Mozilla verschärft PopUp-Blocker im Firefox

Asa Dotzler, Entwickler bei der Mozilla Foundation, berichtet in seinem Blog mit dem passenden Titel „say goodbye (again) to pop-ups!“ (Sag erneut Goodbye zu Pop-Ups) von einem verbesserten Popup-Blocker für den Browser Firefox. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja gibt es da denn ein Problem das manche Webseiten nicht mehr richtig dargestellt werden können oder liege ich da jetzt falsch.
 
Ich hätte einen Link zum Blog von Asa Dotzler gut gefunden! ( http://tinyurl.com/4socb )
 
Ich hoffe, die kriegen die PopDown-Fenster auch bald in den Griff.
 
In den Kommentaren wird berichtet, dass der Blocker nun sehr strikt blockt, und es auch Probleme beim gewollten Darstellen von Flash-PopUps gibt. Ausserdem können PopUps nur komplett für eine Seite freigegeben werden, also nicht z.B. nach Flash und "gewöhnlichen" PopUps getrennt. Aber Asa Dotzler hat in einem Update ja schon geschrieben, dass das Feedback ausgewertet und in eine neue Test-Version einfließen wird.
 
ja darum ist diese Version ja auch noch keine Final sondern lediglich eine öffentliche Testversion um solche Probleme ausbessern zu können ;-)
 
@simcard: Schon klar, der Kommentar war mehr als Anmerkung an jene gedacht, die sich fragen, wie die Veränderungen denn wirken :-)
 
Sher schön - funzt bei mir schon sehr gut, ist noch nicht negativ aufgefallen. Auch die Flash-PopDowns kommen nicht mehr *freu*
 
@GeProtector: Hier wird alles blockiert, also auch das was man benötigt.
 
dexter. Wer benötigt schon Popups. Das ist schlechtes Webdesign. Und wenn ich unbedingt einen brauch, setz ich den auf die Whitelist. Der Rest kann mir gestolen bleiben :). Dazu Adblock und zack hat man die lästigen Banner etc. auch nicht mehr.
 
@frowinger : downloads, Links oder Foren öffnen oft auch PupUps bzw. neue Tabs und das wird bei mir auch blockiert
 
kann mich meinem vorredner nur anshcließen, funzt sehr schön... fällt nicht negativ auf.
 
super neuigkeiten - werd ich zuhause auch gleihc mal testen...
 
leider funzelt der download nicht - hate jemand eine andere mögglichkeit da ran zukommen?
 
@Sammy: versuch mal rechte maustaste - eigenschaften und den link dann kopieren und im browser starten... dann müsste sich das erweiterungsfenster öffnen und der download wird gestartet... so gings bei mir.
 
danke nun funzelte es - also nochmals danke für den tip
 
schön isses ja das man da nachbessert. allerdings sollte man lieber daran arbeiten das mozilla/ firefox endlich transparente flash movies darstellen kann. gibt da nämlich paar aggressive werbemovies die man nicht beenden kann weil immer das letzte schlüsselbild offensichtlich stehen bleibt und man an den content der seite ncih rankommt.
ja ich weiss, die dinger kann man auch blocken, aber hier gets mir ums prinzip.
 
@Rikibu: Wäre das nicht eher Aufgabe von Macromedia? Wenn dem wirklich so ist ich selbst kenne das Problem nicht - dann liegt es garantiert eher an deren Flash-PlugIn als an Firefox selbst
 
@Rikibu: beispiel links wären von vorteil :-)
 
@Rikibu: beispiellink? aber gerne. geht ma auf www.areaxbox.de und nutzt den firefox. da tut sich des öfteren ein flash movie auf (nicht immer - irgendwie immer zufällig) und wenn man auf das rote x klickt um zu schließen, bleibt ein schwarzer kasten über dem content zurück.
das ganze is aber nur fehlerhaft im mozilla browser oder firefox.
im ie läufts glatt, also kann es nicht am plug in von flash bzw. am swf file selbst liegen.
 
@Rikibu: Hst recht. Es bleibt ein schwarzer Kaste, entfernen kann ich den mit AdBlock.
 
weiss jemand von euch, ob man mit firefox keine Spyware etc. einfängt und somit die programme spybot und AdAware überflüssig in bezug auf das surfen sind?
 
@swissweb: Durch die fehlende - IE eigene - ActiveX Funktion ist die Gefahr von Spyware und Co. über Mozilla-Browser geringer. Sie ist aber eben nur geringer und nicht ausgeschlossen. Je unerfahrener der User, desto höher die Gefahr.
 
Die Webmaster wird es sicherlich nicht freuen, dass Popups geblockt werden. Den Webseiten-Betreiber, die ihre Sites durch Werbung finanzieren, geht 'ne Menge Kohle durch die Lappen. Auf Werbebanner klickt kaum einer und Popups bzw. Flash-Popups waren bzw. sind eine kostendeckende Lösung.
 
@LukeSky: also ich persönlich empfinde PopUps als deutlich störender als Werbebanner (auf die ich durchaus klicke). Und was, was mich wirklich stört, wird geblockt - ganz einfach. Wie gesagt, auf eingebettete Banner klicke ich gern ab und zu - ein PopUp hat bei mir, genauso wie diese nervigen Overlay-Flashs, die im Idealfall auch noch schön genau über den Text, den man gerade lesen will, mitscrollen und kein X zum schließen haben, noch keinen Klick bekommen.
 
@LukeSky: sicherlich eine berechtigte Kritik. Allerdings würden wir heute mit dem schliessen der Seiten nicht mehr nachkommen, wenn es diese Möglichkeit der Werbeblocker nicht geben würde. "Normale" Werbung und Werbeterror sind zwei verschiedene Dinge. Die "normale" Werbung ist ja noch erträglich, aber das autoamtische öffnen von Fenstern ist schon ein tiefer Eingriff.
 
@LukeSky: sicher is das ärgerlich für die webmaster. jedoch is gerade die flash werbung eine der aggresssivsten formen die es derzeit gibt. ob nun moralisch vertretbar oder nicht. was mich nervt wird geblockt. schließlich habe ich beim tv auch das recht umzuschalten und der werbung aus m weg zu gehen. schließlich würde man auch keine produkte kaufen nur damit man den werbenden eine freude macht.
das zauberwort heisst geschickt und nicht störend werbung zu plazieren.
aber im moment is alles so penetrant aggressiv weil in diesem land jeder seine finanziellen einkünfte zusammenhält.
es lebe adblock.
 
@LukeSky:

Tja, da sind die Werbenden selber Schuld, wenn man es halt einmal übertrieben hat, wehren sich die Leute. Da ich aber die Anzahl an Werbungen auf die ich jemals reagiert habe (meist Werbungen für Mods bei einschlägigen Gamesites) an einer Hand abzählen kann, habe ich auch kein schlechtes Gewissen nebst Popupblocker sogar noch den ganzen Rest via Adblocker zu entfernen. Ich weiss wo ich was bekomme und bin dort zumeist auch Stammkunde. Von daher gehe ich eh nicht auf irgendwelche dahergereichten Angebote ein, genausowenig wie ich einen Vertreter vor meiner Türe wirklich ne Chance lasse.
 
Was aber gerne vergessen wird: Je mehr Werbung durch irgendwelche Plugins ausgesperrt wird, umso mehr werden leider agressivere Werbeformen zunehmen, damit die Werbung dennoch plaziert werden kann. Dies ist wie im kalten Krieg. Jede Medaille hat leider zwei Seiten.
 
so hab das plugin nun installiert und firefox neugestartet. und wo kann ich nun änderungen für dieses plugin vornehmen? die seiten wo ich gehofft habe dass da nun geblockt wird da kommt weiterhin nen popup, bspp freenet!
 
@Rikibu:
Naja der Vergleich hakt aber gewaltig.. das Fernsehen finanziert sich genauso durch Werbung, aber du kannst sie nicht mit nem Werbefilter entfernen. Das Recht zum Wegschalten hast du, genauso wie das Recht, eine Webseite nie mehr zu besuchen. Die Webmaster finanzieren ihre Seiten nunmal durch Werbung, denn Hoster kosten auch ihr Geld.

Je mehr geblockt wird, desto aggressiver wird die Werbung werden. Inzwischen sind wir schon bei Layerwerbung oder gar ganze Werbezwischeseiten vor dem eigentlichen Content. Wirklich weg bekommt ihr die Werbung nie - dank der Popupblocker wird das Surfen im Laufe der Zeit irgendwann mal richtig unangenehm. Und wenn alle Stricke reißen, gibts eben nur noch Content gegen Bezahlung. Darauf läuft es früher oder später nunmal hinaus. Wenn der Webmaster die Bedingung stellt, dass sein Content nunmal nur zusammen mit Werbung angeboten wird, sollte man das akzeptieren oder nicht mehr auf die Seiten surfen. Schließlich ist jeder Content eine Art Dienstleistung, die auch in gewisser Weise honoriert werden sollte.

Gegen 1 Popdown pro Session ist nun wirklich nichts einzuwenden (besser als contentüberlagernde Flashwerbung) und es sollte einfach mal an einer Browsermöglichkeit gescriptet werden, dass einfach keine Folgepopups mehr aufgehen, dann gibts auch keine Werbeflut mehr und für beide Seiten wäre ein Kompromiss gefunden. Praktisch wäre auch eine clientseitige Abfrage per JavaScript, ob der User mit einem aktiven Popupblocker surft und ihm dementsprechend die Wahl zu bieten ob er den Content samt Werbung sehen will, oder nicht.
 
@XChrome:
Es gibt komischerweise genügend seriöse Seiten die auch ohne tonnen an Werbung klarkommen und worauf es Spaß macht zu surfen ohne das man mit tausenden Popups und nervender Flashwerbung (z.T. mit Sound) zu kämpfen hat.
 
@XChrome: Hm, irgendwo hast Du schon Recht, aber sobald etwas theoretisch möglich ist, dauert es nicht mehr lange bis es praktisch genutzt wird. Egal ob gut oder schlecht. So ist eben der Mensch. Andererseits: Ich klicke nie auf Popups, Banner oder ähnlichen, je aggressiver sie wird - aus reinem Protest. Wieso sollten die also mitladen? Verbrauchen auch nur Bandbreite. Und wenn sie geblockt werden, spare ich den Hostern diese...
 
@XChrome: Es gibt Werbeblocker fürs Fernsehen :).

http://medialine.focus.de/PM1D/PM1DB/PM1DBF/pm1dbf.htm?snr=5986
 
@XChrome: also dann wirklich lieber auf die kostenpflichtigen contents. ich kann werbung im netz nicht ausstehen egal in welcher form und ich klick auch ganz bestimmt nie auf irgend einen banner drauf. genauso wie ich (wenn ich dann mal fernsehen schaue) auch da wegzappe oder gleich ganz ausmache bei den werbeblöcken. nochmal dasselbe bei den dvd's, ich bezahl ne dvd nur um danach mit werbeblöcken vollgemüllt zu werden > tolle welt wo ich eine dvd kaufe, dann kopieren und das original im schrank vergammeln lassen kann nur damit ich auch wirklich ne disk habe wo ich nur den film schauen kann...
 
Da der obere Link nicht geht, hier noch ein anderer:
http://mozilla.ussg.indiana.edu/pub/mozilla.org/firefox/nightly/experimental/popupsdie/

 
@Phate: Weiß echt nicht, was du hast, aber solltest mal winfuture erlauben, sowas zu öffnen :)
 
@Phate: Siehe Kommentar [o8] [re:1] von money_penny.
 
Find ich ne gute Sache, allerdings issa viel zu scharf eingestellt. Bisher konnt man unten iner Leiste aufs [ X ] klicken und ein PopUp dann doch ggf. anzeigen lassen. Das funzt nun nicht mehr...
 
@Awake: Bei mir kommt das. Das kannst du doch an und aus schalten soweit ich weis!
 
Eben. Benannte Option sorgt ja nur dafür, daß von Plugins generierte Events an den Popup-Blocker weitergereicht werden.
 
ich bin mir nicht so sicher ob das plugin so sehr sinnvoll ist, wenn man damit auch gewollte webinhalte nicht mehr betrachten kann.
 
@bond7: wieso do dafür einen neuen kommentar aufmachen musst ist mir jedoch schleierhaft. gibt genug kommentare weiter oben wo's schon um's thema geht z.B. nr. 4!
 
Ihr macht mir Spaß! Wie bitte soll eine Firma ihre Produkte an den Mann/die Frau bringen ohne Werbung??? Schon mal daran gedacht, dass JEDE Firma werben muss um zu überleben? Dass daran nicht nur reiner Profit, sondern auch Arbeitsplätze oder, nicht nur für den potentiellen Kunden, eine bessere Alternative hängt? Ich bin selbst (Ge-)Werbetreibender und ohne Werbung anderer wäre ich nie auf deren Angebote gestossen. Genauso wenig wie sie auf meine.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte