Windows XP Home Edition N - Name steht fest

Windows Microsoft hat jetzt endlich einen neuen Namen für die Windows XP Edition ohne Media Player gefunden. Zuvor nannte der Software-Gigant sie Windows XP Reduced Media Edition, hat aber auf Druck der EU diesen Namen fallen gelassen und war jetzt auf der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm ... gibt es nicht auch noch ne Professional version ? *unsicher*
 
@Xandros: Ja, es wir auch eine "Windows XP Professional Edition N" geben. Siehe dazu auch das offizielle Microsoft Pressestatemant von gestern: http://tinyurl.com/3r2k3
 
Na ja, was lernen wir daraus ? Wenn M$ von seinen eigenen Produkten überzeugt werde würden sie neben Ihren Produkten von sich aus direkt eine "Distribution" schnüren und Quicktime sowie Realplayer beilegen und darauf vertrauen das Ihre Anwendung die Wahl der Anwender ist. :-P
 
@andre.mondri: nicht wirklich realistisch, viele kunden würden nicht wissen dass die software von anderen anbietern kommt und microsoft müsste sich dann die beschwerden über bugs in diesen programmen anhören
 
@andre.mondri: M$ ist doch sonst auch ganz toll in EULA´s und Hinweistexten. Das ist ja wohl das mindeste Problem. Gruppe im Startmenü -> Fremdanbietersoftware und gut ist ! :-P
 
@andre.mondri: Du hast zuviel Linux-Magazine gelesen. Ich sehe keinen Grund warum Microsoft das tun sollte. Dies ist auch nicht das Thema seitens der EU.
 
@andre.mondri: Quicktime sowie Realplayer : Oh, prima, vom Regen in die Traufe. Wer installiert sich denn so 'nen Müll ? Schon mal was von den Alternatives mit Media Player Classic gehört ?
 
@c242:

Muss dir recht geben. Der Mediaplayer von MS alles andere als schlecht, sondern eigentlich beständig besser geworden was Codecunterstützung anbelangt. Und Realplayer? Mein Gott wenn ein Mediaplayer von mir die goldene Himbeere bekäme, dann dieser.

Der beste Mediaplayer den ich kenne ist und bleibt VNC, der frisst so gut wie alles.
 
Mann, mann, mann, ich kann mich nicht des Eindruckes erwehren, dass die EU-Fritzen wirklich zu viel Zeit haben...
 
@DON666: so seh ich das auch. Iss ja wie ein altes Ehepaar welches sich um den zukünftigen Namen ihres Enkels streiten aber wo der Name aber von den Eltern ihres Enkels gewählt wird!
 
@DON666: Ich sehe es eher so. Die EU hat das durchgesetzt, was in den USA nicht geklappt hat. In den USA wurde von den höchsten Gerichten entschieden, dass M$ gesplittet werden soll. Es waren etliche Auflagen, was mit dem OS passieren soll. Bush kam an die Macht und der Prozess kam zur Ruhe. Endlich tut jemand was gegen ein Monopol. M$ beeinflusst dermaßen unseren Alltag, dass man wirklich nur hoffen kann, dass die Kartellrechte komplett durchgesetzt werden. Es ist doch prima, dass die EU endlich etwas gutes macht.
 
@The_Jackal: Dass die EU endlich etwas gutes macht? Was den Media Player betrifft ist die ganze EU-Aktion doch schlussendlich ein Schuss in den Ofen.
 
@swissboy: Erklär mal warum es ein Schuss in den Ofen ist?
 
@The_Jackal: Weil sich jetzt schon abzeichnet das die N-Version wie Blei in den Regalen stehen und auch von den Computer-Herstellern links liegen gelassen werden wird.
 
@DON666: würde das nicht so drastisch sehen! MS könnte nun auch ein paar 100 Versionen rauskloppen, bei der einen fehlt dieses bei der anderen jenes... usw.
Die tatsache das die EU auch noch vorschreibt wie diese Versionen heißen sollen iss ein unding! es ist eine Sache zu sagen dieses oder jenes soll freiwählbar sein und ne andere das sollte dann so und so heißen... klare Kompetenzüberschreitung seitens der EU!
 
Ganz toller Name.....:-)
 
die eu zwingt microsoft ein produkt abzuspecken, aber microsoft darf dann das produkt nicht als abgespeckte version bezeichnen .... *strange world*
 
Es gibt doch fürs gleiche geld noch immer die normale version,oder????vorallem was wird mit der media center edition,will die EU die jetzt ganz aus den ländern verbannen???
 
@Tarantel: 1. ja 2. nein
 
nur zu dumm das kein interesse an windows castrated edtition besteht, weder bei oem händlern, noch bei endkunden. schließlich ist die entfernung des wmp ein tropfen auf den heissen stein. ein benutzerdefiniertes setup indem man alles ab und anwählen kann wäre die beste konsequenz, aber so lange die eu sich um so einen dünnen schiss kümmert und fern vom verbraucher agiert, wird sich das nich ändern.
das war doch eh nur ne aktion bei der es darum ging der eu kohle zu verschaffen.
gegen apple wird ja auch nich geklagt das sie bei mac os quicktime gleich mitliefern - welches in der pro version sogar noch zusätzlich kostet.
 
@Rikibu: Sehr richtig. Was die da fordern ging mit tools wie nLite schon relativ lange, mit etwas Handarbeit schon seit Jahren. Allerdings ist es ziemlich nervig für fast jede Installation eine gesonderte CD zu machen, weswegen ein benutzerdefiniertes setup eigentlich ein muß ist.
 
@Rikibu: da kann aber die EU nichts dafür, wenn MS das einfach nicht anbieten will... Die EU hätte solch eine Version mit sicherheit für gut geheißen und wir wären alle froh... aber MS stellt sich natürlich quer und bringt ne version in Umlauf die sie nicht verkaufen wollen und die auch keiner kaufen will...
 
@Rikibu: Und genau da ist der Unterschied. Apple liefert nur eine quasi "Lite" Version Ihres Players mit der bei Bedarf aufgestockt werden kann.

M$ hingegen bietet einen vollwertigen Player der ein Upgrade auf Konkurrenzprodukte zu 99% unnötig macht.
 
@Rikibu: Richtig, die EU hätte besser ein benutzerdefiniertes Setup statt eine Version komplett ohne WMP gefordert. Damit ist eine einmalige Change vertan die sich nicht wieder bieten wird. Der Berg hat eine Maus geboren.
 
@andre.mondri: Der WMP ist alles andere als ein vollwertiger Player, ist er doch noch nicht einmal in der Lage eine DVD abzuspielen. Er angelt sich zwar den handle für DVDs, startet auch entsprechend und meint dann daß er sie ohne 3rd-party codec nicht abspielen kann. Ich würde sowas als crippleware bezeichnen.
 
Das stimmt leider. Ein Setup wie bei Windows 95 wäre schön. Ihr seht, wie lange wir uns schon verarschen lassen. Es ist 7 Jahre jetzt her seit es dieses Setup nicht mehr gibt und jetzt merken wir es. So wird es auch mit TCPA ect. laufen. :((((
 
@The_Jackal: ... und auch darum ist die EU-Aktion ein Schuss in den Ofen.
 
@swissboy: Das kannst du überhaupt noch nicht wissen!!
 
@The_Jackal: Siehe mein Kommentar [10] [re:7].
 
@Rikibu: Apple darf Quicktime mitliefern, weil sie keine marktbeherrschende Stellung bei Betriebssystemen haben. Der Sinn der Aktion ist ja, dass MS sein Quasi-Monopol bei Betriebssystemen nicht einsetzt, um den Wettbewerb auf dem Media Player-Markt zu verringern. Insofern ist der Schritt der EU schon konsequent, ob er tatsächlich was bringt darf bezweifelt werden. @johnny cache: Der WMP braucht einen MPEG2-Codec, das hat lizenzrechtliche Gründe. Das halte ich auch nicht wirklich für einen Nachteil, ansonsten würde der Markt für DVD-Player auch von MS kontrolliert.
 
media reduced edition war wenigstens aussagekräftiger. immerhin sollte diese winXP-version eine bestimmte käuferschicht treffen und nicht den neueinsteiger...das kürzel "n" ist jetzt noch schlimmer weil der neueinsteiger dort versehentlich das falsche kaufen könnte.
 
fragt sich eh wo der sinn is. im falle das der wmp nicht installiert ist bietet das windows update das teil eh an - und anfänger werden wohl kaum auswählen was sie wollen und was nicht, schließlich kennen sie sich nich aus.
 
Das Update bietet doch nur die kritischen Patches automatisch zum Download an. Alles andere sind ja extra-Features. Aber stimmt schon: Anfänger nehmen manchmal lieber alles mit, was nix kostet - *wird schon gut sein...*
 
@Rikibu: Der Sinn soll es sein, das die Benutzer auswählen können, welchen Mediaplayer sie installieren. Es wird versucht, eine Ausgangs-Situation zu schaffen, bei der alle Player gleiche Chancen haben.
 
Dem Endverbraucher ist es doch zu 98% egal ob mit oder ohne N
 
@oely: vorallem weil jeder endverbraucher irgendeinen typen kennt der sich besser auskennt als er selber und der ihm bei bedarf den mediaplayer nachinstallieren kann, wenns nicht wie rikibu gesagt hat, sowieso schon aus versehen bei winupdate passiert ist.
 
Das auch @Vollkornkeks, aber vielleicht wird sie der Media Player über OEM nicht mehr verbreiten. Hätte doch einen positiven Nebeneffekt.
 
@The_Jackal: Bisher zeigen sich dir Computer-Hersteller wenig bis gar nicht interessiert an der N-Version.
 
@swissboy: Ja, weil der Name überhaupt noch nicht richtig steht. Die Version gibt es eben noch nicht 100%. Wenn alles erst geregelt ist (und das dauert seine Zeit), dann wird es problemlos gehen. Vielleicht wird dann mehr Interesses bestehen. Ich bin optimistisch. Solange noch Verunsicherung besteht, weil nicht alles geklärt ist, ist doch klar, dass nicht gekauft wird :)
 
@The_Jackal: Falsch, die Computer-Hersteller habe schon jetzt signalisiert das sie kein Interesse an der N-Version haben, da diese Version für sie nur Mehraufwand bedeutet.
 
@swissboy: Ich erinnere mich sehr gut an einen Kommentar von dir, dass man nicht so viel spekulieren sollte. Solange es nicht 100% sicher ist, dass die Version überhaupt so bleibt und dann verkauft wird, KANNST DU NICHT WISSEN, DASS NIX VERKAUFT WIRD!!!
 
@The_Jackal: Wenn ich schreibe " die Computer-Hersteller habe schon jetzt signalisiert das sie kein Interesse an der N-Version haben", habe ich mir das nicht aus den Fingern gesogen. Ich habe aufmerksam verfolgt was über dieses Thema berichtet wurde. Da diese Version für sie nur Mehraufwand bedeutet muss man auch kein Hellseher sein um dies zu verstehen.
 
Wieso Windows ohne Media Player, warum muss Microsoft sowas machen?
 
@Mplonka: ...Halt mal die News zum Thema MP durchgehen..dann weißt Du warum......
 
@Mplonka: Wegen Monopolstellung und son Kram, keine Chance für alternative Player. News lesen, dann biste schlauer
 
Der EU nach geht es bei dieser Aktion ja um 'marktwirtschaftliche' Aspekte.
Der Großteil aller Anwender arbeitet mit Windows XP. Und wenn in jedem System schon ein Media-Player integriert ist, der (fast) alles abspielen kann und dazu noch 'kostenlos' beiliegt - wieso sollte man sich dann noch ein anderes Produkt zulegen, was man dann unter umständen auch noch bezahlen muss?!

Sicherlich lässt sich am Sinn dieser Aktion zweifeln. Der gut informierte Kunde wird wohl kaum ein abgespecktes Windows kaufen, wenn es zum gleichen Preis die 'Vollversion' gibt und selbst wenn, wird er früher oder später, wie Ribiku schon sagte, sowieso über das Update informiert, dass es doch zusätzliche Features zum Download gibt.

Allerdings ist nun die Grundlage geschaffen, dass alle Anbieter von Media-Software gleiche Chancen haben. Ob die Sache erfolgreich ist, zeigt sich spätestens an den Absatzzahlen...
 
@rymsch: Absatzzahlen? Die N-Version wird wie Blei in den Regalen stehen, dazu muss man kein Hellseher sein. Die wenigsten werden gleichviel für weniger zahlen wollen. Ausserdem müssen sie sich dann noch selber um einen alternativen Media Player kümmern.
 
@swissboy: Ich kann es nur wiederholen. Du kannst das heute noch nicht wissen! Das wird sich noch zeigen. Du magst Pessimist sein. Ich hoffe noch.
 
@The_Jackal: Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. :-)
 
so was sinnloses
 
Eine prima Sache. Die XP Version klingt so absolut okay. Es macht eher sogar neugierig. Es ist prima, dass die EU sich durchgesetz hat. Vor der Bush Regierung sollte M$ aufgesplittet werden, aber Bush scheint das verhindert zu haben. Die EU macht endlich mal etwas vernüfntig! Die wenden nur das Kartellrecht an und das sie SEHR GUT!
 
@The_Jackal:
Na du hast ja mal überhaupt keine Ahnung! Was hat das denn mit dem Kartellrecht zu tun? Es geht hier allein ums liebe Geld! Wenn die EU verbraucherorientiert gehandelt hätte, hätten sie ein, wie weiter oben angesprochen anpassbares Setup durchgesetzt!
Aber da dort nur alte, dicke Männer in dunklen Anzügen sitzen, die vom PC's und Betriebsystemen soviel Ahnung haben, wie ein Pottwal vom Fahrrad fahren, wunder es micht nicht, dass dort ein eben solches Ergebniss erzielt wurde! Die stellen sich jetzt als die großen Retter nach dem Motto: "Wir haben es MS jetzt mal so richtig gegeben und nebenbei noch ein wenig Geld gemacht" dar. Nun aber die grundlegende Frage. Was bringt das dem Verbraucher? Eigentlich fast nichts.

@Da Mattes
Wo kommst du denn her? Naya wird "Na ja" geschrieben!
 
@DaCapo: Die EU hat das getan, worüber jeder gemeckert hat. Jeder hat sich über den Media Player beschwert. Was ist passiert, man hat ihn entfernt. Jetzt meckert ihr, dass er weg ist!??!?!??!?!?? SEIT IHR BLÖD???? Vielleicht wird bald für Longhorn gefordert, dass ein Auswahl Setup kommt. Schreibt Briefe an die EU und unsere Bundesregierung, schickt E-Mails und vielleicht ändert sich was. IHR SEIT DIE WÄHLER! Ich habe schon etliches geschickt. Vielelicht findet es Gehör, wenn mehr schreiben.
 
Zum Thema kein Ahnung. Es hat sehr viel damit zu tun. Die Gesetzeslage für diese Entscheidungen sind u.a. das Kartellrecht, denn Microsoft ist ein Monopolist, der den Wettbewerb verzerrt. Das hat 100% was mit dem Kartellrecht zu tun. Was bist du von Beruf, dass du dir anmaßen kannst, dass ich davon keine Ahnung hätte? Sag es mir, was machst du beruflich?
 
naya ich finde, man hätte diese Version ohne MP einfach:

WINDOWS XP EU-EDITION nennen können. Weil das war echt übertrieben und naya auch ein "doofes" Unterfangen!!
 
@Da Mattes: Hihi... Das wär ja mal richtig Geil gewesen... da wird MS dazu gezwungen, den MediaPlayer auszubauen, und würde mit "EU-Edition" das ganze umdrehen und suggerieren, dass WindowsXP von der EU unterstützt, bevorzugt und gefördert würde *g*
 
Als wenn man sonst keine anderen Sorgen hat. Warum ausgerechnet WMP verbieten? Wo is da die Gleichberechtigung? Dann müsste man auch den XMMS oder MPlayer für Linux verbieten oder bei anderen billigen Systemen wie Zeta auch ihre vorinstallierten Player abschaffen. Ein normaler PC-Einsteiger erwartet einfach von ein Betriebssystem, dass er direkt nach dem Kauf damit gleich alles machen kann ohne erst noch zig extra Programme installieren zu müssen oder gar noch andere Sachen zu kaufen. Von Monopol kann da keine Rede sein, da absolut jedem frei steht auf Wunsch noch andere Player zu installieren. Panasonic oder Pioneer können Ford schließlich auch net verklagen, dass sie ihre eigenen Autoradios ins Auto bauen. Wenn sie ihre Software verkaufen wollen, dann müssen sie die Kunden gefälligst umwerben und überzeugen, dass ihr Player besser ist. Aber ich hab noch nie irgendwo jemals Werbung für nen Movieplayer gesehen. Selbst schuld.
 
@XChrome: Ein Monopolist wird eben sehr streng behandelt. Ich finde es okay, dass die Kartellrechte angewandt werden. Es ist bei Telekominatktionskonzernen und Energieriesen nicht anders. Schau dir die Urteile da auch mal an. DER AUTOMOBIL VERGLEICH IST FALSCH!!! Ford ist kein Monopolist!!! Es gibt Dutzende Hersteller!!! Bei jedem Hersteller wird propritär versucht. Siehe Olympus und xD Karten bei Cams oder Sony mit dem Sony Memory Stick. Jeder Notebookhersteller hat eigene Akkus. Die haben aber alle kein Monopol!!!
 
AUSGANGSLAGE BEACHTEN!!!
 
@The_Jackal: [IRONIE] Aber es gibt doch noch Apple, alle die genialen Linux-Distributionen und ausserdem machen sie doch auch in RTL Werbung für Zeta? Wo ist hier ein Monopol? [/IRONIE]
 
Es kennen doch so viele Winamp, also ich denke, dass das eine positive Entwicklung ist und wenn Komplettsysteme für die Systembuider mit so einem XP N billiger werden, dann können die davon mehr verkaufen. Vielleicht verbreitet sich das XP ohne Media Player. Dann hört man aus bekannten Kreisen, ja installier dir doch Winamp, fertig.
 
@The_Jackal: Dies wird nicht geschehen da die Versionen mit oder ohne WMP bekanntlich genau gleich viel kosten werden. Vielen dank auch als Alternative ein AOL-Prdukt zu empfehlen. Nein danke.
 
Und hier ein Link zum Presseartikel
http://www.microsoft.com/presspass/press/2005/mar05/03-28EUNameStatementPR.asp
 
Die ganze Geschichte ist eine Farce. Einfach nur noch lächerlich. Wer kauft denn sowas? Monopolisten sind sicher nicht leicht zu fassen, aber so lacht die ganze Welt drüber.
 
Wie kann man sich darüber freuen, fürs gleiche Geld weniger zu bekommen? Und was fliegt als nächstes raus? Outlook, WordPad, Solitäre? Mal sehen ob die begeisterung noch so groß ist, wenn der Anwender noch jede Menge Programme zusätzlich kaufen muß.
 
@TomOnline: [IRONIE] Ich finde auch das es an der Zeit ist, dass die Kasinos wegen Solitaire endlich einmal Klage einreichen. Durch Solitaire unter Windows werden viele Sekretärinnen vom Besuch eines Spielkasinos abgehalten. Hier missbraucht Microsoft eindeutig seine Monopolstellung. [/IRONIE]
 
alles schmarn...
mann müsste nur während der installation von windows auswählen können ob man den ganzen mist von MS (mplayer, etc.) mitinstallieren will oder nicht. Quasi wie bei Linux-Paket auswahl, dann fänd ichs ok.
So brauchen die nicht extra ne Version ohne MP rausbringen, is doch alles schmarn...
Derjenige der Windows !kauft! dem is bestimmt auch wurst ob da mp drauf is oder nich..
Naja, hauptsache die Regale sind voll :(
 
Solange, viele meckern wie du hier @RO.NEO, wird sich vielleicht das in Longhorn noch ändern. Schick mal e-Mails an die EU Abgeordneten und an unsere Regierung! Das bewirkt was, wenn du aber nix machst, dann bewirkt es nix. Viele haben über den WMP gemeckert, die EU tut was und JETZT MECKERT IHR WIEDER! Das sind keine PC-Experten da oben. Die tun ihr bestes in einem Gebiet, dass sie nicht gut verstehen. Helft ihnen! Schreibt Briefe und E-Mails!! Fordert das neue Setup!!!
 
@The_Jackal: Ihr bestes ist aber leider nicht gut genug. :-)
 
@swissboy: Ihr seit nie zufrieden, oder? Ihr seit doch alle mündige Bürger, oder? Schreib Mails. Ich kann es nur wiederholen. Helft der EU noch weiter zu verbessern. Das kann ein Anfang zurück zum Win95 Setup sein. :)
 
@The_Jackal: LOL merkst du die Einschläge eigentlich noch? Alter schwede gibts du hier einen Gehirnbrei von dir! Junge, junge! Was ich von Beruf bin geht dich erstens nichts an und zweitens kann ich dir viel erzählen, wenn der Tag lang ist! Willst du etwa hören, dass ich promovierter Jurist mit Schwerpunkt EU-Recht bin und beim Bundeskartellamt arbeite? Jetzt erzählst du wahrscheinlich du bist Bundesrichter! Ist klar!
Was du hier von dir gibst ist deine Meinung, die wahrscheinlich auch noch von eben jenen Politikern gebildet wurde, die so unglaublich "wirkungsvoll" gegen M$ vorgehen. Aber dein gefährliches Halbwissen hilft dir hier leider nicht weiter! Jeder, der auch nur einen funken gesunden Menschenverstand hat, kann nachvollziehen, dass diese Auflage an M$ sinnlos ist und dem Endverbraucher nichts bringt außer einer weiteren Bezeichnung für XP!
 
@The_Jackal: wilst du etwa behaupten, das unsere allerwelt politiker offen für die probleme des kleinen mannes sind? das gefühl hab ich beim derzeitigen auftreten der anzugtragenden zunft absolut nicht. was die eu hier gemacht hat ist eine innovationsbremse, auch wenn man einen monopolisten stöcke ins rollende rad geworfen hat. was wäre im umkehrschluss das ziel einer solchen aktion? in windows integrierte 3rd party freeware (qucktime / winamp / real player) oder gar keine software die als middle ware fungiert. hier fühlen sich andere benutzergruppen wieder an den karren gesch.... - real player würde bei mir wieder rausfliegen. winamp is auch grenzwertig zu betrachten durch die nähe eines großen einflussreichen online providers.
wenn man denn so stark was gegen monopole hat, wäre die folgliche konsequenz das jeder mini konzern ein eigenes os samt entwicklungsumgebung auf den markt wirft und die hardware unterstützung der verschiedenen hersteller nicht für alle erhältlichen plattformen garantiert wäre.
so macht das arbeiten am computer natürlich erst richtig laune, eh man die passende hard/ software combi gefunden hat die man zum professionellen arbeiten braucht.
wie schon gesagt die programmierer die den wmp aus dem win xp core entfernen mussten hätte man durchaus produktiver einsetztn können - so das auch ein ambitionierter anwender was davon hat.
 
@The_Jackal: finde Deine Einstellung gut, vielleicht ein bißchen optimistisch, aber wieso nicht :) @DaCapo: Halt mal den Ball flach, mit Kommentar [14], [Re:1] hast Du schon ein echtes Eigentor geschossen.
 
Also, erstmal zum Namen: LOL
Da weiß doch niemand, was das N heißen soll. Ich wäre auch für castrated Edition gewesen^^

Aber wenn ich das ganze richtig verstanden habe, dann hat die EU Microsoft "gezwungen" den Media Player rauszunehmen, weil die Endnutzer dadurch die Möglichkeit haben, sich von vornherein zu entscheiden, was für Player sie benutzen wollen, und damit den anderen Player Anbietern einen größeren Marktanteil zu bieten.
Soweit richtig?
Falls es soweit richtig ist, finde ich das absolut lächerlich.
Am Ende wird der Media Player von MS dann auch verkauft, also nix mit Update usw.
 
@Gibdos: Bei Windows XP wissen heute noch nichtmal 80% was es heißt :)
 
@The_Jackal

Ich gab dir vollkommen recht!
 
@Baze: an welcher stelle gehst du mit ihm meinungskonform, bitte begründe dies auch mit deinen worten :)
 
@bond7: Baze scheint leider die Anwortfunktion (blauer Pfeil) noch nicht zu kennen. Er sollte einmal die Netiquette, speziell Punkt 13 lesen. :-)
 
@Baze: Nein ich denke jetzt haben wir die Version die wir wollten und können jetzt zufrieden sein. Wer will schon den MediaPlayer? Und wenns dann doch jemanden gibt den ihn will dann kann man ihn ja immernoch nachinstallieren! Also was ist so falsch daran? Der WindowsMediaPlayer ist doch wirklich überflüssig!
 
realplayer,quicktime,real alternative,quicktime alternative, media player classics....alles player die man gratis bekommt.....ich glaub nicht weil bei xp n der wmp fehlt das die playerhersteller die geld verlangen jetzt das grosse geschäft macht weil es etliche player gratis gibt ...wer ist schon so dumm und bezahlt für einen player wenns so viele gratis im web gibt ...und wenn ihr alle mal ehrlich sein würdet , dann könntet ihr auch zugeben das der wmp praktisch ist und ihr ihn fast alle auch benutzt. ausserdem kann man jeden beliebigen player installieren und nirgends steht das man den wmp verwenden muss. das ist doch nur geldmacherei der eu .....alles andere ist warme luft.
 
@healy: Dein Ansatz ist nicht verkehrt aber im Grundsatz geht es ja nicht darum, dass man ja auch andere Player nutzen kann oder man gezwungen wird den Mediaplayer zu nutzen. Es soll nur einfach eine Möglichkeit geschaffen werden den MP komplett zu deinstallieren. Hier würde die veränderte Setuproutine greifen, in der man die gewünschten Features einstellen kann!

Wer den MP nutzen will soll ihn sich installieren. Wer einen anderen Player nutzen will muss ihn sich eben runterladen oder über cd installieren. Eine Integrierung von Fremdsoftware in das Setup halte ich nicht für sinnvoll.

Aber eigentlich hat mich hat der MP nie gestört und auch das von The Jackal beschriebene große Rumgeheule scheint an unserer Region und an meiner Firma vorbeigegangen zu sein. Ich bin eigentlich ganz froh drum, dass mir M$ den MP kostenlos dazu gibt und nicht noch Geld dafür haben will!
 
@DaCapo: der media player lässt sich doch wegmachen:
Systemsteuerung __> Software __> Windowskomponenten hinzufügen/entfernen
Dann den Windows Media-Player deinstallieren!
Anlschließend im Abgesicherten Modus (F8 beim Systemstart) den Ordner
C:ProgrammeWindows Media Player komplett von der Platte fegen!

Beim erneuten start ist der Media Player nicht mehr da! Windows erzeugt
zwar den Ordner wieder aber ohne Inhalt!
und auch wenns nicht gehen würde ...ich glaub nicht das sich wer daran stört wenn der wmp irgendwo in den tiefen von windows herunlauert wenn man ihn nicht benutzt ...er ist weder eine systembremse noch braucht er viel platz was aber bei den heutigen festplatten/preisen kein problem mehr sein dürfte
 
@healy: Damit hinterlässt du aber jede Menge Datei- und Registryleichen. Von dieser Methode ist dringend abzuraten.
 
@swissboy: darum gibts programme wie regcleaner,tuneup,hdcleaner, easycleaner und so weiter. wer sich so daran stört der wird das in kauf nehmen.
 
@healy: Wenn du dich einmal intensiv mit dem Thema befasst hast, wirst du wissen das auch dann noch genügend Datei- und Registryleichen übrigbleiben. Mit solchen Bastelmethoden lässt sich der WMP nicht sauber entfernen, dafür ist er zu tief ins's System integriert.
 
@swissboy: ich weiss selbst das er tief integriert ist und ich befasse mich beruflich jeden tag mit dem thema betriebssysteme. mir persönlich ist es egal ob der drauf ist oder nicht. der tipp ist nur für welche die ihn unbedingt weghaben wollen...die von dir genannten dateileichen sind denen egal ...hauptsache der ach so böse wmp is weg.
 
@healy: Die Registryleichen sind aber weniger egal da sie zu Fehlfunktionen führen können.
 
@all ich höre immer nur wmp kann dies nicht oder das nicht fangen wir erstmal bei null an real,quicktime und wie sie alle heißen können in der lau-version auch nicht alles. Der wmp ist zur zeit der player mit den wenigsten bugs unter den kostenlosen player.ok er sendet daten das ist das negative aber für einsteiger ist doch der wmp einfach mal der player den jeder i... versteht und damit klarkommt. mein fatit weil real und quicktime geld verdienen wollen muß der wmp rausals nächstes fliegt der ie weil mozilla werbeeinnahmen braucht und irgendwann sind wir bei einem dos ähnlichen system ohne oberfläche. Meine meinung ist wers nicht braucht kann doch zu einen open-system wechseln die sind billiger und wmp-frei
 
Windows XP Home Edition N (N wie "not with Media Player"): Für was könnte das N sonst noch stehen? Hat jemand originelle Vorschläge wie z.B. für Null oder Nonsens?
 
@swissboy: nudlaug edition
 
@swissboy: (n)ever on my pc oder (n)ot for use oder (n)ew edition für die Daus
 
Vielleicht N wie nude (nackt)? M wäre besser gewesen, dann hätte man es als M wie mute (stumm) interpretieren können. :-)
 
@swissboy: LOL... "Muted Edition" gefällt mir :-)... (N)oob-Edition... (N)urSo-Edition...(NE): Neue Einschränkungen...(N)ihilistic-Version...
 
Zuallerest gebe ich den Meinungen von swissboy und The_Jackal recht.
Das entfernen des Mediaplayers ist ein Schuss in den Ofen und die EU sollte sich mit unserer Unterstützung auf andere Sachen bei MS konzentrieren. Es musste nicht unbedingt der Mediaplayer sein. Zum Thema in der USA stand auch der IE. Eine Edition mit neuem Setupprogramm zum auswählen der installierbaren Komponenten bringt nicht viel, da ich für mich ja nicht ein neues XP kaufen möchte um in den genuss dieses Futures zu kommen. Mein Vorschlag wäre eine Deinstallationroutine, die ich mit Hinzufügen/Entfernen von Windowskomponenten nutzen könnte. Diese könnte MS allen XP-Usern
als Update zur Verfügung stellen. Somit könnten alle MS-Komponenten die unerwünscht wären z.B. auch IE etc. nachträglich entfernt werden. So käme es auch allen treuen XP-Usern zu Gute :-),
Die Behauptung von MS, dies sei technisch nicht Möglich lasse ich so nicht gelten.
Und noch zu swissboy, lasse doch Deine belehrerischen Kommentare für andere User sein. Solange diese keine Unwörter brauchen. Ansonsten hat dieses Board sicher einen Admin der darauf aufpasst. Meine Meinung ist, sind wir froh, dass die freie Meinungsäusserung wenigstens noch im Internet klappt. Wer weiss wie lange noch.
 
@baboy1401: lass doch swissboy in ruhe , wenn jemand den ganzen tag von früh morgends bis spät abends nichts anderes zu tun hat als in einem forum zu lauern ob wer was falsches sagt oder bootscreens zu kopieren. da wär mir sonst auch fad wenn das das einzige ist was ich habe :-)
 
@healy: Spare dir bitte in Zukunft Kommentare die nur auf die Person abzielen (auch wenn sie banker Unsinn sind). Konzentriere dich besser auf Kommentare die sich mit den Newsthema befassen. Bitte lies auch einmal die Netiquette.
 
@swissboy: ich hab sie gelesen und ich nehm sie nicht so ernst ,stell dir das mal vor. ausserdem brauchst du mich nicht masszuregeln ...dafür gibts hier admins und du siehst ja selbst das du dir mit deiner wichtigtuerei hier nur feinde machst.
 
@healy: Mit solchen Äusserungen wir oben kann ich dir garantieren das du bereits sehr nahe an der Grenze bist an der Admins einschreiten werden. Ich kann dir nur dringend raten auf solche persöhnlichen Äusserungen zu verzichten, sonst wird dein WinFuture-Account nicht alt werden. Beschränke dich doch einfach auf das Newsthema und alles ist gut.
 
@Swissboy:"Ich kann dir nur dringend raten auf solche persöhnlichen Äusserungen zu verzichten, sonst wird dein WinFuture-Account nicht alt werden" Tja und genau wegen Dir wurde ein Freund gekicked damit sind wir wieder beim alten Thema. Ich sage da nichts mehr zu.
 
@Genc: Wenn ein Freund von dir gekicked wurde hat er dies ausschliesslich seinen eigenen (offensichtlich gegen die Netiquette verstossenden) Kommentaren zuzuschreiben und nicht mir. Dies kann nur das WinFuture-Team (zu dem ich bekanntlich nicht gehöre) entscheiden.
 
@swissboy: "Netiquette" gibts das wort in der schweiz nicht weil es dir so gefällt? findet man in jeder news von dir.
 
@healy: Netiquette ist eine im Internet gebräuchliche Bezeichnung für Verhaltensregeln: http://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette bzw. http://www.winfuture.de/netiquette.html
 
@swissboy: Man muss Dich nur etwas Reizen und schon kommst Du wie
der Kastenteufel aus der Box geschossen. Leider hat sich niemand für meinen Vorschlag für eine Deinstallationsroutine von MS geäussert. Sondern nur meinen Kommentar zu Dir. Bitte Drohe mir nicht mit Schliessung meines Accounts. Oder bist Du doch Admin dieser Site ???
Trotzdem würde mich auch Deine Meinung zu meinem Vorschlag interressieren.
 
@baboy1401: Das Thema Internet Explorer dürfte definitiv erledigt sein. Bei diesem Thema konnte sich bekanntlich Microsoft schon vor Jahren mit seiner Auffassung, das der Internet Explorer ein fester Bestandteil des Betriebssystems sei, durchsetzen. Da würde ich mir keine Hoffungen machen. Eine Deinstallationsroutine die den WMP wieder (sauber) deinstallieren kann wäre auch eine Idee. Die EU hat nun aber mal einen anderen Weg verfolgt den sie für sinnvoller hielten, was bezweifelt werden darf ob dem so ist. Mir wäre die Auwahlmöglickeit beim Setup die bevorzugte Variante.
 
ich wäre ja für "Widows XP N" ...
 
kein monopol ist gut für die kunden. in israel gibt es sogar ein gesetz das es verbiertet dass ein os mehr als 50% marktdominanz besitzt. die eu kommisssion sollte besser gesetze entwerfen die in absehbarer zeit dieses riesenmonopol von ms langsam runterschraubt. diese media-player geschichte ist nur ein tropfen auf dem heißen stein. man sieht wie abhängig man doch von microsoft ist. traurig aber wahr.
 
@krusty: du bist ganz genau gar nicht abhängig von microsoft da du immer noch selbst wählen kannst welches betriebssystem du kaufen willst. niemand zwingt dich windows zu benutzen.
 
@healy: solange linux nicht reif für den desktop ist bin ich noch lange ms windows abhängiger, ist leider so, ich bin mir jedoch sicher dass früher oder später ms untergehn wird, nur wird das noch sehr sehr lange dauern. :( linux ist für server gut aber nicht für den desktop! apple mac osx ist läuft leider nur auf propriertärer apple architektur. oder kennst du ne 2te firma die powerpc computer herstellt?
 
@krusty: naja neuere linux basierende versionen sind aber sehr benutzerfreundlich geworden und sehr wohl desktop geeignet.
powerpc hersteller??? gibts genügend auf denen sich alle os installieren lassen.
 
@healy: powerpc ist vieleicht bisschen blöd ausgedrückt. ich meine damit dass nur apple rechner, powerpc prozessoren von ibm / motorola eingebaut haben. es gibt da keinen wettbewerb wie es bei "intel-rechnern" normal sind. oder hast du schon mal einen mac selbst zusammengebaut, mit den komponenten die du drin haben willst. das ist der grund warum ICH lieber bei der i386 architektur bleib bzw. den neuen 64bit prozessoren. zu linux, solange der weg herum um die kommandozeile nicht möglich ist bleibt linux nur was für profis. mit apt-get von debian und synaptic kann auch ein anfänger programme und pakete installieren, das ist schon mal ein guter schritt, aber es braucht noch viel mehr solcher erlichterungen! welche os bleiben dann noch übrig die auch sterbliche menschen bedienen können ohne alles über kommandozeile zu verwalten? beos/zeta?
 
@krusty: irgendwo hast du schon recht. aber ganz so ist es nicht ...ich hab auf meinen testrechnern unter anderem mandrake und suze drauf ...ich kann damit alles machen ohne die kommandozeile zu benutzen.ich bin aber auch kein linuxprofi. und zu dem abzocker/verbrecher betrieb von zeta ist wohl nicht viel zu sagen ...kennt übrigends wer einen rechner auf dem es läuft ? wir haben die rc 3 auf ca 20 verschiedenen rechnern hier getestet und auf keinem lief es ....auf 7 lies es sich wenigstens installieren ...bootete dann aber nicht. für so etwas werbung zu machen und auch noch 99 euro dafür zu verlangen ist eine frechheit. nein es ist schon gut das es windows gibt
 
Neuer Name für Windows XP ohne Media Player steht fest. Das mit dem "N" für "not with Media Player" habe ich nicht offiziell auf MS Seiten finden können daher nur Spekulation auch wenn es einige Seiten so schreiben oder?
 
@Genc: auch die "http://www.google.de/microsoft" suche findet nichts entsprechendes.
 
@Genc: Hier findest du das offizielle Microsoft Pressestatemant von gestern: http://tinyurl.com/3r2k3
 
@swissboy: laut dieser pressemitteilung ist die obenstehende news aber falsch. dort steht nämlich das MS nur neun vorschläge und nicht 10 gemacht hat und diese abgelehnt wurden ...der name "N" wurde von der eu vorgeschlagen und von MS akzeptiert.
 
@healy: Diese Kritik musst an den Newsautor stefanra richten und nicht an mich.
 
@swissboy:das kannst du doch erledigen. ich kenn die "Netiquette" nicht so gut wie du und weiss nicht wie ich ihn benachrichtigen soll:-)
 
@Swissboy: duplicate Link wurde bereits von mir geposted d:-D
 
@healy: Da hilft dir die Netiquette auch nicht weiter. Die E-Mail-Adressen oder ICQ-Nummern der Autoren findest du über das Impressum via die Navigationsliste auf der linken Seite. @Genc: Sorry, habe ich übersehen.
 
@swissboy: Also hiese das nach Deiner Meinung mit der Setup-Routine müssten alle die diese Auswahl haben möchten eine neue XP-Version kaufen. Dies würde den Umsatz von MS nochmals erhöhen, was glaube ich nicht im Sinn der EU war. Und das mit dem ÎE ist noch lange nicht geregelt, nur von der Administration Bush unter den Tisch gekehrt worden. Glaube AOL etc. sind was dieses Thema betrifft noch nicht am Ende.
 
@baboy1401: Nur wegen der Möglichkeit dem WMP im Setup abzuwählen würde sich wohl kaum jemand extra ein neues Windows XP kaufen. Es hätte dann halt nur alle neuen PC's bzw. neu gekauften Windows XP's betroffen. Ich persöhnlich hätte trotzdem diese Lösung bevorzugt. Dies ist aber eh nur Theorie, da die EU bekanntlich einen anderen Weg gewählt hat. Das Thema Internet Explorer kannst du aber echt vergessen. Der Zug ist abgefahren. Mit AOL (Netscape) hat sich Microsoft längst geeinigt. AOL gibt inzwischen ja sogar einen Browser-Aufsatz für den Internet Explorer heraus, siehe hier: http://www.winfuture.de/news,19632.html
 
mich würde viel mehr interessieren, ob das xp64 gestern zum vorhergesagten RTM Termin fertig wurde.. diese kastrierte Windows Version hat doch eh keiner.. :)
 
@baboy eigentlich sollte die EU verlangen das alle registrierten Windows XP(Experience) diese Version mit neuem Setup kostenlos geschickt bekommen. Der eigentliche Betrug von MS iat ja das WinXP nur Experience (Erfahrung) für Longhorn sammelt. Windows XP ist eigentlich nur ein Test Betriebssystem von MS, wenn man es mal genau betrachtet, und dafür wollen die auch noch Geld haben, Nein Danke
 
@Mardon: Die EU kann nicht einfach im Nachhinein zusätzliche Forderungen stellen. Ausserdem würden sich wohl die wenigsten deshalb Windows XP extra neu installieren. Deine Behauptung das Windows XP für Microsoft nur ein Testsystem sei ist Unsinn. Jede Windows Version ist der Nachläufer einer älteren und zugleich der Vorläufer einer neueren Windows Generation. Dies ist der normale Entwicklungsprozess wie es bei allen Betriebssystemen vonstatten geht. PS: Für Antworten bitte in Zukunft die Anwortfunktion (blauer Pfeil) benutzen, es wird sonst unübersichtlich hier.
 
Also ich werde keine N- Version extra kaufen nur damit der MediaPlayer nicht auf dem System ist, dafür ist mir mein Geld zu schade. Aber würde ich ein neues BetirebsSystem kaufen dann sicherlich ohne. Denn ich hatte ihn noch nie ernsthaft benutzt (nur angetestet). Jede Nachfrage nach einem Codec sagt mir nur, danke nein und warte auf eine neuere Version. Aber wegen der EU :-) die sollte mal dafür sorgen das die Edition N dann auch dementsprechend weniger kosten muss :-) Aber ich bin auch dafür das es wirder ein Setup gibt (besser mit einer Setup.ini) wo man auswählen/festlegen kann welche Tools man nun so installiert haben möchte: MSIE, MSOE, MSMP usw.
 
@_Fire_Dragon_: Die N-Versionen werden definitv gleich viel kosten wie die Versionen mit WMP. Das kann die EU auch nichts machen da der WMP von Microsoft schon immer kostenlos angeboten wurde.
 
@_Fire_Dragon_: Da geb ich swissboy recht. Und es gibt ja bessere alternativ Player siehe VLC o.ä. und die sind auch kostenlos.
 
Wie unglaublich originell dieser name *lach*
 
@Trunkens: Der Name wurde auch nicht von Microsoft, sondern von der EU-Kommission vorgeschlagen (Beamte eben). Alle neun Namensvorschläge von Microsoft wurden von der EU-Kommission nicht akzeptiert.
 
@swissboy: Er wurde von MS Vorgeschlagen.
Siehe News Letzter Absatz:
Windows XP Home Edition N, wobei das "N" für "not with Media Player" steht, ist nach zehn Vorschlägen von Microsoft der erste, den die EU akzeptierte.
 
@Mardon: Lies das offizielle Microsoft Pressestatemant von gestern, da steht es ausdrücklich anders: http://tinyurl.com/3r2k3
 
@swissboy: Na dann stehtt es oben in der News falsch.
 
@Mardon: Richtig, das hat auch schon healy in seinem Kommentar [31] [re:3] festgestellt.
 
@swissboy: Ok, hast recht, hab ich wohl überlesen
 
Was mich an der ganzen sache stört ist, das die EU nun sagt, das sie in dem namen eine "diskriminierende Gestaltung" des Produkets sehen. Was bitteschön geht es die EU an, wen Microsoft damit kein Geld machen will? Soweit ich mich erinnern kann, wollte Microsoft dieses Produkt minimal bis garnicht bewerben und den Preis gleich lassen. Ist das nicht an MS selbst zu eintscheiden, ob das Produkt einen tollen namen haben soll? Zumindest solange es keine anderen Produkte von anderen Herstellern angreift? Ich finde das ne frehcheit von der EU, erst auf dem MP rumreiten und dann noch den namen Kritisieren.
Und was ist mit den anderen BS, OS X, Linux/Suse und Co???
Die haben doch alle auch MediaPlayer integriert. Hier greift das gleiche Argument wie bei MS. Tja manche scheinen wohl gleicher zu sein als Andere!
 
@Blondi: Mag ja sein Linux z.B. hat mehrere Mediaplayer integriert. Man kann aber auch im Installer keinen auswählen und dann wird keiner installiert, was bei WinXP leider nicht geht. Darum geht es ja
Und wegen Diskriminierung, ja da haben wir ja jetzt ein Gesetz für.
 
@Mardon: Hab ich das richtig verstanden? Es gibt ein Gesetz, das mir verbietet mein eigenes Produkt schlecht zu vermarkten? Kannst du ne Referenz posten??
 
@Blondi: Die EU will nicht, dass das neue Windows als minderwertig erscheint (ob es das ist, kann jeder für sich entscheidend). Sonst würden die Auflagen, die sie MS erteilt haben, teilweise unterlaufen. Diese sollen verhindern, dass MS durch seine marktbeherrschende Stellung bei Betriebssystemen nicht die konkurrierenden Media-Player-Anbieter benachteiligt. Die anderen von Dir erwähnten Unternehmen haben keine marktbeherrschende Stellung, das ist der Unterschied. (Mit dem Anti-Diskriminierungs-Gesetz hat das allerdings gar nichts zu tun :) )
 
Unglaublich, dass die EU Kommissionen auch bei den Namensgebungen eine Rolle spielen dürfen. Seitdem es nlite und xplite gibt, ist das doch sowieso alles überflüssig.
 
Unglaublich, dass die EU Kommissionen auch bei den Namensgebungen eine Rolle spielen dürfen. Seitdem es nlite und xplite gibt, ist das doch sowieso alles überflüssig.
 
@sonja: Die allerwenigsten Windows-Anwender dürften nLite oder XPlite kennen, geschweige denn es einsetzen.
 
@swissboy: ...und das ist auch gut so.
 
Meiner Meinung nach hat die EU wieder mal den Arsch offen. Erstens, warum etwas verbieten und zweitens, warum erst etwas verbieten und dann noch den Namen bestimmen zu wollen. Mich kotzt das an. Sollen doch die Hersteller von Videoplayern endlich ein Betriebssystem zu ihrem Player hinzupacken, wenn es sie so stört, daß bei Windows ein Mediaplayer dabei ist.

Absoluter Schwachfug das ganze. Netscape und Mozilla genauso, alle motzen über Windows, aber keiner hat es fertig gebracht mal ein OS zu entwickeln. Alle nutzen als Basis Windows und versuchen dessen features gerichtlich zu verbieten!

Ehrlich, das ganze ist doch nicht mehr normal!
 
Eine ganz andere Sache ist ja die EU, als wenn die Pappnasen nix anderes zu tun hätten, als Namen für Betriebssysteme zu erfinden und Sachen in Betriebssystemen zu verbieten! Die Sesselpupser sollten mal anfangen das zu tun, wofür wir sie bezahlen. Das ist Politik...anfangen könnten die Quadratschädel ruhig mal damit Jobs und Arbeitsplätze zu generieren, als diesen ewigen Bullshit mit eckigen Tomaten und gerade Bananen, damit man sie besser stapeln kann. Gott, wer hat denen einen Lebensberechtigung gegeben?
 
@MasterBotAI: Zum Thema Arbeitsplätze schaffen: Wenn MS auf dem Markt für Media-Player eine (Quasi-)Monopol-Stellung einnehmen würde, gäbe es dort weniger Arbeitsplätze. Die Aktion der EU hat schon einen Sinn, ob sie Erfolg hat, werden wir sehen...
 
Totaler Schwachsinn, man kann sich doch auch so Alternativplayer installieren?! Bei mir ist der WMP jedenfalls unberührt und stört auch nicht weiter.
 
@okkupant: tja, aber viele sehen es anders, ich finds auch den letzten Müll. Aber nunja... das ist halt die EU... Grade heutzutage, wo Festplatten mit bald 400Gb verbaut werden, bringen die 20-50Mb vom WMP auch nicht mehr viel. Und die Dateien an sich bewirken ja nix,wenn sie nur auf der Platte sind. Ausserdem kauft man sich mit Windows kein Betriebssystem sondern eine Multimediaplattform.
 
Ich stufe das Verhalten der EU als merkwürdig ein, was wäre denn dann mit dem Internet Explorer. Klar, durch den Firefox wird er nicht mehr so viel benutzt, aber trotzdem wäre das dann auch ein Vorteil gegenüber anderen Browsern, wie eben zum Beispiel dem Firefox, weil er standardmäßig bei Windows dabei, installiert ist und sich breit macht.
 
@Hauner: Der Internet Exporer hat immerhin noch einen Marktanteil von 89%. Ausserdem siehe dazu mein Kommentar [28] [re:10].
 
Hier schon mal eine Preview des dazu passenden Bootscreens: (Link entfernt)
 
@swissboy: Ich dachte, alle SP2-Versionen (auch die N-Version) hätten zum Glück nicht mehr die Unterscheidung zwischen der Personal und Workstation-Variante (Home/Pro)?
 
@Eddies UDDR: Das betrifft lediglich den Bootscreen. Das es sich ja aber hier sowieso um einen Scherz handelt spielt dies wohl keine Rolle.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles