Microsoft erfüllt weitere EU-Auflagen

Microsoft Dem Inquirer zufolge, erfüllt Microsoft bisher 20 von 26 Auflagen, die die Europäische Union im Verfahren gegen Microsoft festgelegt hatte. Die letzten sechs Probleme bedürfen einem Sprecher zufolge noch genauerer Klärung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich sehe da irgendwie einen Widerspruch in sich. Auf der einen Seite wird jeder "gejagt" der sich bezüglich des Urheberrechts strafbar macht, aber auf der anderen Seite werden Unternehmen dazu verdonnert ihr geistiges Eigentum einer breiten Massen zugänglich zu machen. Das ist aber nur meine Meinung, möchte ich betonen.
 
Endlich kommt dieses Tauziehen zwischen der EU und Microsoft langsam aber sicher zu einem Ende. Was es am Schluss allerdings wirklich bringt muss sich erst noch herausstellen. Ich befüchte nicht allzu viel. Dell (immerhin der grösste PC-Hersteller) hat ja zum Beispiel bereits angekündigt das er keine PC's mit der abgespeckten "Windows XP N" Version ohne Windows Media Player ausliefern wird: http://www.heise.de/newsticker/meldung/58145
 
@swissboy: Ich denke ein Ende ist noch lange nicht absehbar und dies ist nur die erste Runde. Bis dies alles rechtlich durch ist können wir getrost noch ein paar mal Sylvester feiern :)
 
@swissboy: was es wirklich bringt? Na ich würde sagen, statt 5000 eine Null weniger... wenn das mal nichts ist, oder?
 
@balu2004: Du scheinst die ganze Sache nicht sehr intensiv verfolgt zu haben. Das ganze Verfahren liegt auf Drängen der EU in den letzten Zügen. In wenigen Wochen oder spätestens Monaten muss es abgeschlossen sein. Eine weitere Runde wird es nicht geben. @money_penny: Sicher ist das etwas. Ich meinte aber auch keine solchen Details sondern der Effekt des ganzen Prozesses als Gesamtes. Da sieht die Ausbeute der EU meiner Meinung nach eher mager aus.
 
Für mich ist ist das Thema abspecken nur halbherzig gelöst worden, ich hätte befürwortet das man z.b. auch den Internet Explorer aus XP entfernt. Ein wie ich finde viel wichtigerer Aspekt und imho viel brisanter ist die offenlegung der Schnittstellen. Hier bin ich mal gespannt was da noch so kommt :D
 
@balu2004: Den IE zu verbannen ist aussichtslos. Lauf MS ist er ja Bestandteil des Betriebssystems (dumm sind sie ja nicht)... ohne IE läuft angeblich ganz Windows nicht mehr.
 
@balu2004: Das Thema ist erledigt, mach dir da mal keine Hoffnungen. Im Moment kommt nachher gar nichts mehr weil die das letzte bedeutende hängige Verfahren für Microsoft ist. Mit allen anderen Kontrahenten (z.B. Sun wegen der Java-VM) hat sich Microsoft bereits aussergerichtlich geeinigt.
 
@swissboy: Sicherlich werden das nicht die letzten Verfahren gegen Microsoft sein. Im Moment schaut das vielleicht so aus, aber die Uhr läuft weiter. Mach dir mal keine falschen Hoffnungen, "Longhorn" ist in anmarsch.
 
Und soweit mir bekannt ist, hat selbst das amerikanische Justizministerium ein waches Auge auf die nächste Windowsversion. http://www.winfuture.de/news,18741.html
 
@Kirschsaft: Es ist ja auch besser man klärt solche Dinge zum Voraus, bevor ein Streit daraus eskaliert. Von einem Verfahren kann hier aber nicht die Rede sein und es ist ist absehbarer Zeit auch kein neues (wichtiges) Verfahren gegen Microsoft in Sicht. Kleinere Scharmützel wegen irgendwelcher Partentrechtsverletzungen wird es natürlich immer mal wieder geben.
 
@swissboy: Ganz deiner Meinung.
 
auf der anderen seite ist völlig unklar ob eine winXP version ohne webbrowser überhaupt vom kunden angenommen werden würde, man sieht ja schon das dilemma an der castrated edition without mediaplayer.
 
@money_penny: MS könnte schon den IE entfernen, aber dann würde der explorer bestimmt wieder ala Win 95A/B aussehen und das wäre häßlich. Übrigens nutzt Linux meines wissens auch nur den Internen Browser. :) Man kann ja alles nachrüsten. @Swissboy: um deinen dummen spruch schon verher zu commentieren! NEIN ich werde nicht den blauen pfeil verwenden, da es nirgends als pflicht angegeben wurde (in der netiquette ist es nur ne bitte).

 
Schon traurig das gewisse Leute nur noch auf Befehlston oder Sanktionsandrohungen reagieren und ein freundliches bitten ignioriert wird. PS: LudoDJ ist wie Microsoft, die reagieren auch nicht auf bitten. :-)
 
@LudoDJ: stimmt MS könnte den IE entfernen obwohl dies MS erst durch einen externen Gutachter in einem Prozess bewiesen werden mußte. Zum thema Linux: dies kannst Du auch ohne gui administrieren .. was du meinst ist der Konqueror .. dies ist nur eine von vielen Möglichkeiten unter Linux mit einer Gui zu arbeiten ..
 
@swissboy: ähm *hust* du nennst das bitten? wenn man erstmal auf die Netiquette verwiesen wird und das jeden User betrifft der das so macht? das ist kein bitten das ist schon befehlen bzw. Spamen. Wenn die user sich beschweren egal ob hier oder im Forum (Feedbackbereich) sollte man sich schon nen kopf machen. Sowas kannst du auch per PM im forum mit dem entsprechenden User klären (in meinem fall heiße ich im Forum "Marcel"). Und jetzt bitte zur News zurückkommen und sonstiges mit mir bitte via PM klären! Danke xxxxx @balu2004: stimmt schon. Aber ich hoffe du weist wie ich das meine :)
 
@LudoDJ: Das "bitten" hatte sich auf deinen Kommentar bzw. den Wortlaut der Netiquette bezogen: "... daher bitten wir diese Funktion auch zu benutzen." Damit ist dieses Thema hoffentlich beendet. Peace!
 
Irgendwie kotzt mich der ganze Scheiß mit der EU und MS an. Wenn MS nen Media Player in Windoof mit anbietet ja und!? Jeder kann sich doch nen anderen runterladen installieren und nutzen wo isn da das problem!? Mein gott..
Und Apple wird doch auch nicht verdonnert nur weil sich Os X Panther nur auf nem Mac und nicht auf nem PC installieren lässt und so... *augenroll*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen