Google will kostenpflichtige Suche anbieten

Womöglich noch dieses Jahr wird der Suchmaschinenbetreiber eine Profi-Suche mit dem Namen „Google Answers“ anbieten. Bei diesem Service können Nutzer ihre Suchanfrage gegen Bezahlung direkt an einen Experten schicken, kündigte Yuri ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Dabei kann der Auftraggeber selber bestimmen wie viel Geld ihm die Antwort "wert" ist" ^^ Find ich ne coole idee .. manchmal gibt es halt fragen auf die man nicht so leicht eine antwort findet .. wird dann sicher welche geben die die "experten" auf die probe stellen mit besonders kniffligen fragen :)
 
Naja bis 200€ ist schon ziemlich teuer... die kostenlose antworten-datenbank finde ich aber sehr sinnvoll und die werde ich bestimmt auch mal benutzen, aber bezahlen, wenn ich auch selbst suchen oder im Forum fragen kann eher net!!
 
@ch_z: diese DB kannst du nur nutzen wenn du selbst registriert bist, und glaub nicht dass das so einfach geht oder? sonst könnte sich jeder dort registrieren und die db abrufen ohne zahlen? wäre unlogisch...
 
@Scheisskuah: pff.. Immerhin steht in der News selber, dass das Abrufen von bereits beantworteten Fragen kostenlos ist. Wenn du dem link oben zur US-Version folgst, kannst du die Antworten sogar ohne Registrierung ansehen. Vielleicht solltest du dir die Mühe machen die News erstmal zu lesen, bevor du hier so einen Müll rumposaunst.
@ch_z: du musst ja nicht soviel ausgeben. Los geht es ab 2,50$, aber brauchbare Antworten bekommst du erst mit ca 10$
 
@Scheisskuah: http://answers.google.com/answers/ dämliches datum :-)
 
Naja, das Ding wird in Deutschland vorerst nicht so schnell laufen. Schon allein die durch Google selbstgeprüften Experten klingen bedenklich. Alles in Allem wohl eher der Versuch ein moderiertes Bezahlforum ins Leben zu rufen.
 
also ich finde es gar nicht mal so schlecht falls mal jemand ne frage hat kann er ja mal nachsehen und hat vielleicht glück wenn sie schon irgendwo in der datenbank beantwortet ist dann ist es für jeden umsonst
 
Wer die Millionenfrage bei WWM gerade gestellt bekommt, wird auch 200 Ocken für die schnelle Antwort übrig haben :)
 
Ich nehme Antwort C - Der Wurstschlauch :-)

Finds aber auch irgendwie ne gute Idee, vielleicht kommt man dadurch mal wieder an die Seiten ran, die man wirklich benötigt
 
Ich finde eher man sollte jemandem erklären wie man einen Suchanfrage besser formuliert, ich habe heute noch so meine Probleme damit. Als statt macht man jetzt damit auch noch kasse, sehr geschickt vorgegangen wird da.
 
"wird in einer Datenbank gespeichert" , hoffentlich wirde jenige auch geflegt -_- , such ergebnisse mit toten links gefällt glaube keinen
 
ansicht ja nicht schlecht aber wie ist es wenn die dann mal keine antwort eine frage haben oder sie nicht richtig beantworten können, oder man mit der antwort nicht zufrieden ist, kriegt man dann sein geld wieder oder muß man es einklagen. ich denke mal ich bleibe erstmal bei der kostenlosen version.irgenwo ist immer eine antwort zu finden.

zu risiken und nebenwirkungen, fragen sie ihren arzt oder apotheker
 
Erinnert mich ein wenig an meome.de - kennt bzw. kannte die jemand? Hab da mal gearbeitet..
 
Also diese Frage stell ich mir ja schon ewig und finde einfach keine Antwort! :)
Wie weiß ein Blinder, daß er fertig ist mit dem hintern putzen ...?

Gru?
 
@audio2: Er fährt zur Kontolle mit`n Finger durch! :-)
 
Des ist ja mal richtig genial. Hoffentlich kostet es dan nicht arg viel.
 
das machen die nur weil sie keinen bock haben ihre datenbanekn zu säubern, illegale seiten zu löschen und domains die auf die gleiche seite verlinken zu entfernen... also war der gedanke, keine arbeit, kein geldverlsut... ganz im gegenteil wir müssen was gewinnen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen