Ex-Mitarbeiter von MS zu hoher Geldstrafe verurteilt

Microsoft Richard Gregg, 45, der von Mai bis Dezember 2002 für Microsoft als Project Coordinator tätig war, wurde vom US-Bezirksrichter John Coughenour zu einer Geldstrafe von 5 Millionen US-Dollar verurteilt, weil er während seiner Tätigkeit für den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
trotzdem noch 8 Millionen verdient
 
@ich fühl mich bluna: Kaum, denn unrechtmässig erwirschafteter Gewinn darf nicht behalten werden. Microsoft wird wohl die 8 Millionen (oder was davon noch übrig ist) bekommen und dem Staat dürfte er jetzt 5 Millionen Strafe schulden.
 
@ich fühl mich bluna: Wohl kaum. Die 5 Mio. sind eine Geldstrafe und haben nichts mit Schadensersatz für MS zu tun. MS wird - oder hat bereits - den entgangenen Gewinn gesondert einfordern.
 
Der hat ganz schön dreist zugelangt, da habe ich kein Erbarmen.
 
@swissboy: Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht...
 
Mit 13 Millionen einen BMW M3, ich glaubs ja nicht =)
 
@thepoc: Wahrscheinlich mi Voll-Lederaustattung =))
 
@thepoc: Jo find ich gut. Wenigstens einer der was für die Deutsche Wirtschaft tut :)
 
- hatter ja n0och gut plus gemacht,Gwinn 13 Millionen und 5 zurück..
lohnt sich also doch.
Frage wäre, welche Software Packete waren das denn, müssen ja schon recht teure Sachen gewesen sein , also mit XP schafft er das nich bei 4400 Produkten!
- !!! Vielleicht wär Microsoft besser dran gewesen, Ihn in der Sales
Abteilung einzustellen, scheint er ja ganz gut zu können! aber ne
verklagen" *G* gruß ^CaSToR^
 
@castor: Nein, der hat garantiert kein plus gemacht. Siehe Kommentar [o1] [re:1] und [re:2].
 
@castor: kk
 
Wenn man bei MS so viele Produkt als Mitarbeiter kaufen kann, unterstützen die ja förmlich den Mißbrauch.
 
@dersurfer: Soweit ich mich erinnern kann hat er einiges getan damit es nicht aufgefallen ist. Dies dürfte nur durch seine Position als Project Coordinator möglich gewesen sein.
 
Hat sich aber trotzdem gelohnt für den Typ. Oder muss er das Geld zurückzahlen und dann noch Strafe zahlen? Dann wär es natürlich schlecht? Hat da jemand Infos?
 
@IceSupra: Nein, es hat sich sicher nicht gelohnt. Siehe Kommentar [o1] [re:1] und [re:2].
 
@swissboy: das ist wieder mal nur deine meinung. glaubst du der war so blöd und hat sich nicht ein paar millionen so angelegt oder versteckt das es nicht zurückgegeben werden kann.
 
@healy: Zitat aus der News: "Das Geld nutze er, um eine Hypothek zurückzuzahlen." Somit muss es das Haus verkaufen bzw. sein Haus gehört nun nicht mehr ihm.
 
@swissboy: erstens weisst du gar nicht wie hoch die hypothek noch war.zweitens kostet ein m3 und der andere wagen auch nicht die welt.angenommen die hypothek war 1 miilion (das ist schon sehr viel geld) und die beiden wagen kosten (wieder angenommen) 150 000 dann bleiben mehr 6,8 millionen über. wenn er 4 davon "offiziell" noch besitzt und zurückgibt musser sein haus nicht verlieren und hat immer noch 2.8 die er irgendwo versteckt hat. natürlich sind das nur annahmen die aber wahrscheinlicher sind als deine.
 
@healy: Falsch, was du machst sind nicht Annahmen sondern reine Spekulationen. Du saugst dir da irgendwelche Zahlen aus den Fingern. Hast du sein Haus etwa gesehen? Vielleicht handelt es sich ja um einen ganzen Block? Ich halte mich an das was in der News steht.
 
@swissboy: und nur weil es in irgendeiner news steht ist deine vermutung richtig?
 
@healy: Ja, solange nicht jemand andere Fakten beibringen kann. Wenn du mir das Gegenteil beweisen willst musst du halt seriös recherchieren und hoffen das deine These dabei bestätigt wird.
 
Tolle Sachen hat er sich aber davon gekauft eine BMW M3 ist ja nicht so teuer.
 
@CustomizerXP: Wenn er mit einem Bentley vorgefahren wäre, wäre dass ja wohl auch aufgefallen. Und so Dumm hat er sich ja anscheinend nicht angestellt, sonst wäre er viel früher aufgefallen.
 
Also, ich versteh nicht ganz, wieso des illegal ist.
Des ist, als würde ich bei eBay ne Rarität für ein Schnäppchen bekommen und des dann für teuer Geld weiterverkaufen.
Also, wo ist das Problem? Ich kann doch mit meinem Eigentum tun, was ich möchte.
 
@Gibdos: Also, das ist ganz einfach zu verstehen: Du darfs als Mitarbeiter von MS Software zu Deinem Privatgebrauch günstig kaufen, aber nur selbst nutzen. Ganz einfach, alles andere ist illegal.
 
noja so gehts halt, als projekt koordinator hätte er sicher genug geld verdient. aber neeeeee, es muss immer NOCH MEHR sein. selbst schuld...
 
Jaja, wenn man den Hals nicht voll genug bekommt..... Und Dummheit gehört ja bekanntermassen bestraft.
 
Knappe 3.000 Dollar pro Produkt? Irgendwie ist da ein Rechenfehler drin, oder wie soll der gute Mann mit 4.400 Softwarepaketen 13.000.000 Dollar Gewinn gemacht haben?
 
@der_ingo: Es gibt z.B. Microsoft SQL-Server Lizenzen die sehr, sehr teuer sind (weil von Anzahl Arbeitsplätzen abhängig).
 
@swissboy: da wurde aber von M$ auch schon ein fehler gemacht wenn die ihm soviel software zu günstigen preisen verkaufen obwohl auf beiden seiten bekannt ist das er es nur privat nutzen darf ...ich glaub es gibt niemanden der für privat so viele sql server lizenzen benötigt.
 
@healy: Soweit ich mich an frührere Meldungen erinnern kann hat er einiges getan damit es nicht aufgefallen ist, das heisst er hat manipuliert das seine Vorgesetzen nicht wie üblich benachrichtigt wurden. Dies dürfte auch nur durch seine Position als Project Coordinator möglich gewesen sein. Sicher hat aber auch Microsoft daraus gelernt und die internen Kontrollmechanismen verbessert.
 
@swissboy:das ist natürlich möglich ...bei einem betrieb mit sovielen mitarneitern kann man schon leicht mal was vertuschen. vielleicht stecken da auch mehr leute mit drinn
 
@healy: Der Fall ist nicht neu, nur das Urteil. Wie es im Detail genau ablief weiss ich auch nicht mehr, er hatte jedenfalls einiges gedreht damit es niemandem aufgefallen ist.
 
Tja, hätte er mal bei 10mille Schluss gemacht und wäre ins Ausland gegangen, so ein Gierschlund... *hrhr*
 
@BessenOlli: Da er eine Hypothek damit zurückgezahlt hat scheint er dies nie vorgehabt zu haben.
 
BMW M3 2003 ^^ Geschmack hat er :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles