Opera 8 macht Firefox Konkurrenz

Software Das norwegische Unternehmen kann sich über hohe Downloadzahlen für seinen seit Dienstag verfügbaren Browser Opera in neuer Version 8 freuen. Obwohl der Zugriff auf die Download-Server nur schwer möglich war, konnten schon 48 Std. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dazu passt auch die Meldung "Opera-Chef will Atlantik durchschwimmen": http://www.pcwelt.de/news/vermischtes/110112
 
@swissboy: Nun ist auch klar warum die Downloads von Opera so gepuscht werden! Der Kerl soll schwimmen! :-)
 
@theoutsider: Ja, das sehe ich auch so. Ich will Jon S. von Tetzchner auch durch den Atlantik schwimmen sehen. Morgen 9:00 Uhr MEZ ist die Deadline für die eine Million Downloads! :-)
 
Naja, ich finde dass Opera wohl eher auch Konkurrenz für den IE als für Firefox ist. Ich kann mir kaum vorstellen, dass man als Firefox Benutzer auf einen kostenpflichtigen (oder Werbung beinhaltenden) Browser umsteigt (oder auch umgekehrt). Wie auch immer, Opera 8 macht einen ganz guten Eindruck :)
 
und wie stehts mit der Sicherheit von Opera 8 ? gruß Thunderstorm
 
@Thunderstorm: Wie jeder Browser ist auch Opera nur so sicher wie sein Nutzer. :-)
 
Du bist also auch der Meinung, daß der IE gar kein richtiger Browser ist?
 
@Rika: Ach Rika, das war jetzt eher einer von der plumpen Sorte. Wir wollen doch hier keinen Browser-Krieg anzetteln. :-)
 
Plump wäre es, wenn es angesichts frankie123's Kommentar nicht stimmen würde.
 
@Rika: frankie123 hat den IE nicht einmal erwähnt und dies ist eine Opera News. Solche Sticheleichen bringen nun wirklich nichts.
 
Er hat den IE erwähnt, unter "jeder Browser". Allerdings ist sein Kommentar dann wiederum nicht zutreffend - beim IE und bei IE-basierenden Browsern reißt ebenjener die Sicherheit deutlich unter das durch den Benutzer bedingte Niveau.
 
@Rika: Du kannst es einfach nicht lassen selbst in einer Opera News über den IE herumzutrollen.
 
Ich glaube eher du kannst es nicht lassen, Text nicht sinnentnehmend zu lesen. Nochmal: Der IE ist einfach nur das klassische Gegenbeispiel zu frankie123's Aussage.
 
Schön das einer auf die Frage geantwortet hat :-/
 
Ich erfreue mich schon seit der Version 6 von Opera an dem effektiven PopUp-Blocker. Opera und Firefox erleben bei mir eine sehr harmonische Co-Existenz. Sie bieten beide Features, auf die ich nicht mehr verzichten möchte. Dabei holt Opera gegenüber Firefox immer mehr auf, so dass sie sich auf jedenfall ebenbürtig sind.
 
im opera gefällt mir das cachemanagment sehr gut, daher ist der browser im darstellen von (vor allem grossen) seiten auch so flüssig. das tabbed-handling ist aber noch überarbeitungsbedürftig, wenn ich was anklick sollte ein neues tabbed schon aufgehen.
 
@bond7: hmmm kann das denn der FF? Wenn ja kann mir einer sagen wie?
 
@bond7: klick doch den link mit der mittleren maustaste/mausrad an ...
 
@elvis33: danke für den tipp.
 
@bond7: Preferences -> Advanced -> Browsing -> Reuse existing Page weg klicken. Oder halt rechte Maustaste und "Open in new page" .
Ich bin glücklicher Opera User und freue mich, dass es nur Bergauf geht.
 
@bond7: deinen punkt mit den tabs verstehe ich allerdings auch nicht so ganz: das neuerdings so vielgepriesene 'tabbed browsing' gehört bei opera zur standardausrüstung seit alters her (v5?). plötzlich tun alle so, als habe der FF dieses feature erfunden, dabei ist diese tab-geschichte (jedenfalls wenn man sie voll nutzen möchte) nur über umwege zu erreichen (wer möchte schon die about:config editieren?) und selbst dann habe ich noch nicht die möglichkeit gefunden, neue tabs im hintergrund zu öffnen - was für mich als eingefleischten operianer mittlerweile ein ausschlusskriterium ist :)
 
@bond7: und mir ist noch was aufgefallen,wenn man aus den Favoriten heraus einen Tab öffnen will gehts nicht,auch wenn man einen Rechtsklick darauf macht passiert garnichts.Die Darstellung von ß,üäö werden auch nicht in den Favoriten korreckt dargestellt,zumindestens bei mir.Aber sonst ist es ein schritt in die richtige Richtung.
Firefox bleibt aber dennoch der König der Browser. :-)
 
@elvis33: das ist ein genialer tip, vielen, vielen dank!! noch einfacher als der SHIFT-CTRL-click, den ich mir angewöhnt hatte!!
 
@Zoki: ja rechte maustaste, kontextmenü und dann im neuen fenster öffnen...klar , aber ist arg viel arbeit . im maxthon gibts dazu sehr gute grundeinstellungen (bitte kein theater wegen browser) und im Firefox kann man das über tabextension machen. (bitte kein theater wegen browser) . p.s.: wenn ich das häckchen wegmach bei "aktuelle seite nutzen" öffnet sich ein link auch -nicht- im neuen tabbed...grad probiert.
 
@bond7: du brauchst doch nur die mittlere maustaste drücken schon öffnet sich de rlink im hintergrund in einem neuen tab, einfacher und genailer gehts nun wirklich nicht
 
@pano: lässt sich leicht erreichen mit: about:config als adresse eingeben, als suchbegriff dann: 'browser.tabs' eingeben, hier 'browser.tabs.loadInBackground' und je nach Geschmack 'singlewindow.openintabs' auf True stellen? (im gleichen Zuge könnte man sonst noch fehlende Einstellungen vornehmen...) alternativ kann man natürlich auch alle einstellungen in der user.js abspeichern...
 
@Stinkvieh: nein danke, es sollte schon anders gehen...
 
Das mit der Datengröße ist kein Argument, da FF bei gleichem Codeumfang größer sein muss (weil XUL nun mal nicht binär codiert ist) und auch darf (Tipp: Compiler-Parameter. Wenn ein nichtoptimiertes Binary ca. 600 KB hat, dann hat ein stark optimiertes Binary gerne mal 1.8 MB).
 
@rika: Ich denke schon, dass sich der Fuchs an der Grösse messen lassen muss. Die Messlatte hat die Mozilla Foundation mit der Behauptung, einen schlanken Browser zu liefern, selbst gelegt. Zitat von der dt. Firefox-Homepage: "Das Ziel des Mozilla Firefox-Projekts ist es, einen sicheren, schnellen, schlanken und einfach zu bedienenden Browser zu erstellen. Dabei beschränken sich die Entwickler auf den reinen Browser und verzichten bewusst auf ein integriertes Mail- oder Chatprogramm"
Opera hat Mail integriert und ist trotzdem kleiner...
 
@eseno: Der Umfang der Software ist bei den Produkten Mozilla / Opera nicht in Relation zu setzen da Mozilla schon alleine wegen des offenen GRE mehr Platz benötigt. Ohne dieses wäre FF kleiner als Opera. Und alle Funktionen im Browser haben ist nicht unbedingt ein Vorteil. Opera ist nur wegen bestimmter Nachteile des Codes, des UI und der Engine kleiner. Und sorry.. ich lade lieber 2MB mehr und habe dafür eine bessere Basis.
 
Vor allem bei der Darstellung der Seiten hat Opera viel getan. Wie es scheint, hat er erheblich an Geschwindigkeit zugelegt.
 
gesunde Konkurrenz belebt das Geschäft. Aber eine Konkurrenz für das Füchsli ist Opera noch lange nicht :-))).
 
aber ein problem hat er immernoch, das er nicht auf manche seiten mit interactives java umgehen kann. aber sonst ist er super.
 
@cola3grad: Das scheint aber einen anderen Grund als Opera zu haben. Seit der Final habe ich dieses Problem nicht mehr. Bis jetzt läuft er super
 
hab grad heute ein posting bezüglich mozilla firefox und ein paar hilfestellungen gemacht, ich hoffe mal das postiing wird auch veröffentlicht.

grüsse n00bix
 
@n00bix: ... und warum teilst du uns das in einer Opera News mit?
 
Bei mir sind beide im Einsatz. Inbesondere bei IE optimierten Seiten haben beide Schwächen, aber meist kann der eine was darstellen, wo der andere Probleme hat.
Das blocken von JavaScript Popups hat aber m.E. Opera besser gelöst.
 
IE-optimierte Seiten sind keine Webseiten, also nix, was ein Webbrowser überhaupt anzeigen müsste. Und was genau soll als Popup-Blocker anders sein? Es ist eine stinknormale Statemachine im Event-Manager.
 
@monstergas: selbst dafür gibt es ein Plug-In für FF :)
 
@Rika: Es soll Firmen geben die mit ihren Webseite Geld verdienen wollen bzw. müssen und darum ihre Websiten für den IE optimieren weil der grösste Teil ihrer Kunden den IE benutzt. Da wäre es sehr unklug diese auszuschliessen oder zu benachteiligen.
 
Der IE ist ja leider kein eigenständiger Browser... Vielleicht bessert Microsoft da mal nach. Aber ich denke das wird nie geschehen. Gut das es Opera/ Firefox gibt...
 
@swissboy: Ich weiss ja nicht wieviel du von WebEntwicklung verstehst... aber man kann Seiten valide gestalten und mit Workarounds IE tauglich machen. Man schliesst mit invaliden Seiten auch wenn sie angeblich MSIE optimiert sind inzwischen immer öfter MSIE User aus.
 
@swissboy: IE-Verkrüppelung^W"Optimierung" gegenüber normal erstellten standardkonformen Webseiten ist doch eher die Geldverschwendung. Und die Darstellung der Benutzer als unfähige Idioten, die nicht mal Webbrowser und Internet Explorer unterscheiden können, ist auch nicht gerade nett.
 
@swissboy: wieso muss eine webseite überhaupt für einen bestimmten browser optimiert sein - egal ob man geld damit verdienen will, oder nicht? kann der IE etwa mittlerweile schon keinen w3c-konformes html mehr?
 
Das Problem ist dass die meisten der IE optimierten Seiten nicht wegen der Kunden IE optimiert sind sondern wegen fehlender Fähigkeiten der WebEntwickler. Viele Kunden denen ich schreibe sind entsetzt wenn ich ihnen auf mehreren Din A4 Seiten zeige wie viele Fehler ihr Webauftritt hat und wie leicht man dieses hätte vermeiden können. Schröder wird es nicht gerne lesen, aber ich habe dem einen oder anderen WebEntwickler Kunden vertrieben... und das mache ich immer wieder gerne. Bei IE optimierten Seiten immer den Besitzer informieren, oft sind diese sehr begeistert wenn sie eine Möglichkeit finden den Entwickler um ein paar Euro zu erleichtern.
 
ist jetzt nurnoch die frage ob wir dir das alles glauben sollen *g*
 
Bleibt die Frage ob es interssiert... schreib den Besitzer einer 'IE optimierten' Seite an der Besitzer aber nicht Entwickler ist. Du wirst erstaunt sein. Browser optimierte Seiten hat man nur im Intranet weil man da auf Browserspezifische Funktionen zurückgreift. Als Webauftritt will sowas im Regelfall niemand.
 
@swissboy: Der letztere Satz war nix weiter als die krasse Formulierung von dem, was _deine_ Aussage ausdrückt. Kurzum hast du dich nur selbst zum Troll gestempelt.
 
Also, subjektiv ist der Opera schneller als der FF ...
 
@webwude: das liegt am cachemanagment (RAM-Cache), elektrischer speicher ist immer schneller .
 
Also ich bin von FireFox auf Opera umgestiegen und ich bin froh darüber!
 
@Dimensionfly: Zustimm ! Allerdings war ich noch nie auf der FF Schiene ! FF ist für mich keine echte Alternative.
 
@Dimensionfly: Genau ich hatte opera befor firefox noch in der 0.5 version war. Ich habe öfters versucht wegen der FF-Anbeter aber ich bin immer wieder zu opera zurückgekehrt.
 
600.000 Downloads in 2 Tagen ist viel... die Opera Stammuser... habe auch schon exakt 21 Opera Downloads der 8er Version hinter mir. Mal abwarten ab sie die 1.2 Mio der FF Downloads in 4 Tagen toppen können bzw wie es weiter geht wenn die Opera Fans fertig sind. Mozilla verzeichnet täglich rund 200.000 Downloads und das Monate nach der Release. Mal sehen wie weit die 8er Linie mithalten kann. Ehrlich gesagt glaube ich nicht das Opera nun einen Hype erleben wird. Opera Fans und Nutzer werden logischerweise schnell umsteigen weil es einfach lohnt... wie es mit den Downloadzahlen in 2 - 3 Wochen aussieht... das wäre interesannt.
 
Ich habe sowohl Opera 8 und Firefox auf meinem PC. Ursprünglich
war immer gedacht, dass ich for allem den Opera Mail Client benütze
und den Opera Internet Browser als Back up zum Firefox benütze. Inzwischen verwende ich nur den den Opera auch für den Zugang ins
Internet und der FF ist nun back up Browser. Ich kann dafür keine
Begründung abgeben. Es hat sich einfach so ergeben.
 
Was zahlt den Opera wenn man ihren Browser benutzt?? "LOL".Sie verdienen ja auch an der Werbung die ununterbrochen im Browser aufblinkt :-).
 
Da der IE ja kein richtiger eigenständiger Browser ist (Ist Bestandteil des Betriebssystems und laurt Microsoft wäre Windows nicht mehr lauffähig wenn der IE weg wäre), kann man sich über Opera,Firefox, etc. ja richtig freuen, denn dass sind richtige, eigenständige Browser die sich nicht ins System vertiefen und somit kontrollierbarer und sicherer sind. Meine Meinung. :)
 
@Kirschsaft: ich frag mich ob du das überhaupt genau weisst was "die sich ins System vertiefen" heisst.... wenn du dein bevorzugten webbrowser als standartbrowser einrichtest vertieft er sich auch ins system als verlnüpfte anwendung , das solltest du theoretisch auch als schlecht empfinden , du tuhst es aber nicht weil du nur einseitig argumentieren willst.
 
@Kirschsaft: Das könnte sich ja mit IE7 vll. ändern.
 
@species:Wenn Microsoft das hält was es verspricht, dann bin ich gespannt und werde ihn testen :)
 
Mit dem MSIE7 auf LH Basis wird es noch schlimmer... Windows Explorer und Internet Explorer werden noch weiter verschmelzen und eine Trennung wird nicht mehr möglich sein. Der MSIE7 in LH wird Teil des Systemes sein und damit nicht entfernbar. Die Builds für XP sind eher als Beta Tests zu sehen.
 
@Chuck : du weisst aber schon das die entwicklung von LH unter aufsicht steht. wenn man den webbrowser dann doch nicht entfernen kann wird es auch nicht verboten sein.
 
@chuck: Na hoffentlich hast du nicht recht. Ein im system verschmolzener Browser kann nicht gut sein, man weiss doch letztendlich nicht was wirklich läuft. Das bedeutet ja auch, dass eine "Browser"-lücke gleich eine Systemlücke ist. Nein danke, dass ist mir nichts.
 
@bond7: Hat sich MS jemals daran gestört etwas Verbotenes zu tun? Der MSIE7 wird fest intigriert... evtl könnten sie sich dabei auch auf KDE berufen welche Dateimanager und Browser auch untrennbar verknüpfen. Ich habe keine Probleme damit dass MSIE7 und der Explorer eines sind. MS wird sich wieder rausreden und den Prozess um Jahre strecken. Und wenn dann eine Entscheidung gefallen wurde wird MS eine MSIE freie Version anbieten die dann doch keiner kauft. MS wird gemäß Auflagen anderen Softwareherstellern keine Steine in den Weg legen andere Browser zu integrieren, sie werden aber auf den MSIE7 nicht verzichten.
 
@Kirschsaft: Ich hoffe das es so kommt... ein so graviernder Fehler seitens Ms ist perfekte Werbung für Opera und Mozilla und... lässt den benötigten Support für MS Kunden nicht abreissen. Ich müsste MS eigentlich dankbar sein dass sie so oft soviele Fehler machen... schliesslich verdiene ich daran nicht schlecht. Ich selber setze Windows nur Netz getrennt ein... von daher habe ich keine Probleme damit :-)
 
@Chuck, auf KDE berufen dürfte kaum was bringen, da KDe kein Monopol hat. Aber ich glaube auch das MS den IE weiter ins System vertieft, dann wird ebend bloß wieder eine lächerliche Geldstrafe gezahlt. :)
 
600.000? Nunja...die Downloadzahlen lassen sich bestimmt zwecks Publicity genauso einfach fälschen wie die Media-Control-Charts :)
 
@malter: Das gilt aber dann für alle...........:-))
 
@malter: das denke ich auch :-).
 
Man sieht hier das viele leute kein Ahnung haben und nur Posten um zu Posten. Kennen nur IE und Firefox. Naja ihr wisst bestimmt was ihr macht. Habt ja ahnung. Ich benutze Opera seid vers. 6 und hatte noch nie ein Problem. Ich habe das gefühl das hier einige ihre meinungen und erfahrungen Posten ohne das sie das Produkt jemals installiert geschwiege denn mal genutzt haben.

MFG

TriGGeR
 
@TriGGeR: Ich benutze Opera auch schon lange... Hat alles was man braucht. Zum Spass hab ich mal FF installiert aber da ging nicht von Begin an das tabbing und somit hatte sich das schon erledigt ... Ausserdem mag ich es mit Strg+Leertaste schnell auf meine Google-Startseite zu kommen ... Also von den Einstellungen her direkt nach der Installation ist Opera nun mal besser. (Mausgestenplugin in FF funzt auch nur wenn es grad mal mag)
 
@elvis33: Was ging denn beim TB angeblich nicht? Und was ging angeblich bei den Mausgesten nicht? Auf die Startseite kommt man mit - Alt+Pos 1 - Ich empfehle http://firefox.bric.de/index.php?page=keyboard ... HotKeys hat nahezu jeder bessere Browser. Nur weil man sie nicht kennt sollte man dies nicht hervorheben ode runterspielen.
 
Also ich muss sagen, ich finde den neuen Opera Browser besser als die alten. Hier geht nun z.B. Gmail schonmal ordentlich, was vorher nicht ging. Und nachdem ich hier in Firefox probleme habe, bleibe ich nun lieber bei Opera. :)
 
Den Opera Browser finde ich sehr sehr gut. Schnell, sehr nützliche Funktionen und einfache Bedienung. Den FF habe ich auch benutzt,aber leider konnte dieser Browser mir nicht viel geben.Habe die ganze FF Hysterie nie verstanden.
Es sollte Opera einfach einmal ausprobiert werden.
 
@hufnagel: ganz meiner Meinung *füßeküss*
 
@hufnagel: habe in ausprobiert und sofort wieder deinstalliert. ich kann nur sagen es lebe das "Füchsli" :-). Opera8 schläft ja fast ein beim aufstarten,weiss zwar nicht warum aber dan bin ich also sehr zu frieden mit FF. So nun wünsche ich @llen noch ein cooles Weekend :-). Tschüss und wäg ....
 
@hufnagel: bin ganz deiner meinung. bin schon seit version 5 mit opera unterwegs. ich ganzen features die opera besitzt möchte ich nicht mehr missen. der firefox ist eher was für meinen opa, das ist nicht so'ne umgewöhnung. :-) mit dem kommt er ganz gut zurecht. aber ich für meinen teil werde bei opera bleiben.
 
"@bond7: und mir ist noch was aufgefallen,wenn man aus den Favoriten heraus einen Tab öffnen will gehts nicht,auch wenn man einen Rechtsklick darauf macht passiert garnichts."
Bitte man sollte sich mit Opera schon etwas beschäftig haben.
Shift und Linksklick und das war's.
 
@pebu: in welchem Browser geht das nun nicht? ein aktueller FF mit passenden Einstellungen beherrscht das sehr wohl (zumindest mit mittlerer Maustaste oder strg+linker Maustaste), in Opera kann ich dazu nichts sagen...
 
Mir ist relativ egal welchen Browser ich nehme, er sollte einfach nur "relativ" sicher sein und und beim Anzeigen den Text leserlich darstellen.

Wenn er beim Design einer Webseite Probleme breitet, intressiert mich das herzlich wenig, denn Informationen zählen mehr als grafischer Schnick - Schnack.

Ich nutze auf jeden Fall IE, O und FF.
 
Ich bleibe bei Opera, da nur hier auch die Logins von den Yahooseiten gespeichert werden können.
 
nutze opera ebenfalls seit version 6 und bin sehr zufrieden mit ihm. nutze auch den schlanken mailclient m2. reicht für meine ansprüche.
dank eines partnerprogramms unserer uni kann ich sogar opera werbefrei nutzen. da gibts für alle studenten kostenlos keys für alle os.

und überladen ist opera gewiss nicht, die unnötigen sachen kann man bequem ausblenden.
selbst der werbebanner ist bei großen auflösungen sehr klein.
 
so kann es z.b. ausschauen
http://www.informatik.uni-kiel.de/~ssk/opera8.png
 
@Skulli: da fehlt eindeutig noch ein ad-filter.
 
@bond7: du gönnst uns ja auch garnix...
 
@nim : na ist halt gewöhnungssache bei mir, das der browser und die FW alle werbeobjekte aus den seiten rausfiltern :) aber ich schätze bei opera wirds sowas nie geben, da sonst die eigene werbung mitbetroffen wäre.
 
Naja, Opera 6 oder 7 war der erste Browser, den ich statt dem IE benutzt habe. Und ich muss sagen, es ist meiner Meinung nach der beste Browser, neben dem Firefox (der etwas zu viel Ressourcen frisst, nur mit AdBlock).
Aber da fehlt mir eben leider der oben erwähnte AdBlock, mit dem ich auf fast jeder Seite werbefrei surfen kann.
Wenn die den oder etwas gleichwertiges da reinbringen, dann wäre Opera wirklich das Beste vom Besten.
Nur mein kleines Kommentar^^
 
LOL :) In der einen News bitte nim darum das nicht mehr geprügelt wird welcher Browser der bessere ist, und dann kommt diese News. Herrlich :D
 
@.Omega.: du kannst den admin für das fehlverhalten der leser nicht verantwortlich machen :)
 
@.Omega.: Nee das war auch kein Vorwurf, aber ich finds trotzdem witzig ^^
 
Was mich an der 8er stört sind die close Buttons auf jedem Tab. Ich finde die Option nicht mehr die bei voherigen Versionen Diese Buttons ausgeschaltet hat. Weiß da jemand Rat? Ich finde die ziemlich nervig, weil man wenn man viele Tabs aufhat aus versehen öfter mal son Button trifft und weg ist die Seite
 
@ares83: strg+f12 in der mitte >>schliessen
 
ich hab jetzt echt lange rumgemacht...und ich weiß leider nett so recht welchen ich nehmen soll...FF oder O ich muss sagen ich bin von beiden SEHR begeistert!!!
ich glaub das die tageslaune bei mir entscheiden wird... :) ~sehr großes lob an die entwickler~
 
Ich finde den Opera auch viel besser als Firefox, ruckelt nicht und sehr gut zu bedienen.
 
Ich hab mir grad den Opera installiert... und ich muss sagen dass er mir ziemlich gut gefällt...
nur ich weiss net welchen ich benutzen soll :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles