Mehr Nutzer zahlen für kostenpflichtige Inhalte

Immer mehr User sind bereit kostenpflichtige Software per Internet zu downloaden - dieses Ergebnis zieht der Branchenverband BITKOM in einer heute veröffentlichten Einschätzung des European Information Technology Observatory (EITO). mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Nach Meinung von Rohleder geht die Zeit der kostenlosen Inhalte dem Ende entgegen,". Also wenn der darunter auch Freeware meint, dann kann dem auch nicht mehr geholfen werden. Denn zu kostenlosen Inhalten gehört ja würde ich meinen Freeware. Alles andere ist in dem Sinn ja nicht kostenlos sondern illegale Inhalte.
 
damit wird er wohl eher News-Seiten meinen. Wenn immer mehr Leute Werbeblocker nehmen wird WinFuture irgendwann vielleicht auch kostenpflichtig werden (müssen)...
 
@simcard: das hätte zuf folge das keiner oder so gut wie keiner die seite besuchen wird
 
@ack: seh ich genauso, bis man für eine news seite wirklich bezahlen wird - dauerts wohl noch einige jahre.
@simcard: ja werbeblocker, wieso nicht wenn man sowieso nie auf einen banner oder ähnliches klickt bekommt WF ja doch kein geld...
 
@simcard: Zur Zeit wäre sowas glatter selbstmord, was aber keinen Unterscheid manchen würde. Solange es keine vernünftigen Ansätze für micropayment gibt, braucht man sich über sowas noch gar keine Gedanken machen und geht einfach so ein.
 
naja, allein wenn ích die videos seh, geh ich mal von porn aus und wenn da die kostenlosen vids verschwinden, wein ich dem sicher nicht nach....undzu dem thema 'wf kostenpflichtig und leute mit pop up blockern' keiner hat etwas gegen ein werbe banner aber ein pop up, welches sich 3x in den fodergrund ruft, waehrend seines ladevorgangens, nervt schon tierisch
 
WOW hätte echt net gedacht das so ein großer teil für Online-Video weg geht.

Aber was meinen die damit die filme legal downzuloaden oder eine dvd über stream anschauen?
 
@ACK: Klar gehen viele, aber viele bleiben auch und neue werden kommen. Ich weiß ja nicht was Winfuture für das Hosting bei Artfiles zahlt, aber 199€ im Monat is da das kleinste und irgendwie muss das schließlich auch finanziert werden. Gibt viele Leute, die bereit sind, für sogenannte Abos auf Webseiten zu zahlen (meist so 3 Euro im Monat). Genauso wie Zeitschriften ihr Geld kosten, wird der Trend für Medieninhalte auf Webseiten auch dahin führen im Laufe der Jahre. Was wie Simcard schon angedeutet hat, an der vermehrten Verwendung der Werbeblocker liegen mag, da sich die Seiten dann nicht mehr finanzieren können. Dann sagen sich die Betreiber auch, wir lassen im Monat lieber 1000 zahlende Besucher drauf, statt 1.000.000, die alles nur kostenlos wollen - das spart dann wenigstens Traffickosten :P
 
Wenn alles im Internet etwas kosten wird, sage ich "Tschüss!" Ich lasse mir nicht noch meine letzte Bastion der Freiheit und Ungebundenheit nehmen. Von mir bekommen sie genau 0,0 Cent. Ich vermute viele denken genauso.
 
Wenn ich die Auswahl bekomme, entweder free mit Werbung und/oder Spyware oder clean mit angebrachter Gebühr, werde ich das Letztere bevorzugen. MfG mileuro
 
Na ja, wenn genug Leute Geld für sowas ausgeben möchten...bitte. Ich hab den meisten Zeitschriften den Rücken gekehrt, weil es die Informationen, die mich interessieren auch im Ineternet gibt und das schneller und (bisher) kostenlos. Ich wäre wohl einer der Leute, die größtenteils auf kostenpflichtige Dienste verzichten könnte. Also so ne Newsseite wie WF ist zwar ganz toll und ich les hier auch recht regelmässig und ich finde es toll, dass das WF-Team das hier alles auf die Beine gestellt hat, aber für sowas zahlen würde ich ehrlichgesagt auch nicht. Da wären mir selbst 3 Euro zu teuer, da es (noch) genügend andere kostenlose Alternativen gibt, die vielleicht nicht ganz so toll sind. Aber die "schlechtere" Qualität nehm ich dann in Kauf. Den man muss bedenken, es werden die meisten sicherlich nicht nur Winfuture lesen und nicht nur Computer-News. Und wenn dann jedes Angebot so 3-5 Euro kostet, dann käme bei mir ein gutes Sümmchen jeden Monat zusammen. Also ich seh dem ganzen noch etwas skeptisch gegenüber.
 
Das ist wohl eher Wunschdenken der Anbieter.
 
ich halte das für realistisch. Immer mehr User nutzen Werbeblocker und wenn man durch Werbung nix mehr einnimmt kann man die Server und alles andere nicht mehr bezahlen. Demnach wird es nur bei kostenpflichtigen Angeboten eine Zukunft geben... oder glaubst du die User ändern ihr Verhalten und klicken mal mehr auf Werbung oder so? Das macht leider nur ein vielzukleiner Teil.
 
@Scorp: Sehe ich aber ganz und gar nicht so. Was mich interessiert, kann auch etwas (angemessenes) kosten.
@simcard: Ich nehme die Werbung in Kauf, wenn sie ein bestimmtes Maß nicht überschreitet, nutze sie aber ehrlich gesagt nicht. Leider sehe ich in vielen Kommentaren hier, das viele nicht bereit sind, für das was sie nutzen, auch mal nen Euro oder zwei zu spendieren. Ich glaube kaum, das WF als Zuschussgeschäft überleben wird.
 
ja, spätestens mit Longhorn kostet wahrscheinlich Service und alles rund ums Netz-nutzen richtig viel kohle,
ein großes Danke An Microsoft ^^°
wer für freien Datenaustausch zahlt muss doch "dof"^ sein.
 
ja, spätestens mit Longhorn kostet wahrscheinlich Service und alles rund ums Netz-nutzen richtig viel kohle,ein großes Danke An Microsoft ^^°
wer für freien Datenaustausch zahlt muss doch "dof"^ sein.
 
@ro.neo: warum nimmt er nicht den ganzen Text :(

nochmal:
ja, spätestens mit Longhorn kostet wahrscheinlich Service und alles rund ums Netz-nutzen richtig viel kohle,ein großes Danke An Microsoft ^^°
wer für freien Datenaustausch zahlt muss doch "dof"^ sein.
 
@ro.neo: warum nimmt er nicht den ganzen Text :(

nochmal:
ja, spätestens mit Longhorn kostet wahrscheinlich Service und alles rund ums Netz-nutzen richtig viel kohle,ein großes Danke An Microsoft ^^°
wer für freien Datenaustausch zahlt muss doch "dof"^ sein.-meinung
na klar is das nicht toll wenn die multimedia(-milliarden schweren) Unternehmen geld für die produktion für filme ausgeben und sich das beim endkonsumenten wieder holen will. Aber bitte nicht indem sie das freie netz beschneiden. Dann sollen sie eben "hoffnungslos" versuchen bessere Copierschutzverfahren zu entwickeln. Wozu zahlt man schon die Internet-Gebühren(Flatrate),GEZ und Internetanschluss? Doch nicht nur um zu surfen..
Naja, Ihr macht ja eh alle was ihr wollt.
Ich auf jeden Fall werde nie auf Longhorn umsteigen.
Und auch kein Geld für den Kaptitalismus spenden.
 
@ro.neo: Ich bewundere deine Intelligenz, deinen Bildungsstand und das Niveau deiner Beiträge! MfG
 
@mileuro: Du hast völlig recht. Mehr sag ich zu dem Kommentar von ro.neo lieber nicht. Was das Thema angeht...da bin ich relativ offen. Wenn ich mir überlege, dass ich mir z.B. die Fahrt zur Videothek und die Rückgabe spare, warum soll ich dann nicht solch ein Video-Streaming Angebot nutzen. Meine Freundin sagt "ich will den Film schauen" und ich sage ihr "is kein Problem hasi mausi schatzi" :). Man schmeisst die Kiste an, saugt den Film und schaut ihn sich über ne Multimediabox und WLan auf dem heimischen Fernseher an. Netter Gedanke. Was die News Seiten betrifft, da bin ich auch der Meinung, dass ich eher nichts zahlen würde. Es gibt nun wirklich so viele, dass man sowas nicht braucht. Wenn es z.B. für WF nicht anders gehen würde bitte, aber dann bin ich nicht mehr hier. Wird mich zwar niemand vermissen, aber dafür jemand anders begrüssen. Wo ich noch meine Probleme habe sind Musikangebote. Die sind mir definitiv zu teuer. Die Preise sind an den CDs angelehnt, jedoch finde ich diese schon übertrieben. Aber das ist eine andere Debatte.
 
Erst kommt TCPA und dann die Abzocke
Also für alles zu bezahlen mach ich nit mit
Open Source soll ja dank Tcpa bald auch verschwinden...
Wenns so kommt seh ich kein sinn darin noch weiter im inett zu surfen
Die entwickelt sich mehr und mehr zu einer Abzockmaschine....
 
Wer im Internet was kostenlos anbietet muss sich von Anfang an immer im Klaren sein, wass er da eigentlich tut.
Man kann mir nicht erzählen "wir konnten diese Kostenexplosion ja nicht voraussehen". Da wird mir doch schlecht.

Internetserviceanbieter sind fast wie Drogendealer.
Den ersten Schuss gibts immer umsonst !!!!

 
Für News aus dem Internet bezahlen? Dann muss die Qualität aber rapide gesteigert werden und auch die Recherchenarbeit verbessert werden. Dann kann man sich dann nicht mehr einfach mit der Ausrede begnügen: "es ist ja gratis". Soviele gute Redakteure gibt es gar nicht. Man merkt es oft schon bei Artikeln (Spiegel zum Beispiel) die von der Onlineredaktion rund um Medien (Internet und Co) geschrieben werden und eben nicht Thematiken die auch in der Printversion vorkommen, dass die Qualität extrem viel schlechter ist. Ich vermute mal, in den meisten professionellen Redaktionen die auch eine Printversion vertreiben, sitzen die Elite im Printbereich und die weniger guten Redakteure im Onlinebereich.

Für Software etc. bin ich bereit zu bezahlen, solange wie ich sie auch selber nebenher sichern kann (und nicht wie Steam). Aber DRM zugemüllter Mist an Medieninhalte oder quasi Abspiellizensen, erwerbe ich nicht.

Man sieht einmal mehr dass wo man es mit der Werbung übetreibt, der Schuss nach hinten los geht. Die Schuld an den Popup-und Adblocker ist nicht bei den Internetuser zu suchen, sondern bei den Werbenden sowie dem Seitenbetreiber.

Was der Herr hier im Interview geäussert hat, schätze ich als äusserst utopisch ein. Zudem dürften die Zahlen noch geschönt sein, um weitere Investoren für E-Commerce zu finden.

Zudem gibts immer noch genügend Leute denen ihr Hobby was wert ist und Milizarbeit leisten und dafür auch genügend Geld investieren und es abschreiben. Ich will nicht wissen wieviel ich schon in mein Hobby LAN Partys veranstalten invertiert habe. Das ganze ist wenn es gut kommt ein Nullrundegeschäft, meist zahl man aber drauf. Aber es geht auch um den Spass den man bei seinem Hobby sucht. Und viele Internetseite kann ich nur als Hobby betrachten, denn der Schritt zum Profesionellen ist ein viel grösserer als sich die meisten das vorstellen. Da muss man von Anfang an ein gutes Konzept haben, oder aber einfach Glück mit einer neuen innovativen Idee (Napster, Google usw).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.