Legale Musikdownloads beliebter

Internet & Webdienste Das Magazin stern berichtete, dass sich legale Musikdownloads über weiter zunehmende Beliebtheit freuen können. So soll rund jeder zehnte Deutsche über 14 Jahre Musik aus dem Internet herunterladen - das entspricht etwa 6,6 Millionen Menschen in ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Fragt sich wie lange das anhalten wird. Das könnte ein jähes Ende nehmen wenn die Gier der Plattenfimen zuschlägt, die ja die Preise drastisch erhöhen wollen.
 
@ds: noch teurer? ich sehe es heute egtl schon kaum ein fuer einen song 1 euro bezahlen zu sollen. und dann auch noch nur eingeschraenkt damit machen zu duerfen was ich will.
 
war von vornherein klar. aber die geldgeile musikindustrie hat den fortschritt wieder mal verschlafen. und sie schläft weiter. wegen der MI kommen zb serien wie malcolm mittendrin nicht auf dvd, hat eine schrecklich nette familie einen anderen titelsong als im tv, werden lyrics seiten geschlossen, die käufer eher dabei helfen gehörte musiktitel anhand von textfragmenten zu finden und dann zu kaufen, usw usf. ist es nicht die MI, die auch gegen MP3 player ist? solange die MI so unprofessionell verhält, wird's nach wie vor zig tausende tauschbörsennutzer geben.
 
@HarryK: Malcolm gibt es wegen der Musik nicht auf DVD? Hast da vielleicht ein paar weiterführende Links dazu?

mfg
thomas b
 
@luns: leider nicht mehr, hab mal welche vor einiger zeit gefunden. musst googeln. problem sind die musiklizenzen für die serie. die sind zu teuer. deshalb gibt es auch bei den amis nur die 1. staffel auf dvd, obwohl die schon die 6. im tv ausstrahlen. aber angeblich kommt die 2. bei den amis heuer noch raus.
 
Zeit das nicht eindeutig, dass die MI viel zu spät anfing? Napster hätte damals schon kommerziell sein müssen.
 
Eine Meldung dieser Art muss quer recherchiert werden, bevor sie veröffentlicht wird. Das ist aber bei vielen Meldungen auf winfuture.de so. Find' ich als Redakteur ziemlich schade!
 
Ist das wirklich so? oder einfach nur Propaganda der Industrie um den Anschein zu erwecken, das die DRM-Knebelportale von der Käuferschaft akzeptiert werden?
und überhaupt - die Formulierung "will sich eventuell" lässt auf wenig stichhaltige und vor allem im Grunde nichtssagende Prognosen schließen. Zumal illegale Musik-Sauger natürlich auch bei solchen umfragen mitmachen. Wie naiv muss man sein um diesen Kram zu glauben.
 
Also ich weiß nicht... ich kann deren DRM-Krempel gar nicht erst abspielen, selbst dann nicht, wenn ich es intensiv versuche. Und legal ist der DRM-Kram sowieso nicht, mit solchen Verbrechern will ich nix zu tun haben.
 
sollte vielleicht noch hinzufügen, das mein posting doppeldeutig, ironisch gemeint ist.
nicht alles was in den medien propagiert wird entspricht auch der wahrheit. und gerade der stern schreibt mir doch in letzter zeit viel dünnes. was man nicht alles für einen betrax x tut.
 
also von DRM halt ich gar nix. und ich kann nicht glauben das die leute wirklich so dumm sind und sich begrentzt nutzbare files ohne cd-hülle und all das schöne zeugs ziehen und auch noch dafür bezahlen... ich glaub kein wort dieses textes - oder ist die menschheit wirklich schon sooo am verblöden?
 
@Rikibu: Die haben das - wenn es stimmt - eh nur Apple und dem iPod zuverdanken.
 
@Lord eAgle: irgendwer wird schon bei itunes und wie die ganoven alle heissen, zeug kaufen. bei klingeltönen das selbe - jeder regt sich auf, aber keiner wills gewesen sein. *g*. aber wie kommt dann der horror umsatz super gewinn für jamba und dem schwulen naßhorn. was ich damit sagen will - es gibt sie tatsächlich die idiotische klienteel.
 
@Rikibu: wenn die songs nicht drm-verseucht wären, könnte man die dienste ja weiterempfehlen. aber diese wma verseuchte songs, niemals.
 
@Rika: Warum reichst du keine Klage ein wenn DRM nicht legal ist? :-)
 
@Rikibu: imho ist das iTunes Music Store DRM doch noch sehr human - ein recht ordentlicher kompromiss zwischen den vorstellungen der MI und dem optimum aus sicht der user. und sollte es einen wirklich stören, so ist das konvertieren der gekauften songs in ein ungeschütztes MP3 ja ebenso einfach wie eine gekaufte CD kurz zu rippen. was also soll daran verbrecherisch sein?
 
@Wurst75: Ganz einfach! Es ist illegal! Du darfst nicht einfach DRM entfernen oder Musik rippen, wenn es einen Kopierschutz umgeht (und das tut fast immer, außer bei 'DIe Ärzte'), weil es gegen das Gesetz in Dtld. verstößt. Was soll dann an solchen Fesseln und Ketten human sein? Apple konnte sich das nicht aussuchen. Die MI hat gesagt so, oder gar nicht.
 
@Rikibu: bei uns ist kopierschutzumgehen NOCH erlaubt :) ...noja drm tu ich mir trotzdem nicht an. vlt, wenn die files billiger währen. aber wieso soll ich zuviel bezahlen damit ich im nachhinein auch noch arbeit mit umconvertieren hab? NEIN DANKE!!! ausserdem müsste man erstmal ne umfangreiche page finden die auch meinen musik style gut abdeckt...
 
@Lord eAgle: Das ist schlichtweg falsch. Programme wie MovieJack und etliche andere wie CloneCD wurden auf urheberrechtlichen Gründen in Dtld. verboten. Sie können den Kopierschutz umgehen und dürfen daher in Dtld. nicht mehr vertrieben werden. Wie kommst du denn auf die Idee, dass es NOCH erlaubt sein soll? Wo steht denn der Gesetzestext oder die Quelle auf die du dich beziehst? Hast du einen Link o.ä.?
 
@The_Jackal: oops, ich vergass anzumerken das mit HIER, die schweiz gemeint ist. me ist schweizer :) ....und ja bei uns ist es noch erlaubt, wenn auch ein entsprechendes gesetzt wie in deutschland in planlung ist.
 
das is wohl genauso wie die "horrormeldungen" über die angebliche summe, die die musikindustrie angeblich jährlcih durch die illegalen verliert...

alles hochgepusht, PR bis zum ST. nimmerleinstach!

solange ein titel nicht weniger als 50Cent kostet,werde ich mir nirgends im web was kostenfplichtig herunterladen.
und diejenigen,die immer noch saugen....sind auch selber schuld,wenn sie erwischt werden.

am besten man stöbert in den einschlägigen M...märkten, P...märkten oder bei ...turn nach sonderangeboten.
da bekommt man schonmal ne gute liedersammlung von 2003 für 5 eur.

ist dann zwar nicht die aktuellste mucke,aber wenns ums geld geht, is das wurschd,oder?
 
@obiwankenobi: Du erwartest das ein Song im Netz mehr als 14 Fache weniger kostet als im Laden? Sag, wovon täumst du nachts?
 
@.Omega.: Irgentwie bist der Träumer? 1) Der Herstellungspreis einer CD ist um ein vielfaches geringer, als der Verkaufspreis. 2) Ein Song über das Netz kostet fast nichts. Nur die Lauf- und Wartungskosten für den Server (einschl. die Portalmitarbeiter) und der Verdienst für den Künstler.
 
@Omega: Du bist ja ein Spinner ... weißt du überhaupt, was es kostet online eine mp3 zu hosten im Vergleich zur Produktion? Eine CD kostet ca. 5-7 EUR (Single) - Produktionskosten 40 Cent? Ein mp3 Lied kostet 1-2 EUR und die Produktionskosten, soweit man das so nennen darf sind gerade mal 1 Cent oder so. Du musst die Datei schließlich nur ein Rippen oder erstellen und das Webhosting ist sehr günstig. Traffic ist berechenbar.
 
hmmm, winfuture zitiert heise zitiert stern zitert eine studie. das ist doch eigentlich nur noch hörensagen. vor gericht gilt das nicht. :-)
 
also was hier von der MI, Stern oder wem auch immer abgelassen wird ist doch nur dampfgeplauder. Klar geht die Zahl der ilegalen DL zurück - es hat ja fast jeder alles zu Hause - und schonmal was von externen Festplatten gehört ?- ganuauer brauch ich ja wohl nicht daruf eingehen. Von DRM halt ich aus mehren Gründen gar nix - von der Qualität der Kompatibilität, und nicht zu vergessen is man mal wieder mehr der "gläserne" Kunde. Ei weiterer Nachteil bei der ganzen Geschichte ist die ganzen Plattenläden werden ein noch beschränteres Sortiment haben wie jetzt schon, die Bands oder Künstler die ich will gibts halt net bei M-P- oder sontwie Markt.Und wegen den Preisen - wenn Leute sich für 4€ nen Klinegleton holen is hier in diesem Land alles möglich :-)
 
Ich finds OK. Kaufe selber bei iTunes ab und an ein Lied wenn ich von der Gruppe/Interpret nicht ein ganzes Album haben will (z.B. gestern Moby mit Lift me Up gekauft da ich nur das gut finde).
 
Wenn sowieso Geld ausgegeben wird, warum dann nicht weniger für die so genannte Kulturflatrate? Warum erst ein Irrweg gehen?
 
Ich hab mir gerade für 7 EUR den Ray Charles Soundtrack gekauft bei ebay. Das ist ein fairer Preis in meinen Augen und dazu noch ist es gute Musik, sonst hätte ich nach 10 Jahren nicht kaufen und nicht saugen wohl kaum zugegriffen. :) :D
 
@ obiwankenobi: die meisten, wie auch ich hören nich charts o.ä. sondern irgendwas andres. Das gibts dann leider nich in der chartsammlung von 2003... :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte