Papst-Domain Wohltätigkeitsorganisation gespendet

Internet & Webdienste Roger Cadenhead, Autor von Computerbüchern, hat die Domain BenedictXVI.com an eine New Yorker Wohltätigkeitsorganisation übergeben. Er hatte sie zusammen mit fünf weiteren Möglichkeiten erworben um sie nach eigenen Angaben vor der Verwendung durch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Respekt. Das es so was noch gibt.
 
Sowas ist sehr schön zu lesen, es gibt sehr viele Bedürftige und ich kann mir sehr gut vorstellen das so eine Domain als PornoDomain ausgenutzt worden wäre, ist meistens so...
 
Eigentlich eine löbliche Aktion. Aber der "Spender" sollte hier (noch) nicht nicht mit allzuviel Lob überschüttet werden. Er hat die Domain erst einmal nur zur Verfügung gestellt, bis der Vatikan sich meldet: "Instead, while Rogers waits to hear if the Vatican wants the domain, as his way of reaching out to others, he's used the domain BenedictXVI.com to tell the world about Modest Needs...". Von "gespendet" kann also (noch) nicht die Rede sein. Er hat nur Werbung für einen guten Zweck geschaltet.
 
@schiko: Man kann alles kritisieren und ins negative Licht rücken. Warum er es getan hat, ist doch nebensächlich. Er hat's getan und es ist positiv gewesen. Also kann er auch in einer News erwähnt werden (was ja nun so besonders auch nicht ist).
 
Gott sei Dank, den Papst nackt hätte ich nicht sehen wollen...
 
@Tivion: Der war gut! :-)
 
@Tivion: Hut ab, echt cooler Joke !!!
 
Mann,wieso kam mir die Idee nicht mal npaar Mögliche Papst Domains zu besetzen!?*kopf-gegen-die-wand-haut* Dann wär ich jetzt Millionär!!! Ich hätt die bei eBay versteigert! Mit dem anfangspreis von 100.000€ hehe
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen