Sicherheitsupdate stört Netzwerkverbindungen

Microsoft Wer das Sicherheitsupdate MS05-019 für Windows Server 2003 SP1 installiert hat, kann laut Microsoft Verbindungsprobleme zwischen Exchangeservern und Domaincontrollern haben. Auch bei der Kommunikation zwischen zwei Domaincontrollern kann es zu ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mal gucken wanns dann einen patch für den patch für den patch gibt *g*
 
@SunsEt: Sowas kommt halt leider immer wieder mal vor, nicht nur bei Microsoft. Der Patch beinhaltete nur die tcpip.sys, also wird es einfach eine neue Version dieses Patches geben.
 
"Wer das Sicherheitsupdate MS05-019 für Windows Server 2003 SP1 installiert hat"
Der kann zaubern - denn das ist überhaupt nicht möglich!
 
@Germania: klick einfach den 2ten report-link an und les.
 
Wer lesen kann ist klar im Vorteil: oder heisst nicht für
ms05-019 gibt's überhaupt nicht für Windows 2003 SP1
 
@Germania: ja nu machma kein auf oberlehrer hier. sicher ist , das die tcpip.sys im w2k3-sp1 diesselben fehler aufweisst und daher das update eben vorher schon implementiert war.
 
@Germania: Der Titel des Knowledge Base Artikels 898060 lautet "Network connectivity between clients and servers may not work after the installation of security update MS05-019 or Windows Server 2003 Service Pack 1" Die Formulierung im Newstext ist leider falsch und irreführend. @SciFi: Das kommt davon wenn man heise blindlings glaubt. :-)
 
Hallo, ein richtungsweisendes Update von Microsoft. Malware kommt dann ja auch nicht mehr durch das lahmgelegte Netzwerk. Ein interessanter Ansatz zur "Microsoft Sicherheit". :-) *sncr* Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: der fehler war so bestimmt nicht geplant , genausowenig wie fehler in anderen applikationen geplant waren.
 
@Fusselbär: "Netzwerk lahmlegen" und "Netzwerkdurchsatz verringern" ist nicht dasselbe, aber dann funktioniert halt dein lahmer Witz nicht mehr.
 
@Fusselbär: Ich fand den locker flockig und leicht... :)
 
Warum überrascht mich das nicht ?
Microkotz halt, ist wohl nicht anders zu erwarten.
 
@Ajax2000: Sorry, aber ähnliches kommt leider bei jedem Hersteller von Betriebssystemen oder anderer komplexer Software mal vor. Dein Kommentar ist daher völlig unangebracht. Wie heisst es doch so schön: "Wer selber im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen."
 
@Ajax2000: woraus schliesst du deine behauptung , das eine funktionale schwäche bedingt durch ein update ein dauerzustand seih ? wie oft wurden schon prozess-upgrades des betriebssystemes im laufe der jahre vorgenommen und wie oft kam es dann zu einem dieser szenarios ?
 
@Ajax2000: "Microkotz"... ich krieg mich nicht mehr, harhar, habt ihr endlich ein neues Wort zum Spielen gefunden? Ist "M$" oder "Winzigweich" nicht mehr "in" genug? Naja... Während "Winzigweich" ja noch ein bisschen einen Witz für ein paar Minuten hatte beim ersten Mal lesen, ist "Microkotz" mal wieder ein einfach billiges Wortspiel und genauso überflüssig wie dein Kommentar im gesamten.
 
@Ajax2000: ...es ist immerwieder erstaunlich wie swissboy und bond7 jeden noch so sinnlosen kiddy kommentar der irgendwas schlechtes gegen microsoft sagt auch noch kommentieren müssen. sagt mir besser wieviel ihr dafür kriegt - will auch mehr geld verdienen :-)
 
Der Hotfix steht im moment nur auf EN (also für englische Systeme) zur Verfügung.
 
@genc: Microsoft will ihn offensichtlich erst nochmal testen bevor er in allen Sprachen über das Download Center verteilt wird. Da der Update wohl wieder nur aus der tcpip.sys besteht, dürfte es aber kein Problem sein den englichen Update auf einem andersprachigen System zu installieren (ev. mit ein paar Kniffs).
 
@Swissboy: Du weißt, dass ich Hotfix geschrieben habe oder? Der DE Artikel ist Maschienel übersetzt wurden. Da müsste Hotfix stehen und nicht Update. Ein Hotfix ist generell nicht über das DC zu erhalten sondern nur über den Kundenservice. Ausnahme es wurde in ein Patch oder SP integriert und oder der Patch wird erneut veröffentlicht wie schon einmal Microsoft (Security Bulletin Re-Releases, April 2005)
 
@genc: Trotzdem ist es aber kein grosses Problem den englischen "Hotfix" auf einem deutschsprachigen System zu installieren (ev. mit ein paar Kniffs).
 
@Swissboy: Oh man Jung geh mir nicht auf den ****. Habe ich das behauptet? Bleib beim Thema. Kannst es wohl nicht ertragen wenn du eines besseren informierst wirst. Und jetzt ist Schluss! Habe kein bock ständig mit dir unnötige Diskussionen zu führen.
 
@genc: Was regst dich denn jetzt so poroes auf? Also ich kann nichts negatives an Swissboy's Kommentar sehen, bleib einfach locker, dann geht das schon wieder :)...
 
@Lofote: musste einfach mal rausd:-D Habs mir jetzt lange genug angeguckt und heute habe ich die faxen dicke von Ihm und das sollte nun auch reichen. Cheers
 
@swissboy: Viel spass beim kniffen.
 
@genc: Der Kniff ist nicht schwierig. Man muss dem Hotfix nur ein englisches Windows Server 2003 vorkaukeln. Eine Möglichkeit ist z.B. auf www.patchinfo.de beschrieben.
 
@Swissboy: Es ist durchaus möglich d:-D aber ob es empfohlen ist einem System etwas vorzukaukeln mag ich bezweifeln.
 
Du hast eine Problem mit Windows?
Macht nichts, es gibt ein Update dafür, dieses behebt das Problem, aber es schaft 10 neue.
 
@core9000: Sorry, aber dein Kommentar ist fern von jeder Realität. Der Fall hier ist ein Ausnahmefall. Im allgemeinen funktionieren Windows-Updates gut.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte