XPY 0.8.9 - OpenSource Alternative zu XP AntiSpy

Software Mit dem kleinen Freeware Tool xpy ist es, ähnlich wie mit XP AntiSpy - möglich, bestimmte Funktionen im Betriebssystem Windows abzuschalten, welche Daten sammeln und an Microsoft übermitteln. Dies gilt ebenfalls für die i.d.R. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich persöhlich bin kein Freund solcher Tools wie XPY und XP AntiSpy. Wer Freude daran hat soll sie halt benutzen. Eine ausführliche Begründung warum findet sich hier (der obligatorische Link zu DerFisch): http://tinyurl.com/57dyf   PS: Ich finde schon das verwendete Totenkopf-Programmicon nicht sehr vertrauenserweckend. :-)
 
@swissboy: @swissboy:kanns sein das du das bei jeder news in der es um solche proggs geht immer den kommentar rauslässt?
 
@r00f: Meine Meinung dazu wird sich kaum von News zu News ändern. Deshalb wird auch der Kommentar dazu sinngemäss immer ähnlich sein.
 
@swissboy: das ist doch lächerlich ob ich diese einstellungen manuell oder per tool und mir somit zeit erspare abschalte kommt im enteffekt aufs gleiche hinaus von daher total ok ...
 
@Blaex: Viele Einstellungen sind aber gar nicht sinnvoll. Mit einem solchen Tool ist die Change falsche bzw. nicht sinnvolle Einstellungen zu machen sehr viel grösser.
 

Begründung? Ein praktisches Tool, schreibt er selber.
 
oh-oh, changelog sagt u.a. auch was von "fixed bug in restoration mode". Schlecht, wenn man sich darauf verlassen hat, daß alles ja einfach wieder hergestellt werden kann - aber man soll ja nicht immer vom schlimmsten ausgehen...
 
@Rudi99: Doch, die Erfahrung lehrt dass es langfristig besser ist, wenn man in Bezug auf IT&Co. grundsätzlich mal vom Schlimmsten ausgeht :-) s.a. Murphy's Gesetz "Was schief gehen kann wird auch schief gehen"...
 
Also ich kann mich swissboy nur voll und ganz anschließen. Ein bischen Brain und ntsvcfg bringen wesentlich mehr Sicherheit in den PC Alltag, als solche Tools. Wobei diese wohl auch eher für den Normalanwender geschrieben worden sind. Allerdings ist wohl auch dessen Nutzwert fraglich...
 
@malsehn: [ironie] läuft das auch unter Linux???[/ironie] Ich habe unter WinXP auch nie solchen Kram benutzt... wenn man was manuell gemacht hat, weiss man normalerweise auch, wass man gemacht hat... Häckchen setzen und darauf hoffen, dass der Programmautor alles richtig gemacht hat, ist nicht so mein Ding...
 
@ Buddabrod: Nein, unter Linux braucht man sowas natürlich nicht, sowas bleibt Microsoft vorbehlaten... Manuell kann man das natürlich auch machen und wenn man das schon mal gemacht hat, kann man es das nächste mal auch mit einem Tool dieser Art machen. Prüfen kann man die Einstellungen ja trotzdem.
 
@Buddabrod: Besser kann man es nicht ausdrücken. Bin ganz deiner Meinung. Wer sich selbst über Funktionen erkundigt weis wenigstens was er tut. Nur ein weiteres kaputtmach-Tool für Leute, die hinterher im Forum fragen warum der Rechner spinnt.
 
@Win-Fan: wenn irgendwas spinnt ist dann meist die anwendungs-software drann schuld und dann wird wieder feste verbal draufgehaun....ist ja dann immer so :)
 
@bond7: Und nicht zu vergessen Windows, was schonmal grundsätzlich und immer Probleme macht und ganz böse ist. :-)
 
Jedes Programm, was Microsoft daran hindert nach hause zu telefonieren, ist mir willkommen. Also somit auch dieses, was ich umgehend installieren werde. Man kann das natürlich auch via Registry unterbinden, aber so ist es doch viel einfacher.
 
@Ulliuterus: [IRONIE] Am besten benutzt du XPY und XP AntiSpy gleichzeitig. Doppelt genäht hält bekanntlich besser und bei Microsoft weiss man ja nie! [/IRONIE]
 
Daß die angeblichen Spionagefunktionen allerdings vollständig dokumentiert sind und meist auch Sinn und Nutzen haben, scheint dir ja egal zu sein.
 
@Ulliuterus: Das selbst Rika, der in solchen Dingen bekanntlich sehr kritisch ist, nichts vom "nach Hause telefonieren Märchen" hält, sollte dir schon zu denken geben. Hier gleich noch der Link zu der angesprochenen Dokumentation: http://tinyurl.com/4carx
 
@Ulliuterus: am besten auch kein windowsupdate machen , da wird sonst zuviel übertragen ! ...es wär vll. besser du kaufst das windows mal dann musst du auch keine angst haben das z.b. dein key geblacklisted wird wenn dein windows nach_haus_telefoniert. soviel angst aus unkenntniss kann man eigentlich nur bedauern.
 
Hehe, das ist nur die Doku zu XPSP1. Die zu SP2 gibt's hier: http://tinyurl.com/4rnv2 - insbesondere die Änderungen zu WU5, BITS, IVFW und Group Policy sind zu beachten. Kritisch sind halt genau zwei Dinge: 1. Aktivierungsfreie Version erhält man nur mit der Corporate Edition, in Deutschland ist es zumindest bei XP-Pro legal, sich selbst Abhilfe zu schaffen. 2. WU überträgt den kompletten Inhalt von HLKM,SW,MS,Win,CurrVer,Uninstall - und damit auch Informationen über andere installierte Software.
 
@Rika: Die SP1 Doku ist dafür in Deutsch und online zu lesen. Die meisten werden sich eh nicht die Mühe nehmen dies zu tun. Trotzdem danke für den Link.
 
@Bond7: Ich mache mein Windowsupdate manuell, schon immer. Was hast du daran auszusetzen? Ich brauche keine Player der bei jeden Song das Internet durchsucht, ich besitze keine Flat und möchte auch deswegen immer wissen welches Programm das Internet durchsucht. Und der Rest deines Posts ist ja nun echt peinlich. Du liebst den Dreck in dem du dich jeden Tag suhlst. Dann viel Spass noch.
 
@swissboy: Tja, dann solltest du mal auf Rika hören und sofort deine Firewall ausschalten und den Virenscanner deinstallieren "lol"... Meine Position habe ich deutlich gemacht. Kannst aber trotzdem den Thread wie gewohnt zuflamen.
 
@Ulliuterus: Rika und ich sind sicherlich nicht immer der gleichen Meinung, aber diesmal weitgehend schon.
 
@swissboy: Ja, sicher... ich weiss, sicherlich ists auch ein großer Eingriff ins System, wenn ich die Ballon-tipps deaktiviere, dass kann man mit diesem Tool nämlich auch. Oder, wieso sollte ich irgendwelche Codex runterladen wollen, dass macht der Player sowieso nicht... Bevor du hier so rumtönst, solltest du dich erst mal mit den Möglichkeiten des Programms auseinander setzen, anstatt hier wie auf Komando deine Standartsätze zu schreiben wenn solche Tools angeboten werden. Sie können nämlich mehr als das, was du da immer erzählst.
 
@swissboy : es bringt doch nichts dem frechen balk noch hilfreiche tips entgegen zu bringen, du siehst ja wie er es dir dankt.
 
@Bond7: Du meintest sicherlich "Balg"...
 
@Ulli: Das passiert immer wenn er besonders erregt ist.
 
@Ulliuterus: Und um ganz sicher zu gehen das dein System nicht mit MS telefoniert, kannst du ja dann noch Formatieren und zu einem anderen BS wechseln. :-)
 
@Win-Fan: der pinguin telefoniert mit finnland, ob das so gut ist ? *lol*
 
@Win-Fan: Ich besitze schon mehrere Systeme... aber keins ist so geschwätzig wie Windows. :-)
 
Kniped-Firewall reicht.
 
@Ulliuterus: Du hast im deinem ersten Kommentar den Schwerpunkt selber auf "nach Hause telefonieren" gesetzt, also kriegst du auch die Antwort da drauf.
 
@swissboy: Dein erster Post zeigt doch schon, dass du dich kein bisschen mit den Funktionen des Programms auseinander gesetzt hast. Du versuchst das mit einem Link zu fundieren. Ist aber eben nur die halbe Wahrheit. Nächstes mal vielleicht erst mal testen und dann differenzierter Posten.
 
@Rika: Was für eine Firewall???
 
@Ulliuterus: ... dafür habe ich auch meine Gründe. Ich habe aber auch geschrieben: "Wer Freude daran hat soll es halt benutzen."
 
@Ulliuterus: Und wenn du das, was er verlinkt hat, auch mal gelesen und verstanden hättest, dann würdest du vielleicht merken, daß eher du es bist, der sich nicht ernsthaft und differnziert damit auseinandersetzt. @Kirschsaft: Google existiert.
 
@Rika: Der Link ist bekannt und gelesen hab ich das auch. Trotzdem mache ich meine Updates aus den schon genannten Gründen lieber alleine.Das Programm hat ausserdem noch andere Funktionen... einfach mal installieren und gucken.
 
@Rika: Unter was soll ich denn Googlen??? Gibt keine Kniped-Firewall. Oder setz mal gnädiger weise einen Link.
 
@Ulliuterus: Ich wette du hast nicht mal Windows installiert.
 
@Ulliuterus: Das du deine Updates manuell ziehst find ich persönlich gut, mach ich auch, aber mehr aus dem Grund, sie gleich für die nächste Neuinstallation zur Hand zu haben, und nicht erst mit nem lückenhaften System ins Netz zu gehen.
@all:Und ich versteh überhaupt nicht das immer alle so auf swissboy rummhacken, ich lese ja hier auch viel, und mir komen seine Aussagen immer ziemlich sachlich, freundlich, und auch fachlich gut informiert rüber. Kann diese ganze Aufregung um ihn immer nicht verstehen.
 
Könnt ihr mir eigentlich mal erklären was euer Problem ist? Ihr belappt euch hier auf die dümmste Art und Weise obwohl es doch jeden sein eigenes Problem ist was er mit seinem Windows und seinen Programmen macht! Kann doch jeder seine Meinung dazu haben und ich finde es hat jetzt auch jeder genügend gesagt was er davon denkt, oder net? Aber macht ruhig weiter wenn ihr denkt es hat Effekt dem anderen noch mehr Links und Sprüche an den Kopf zu schmeißen (mal davon abgesehen ob die Recht haben oder net).
 
PS: Was mich mehr interessieren würde ist, was denn eigentlich der Unterschied zwischen XP Antispy und XPY ist? Ich hab beide getestet und keinen wirklich entscheidenten festgestellt...
 
@ec-hasslau.de: Die beiden Tools stammen von verschiedenen Entwicklern. Mit XPY lassen sich auch noch zusätzliche Windows-Einstellungen vornehmen. Das eine ist ausserdem Open Source und das andere "nur" Freeware.
 
Naja, also nicht wirklich entscheident...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte