1&1 löst Preiskampf auf dem DSL-Markt aus

Nach dem 1&1 eine (fast) deutschlandweite DSL-Flatrate für nur 9,99 Euro anbietet stehen Konkurrenten wie AOL, T-Online oder Freenet nun gewaltig unter Druck. Um nicht Marktanteile zu verlieren gehen Experten davon aus, dass alle größeren Anbieter ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann wird das Internet (hoffentlich) bald kostenlos ^^ nein, wenigstens billiger. Ist doch fast Wucher was da verlangt wird finde ich.
 
@dEv!L: ja 9,99€ ist wirklich wucher.... :P
 
@dEv!L: LOL, Wucher? Also ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo man 10 Euro in 1 oder 2 Tagen versurft hat? Und an 56K-Flatrates für 80 DM und mehr...also bei den derzeitigen Preisen kann man sich eigentlich nicht beschweren.
 
Ihr versteht das falsch!
 
Der größte Wucher ist nun mal der pinke Panther :)
 
Ich habe auch mal gedacht das ich der Telekom treu bleibe,bin aber Anfang des Jahres komplett zu Arcor gewecheselt weil ich dort jeden Monat 50 € (fünfzig) weniger bezahle, und bin sehr zufrieden damit
 
Ich hoffe auch, dass die T-DSL-Flat dann endlich mal günstiger wird!
 
@SchroederX: Glaube ich schon, die Frage ist nur wann. Wenn die Niedrigpreis Flatrats auch qualitativ in Ordnung sind, wird T-Online nachziehen müssen, ansonsten werden sie zu viele Kunden verlieren.
 
@SchroederX: Darauf warte ich auch schon lange! 29,95 im Monat für meine Flat sind schon ganz schön happig. Hoffe das sich da auch irgendwann mal was nach unten tut. Werde aber keineswegs wechseln, bin mit T-Online sonst sehr zufrieden. Nur guenstiger könnten sie endlich auch mal werden.
 
Warum werde ich das Gefühl nicht los, daß dies nichts besonderes ist? Als Kunde der Telekom und Ihren Partnern zahlt man trotzdem noch drauf - von der T-online Software mal evtl. abgesehen, bieten die doch kaum mehr. Für meine 2Mbit Flat zahle ich schon seit Monaten nur € 9,99 (Arcor). Zudem ist der DSL Anschluß mit über € 16,- bei der Telekom auch teurer (Arcor=9,99). Schade für die Leute, die Arcor nicht als Netzbetreiber wählen (können) .
 
@The-X: arcor ist leider auch nicht immer empfehlenswert... als kleine firma bin ich auf internet angewiesen, ein umstieg bei arcor hat mich das letzte mal satte 12 wochen gekostet. zuerst haben die die vertragsunterlagen an eine vollkommen falsche adresse geschickt, dann kam kein termin, dann kam kein passwort. jetzt wo wir umziehen werden bleibt uns taktisch nichts anderes übrig als die t-online... eben weil es keine 12 wochen dauert, sondern eine sache von tagen ist.
 
"2kbit Flat" mein beileid ;-)))
 
@The-X: Hehe, also 9,99 € für ne "2kbit Flat" wäre mir zu teuer. Soviel zahlen andere für ne "2mbit Flat" :-)
 
@simcard @ The Sidewinder: das muß natürlich Mbit heissen. werds gleich ändern...
 
Ist das eine volumen- und zeitunabhängige Flatrate? Dann ist es wirklich ein Spottpreis. Ich bezahle derzeit für eine 1024/300-Flatrate 75€ im Monat, plus Telefongrundgebühr. Wer kann es besser ? :)
 
@Islander: ähm mit isdn und dsl flat 5000/500 für 52€ ?
 
@Islander:
hmm Arcor : ISDN + DSL 3000/512 fuer 52 € im monat .
und ja es ist eine echte flat , kein volumen oder zeittarif

Netcologne 4000/512 incl. ISDN = ca 55 € ...
auch echte flat

wer kanns besser ?
 
Die 9,90€ sind schon OK, aber diese Bereitstellungskosten finde ich zu hoch. Sollte alles für 9,90 sein :-)
 
@ElFlitZos: Is ja wucher.... solltest dir mal gedanken machen die neuen Tarife zu testen... inkl. Telefon :-)
 
Wird auch echt Zeit das es billiger wird immerhin gehört Deutschland im Vergleich zu den meisen anderen Europäischen Ländern zu den Spitzenreitern der DSL Preise aber nicht nur da, sondern auch im Telefonbereich!!!
Je mehr Firmen konkurieren desto billiger wird es!!! Also ein hoch auf 1&1
 
Das problem ist, das Arcor in vielen Gebieten nicht verfügbar ist.
 
Zusätzlich, um den Bogen zu Versatel zu spannen, bietet Arcor ja auch eine Flat fürs Telefon für 19,95 an!
 
@Ramses_II: Und wer hatte die Telefonflat zu erst? =)
 
Na ja, ob die Wachstumszahlen auch eintreten werden....abwarten. Bei der Arbeitslosigkeit werden sich bald nicht mehr viele Internet leisten können. Tja, da studiert man 5 Jahre Informatik und muss dann kurz vor dem Diplom feststellen, dass auch hier der Arbeitsmarkt total im "Ars.." ist. Schönes Deutschland. Danke an alle Firmen, die trotz Rekordgewinnen Leute entlassen.
 
@The Sidewinder: als freelancer hat man bedeutend mehr chancen, ich kenne niemand mehr der bereit ist leute fest einzustellen, die man vielleicht für 1-2 projekte braucht.
 
@n00b: dann schein ich wohl den falschen Beruf gewählt zu haben. Freelancer ist nicht unbedingt mein Ding, vor allem wenn man noch keine Berufserfahrung vorzuweisen hat. Bin halt jemand, der lieber irgendwo seinen festen Job hat. Da verzichte ich für den Anfang auch gerne mal auf ein wenig Geld. Der Sprung vom Studium ins Berufsleben ist wirklich hart. Arbeitslos, man bekommt kein Arbeitslosengeld und und und.
 
Hi, ich habe gerade von T-online zu 1&1 gewechselt.
DSL-Flat von 29,90 auf 9,95, das sind 20.- Euro weniger.LOL
 
@derpate007: du hattest doch von t-online zu 1&1 gewechselt da hab ich mal ein paar fragen 1. welchen tarif hast du da und 2. welche flat und 3. ist die unbegrenzt???
 
@The Sidewinder! Genau du sagst es! bin zwar kein Studierter aber du sagst was ich denke!!!! Egal ob Studiert oder nicht, was derzeit in Germany geschieht ist ultra Scheiße und DANKE DEUTSCHE BANK das ihr den Anfang macht! Schreiben Gewinn noch und nöcher und entlassen dennocht 5000 Leud um noch mehr gewinn in die Tasche zu schoppen !!!! GENIAL seid ihr!!!!!
@n00n: Sorry aber freelancer kann sich ein Vater nicht erlauben, wie will man den so ne zukunft planen? Geregeltes Einkommen ist das Stichwort! Ich lerne doch nicht um später als Freelancer mal hier und dort ein Job zu bekommen?

So gehts in Deutschland echt Bergab
 
@DER PATE: es geht doch schon bergab... lieber arbeite ich stück für stück für mein geregeltes einkommen, als mich daheim hinzusetzen und monatelang nach einer festanstellung zu suchen. wenn eine firma mich übernehmen will, können sie mir doch jederzeit ein angebot unterbreiten. da geh ich sogar lieber strassenkehren als mich auf meiner tollen it ausbildung auszuruhen... da kann selbst ich nur sagen danke für die greencard, missinformationen und popelträume. von der ausbildung ab in die arbeitslosigkeit... nie wieder.
 
@DER PATE: .........und was hat das mit 1u1 und den DSL-Preisen zu tun ?
 
gilt das für alle DSL Tarife? Also auch für DSL 3000, oder nur für DSL 1000
 
@opt1c: Gilt für alle DSL-Speeds, ist übrigens ein Reseller T-Online Zugang. Also beste Qualität.
Würde ich sofort nehmen, nur wohne ich ausserhalb des Flat-Bereichs und 5 EUR Fernaufschaltgebühr zusätzlich wird mir zu teuer.
 
ja gilt für alle
 
@Dragonstar: Was gilt für alle?
 
Es bleibt nur zu hoffen, das dieser Preiskrieg hier nicht auch irgenwann nach hinten losgeht und Unternehmen pleite gehen. Das kann auch nicht in unserem Interesse sein. Hoffe das die Unternehmen, die 10 Euros für eine Flat verlangen, wirklich noch ausreichend verdienen, um ihre Beschäftigten auch bezahlen zu können. Bezahlen zu können ohne Kündigungen wohlgemerkt...
 
Hab es mir bestellt 3MBit *lechtz* bin schon mal gespannt wo da der Hacken ist ?! Und das wichtigste ist das ich mir 7 € zu meiner T-Online 1MBit Flat spare !!
 
jaja klingt zwar alles dufte und knorke aber man weiss ja was mit kunden passiert die ihren tarif wirklich wie eine flatrate nutzen. die wurden jüngst aus ihrem vertrag gekegelt - ja das war bei 1& 1 der fall.
somit wär ich mit diesem laden sehr vorsichtig.aber gut fürs allgemeine preisgefüge isses allemal. ob aber t-online und co unter druck geraten deswegen? ich bezweifle es.
da müsste schon die reg tp ein wort sprechen, aber die wollen ja immer höhere preise - wie verbraucherorientiert.
 
Wichtiger Hinweis für 1&1-Kunden:
Aus technischen Gründen können wir für Ihren Tarif zum jetzigen Zeitpunkt keinen Wechsel in die Tarife 1&1 City-FLAT oder 1&1 Deutschland-FLAT anbieten.

Wir werden Sie zeitnah informieren, sobald die Möglichkeit für einen Tarifwechsel in die oben genannten Tarife gegeben ist.

..... Originalkopie von der Userseite..... mehr brauch man dazu sicher nicht zu sagen. Für Bestandskunden mit einer teureren Fairflatrate ghets wieder nicht ...
 
@klausing: siehe mein Posting weiter unten: tm13
 
Ich hasse die Anbieter alle. Jeder bietet DSL an etc. ect. aber in der Lage die Gebiete "zu erobern" wo es kein DSL gibt...nein das überlassen sie lieber die Telekom.
Ich hasse sie.
Hoffentlich gibst mal ein Deutschlandgroßes DSL Blackout für 2 Tage, dann wissen es alle nochmal wie es ist mit Modem/ISDN zu surfen (sofern sie in der Lage sind um die Zeit reinzukommen *lol* )
Ironische Grüße an die Sp*ckokom :)
 
Ich bezweifel, dass 1und1 seine Kunden dann noch individuell beraten und betreuen kann. Der Kunde ist Massenware geworden.
 
@money_penny: na logisch. wie erklärst du dir sonst die fallenden preise und steigenden umsatz? service kostet geld (teure hotlines) und personal will selbstverständlich auch gespart werden (elektronische ansagen "tippen sie bitte ihre kundennr ins telefon" etc..
irgendwo muss das einspar potential ja herkommen.
zur not wird auch noch an der priorisierung und bandbreite gedreht sodas die traffic kosten gering ausfallen. es gibt genug möglichkeiten.
 
Jaja...Jetzt ärgen sich wieder viele über ihre sauteuren tarife!
 
@meierwella: ich bin stolz ein zuviel t-online flat kunde zu sein, aber es funzt.
 
@meierwella: Also ich hab bei 1u1 noch keine Probleme gehabt!
 
Wofür brauch ich Individuelle Beratung und Betreuung? Wenns Inet läuft,dann läufts!Mit wem soll ichn da noch quasseln? Für super Beratung und betreuung zahl ich doch nicht doppelt soviel oder mehr wie ich bei 1&1 hätte zahlen müssen!
 
Nettes Angebot von 1&1! Absolute Scheisse ist aber das die bisherigen Bestandskunden das Ganze finanzieren, denn für die Bestandskunden ist erst ein Wechsel im 3. Quartal 2005 in die neuen Tarife Möglich!
 
@flamefire: Ich hab mich jetzt mal direkt bei 1und1 erkundigt und folg. erfahren (wir sind im übrigen Bestandskunde !!): 1.) die 5€ - Fernaufschaltgebühr sind defenitiv falsch. Es sind überall 7,20€. Es handelt sich hier um einen Software-Fehler der nicht bei 1und1 liegt !! 2.) Alles was jetzt zu den neuen Angeboten bekannt ist, betrifft nur die Neukunden und Wechsler. 3.) die Bestandskunden werden ca. Juli/August wechseln können. 4.) die Bestandskunden werden für für das "Warten" in irgendeiner Weise "entschädigt" (Grundgebühr Befreiung, od. ähnliches). Genaueres darf noch nicht mitgeteilt werden. 5.) bei den Bestandskunden wird es vermutlich die Fernaufschaltgebühr nicht geben, da diese bereits entsprechende Leitungen haben, d. h. wenigstens die Deutschland-Flat, egal was der Checker jetzt sagt. Aber auch hier darf näheres noch nicht bekannt gegeben werden. Im übrigen wurde uns erklärt, daß man die Bestandskunden auf jedenfall nicht im Regen stehen lassen wird. Aber es ist halt aus logistischen Gründen nicht anders möglich gewesen. Momentan gibt es für die Neukunden und Wechsler schon eine Frist von ca. 4 Wochen, da die Aufträge nicht alle abgearbeitet werden können. Ich war Anfangs, ehrlich gesagt, auch sehr verärgert: aber das hört sich doch schon wieder versöhlicher an !?
 
@flamefire: ja,hört sich nicht schlecht an - danke für die info
 
mal ne frage. drosselt 1&1 die ports? weil strato machens ja leider... und die haben auch son günstiges angebot, allerdings noch besser, weil man da automatisch 1 oder 2 gb frei hat und nur wenns drüber geht bezahlt man die 9,99 für die flatrate. das ist gut in ferien oder so.
 
@johanneshahn: Nein 1 und 1 macht das nicht. Aber sobald du bei den für einen hohen Datenverkehr sorgst kündigen die dich. Und du musst dir wieder einen neuen Anbieter suchen.
 
@customizerXP: was heißt das denn so in etwa? Ich bin kein "Powersauger" oder wie das heißt, ich denke, ich komme im Monat ALLERHÖCHSTENS so auf 10-12 GB
 
@johanneshahn: das kann ich dir leider auch nicht sagen bei welcher Datenmenge schluss ist. Ja das steht in den AGB das die dich deswegen sofort kündigen können. Zudem kostet das Tarfif ja nur 9.90 EUR wenn du so einen Telefontarif bei den nimmst das heisst wiederrum wenn die dich kündigen musst wieder bei der Telekom 100 EUR Einrichtungsgebühr bezahlen.
 
@CustomizerXP: Hast du dafür halbwegs aktuelle Beispiele? Ich kenne nämlich nur ein paar uralte, inzwischen kündigt 1&1 längst nicht mehr, egal wieviel man saugt. Und die Einrichtungsgebühr wird einem idR eh erlassen (siehe aktuelle DSL-Paket-Angebote der Telekom/T-Online).

Der 9,90 Telefontarif ist btw. nur eine VoIP-Flatrate, du wechselst mit deinem normalen Telefonanschluss nicht zu 1&1. Und mit der Internet-Flatrate für 9,99 bzw. 6,99 hat der im Prinzip nichts zu tun, die kriegt man auch ohne die Telefonflat.

Also alles halb so wild.
 
Was heißt hoher Datenverkehr in GB Trafic gemessen ?? Dürfen die einfach rechtlich gesehen kündigen wenn man einen Jahresvertrag hat ??
 
sorry wenns etwas offtopic ist, aber einen Kommentar kann ich hier nicht so stehen lassen!

@DER PATE:

Was der Deutsche-Bank-Chef Ackermann verkündigen musste war sicherlich sehr unpopulär, aber ein vollkommen richtiger Schritt. Was einige nicht sehen/wissen ist das die Deutsche Bank in Konkurenz steht, besonder Amerikanische Banken könnten die Deutsche Bank derzeit aus der Portokasse aufkaufen. Dies hätte zur folge das der Standort Deutschland schwächer wird und es zu deutlich größeren Personalkürzungen kommt.

@Alle Bildzeitungsleser und uninformierte Panikmacher:
Deutschland hatte einen Exportzuwachs von 10% im letzten Jahr und war Exportweltmeister (mal wieder). Warum es uns "so schlecht" geht ist einzig die Stimmung, Geldhorterei, Schnäppchenjäger und Panikmache durch die Medien. (5Mio. Arbeitslose haben wir schon lange nur jetzt auch in einer Statistik)

Und nun was zum Thema:
- 1und1 bietet kein Fastpath an, also nichts für die Gamer unter uns.
- 1un1 bietet keine Upstreamerhöhung an, wer also einen Webserver betreibt oder größere daten versenden muss (evt. Exchangeserver+ Aussendienstmitarbeiter) ist bei 1u1 falsch.
- aus Kundenerfahrungen muss ich feststellen das 1u1 nicht immer den zuverlässigsten Internetzugang anbietet.

 
1&1 ist berechtigt, die Entgelte maximal einmal je Quartal zu erhöhen. Die Preiserhöhung bedarf der Zustimmung des Kunden. Die Zustimmung gilt als erteilt, sofern der Kunde der Preiserhöhung nicht binnen 4 Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. 1&1 verpflichtet sich, den Kunden mit der Änderungsmitteilung auf die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs hinzuweisen.

Das ist auch so eine sache bei 1und1 was will man gegen die erhöhung machen? Ich denke mal viele werden hinter richtig verarscht sein wenn sie mal richtig merken was in den AGB dort steht dann heist es wieder zurück wechseln zum alten Anbieter
 
@CustomizerXP: Solche bzw. ähnliche Klauseln stehen bei jedem Anbieter in den AGBs. Ich verstehe nicht, warum jetzt schon auf der 1&1-Flatrate rumgehackt wird, ist doch schön, dass es immer mehr gut verfügbare Alternativen zur Telekom gibt (über die ja nun auch bei jeder mehr oder weniger passenden Gelegenheit hergezogen wird). Man kann´s manchen Leuten mal wieder einfach nicht recht machen.
 
@CustomizerXP: wenn den Firmen der Gewinn nicht mehr reicht, dann wird immer der Kunde bluten müssen. Bin bisher mit der Telekom zufrieden, 100% ige Verfügbarkeit bei immer voller Geschwindigkeit, keine Ausfälle in den 5 Jahren die ich die Flatrate habe und jedes Problem was auftrat (nicht bei mir) wurde Minuten nach einem Kostenlosen Anruf behoben.
Und bei Preiserhöhungen hat man bei jedem Anbieter eine Wiederspruchsfrist, was nur heisst, das Du wenn Du damit nicht einverstanden bist ohne die Kündigungsfrist gehen darfst. Bei den Utrapreswertanbietern bin ich immer skeptisch, denn eigentlich haben alle die Preise erhöht wenn erstmal die Poweruser aufgeschlagen sind.
Ich interessiere mich für Alice 5Mbit und Telefonflatrate mit ISDN für 62 Euronen sind gut, nur haben die in Berlin noch probleme mit allem ausser der Werbung und vielleicht fällt ja beim T auch noch der ein oder andere Preis, dank der starken Konkurrenz.
 
Für mich wird diese Flat erst richtig interessant, wenn ich bei der Telekom den festnetzanschluss los werde... Das wollen die ja im laufe des Jahres machen... Dann werd ich wohl wechseln und gleich n bissel mehr Speed drauflegen... Sowas à la 2000. Dann mit 2000er Flat und VoIP unterwegs... Dann machts richtig spaß... Aber ne flaz für 9,99 is echt verdammt cool.

cu Yoshi !
 
Well done 1&1! Endlich wird Internet billiger und somit auch bald wirklich ein Standart in jedem Haushalt! *THUMBS UP* :P
 
arcor ist genauso günstig wie 1&1, weil bei arcor der dsl anschluß weniger kostet!
 
mann muss aber doch bei 1 und 1 auch telefon angemeldet haben oder nicht?
 
@driv3r: nein , das war der alte flattarif-beim neuen is es ne reine flat:ohne hacken
 
mhh, bin mit meiner 1&1 fair preis dsl flat ganz zufrieden...
 
Ich hab bei 1u1 5gigabyte traffic - und zahle 9,90€.
Schau mer mal
 
Ich schätze mal : Andere Anbieter (Arcor,Freenet,Lycos,GMX,Tiscali,Telekom) werden nicht so schnell nachziehen.
 
Hi. Flash gedacht, zumindest Arcor bietet schon seid Dezember letzten Jahres eine DSL-Flatrate für 9,95 an. Ist halt bei denen bloß mit Umstellung auf Arcor-ISDN möglich. Aber den hab ich hier schon seid über einem Jahr und bin eigentlich recht zufireden damit. Auch der DSL-Speed der am Anfang arg zu wünschen übrig lies ist seit langem Einwandfrei. Ist halt nur doof, daß man bei Arcor keinen Analog-Anschluß bekommt sondern nur ISDN. Das ist der einzige Vorteil der Telekom... MfG Stefan
 
1 und 1 ist T O P, Telefonieren über Voice over IP, 5000 MB DSL zum Surfen, die Grundgebühr leider bei einem anderen Netzanbieter wie z.B. Telekom. Aber die Kosten gehen rapide in den Keller und eine gute Qualität mit einem Super Service. Ich bin jetzt im 3. Monat mit 1 und 1 und spare bares Geld!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles