und schon klappts auch mit den schwarzen zahlen, denn eure software ist zweifelsohne gut.
man weiss natürlich nich inwieweit größenwahn / gier zu dieser prognose führte die man nicht erfüllen konnte.
 
Denke Gründe für ein Minus gibt es mehrere: Fehlende Unterstützung durch Suchmaschinen bei Flash zum Beispiel. Das Problem find ich persönlich auch sehr nervend. Sind aber auch viele Funktionen dazu gekommen, welche man sich ständig neu erlernen muss. Leider auch nur Codebasiert und so nicht grad Benutzerfreundlich.
 
ihr seid echt die besten!nur am labern,jeder einzige sein eigener held.weiter so ihr voll******
 
@bbcrocket: Hmm. Irgendwie habe ich den Eindruck, exactamente diesen Beitrag in einem anderen Thread schon mal gelesen zu haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles