Microsoft-Server laufen mit 64-Bit OS

Microsoft Microsoft hat einen Großteil seiner internen Server sowie viele der externen Server - sei es für Microsoft.com, für MSN Messenger oder für die MSN Suche - auf Windows Server 2003 x64 migriert. Im Laufe der nächsten Monate und Jahre sollen alle ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das hat doch nix mit 32 oder 64 Bit zu tun, dass man statt 250 nur noch 25 Server hat! Das hat doch mehr an den neuen Technologien und den schnellen Prozesoren, großen Platten und besseren OS und Programmen zu tun! So ein Schmarn!
 
@The_Jackal: 64-Bit hat größere Datenregister und vermöglicht so auch schneller Datenverarbeitung. Das wird also auch damit zusammenhängen. Nicht nur, aber auch.
 
@The_Jackal: Doch hat es. 64Bit-CPUs können aufgrund der größeren Datenregister mehr Daten gleichzeitig verarbeiten und komplexere Befehle abarbeiten.
 
Hast du dafür einen Beweis, dass 64 Bit mehr Speed bringt? Ich will keine Papier-Tiger, sondern Benchmarks o.ä. denn laut Spiele-Benchmarks bringt es noch kaum etwas.
 
@The_Jackal:
aha, welche 64bit(!) spiele wurden denn getestet bzw mit welchen 64bit-fähigen benchmarks kannst du denn nennen welche nix aussagen? 32bit-programme auf 64bit zu fahren bringt nix da diese die erweiterten reg usw. nicht nutzen können... logisch, oder?
 
@The_Jackal: Weil es auch schon soviele Spiel gibt die für 64 Bit optimiert sind.
 
@all:
64 Bit bringt keinen eigentlich Performanceschub. Durch die 64 Bit Technologie kann mehr Speicher adressiert werden, aber mehr auch nicht.
Bei 32 Bit liegt die Grenze bei 4 GB gleichzeitig genutztem Speicher, nur sagt mir, welche (normale) Anwendung, braucht mehr als 4 GB Arbeitsspeicher? Keine.
Im Serverbereich, wo weit mehr als 4 GB adressiert werden, kann das natürlich sehr nützlich werden !
http://www.heise.de/tr/aktuell/meldung/48174/0
 
@The_Jackal: Hauptsache jeder hat was zu sagen...lol
 
@The_Jackal: Ich gebe sevobal recht. Auf Servern bringt ein 64-Bit OS wesentlich mehr als momentan noch auf Clients.
 
@The_Jackal: Mit ner 6spurigen Autobahn kann mehr Verkehr fliessen als mit einer 3spurigen, muss aber nicht. Wenn kurz danach wieder auf 3spuren runtergefahren wird, bringts gar nichts. Wenn 3 Spuren gar nicht genutzt werden, bringts gar nichts. Spiele verwenden die 64bit noch zum grössten Teil nicht, noch(!) ist der 64bit-Markt einfach nicht gross genug, dass genug Spieler ein solches System haben, sodass der Spielehersteller hier noch(!) nicht viel investiert. Solange bringen deine Spielebenchmarks überhaupt nichts. Microsoft lässt ja auch auf den genannten Systemen keine Spiele laufen, sondern ihre Serversoftware, die sie auf 64bit portiert haben. Ein 16bit-Benchmark hat zwischen dem 286er und dem 386er gleicher Taktzahl auch nicht die Welten an Speed gebracht.
 
@icetea: Dass physikalisch mehr Speicher adressierbar ist, ist vollkommen korrekt. Dass es aber nicht mehr Vorteile gibt, das stimmt so nicht. Denn jedes einzelne Register im Prozessor ist breiter, wodurch bei arithmetischen Berechnungen (und das ist nunmal die Kernaufgabe) deutlich weniger Überläufe zu verarbeiten sind usw.. Natürlich kann man aber korrekterweise nicht von 100% Mehrleistung sprechen, wenn sich irgendetwas verdoppelt.
 
Die Prognosen gerade auf 64 Bit Applikationen sagen ganz eindeutig, dass 64 Bit nicht für den Performance-Shub da ist, sondern eben den Adressbereich erweitert, was mehr den Programmierern zu Gute kommt, als Usern mehr Speed in irgendwelchen Applikationen oder Games zu bringen. Zeigt mir doch eure Benchmarks oder Applikationen unter 64 Bit, dass es mehr Speed bringt. Bitte. Nur zu. Ich warte.
 
@The_Jackal: Server werden auf eine ganz andere Art belastet als normale Client PC's und da bringen 64-Bit Systeme eindeutig Vorteile mit sich. Da kommt dann eben z.B. zum Zug das 64-Bit Systeme wegen des grösseren Datenregisters mehr Daten gleichzeitig verarbeiten können. Die Belastung von Servern direkt mit der von Clients vergleichen heisst Äpfel mit Birnen vergleichen.
 
Fragt sich nur, welches 64-Bit-Windows damit gemeint ist, es gibt nämlich zur Zeit zwei davon, eines ist ganz neu und das andere gibt es schon etwas länger...
 
@installer: "windows server 2003 x64" also das neue. Das alte was du meinst war für IA64 Prozessoren also für Itanium. In der news meine sie aber Die x64 Version.
 
Ein paar Linux-Mirrors laufen schon länger auf 64 Bit. :/
 
@tuxman2: Was für Spiegel? Du meinst wohl Distributionen wie Fedora, Suse usw. (laufen übrigens auf 64 bit tatsächlich superflott und sehr stabil)... hat nur eigentlich nicht direkt was mit dieser News zu tun... jetzt aber Kiste aus und raus in die Sonne (auch Laptop stehen lassen)...
 
Ich meinte die Server, auf denen man Distributionen herunterladen kann. Das hat was mit der News zu tun.
 
@tuxman2: Ja toll, und SUN Server laufen schon seit mindestens 5 Jahren mit 64bit, und was hat das mit den news zu tun? Oder soll das mal wieder ein Flamewar gegen M$ werden?
 
Ich warte auf 128 bit bevor ich mir wieder einen Rechner kaufe. Dürfte ja so lange nicht mehr hin sein x)
 
@mFelix: jo seh ich auch so - spätestens wenn wir alle mehr als 16 terabyte arbeitsspeicher brauchen, wird 128 eh unumgänglich sein. oder du kaufst dir ne ps2 die hat schon jetzt nen echten 128-bit-prozessor.
 
@mFelix: Du willst also Deinen jetzigen Rechner mehrere Jahrzehnte nutzen? Nicht schlecht...
 
@mFelix: Wie TiKu schon angedeutet hat wir das noch einige Jahre oder gar Jahrzehnte gehen. Im Moment ist das noch nicht einmal ein Thema. Ich würde nicht darauf warten. :-)
 
64 Bit werden wir vorrausichtlich 25 Jahre lang nutzen. Vielleicht nur 20, vielleicht 30. Ist das dein Ernst? Dein Rechner würde 10x langsamer sein in 20 Jahren als jedes Handy :lol
 
64bit bringt sehr wohl etwas, wenn es denn auch wirklich eine 64bit-Anwendung ist.
http://techreport.com/reviews/2005q1/64-bits/index.x?pg=1
 
Was haltet ihr von dem hier:
http://www.ibm.com/news/de/de/2005/02/07.html
 
@Cihad: Davon halte ich nichts. Der Cell-Chip hat doch gar nichts mit dem Thema hier zu tun da er nicht x86 kompatibel ist und Windows daher nie darauf laufen wird. Dafür wurde er auch gar nicht konzipiert.
 
@swissboy: Es ist nicht sicher, ob Windows nie darauf laufen wird, schließlich gibt es durchaus Überlegungen Windows dafür zu kompilieren, was gar nicht so der große Aufwand wäre. Allerdings hat der Cell derzeit noch ein sehr großes Manko, dass ihn eigentlich für Desktop-Rechner disqualifizierte, obwohl er ja 64bit ist, kann er im Moment nur 512 MB RAM wirklich ansteuern.
 
@TPW1.5: Wo hast du das gelesen das es "Überlegungen gibt Windows dafür zu kompilieren"? Ich glaube das schlicht nicht. Das hatten wir doch schon einmal mit Windows NT 4.0 und den Alpha und PowerPC Prozessoren und es war bekanntlich ein voller Flop.
 
nicht schlecht statt 250 nur 25 server :D
 
Ja einen 128 Bit Grafikprozessor, aber der Cube und die Xbox bringen mit ihren bessere Ergebnisse als die Schrottstation 2 ^_^. Also ich werde mir auf jeden Fall nen 64-Bit rechner holen, brauche eh nächstes Jahr wieder einen :) Aber wenn dann Intel, mit AMD hab ich bisher nur schlechte Erfahrungen, viel zu heiß alles
 
@Domino: Hier geht es aber um Server und nicht um Gamer-PC's oder Spielekonsolen.
 
@Domino:

"hitze" - war das nicht bei den neueren Intel CPU´s ein Problem, gerade die Athlon64 CPU´s lassen sich leicht und leise kühlen
 
@Domino: da scheint einer nicht allzuviel ahnung zuhaben ^^
 
@Domino: Du sagtest das du bisher schlechte Erfahrungen mit AMD in Bezug auf die Hize gemacht hast, dann ist es also nicht dein erster AMD Prozessor. Mit welchen Werten hast du es denn dann verglichen, und wo liegt bei dir der Wert für zu heiß? Wenn es so ist, ist wohl eher eine schlechte Kühlung schuld. Ich glaube eher du wustest hier überhaupt nicht was du da schreibst.
 
also ich nutze schons eit ein paar monaten windows 2003 server x64 enterprise edition und den unterschied merkt man deutlich zu einem x32 OS besonders was das ausführen von programmen angeht und die verarbeitung von vielen netzwerk usern ist einfach hervorragend vorallem bei kleinen Lan´s wenn man noch ein spiel im vordergrund am laufen hat!
und zu den leistungen in den spielen merkt man sehrwohl eine deutliche verbresserung, zwar gibt es derzeit noch ein paar kleine treiber probleme wobei das game abstürzen kann aber cih denek das sich das in den nächsten wochen legen wird da ja eindlich Windows pro. x64 raus ist
 
@Derion: Liegt das nicht eher daran das die CPU einfach schneller oder der Rechner besser ausgestattet ist, oder ist das ein vergleich auf der selben Hardware?
 
@Derion: Das würde mich jetzt auch interessieren.
 
@Scorp & The_Jackal: da kann ich euch ein klares nein geben, wir haben im dezember letzten jahres 7 neue rechner bekommen alle die gleiche ausstattung AMDx64 3500+ S.939 , Mainboard: K8N Neo2 (nForce 3 ultra), RAM: KHX3200AK/1G CL2, Grafikkarte: Sapphire All-in-Wonder 9800SE, HDD: 2xWD120 über IDE/RAID. getestet wurden die rechner mit SUSE Linux und Windows 2000/2000 advanced server/XP Pro/ x64 XP Pro RC1/Windows2003 Server enterprise edition/ x64 Windows2003 Server enterprise edition RC1wobei wir mit x64 Windows 2003 die besten ausführungs und verarbeitungszeiten erreichten, das sieht man schon wenn man zwei systeme nebeneinander stellt und die selben sachen parallel auführt. leider gibt es für x64 systeme nicht wirklich gute brauchbare Benchmarks, so entschieden wir uns für mehrere verscheidene Standart Benchmark u.a Sandra, Landmark Speed, Linpack, TP1, SPEC Raiting, Dhrystone, Whestone, Kohrnerstone, FFBENCH, Power Meter um einige zu nennen, es ist wahr das wir zum teil bessere ergebnisse unter den x32 OS erzielt haben z.b. bei den spielen, aber in Netzwerken lagen die X64 OS deutlich weiter vorne als die X32 wir verfolgen die entwicklung seit ca 5 monaten extrem genau mit, besonders was die leistungen in verarbeitung und netzwerken angeht damit wir in zukunft noch konkurenzfähig sein werden. woran man wirklich sehr viel zu knacken hat sind die Treiber... ich denke das man X64 Systeme deshalb frühstens in eine halben bis einen jahr richtig nutzen kann, wollen wir hoffen das jetzt wo Windows XP x64 Pro. raus ist das das ganze ein wenig zügiger geht. wenn ihr noch fragen habt nur zu, ich werde aber keine Benchmarkergebnisse o.ä posten oder anderweitg weitergeben, dafür liebe ich meine stellung in der firma viel zu sehr
 
Nur so zur Info:
http://www.amdzone.com/modules.php?op=modload&name=Sections&file=index&req=viewarticle&artid=43&page=2

 
ist doch gut zuhören, dass MS selber umgestellt hat, denn dann wird es mit sicherheit schneller zu neueren treibern und updates kommen ....
bin ma gespannt wann man x64 bestellen kann, im Mai ist immer so genau :)
 
Microsoft Windows Client Senior Product Marketing Manager
Was für n Titel. Wenn der sich mal irgentwo Vorstellt, braucht er ja n halben tag dazu :)
 
Also ich kann das ganze nicht bedenkenlos glauben. Ich denke die haben auch die Hardware getauscht und das ganze ist doch auch etwas Marketing (sag ich ja auch nix dazu) aber wenn die vorher 250 Rechner hatten und nun nur noch 25 haben sollen ist wohl doch etwas skepsis angebracht. Ich denke die haben nun einige größere Intel Rechner (AMD eher weniger da sie ja mit Intel Kooperation haben) angeschafft und dann die Server auf 64bit OS konsolidiert. Nur alleine 64Bit bedeutet imho nicht 100% Zuwachs oder mehr.. klar die einzelnen Befehle können dank 64bit Addressierung schneller abgehandelt werden aber soviel Zuwachs ... dies bestätigt ja auch Derion oben.
 
@balu2004: stimmt wenn sie von x32 auf x64 umgestiegen sind müssen sie zwangsläufig neue Hardware anschaffen und alleine x64 macht es nicht, da spielt auch die neue Hard- & Software eine große rolle und wer weiss mit welchem OS die Server vorher betrieben wurden...
 
@derion: stimmt .. also ist das imho ein Fall von Werbung :)
 
@balu2004: Nicht nur, aber sicher auch. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles