Netzwelten: Ein Ruck auf der Rechnung

WinFuture Es bewegt sich in der deutschen DSL-Landschaft. Der Internetkonzern 1&1 aus Montabaur bietet für alle interessierten Kunden eine DSL Flatrate an, die preislich zwischen 7 und 10 Euro schwankt, je nach Wohnort. Viele eingesessene T-Online-Flatkunden, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schaun wir mal, ich bin einer der "Wechsler" von GMX zu !&1.
 
@pinball: Ist Dir bekannt, daß GMX und 1&1 ein Matsch ist?? Wie Saturn und 'Ich bin doch nicht blöd'!
 
@pinball: 1un1 Tochterfirma von den Teleheinis . . .
 
@Trunkens: United Internet hat nichts mit der Dt. Telekom zu tun :)
 
es sind dennoch zwei verschiedene unternehmen. gmx arbeitet wesentlich unabhängig von 1und1. Daher kann man das ganz klar als wechsel bezeichnen.
 
Gleichzeitig wurden die Kosten der Hotline von 12 cent auf 99 cent erhöht.
 
@Kättä: Und das auch für bestehende Kunden, die das Angebot zur Zeit noch nicht nutzen können.
 
@halloween: kann ich nicht bestätigen. ich hab als 1und1 kunde eine mail bekommen, daß ich mit meinem derzeitigen tarif (3000er fair flat) noch über die 01805/... die hotline erreichen kann. die 0900/... gilt erst, sobald man den neuen Tarif gewechselt hat (für Bestandskunden voraussichtlich ab Juli).
 
Bitte kennzeichnet den Artikel als "Für nicht ISDN/Modem User" :) /ironie off
 
Selbst wenn 1&1 das Angebot nur ein paar Monate durchhalten würde, spräche nichts dagegen, da eine Tariferhöhung ein außerordentliches Kündigungsrecht mit sich bringen würde. Wer will kann dann ja immer noch zu T-Online oder woanders hinwechseln. Und wenn man dann wirklich nur für 3 oder 4 Monate so ca. 20 Euro/Monat gespart hätte, wäre es das denn nicht wert gewesen?
 
@dsl-info: Eine Kündigung ist zwar möglich.

Nur werden viele es sich zweimal oder mehrmals überlegen ob sie kündigen.

Weil dann auhc der dsl anschluß flöten geht und neu beaugftragt werden muss.
 
@sebastian2: Den Anschluss kannst Du dann neu beauftragen. Ob Du mit den gemachten Einsparungen den neuen Anschluss heraus hast, ist fraglich.
 
@dsl-info:

Also der Anschluß geht nicht flöten, denn man behält den normalen T-DSL-Anschluß und wechselt nur den Provider, nicht den gesamten Anschluß! Da besteht ein kleiner aber feiner Unterschied dazwischen. Nur bei Neukunden wäre das etwas anderes. Die würden ja dann i.d.R. direkt über 1&1 ihren DSL Anschluß bestellen und damit den 1&1 DSL (Reseller-Anschluß) bekommen.
 
@dsl-info:

Das ist falsch, auch DSL-Wechsler bekommen einen 1&1 DSL-Anschluß
 
War auch mal bei 1&1 Flatrate-Kunde. Hatte dann trotz DSL light mal mehrere Monate über 20 GByte Traffic und promt wurde mitr von 1&1 nahegelegt 20€ mehr im Monat zu zahlen (nannte sich dann Business-Tarif) oder den Anbieter zu wechseln. Bin mal gespannt was mit denjenigen passiert, die ab und an etwas mehr ziehen. Bei dem Preis dürfte das ganz legale Image einer Linux-DVD zur Kündigung reichen :)
 
Ich traue dem Braten noch nicht... mal sehen, ob mein Lycos auch mal umstellt... ich hab auf die Wechselei irgendwie keine Lust, vor allem, weil man ja wohl, wenn ich das richtig mitbekommen habe, den DSL-Anschluß mitkündigen/-beantragen muß.
 
@Seelenpflücker: Schon mal mit Lycos telefoniert ? Die bieten doch eine
Tiefpreisgarantie. Siehe: www.lycos.de/startseite/online/dsl/bestprice.html
"Wenn Sie Ihren LYCOS DSL*-Tarif bei T-Online, 1&1 oder AOL günstiger
sehen, rufen Sie uns an und schon bekommen Sie den gleichen günstigen
Preis."
 
@Seelenpflücker: Lycos sagt, das die Tiefpreisgarantie nicht greift.
Grund: 1&1 ist ein Reseller, welcher seine eigenen (gemieteten) Anschlüsse verkauft. Die Tiefpreisgarantie greift nur bei einem "reinem" T-DSL Anschluss.
 
Also uch bleib erstmal bei T. Vllt werden die ihre Preise etwas anpassen. Von !&1 hört man ja öfters das sie Leuten kündigen die viel Traffic verursachen.
 
@IceSupra: Ob dass langfristig der richtige Weg ist, wird sich noch entscheiden. Ich habe bereits öfters davon bei WF gelesen. Das fördert sicher nicht das Image von 1&1, wenn man seine Kunden nach Unternehmeninteresse selektriert. Man sollte seine Preise so kalkulieren, dass es sich auch rechnet, wenndas Angebot genutzt wird.
 
Als Angestellter bei einem TK Unternehmen sehe ich sich anbahnenden Preiskampf mit etwas gemichten Gefühlen. Hier wird dann wohl wieder and der (Personal)Kosteschraube gedreht, wie sooft. In der Branche ist ja seit Jahren ein Preiskampf im gange, der jetzt auch auf die DSL Privatkunden einschließt. Ob die genannten Preise auch unter den jetzigen Kostenstrukturen sich für 1&1 rechnen werden ist mehr als fraglich.
Aktionen, Kunden loszuwerden, die eine Flatrate ausnutzen halte ich jedoch langfristig für jeden fragwürdig, da sie sich sicher herumsprechen und damit kontraproduktiv sind.
Anscheinend hat hier ein Kampf um jeden Kunden über den Preis angefangen. Ich bin gespannt was dabei herauskommt, und vor allem, welcher ISP dass überleben wird. Sicher wird hier auch eine Marktbereinigung über kurz oder lang stattfinden.
 
mag auch wechseln(hab 1un1 5gb)
 
@meierwella: ich auch, nur geht das wohl erst ab Mai. Find ich natürlich nicht so doll.
 
Na toll, selbst die Telekom Flat is über den Faktor 3 biller als ich derzeit mit ISDN. Wenn ich DSL bekommen würde wäre das Angebot schon net schlecht und wenn man zu viel Traffic macht, dann für 100€ fiegen is auch cool :) Aber nein, Leitungen zu lange, 100m weiter gibts DSL 1000 aha...
 
Ich gehöre zu denen, die direkt ne kündigung bei aol eingereicht haben um zu 1und1 zu wechseln...
Als Server-Betreiber habe ich einen sehr hohen trafik im monat (40GB ist keine seltenheit). Und ich glaube (hoffe) nicht, dass mir 1und1 gesellschaft eine kündigung einreicht...

Zu den Preisen:
Man bedenke, dass 1und1 die Telekomleitung aufkauft... d.h. dass man die grundgebühr für die Leitung den 1und1 leuten bezahlt. Auf Dauer, machen die damit bestimmt geld.
 
@Dark Hunter: 1&1 kauft nicht den DSL Anschluss, sondern mietet ihn, um Ihn an Dich weiterzuberechnen. Und da liegt der Hase im Pfeffer.
 
@Dark Hunter: Ich hab auch von AOL zu 1&1 gewechselt, bzw. werde es am 27.4. , dann läuft mein AOL-Vertrag aus.
 
ich denke mir langfristig bzw. auch kurzfristig, wer weiss dies schon, wird sich der preis für eine flat z.b. für 2mbit (was ich als standart mittlerweile sehe) auf 15 € einpegeln. wenn man sich ländern wie z.b. die usa z.b. anschaut, wo dieser preis schon lange realität ist.
 
an den preisen muss sich in deutschland sowieso einiges tun weil wir sind das lan d mit den höchsten kosten in solchen dingen auch beim telefonieren zahlen wir das meiste!!!
 
@benschzilla: österreich ist meines wissens noch wesentlich teurer
 
Ich gehöre auch zu denen, die bei dem T. gekündigt haben und zu 1und1 wechselten. Ich gehöre auch zu denen, die so 50 GB Traffic haben. Bin mal gespannt, was denn jetzt wirklich auf mich zu kommt... gedrosselte Ports usw...... das erste erreichte mich heute im Laufe des Tages von 1und1: meine Hardware ist leider aufgrund des Kundenansturmes vergriffen....
 
@Duncton: Das hat mein Nachbar auch gesagt bekommen, die Hardware hat er trotzdem ein par Tage später bekommen. Er ist aber auch DSL-Neukunde, ich denke die werden als erste beliefert
 
@Duncton: Dazu kann ich nur lachen! Was für dullys sind das bitte wenn die doch wissen das viele Kunden wechseln werden und die ein ansturm haben, dann sollte man doch in der lage sein bei so einem Unternehmen etwas vorrausschauend zu sein und viel auf Lager haben, aber da spreche ich wieder ein anderes Thema an ... naja ... ich bleib erstmal bei meinem 2mbit T-DSL und wart ab ... wenn die Preise demnächst nicht sinken sollten, werde ich auch wechseln, also 1&1 ...haltet schonmal meine Hardware bereit! :) hf Raul
 
Ich geniesse das 1&1 Angebot mal mit Vorsicht.
Einen Freund von mir haben sie überredet seine Flatrate für DSL zu kündigen weil er wohl nur am "leechen" gewesen ist.

Wechsel zu Tiscali da sind zwar Portsperren die man aber meistens umgehen kann.
 
@Fox123: Jupp Fox ist nem Freund von mir auch passiert - zwar hat der protestiert aber naja Klagen kannste vergessen da die am längeren Hebel sitzen - auch zum Verbraucherschutz braucht man nicht gehen da sie im Vertrag ne Klausel haben........sogenannte PowerUser etc. etc.

Kann ja auch ned gut gehen bei so niedrigen Preisen ein Monatliches Trafficvolumen von 180GB zu finanzieren :D
 
@Fox123: Heutzutage nennt sich das die Fair-Use Klausel
 
"Poweruser" in den AGB. Tss. Wie heißen die anderen Kategorien? "Ab-und-zu-bei-eBay-reinschauer" - "Ständig-Pron-angucker-Trojaner-kassier-und-Support-Anrufer" - "Ständig-online-weils-state-of-the-art-ist-aber-nur-2x-am-tag-emails-abchecker" ??? ROFL
 
Also ich bin seit über einem Jahr bei 1&1 seit 8 Monaten mit Flat und super zufrieden wohl der beste Support nicht diese Assis von der Telekom die unfreundlich sind und alles schlecht macht was nicht von denen ist.
Ich hab zwischen 60-100GB Traffic und wurd noch nie angemackert entweder sind das gerüchte oder reine Panikmache.

Ich kann 1%1 empfehlen sie bemühen sich schnell zu sein und der Kunde ist dort König würden die ein eigenes Netz haben hätte man sein Anschluss wahrscheinlich schon nach 1 Woche.
 
Ich bin seit letzten Sommer bei 1&1 und war bis zu meinem Umzug vor 2 Monaten zufreiden, weil ich nichts vom Service wollte. Nun warte ich seit 8 Wochen auf den Umzug meines DSL-Anschlusses woran wohl die T-Error schuld ist.
Der Service von 1&1 ist vielleicht freundlich aber hilflos, schlecht erreichbar und obwohl man dort weiß, dass ich zur Zeit kein DSL nutzen kann, schickt man mir munter Rechnungen, die ich dann reklamiere und die ich dann 2-3 Tage später wieder gutgeschrieben bekomme. Von Support kann dort keine rede sein. Mit etwas Glück ist es diese Woche so weit und ich bin nach 8 Wochen wieder online.
Es gilt eben: Günstige Leistung, mieser Service.
 
Ich werde jetzt mal nicht so voreilig wechseln bei einem 40-60 GB Traffic im Monat. STRATO duldet mit bei 20 EUR im Monat ohne Mucken. Ich bleibe lieber 10 EUR teurer, als dauernd zu wechseln.
 
Ich sach nur eins: T-ONLINE: PORTS DICHT!
NIX mit Filesharing....
 
@Hans Meiser: kann nicht sein ! Bei T-Online gibt es keine Portsperrung o. ä. !!
 
also ich bin seit jahren t-kunde und immer zufrieden auch per filesharing keine probleme. das was mich stört ist die telefonkoppelung da ich auf iphone wechseln will um meine kosten zu drücken. was auch hohe kosten verursacht is die doppelzahlung monatliche bereitstellung und flat das bekommt man analog und per isdn nicht berechnet. hat jemand kenntnis wie und wo man bessere anschlüße bekommt ausser 1&1.
 
@Hans Meiser:spezialanwendungen wie das filesharing müssen beim router natürlich freigegeben werden oder besser gesagt die ports im NAT :-)
 
Also ich bin T-DSL 3000 Kunde und recht zufrieden. Klar der hohe Preis stöhrt schon sehr aber ich habe auch kein Interesse dauernd zu wechseln und eventuelle Gebühren nochmal und nochmal zu zahlen. Im Bereich WebHostund und Server ist 1 & 1 Internet AG bei mir unten durch wegen des massiv schlechten Supports und ich denke der DSL Support wird kein anderer sein. Vor allem wenn ich den Comment von @Kättä lese das der Support gleich nochmals deutlich teuer geworden ist. Sicherlich ist diese Preissteigerung nicht mit Neueinstellungen im Support Center verbunden und der Support bleibt langsam und man bekommt nur Antworten nach Standart Schema F.
 
Da ich auf Gemütlichkeit stehe… und noch mit isdn rumgurke… habe ich mich mal mit dem netten Service – Center telefoniert. Da wurde mir gesagt das es keine Port-Sperre gibt und das man erst bei einem downloadvolumen von ~ 200 GB pro Monat aufgefordert wird, in den classic Tarif zu wechseln (bei mehrmaligem auftreten). Die Lieferzeit der Hardware soll sich inner halb von ca. 7 Tage erledigt haben. Ich werde mal test weise dort einsteigen… da ich endlich mal mich schneller bewegen möchte und da das downloadvolumen bei mir sich langsam aber sicher nach oben bewegt … eine schnellere günstige alternative gegenüber der T-com. Vielleicht teste ich auch mal die i-net telefonie… durch das flat Angebot ist es einfach derzeit unschlagbar gegenüber der t-com.
 
@ Hans meiser: Also ich bin auch bei dem grossen T (dsl 2000 mit 384UP) aber von PORT-sperren hab ich noch nie was gehört weil es in der regel bei denen nicht funktionieren würde.

Topic: Ich glaub einfach nicht das sich dieser preis langfristig halten wird. weil wenn jemand ne flat hat will er die auch nutzen und nicht ein tarif mit mit 20GIG's im monat.

grenzt doch wohl schon eher an frechheit

GreetZ Frank
 
@GoorU: abwarten.beschwerden werden sich schnell verbreiten ,wenn es gründe dafür geben wird.aber ich glaube nicht dass sich 1und1 einen schlechten ruf kassieren will.
 
Naja der Support von 1und1 ist nicht immer ganz so toll, aber wenn es darum geht kunden zu behalten kann man bei dennen schon einiges raushohlen. Ich denke mal das ich mit dsl3000 zulegen werde, ich wäre jetzt eh in den tarif mit 10gb gewechselt aber da es den ja bald nicht mehr gibt. Im CC von 1und1 steht das bestandskunden erst ab Juli wechseln könne, vieleicht wollen die 1und1ler erst mal schauen und wenn es sich net lohn den tarif einfach wieder streichen... DA steh ich als 1und1 kunde zimlich dumm da.
 
Naja wenigstens kümmern sich die 1&1 Jungs um dich und versuchen alles mögliche das Prob ist das NETZ gehört immer noch der Telekom auch wenn es 1&1 gemietet hat.

Aber ich erinner mich noch bei meinem Anruf damals bei Telekom wieso mein DSL nicht freigeschaltet ist.
Erstmal die Dame hatte nicht wirklich Ahnung war unfreundlich und meinte dann noch alles ausser Telekom wär schlecht soviel zum guten Support. Teledeppen.
 
Guten Tag! Weiß jemand, wann/ob Freenet mit einer billigen Flatrate rauskommt? Komme mit meinem derzeiten 5 GB-Volumentarif hinten und vorn nicht hin, und er läuft noch fast ein ganzes Jahr...
 
kann mir jemand verraten wie gut die server bei diesen "günstiganbietern" sind. ich bin bei big T und hab grad die option -Fast Pass- geordert. wenn ich jetzt wechsle und mein ping schiesst wieder in die höhe kann ich viele onlinegames vergessen :(
 
Also ich bleib bei meinem QDSL home. Man kann zwischen 2 Verschiedenen Tarifen wählen und dann seine Bandbreiten über eine Webconsole selbst festlegen. Entweder will man mehr Upload oder Download oder gleich. Auch Ports kann man an der Provider Firewall über die Webconsole selbst Festlegen, so kann man sich die Firewall am Heimischen Rechner sparen. Leider hat das auch seinen Preis, aber er ist es mir wert, für einen Super Provider. "www.q-dsl-home.de"
 
alles sehr professionelle Kommentare hier.
Ich bin der Meinung das man definitiv von Telekom auf 1&1 umsteigen sollte. Die überhöhten Preise der T. sind absolut nicht gerechtfertigt insofern der noch abgespeckt ist (connections)...
QDSL ist immernoch der beste Anbieter mit bestem Preis-Leistungsverhältniss! (QSC) Im Schüler und Studententarif nur zu Empfehlen.
Schon klar das es hier um ADSL und nicht SDSL geht, trotzdem!
Hab leztztes Jahr nur stress mit der Telekom mit meinem damaligen TSDL3000 und TDSL3000 Flat gehabt. Aufeinmal kein Fathpath mehr und dann haben die im Sommer auch noch meinen erhöhren upstream auch wieder gesenkt. Kacke! Kann nur abraten! bei 3000k/bits downstream nen upstream von 398k oder so ist doich echt mies. Wahrscheinlich wurde dies gemacht um das Filesharing zu unterbinden?
Bei QSC gibts schon bei der 1024 leitung nen 1024upstream! Der Hammer!
 
strato hat jetzt nachgelegt und bietet eine flat ab 4,99Eur an. allerdings achtung : "...Flatrate-Angebote: hierbei setzt STRATO ein intelligentes
Bandbreitenmanagement ein. Nur bei Spezialdiensten, z. B.
Filesharing, kann die Bandbreite temporär eingeschränkt sein..." das heisst portdrosselung für filesharer. wers nicht braucht und auch noch keine domain hat sicher ein super angebot.
 
Hallo,
Is ja alles ganz schön und gut... Provider wechseln weil billiger.
Kann ich hier ausserhalb der Stadt nur lachen.
Weder Arcor noch 1&1 noch Freenet haben es geschafft innerhalb von 3-4 Monaten DSL einzurichten bzw irgentwelche Geräte zu liefern. Haben alles munter auf die Teledoof geschoben und sind dann noch zum Teil äusserst unhöflich geworden. Die Hotlines sind meisst erst nach 30-40 Minuten Wartezeit erreichbar und dann kann man froh sein, wenn man jemanden erreicht, der der deutschen Sprache mächtig ist.
Ist nichts weiter als Kundenfang ohne jeden Service.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles