Win2000: Ende des kostenlosen Supports am 30.6.

Windows Am 30. Juni dieses Jahres endet der kostenlose Mainstream Support seitens Microsoft für sowohl Windows 2000 (Client) als auch Windows 2000 Server. Der Mainstream Support für Windows NT 4.0 endete bereits im Dezember des letzten Jahres. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
5 Jahre kostenloser Support? Wie finanziert sich das? oO
 
@webmaster_sod: Vielleicht von den Einahmen, die MS macht, wenn man sich Windows oder Office, oder ein anderes Microsoft Produkt kauft?!
 
@webmaster_sod: Über die Lizenzgebühren. Und außerdem ist der Support ja gar nicht kostenlos, sondern vorausbezahlt.
 
@webmaster_sod: Bill Gates hat 50 Milliarden Euro auf dem Konto...
 
Normal wird der Support bezahlt. Ich kenne es auch nicht anders. @sammler:1. Dümmlicher Kommentar. Es geht hier um Microsoft und nicht um das Privatvermögen von Bill Gates. 2. Ein Unternehmen verschenkt nichts! Es ist da, um seine Waren/Dienstleitungen zu verkaufen und Gewinn und Umsatz zu machen.
 
@The_Jackal: Versuch mal etwas lockerer durch das Leben zu gehen, dann verstehst du auch die Ironie dieses Satzes....
 
shit... habe grade auf win 2k umgestellt, da es doch viel weniger firlefanz als xp hat, und nun das :-(
 
@vancleeve: Keine Panik! Sicherheitsupdates bekommst Du noch lange genug (mehrere Jahre, genaueres müsste ich nachschauen, es sind aber wirklich noch mindestens drei Jahre). Nur Service bekommst Du nicht mehr, im Klartext: Sicherheitsupdates ja, Bugfixes nein. Übrigens ist das jetzt nicht vom Himmel gefallen, das war schon lange auf den Lifecycle-Informationsseiten von MS nachzulesen. Aber Du kannst Windows 2000 trotzdem noch ein paar Jahre bedenkenlos einsetzen.
 
@vancleeve: Klick einfach mal auf swissboys o5-Antwort, die Seite ist kein Geheimnis, und dort hättest du schon längst erfahren können, wie der Hase läuft. :)
 
@installer: Schön... man bekommt noch wichtige Updates... welch Güte... aber andere Updates wie MSIE etc gibt es schon lange nicht mehr. Da spührt man schon lange den Druck von MS an die Wechsel unwilligen.
 
@chuck: Ein zeitlich unbegrenzter Support kann es schon aus Kostengründen nicht geben. Der Aufwand hierfür ist einfach viel zu hoch. Außerdem, irgendwann ist ein BS so veraltet, das es keiner mehr nutzen wird.
Was meinst Du eigentlich mit "aber andere Updates wie MSIE etc gibt es schon lange nicht mehr."?
 
immernur wieder auf den IE rumtrollen ist halt cool...hmm
 
@halloween: Andere schaffen es auch über viele Jahre Neuerungen anzubieten. Das ist ein alter Fehler in der Architektur. @bond7: Was hat dies mit dem MSIE zu tun? Es war nur ein Beispiel wo man deutlich sieht dass MS dort keine Neuerungen bringt oder deutlich später. Nächstes Mal bitte erst überlegen sonst endest du wie swissboy.
 
du biegst dirs zurecht wie du´s brauchst und streitest den rest ab... solche leute wie dich habsch gefressn :D
 
@bond7: Wenn du nur trollen willst und dich gegen jede sachliche Diskussion weigerst dann geh bitte zu heise bzw bleib dort. Du musst dir nicht alles zurecht lesen nur um trollen zu können.
 
@Chuck: Die Neuerungen: http://www.winfuture.de/news,20080.html.
Wenn der MSIE Dir nicht zusagt, es gibt Alternativen, es steht Dir frei sie zu nutzten. Wenn Du den MSIE aufpeppen willst, Aufsätze sind auch Verfügbar, WF stellt einige vor. Also, Du hast die Auswahl, nicht meckern machen, gell.
 
@bond7: Du hast doch mit dem trollen hier angefangen. Chuck hat einwandfrei dargestellt, dass M$ eine miese Politik betreibt, die zum Aufrüsten zwingt, da z.B. der IE nicht mehr für W2K updated wird. Es betrifft auch andere Funktionen. Ist z.B. auch bei Windows 95 ohne USB Support, was bei 98 problemlos ging. Nicht jeder möchte (oder bei Firmen: kann einfach mal) auf Firefox oder Mozilla oder Opera umstellen. Wenn du keine Ahnung hast oder nicht lesen kannst, dann halt doch die Klappe. @halloween: Wie Chuck oben andeutete ist das M$ Politik. Siehe in meinem Post hier ein Stück weiter oben. Down-Kompatibilität ist gerade bei Firmen wichtig, aber M$ hat eine ganz andere Politik, nur ziehen Firmen da oft nicht mit und so funktioniert es nur im Homesektor mit daueren aufrüsten. Du siehst es ja auch bei Office. Die neuen Versionen können oft nicht kompatibel zu XP,200 und drunter bleiben. Es gibt Darstellungsfehler ect. Ist doch unverschämt.
 
@The_Jackal: Am letzten Patchday ist der IE unter W2K berücksichtigt worden, sonst wäre der bei Patch bei mir nicht verfügbar gewesen. Soviel zu den Updates.
Wenn Firmen sich für einen Browser entscheiden hat dass Gründe. Es kann in großen Firmen nicht sein, dass sich jeder seinen Rechner so mit Software, egal für was, so verändert das nichts mehr administrierbar ist.
Fehlende USB Unterstützung für Win95 zu bemängeln ist schon arg. Ein Betriebssystem wird irgendwann entwickelt für die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten. Wenn die Techik sich weiterentwickelt, muß eine neues BS her, oder willst Du noch mit DOS hantieren, ich nicht mehr. die Entscheidung, wass auf Rechner läuft, fällt jeder selbst. Wer neues nutzen will, muss auch ein neues BS installieren und zahlen. Ich erwarte von keinem, dass Uralte Software stets auf dem neuesten Stand gehalten wird.
 
@Halloween: 1) Der MSIE läuft unter meinen verwendetes OS nicht oder nur schwerlich, 2) der MSIe hat auch in der Version 7 zuviel technologischen Rückstand, 3) der MSIE hat immernoch ein mieserables Entwicklungsmodell. Es gibt keine Gründe ihn nutzen zu wollen. Auch Aufsätze verbessern diese Lage nicht. "Ein Betriebssystem wird irgendwann entwickelt für die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten." - DAS trifft auf MS zu... nicht auf andere Hersteller. Diese bringen auch im Release Kernel Updates wodurch man mit einem 'alten' OS als Basis alle Neuerungen zur Verfügung hat.
 
Ich fahre auch noch Win2k und bin immer noch rundum zufrieden. Beim Umstieg auf 64-Bit werde ich mich davon aber sowieso trennen (müssen). Naja, shit happens :)
 
@sffox: ja, dann sollte sich der athlon 64 endlich bezahlt machen. ich warte auch schon auf win xp 64, bis dato oder als nebensystem win2k :-)
 
Das "Update Rollup" ist übrigens bereits Release Candidate
 
@Germania: Hast du evtl. nen Link dazu? (Ich meine zu ner Infopage, nicht zum RC :-) ) Nicht, dass ich ihn sehnlichst erwarten würde...zum Glück gibts ja die winboard.org-Updatepacks. Aber wenn man's auch offiziell mal bekommen kann... :-)
 
http://support.microsoft.com/kb/891861
 
Hier gibt es eine Microsoft Support Lifecycle Übersicht: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=37139
 
"Am 30. Juni dieses Jahres endet der kostenlose Mainstream Support seitens Microsoft für sowohl Windows 2000 (Client) als auch Windows 2000 Server. Der Mainstream Support für Windows NT 4.0 endete bereits im Dezember des letzten Jahres"

im Dez 04 endete der Extended Support für WinNT4, nicht der Mainstream Support (der endete für NT4 bereits 2002)
Der Extended Support für W2K endet 2010

Siehe http://support.microsoft.com/gp/lifewin
 
@vader: Eben, und bis dahin (2010) kann man Windows 2000 auch mehr oder weniger bedenkenlos einsetzen. Es ist ganz allgemein so bei MS, dass man eine Version mehr oder weniger problemlos überspringen kann.
 
Sehe ich genauso. Windows 2000 hat keine Probleme noch 4-5 Jahre zu laufen. Es muss halt noch Support seitens Software Hersteller bleiben, aber selbst M$ vernachlässigt absichtlich das OS. Damit versuchen sie Firmen zum Umstieg auf XP oder ein anderes OS zu bewegen, z.B. 2003 Server statt wie oft noch W2K Server. Klappt zum Glück nicht, aber im Consumer Bereich klappt es einwanfrei. Jeder zieht fast mit @XP und es werden schnell viele @Longhorn sein.
 
Also wir haben seit 15 Jahren Microsoft Produkte in der Firma, habe in dieser Zeit den Support 1-2 mal gebraucht...
 
Ich will dieses Security RollUp haben.
 
wozu eigentlcih "support" ??

ich hab seit ewigkeiten win2000,aber noch nie ne doofe hotline gebraucht...
hilfe von MS? lol

wer schlau is googled__.__
 
@obiwankenobi: muh unterhalts du nä firma mit 30'000 windows lizenzen??? ZITAT: In der darauf folgenden Extended Support-Phase bekommen nur noch Kunden Support für das jeweilige Produkt, wenn sie einen kostenpflichtigen Supportvertrag mit Microsoft abgeschlossen haben.___glaube das ist weniger für den einzeluser gedacht
 
Bist du so beschränkt oder machst du nur so? Patches und Updates hast du 100% schon genutzt, also hast du den Support bereits in Anspruch genommen. Oder verstehst du das Wort 'Support' nicht? Es geht hier nicht um deinen kleinen popeligen Rechner. Du warst bestimmt einer der ersten mit XP, Hauptsache, die neueste Version :rolleyes. Klicki Bunt und XP braucht aber kaum eine Firma, wenn sie schon 2000 hat!! Für beschränkte Homeuser wie doch mag es ja okay sein, jede OS Version schnell draufzuknallen. Hauptsache noch weniger Ahnung und noch mehr Bunt und Optik, aber was dahinter steckt weiß du ja eh nicht. Bestimmt wie beim Auto: "Hauptsache es fährt. Wie muss ich ja nicht wissen."
 
@ The_Jackal, obwohl er ja laut comment win2000 hat, hat er das prinzip nicht so ganz geschnallt.
 
@makaveli: ich vermute er meinte eher den etwas beschränkten kommentar von obiwankenobi...
 
mein gott, wie im kindergarten. ich finde, je länger support desto besser. das wie für ein auto auch, irgendwann mal die ersatzteile teuerer werden, versteht sich von selbst. schliesslich will keiner 2060 mit einem Käfer BJ 35 fahren.
 
Ich versteh das nicht, support hier, support da, was heisst das nun? ruft man an, wollen die direkt die kreditkarten Nummer ... Bevor man überhaupt fragen kann bzw sagen kann um welches OS es geht ...
 
Ein Spätzünder, aus neulichen Erfahrungen als zufriedener
Win98SE Besitzer.
Der Beginn des Abläutens eines Betriebssystems hat
leider bedeutendere Folgen.
Die Hardwarefirmen werden bald keine Driver mehr liefern,
wie das nun für Win98SE oder ME passiert und immer mehr Software
wird auch nicht mehr in Varianten für diese geliefert.
Und die Millionen der an sich zufriedenen Benutzer werden gezwungen
umzusteigen, mit all den unendlichen Wiederinstallations-
Stunden und -Albträumen für manche der alten vertrauten Programme.
Ich denke, eine verkaufsrechtliche Diskussion dieser
unhaltbaren Situation und ein Ueberdenken der Benutzerrechte
wäre an der Zeit.

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles