Trendwende im Kampf gegen Raubkopien

Im Kampf gegen Raubkopierer konnte die dt. Filmwirtschaft erste Erfolge verbuchen. Wie die  Geschäftsführerin der "Zukunft Kino Marketing GmbH", Elke Esser mitteilte,  ist es seit Beginn der Kampagne "Raubkopierer sind Verbrecher" im November 2003 ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das mit dem itext (angebot: usenet) is doch irgendwie ironie oder? ^^
 
ad*hüstel*block *räusper http://tinyurl.com/c74lk
 
Jo, das finde ich auch krass. In einem Bericht für Erfolge gegen Raubkopierer eine Fette Werbung fürs Usenet.
 
Usenet != UseNext
 
@Rika: mag schon sein allerdings wird das angebot sich nicht sehr viel von usenext unterscheiden.. . und btw ich glaube die ham sogar die gleichen newsgroups ^^ denn alt.binaries.cd.image.xbox gibs auch aufm usenext :D
 
@meistermomm: [ ] du hast die Funktionsweise des Usenet verstanden
 
@tuxman2: war das ne frage oder ne aussage?
 
Ich mag dieses Wort nicht "Raubkopien"... afaik steht das in keinem Gesetzbuch, denn um die wirklich zu besitzen müsste man einen an der Ladentheke eine Pistole unter der Nase halten, ihn zwingen eine illegale Kopie anzufertigen und diese dann auszuhändigen.
Erst dann handelt es sich um eine "Raubkopie" :)

Mag Haarspalterei sein aber ich mag es nicht wenn Wörter falsch angewendet werden und das dann als richtig angesehen wird.
 
@.Omega.: schwarzkopie klingt da schon besser.
 
@.Omega.: http://de.wikipedia.org/wiki/Raubkopie wenn man das wort für wort sieht dann hast du recht aba im ganzen... siehe url
 
@.Omega.: Ich kann das in Wikipedia aber gleich direkt ändern :) Also nimm das nicht als Referenz für ein Wort, das keine Definition besitzt, sondern sich nur "eingebürgert" hat.
 
@.Omega.: und mir gefallen jene am besten, die sich wegen dem wort raubkopierer aufregen und dann schreiben: ... eine pistole unter der nase halten ...
 
Verdoppelung derTauschbörsen-Nutzung, Quelle www.slyck.com
 
Was hat das mit Schwarzkopien direkt zu tun?
 
und wer einen guten Freund hat, der bei www.onlinetvrecorder.com recorden lässt, kann den auch um eine Kopie bitten (ganz legal). Demnächst auch TV aus aller Welt: www.cybertelly.com

 
@Tivion: So ganz legal ist es auch nicht schau mal was in den FAQ steht:
"At the moment this service is not released in Germany or available for Germans or available for German tv-stations.
For Videotransfer we use client server technique as well as the new bytetornado network. This innovative P2P software is forbidden in Germany by a temporary injunction (from Premiere) until 26th april 2005 by LG Hamburg." und auf der Startseite steht sogar "IMPORTANT: THIS SERVICE ... IS INTENDED ONLY FOR THE FOLLOWING COUNTRIES AND THEIR INHABITANTS: Antigua , Vanatu, PoSL. Inhabitants of other countries, please leave this website!
 
da steht genau das Gegenteil:
http://www.slyck.com/news.php?story=763
komisch... und Bittorrent ist da noch gar nicht eingerechnet, laut CacheLogic (u.k) 1/3 des Internetverkehrs allein durch BT.....noch Fragen Hauser?
 
@Tivion: interessant dieser onlinetvrecorder. grad mal gucken :)
 
@Tivion: Bitte lies einmal in der Netiquette Punkt 13 und 14 betreffs Antwortfunktion (blauer Pfeil) und Editierfunktion: http://www.winfuture.de/netiquette.html
 
Nachsichtgeräte, Sturmgewehre und Blendgranaten. Gute Strategie :)
 
@The_Jackal: und rauchgranaten nicht zu vergessen dann is es aus :)
 
@The_Jackal: Warum nur Nachtsichtgeräte? Dies sollten sich mal von Samus Arans (Metroid Prime) Visor inspierieren lassen... A.) Visor für Popcornwerfer, B.) Visor für Posterklaus, C.) Visor für Dunkelfummler, D.) Visor für Tütenraschler, und und und - einfach hirnrissig!!! Aber vielleicht würde man Spieler dann mit tollen neuen Spielen, wie "Jet Set Moviemaxx" (filme den Film ab und hau dann schnellstens ab: über Rolltreppen, Geländer usw...), "Metal Gear Cineplexx", Splinter Cell: Megamovie" (schleich dich an die Filmer und beseitige sie - aber lautlos, damit du die anderen Kinogäste nicht störst)... Soll man lachen oder weinen bei dem ganzen Theater?
 
Diese Nachrichten dienen nur der Verunsicherung der kleinen Leute. Mir ist schon öfter aufgefallen, dass sich der überwiegend grosse Teil der normalen Anwender angesprochen fühlt. Nun muss ich aber hier einmal etwas gegen diese Verunsicherung sagen. Privat kann natürlich jeder DVDs und CDs kopieren und nicht kommerziell weitergeben. Mit erstellten Kopien darf logischerweise kein Geld verdient werden. Die Raubkopierer die hier gemeint sein sollen, gibt es doch garnicht in dem Umfang, wie uns das eingeredet wurde / werden soll. Bin mal gespannt, wie lange der Hokuspokus noch andauert.
 
@bwd: solange bis sie im kino 10 minuten anti raubkopierer werbung bringen, im film überall pinke streifen zu sehen sind und man einen persönlichen aufpasser zur seite gesetzt bekommt, spätestens dann geht keiner mehr ins kino. und wenn normalverbraucher dann feststellt das auf den raubkopierten dvds keine werbespots drauf sind gegen raubkopierer die ewigkeiten dauernd finden die reißenden absatz.
 
Übrigens: Damit nicht gegen ein Gesetz verstoßen wird, darf nicht ein eventueller Kopierschutz umgangen werden. Wenn aber ein Brenner verwandt wird, der den Schutz ignoriert, kommt man in keiner Weise gegen das Gesetz in Konflikt. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Plextor-Brenner gemacht. Ich habe auch schon einige sehr gute analoge Aufnahmen gemacht - heutzutage fast ohne Verlust möglich. Diese Option bleibt in jedem Fall immer verfügbar und immer straffrei. Ich darf halt keine Kopien verkaufen... Wobei wir wieder beim Thema wären.
 
@masterleech: Was hat das, was Du schreibst, mit meine Feststellung zu tun? Ich meine dass die vorliegende Nachricht nur der allgemeinen Verunsicherung dient. Es gibt gar nicht so viele Raubkopierer. Die Qualität von aufgenommenen Kinofilmen ist doch viel zu schlecht. Warum gibt es nicht mal eine Umfrage zum Thema? Wieviele Leute haben schon einmal mehr wie drei abgefilmte Kinostreifen gesehen? Ich selbst nur Einen und lehne diese Art von Filmgenuss ab. Wie bereits gesagt, es gibt nicht den Riesenmarkt von raubkopierten Filmen. Die Nachricht dient nur der allgemeinen Verunsicherung. Damit kaufen dann eben ein paar Prozent Privathaushalte mehr ein paar Scheiben. Diese verunsicherten Leute würden sonst einfach eine Kopie der Schwester oder Schwager geben. Also nicht verunsichern lassen!
 
Am besten sofort 110 anrufen und einen Spanner im Kino melden :)
 
@masterleech: Oder direkt den Sachsenbeschleuniger mitnehmen. Is sowieso dunkel. Und wenn irgendwer meine Freundin bespannt reagier ich allergisch...*gg*
 
naja, wenns weniger raubkopierer gibt und sich die film und musikindustrie noch dümmer und dämlicher verdient als je zuvor, dann steht ja einer preissenkung für dvds und cds nix mehr im wege! aber das wirds wohl net werden - ich befürworte keinesfalls raubkopien, aber ich hab eine derbe abneigung gegenüber dieser industrie die geld scheffelt ohne ende und jammer wie ein paar alte bauern!(will keinesfalls landwirte angreifen - is nur bildlich gemeint :-))
 
@surfacing: Für mich steht es fest: Diese Art von Nachrichten dienen nur der allgemeinen Verunsicherung. Das Ziel wird aber erreicht, nicht bei allen, aber bei der Mehrheit. Die Mehrheit ließt doch nur die Schlagzeilen und beschäftigt sich nicht wirklich mit dem Thema. Wir können nur etwas erreichen, wenn wir auch die Mehrheit mit unserem Wissen bereichern.
 
Na prima, ich gehe nie mehr ins Kino, wenn ich weiss das dort irgendwo Spinner mit Nachsichtgeräten lauern. Wie krank ist das denn...
 
lol, die müssen sich selbst Mut machen mit den Behauptungen.
ES HAT SICH NICHT VERSCHLECHTERT haha, gute Formulierung.
 
"Des Weiteren planen die Kinobesitzer in ganz Deutschland in naher Zukunft den Einsatz von Nachtsichtgeräten im Kampf gegen Raubkopierer."

Wie nennen wir das dann nur? Splinter Cell Moviemaxx?

Ich würde mich als Kinobediensteter freuen: Leute, der Sommer kommt!!! Kurze Röcke, Gefummel bei den Spätvorstellungen - Herz, was willst du mehr!?
 
Ist schon toll wenn ein Raubkopierer mehr kriegt als ein Vergewaltiger oder ein Kinderschänder. Aber es geht ja beim Vergewaltigen ung beim Sschänden nicht um Geld
 
Das steht sowieso alles nicht in einem gesundem Verhältnis ! Warum werde Ich eigentlich als DVD Sammler mit abgefuckten "Raubkopierer sind Verbrecher" Clips genervt ? Da kauft man sich ne DVD und ist gezwungen sich das zu geben ? So langsam hört es da mit dem Verständnis aber auf !Die Reize einer Originalversion fallen für mich auch durch so etwas immer mehr in den Hintergrund...
 
@OsamaBinShady: Zurück ins Geschäft mit den DVDs. Ich habe mir angefangen, den Verkäufern klar zu machen, dass ich A.) so einen Spot beleidigend finde und B.) mir das Recht genommen wird, einen solchen Spot zu überspringen. Unter anderem aus diesem Grund beziehe ich meine DVDs auch aus dem Ausland, wo sie A.) früher herauskommen, B.) ausser einer wirklich kurzen FBI-Warnung ich beim Sehen nicht das Gefühl habe, eines Verbrechens bezichtigt zu werden und C.) die Preisdifferenz, die sich bestimmt durch Schäden durch Raubkopierer rechtfertigen lässt, wirklich beträchtlich ist (Sarkasmus!). Wenn mehr Leute die DVDs mit den aufgezwungenen Spots zurücktragen würden, wäre der Schwachsinn schnell wieder vorbei... Wäre fein, wenn heise online oder andere engagierte Filmfans eine Liste rausbringen würden (ein Blog vielleicht?), die diese DVDs brandmarkt und vom Kauf wegen Beschneidung von Rechten abrät. Für Vorschläge - falls jemand dran interessiert ist - einfach PM an mich...
 
Wie wenn es keine anderen Probleme als Raubkopiererei geben würde. Stellen wir uns mal vor, es gäbe keine öffentlichen Verkehrsmittel, kein Erdöl, keinen Strom, Hungernot... OJE, diese Welt ist schwer zu verstehen. Um was genau geht es eigentlich in unserem kack-kleinen Leben?
 
Am besten, wir bringen uns alle um - da hat diese sog. Wirtschaft dann noch viel davon...
 
@swiss cowboy: Nein, es reicht schon, den Schiss einfach nicht mehr zu kaufen, im Kino zu konsumieren, etc...
 
Zitat: "Laut Esser, habe sich der wirtschaftliche Schaden durch "Brennen" und "Downloaden" kaum erhöht" .... Wie misst man das?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles