Visual Studio 2005 - Neuer Zeitraum & Preise

Microsoft Microsoft hat heute angekündigt, dass Visual Studio 2005 nicht wie erwartet im Sommer dieses Jahres verfügbar sein wird, sondern erst in der zweiten Hälfte dieses Jahres. So musste Prashant Sridharan, Senior Product Manager bei Microsoft, einräumen, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ein mitarbeiter sagte mir bei der cebit im herbst 2005
 
@Kalimann: Hm, vielleicht meint MS USA mit "Ende 2005" ja Herbst 2005? Keine Ahnung, wem man glauben soll.
 
@Kalimann: der herbst 2005 geht bis zum 23 oder 22 Dez - also kann auch das gleiche gemeint sein :)
 
49$ für die express? worin wurde die beschnitten?
 
@LordDeath: wahrscheinlich über www erhältlich mit eingeschränkten funktionen ...
 
@LordDeath: keine ahnung ... aber wird denk ich mal ziemlich wenig haben bei dem preis =)
 
@LordDeath: Also wenn sie an der Express Edition vom Funktionsumfang her nichts mehr ändern wird sie auf jeden Fall für die meisten privaten Entwickler vollkommen ausreichen. Du kannst Dir ja mal das CTP (Consumer Technology Preview) bei MS kostenlos runterladen und ausprobieren.
 
@LordDeath: Soweit ich das mal gelesen habe, kommt die Express-Version ohne SQL-Server bzw. Runtime. Offen gesagt bin ich mir gerade aber nicht sicher, ob ich mich gerade im Produkt irre.
 
na bei den preisen ist sie sicher woanders zu haben , und dazu noch umsonst ! lol
microsoft und preisvorstellungen , sehr überzogen ! das betrifft ja andere produkte von ms auch , überzogene preisse und dann sich beschweren über raubkopien !!das passt zu ms !
 
@mobilkom: Ich finde 49 US-Dollar für die Express Edition ein guter Preis. Für den "Hausgebrauch" sollte diese auch reichen und für einen professionellen Entwickler solten auch die anderen Preise kein wirkliches Thema sein. Oder wolltest du nur versteckte Warez-Werbung machen?
 
@mobilkom: Überzogene Preise? VS.NET ist nun wirklich ne klasse IDE und was die alles an Möglichkeiten für den professionellen Bereich bietet kostet halt nen bisschen. Hab die alten Preise net im Kopf aber kann sein das die billiger ist als die 2003er ?
 
@talla: Ich habe so das Gefühl das der Kommentar von mobilkom einfach wieder einmal so ein Standard-Trollversuch gegen Microsoft war.
 
@mobilkom:

da spricht mal wieder einer der absolut keine ahnung hat. schon mal geschaut was der jbuilder mit einem bruchteil des funktionsumfangs kostet?
 
Was ist mit der SQL Server 2005 Express Edition, kostet die auch was? Sie ist ja der Nachfolger von der MSDE, welche in den allermeisten Fällen nichts gekostet hat.
 
Heftig, auch wenn Visual Studio IMHO jeden Cent wert ist. Kennt jmd. ne Übersicht was mit welcher Version erlaubt ist? Insbesondere würde mich interessieren, ob es erlaubt sein wird, mit der Standard Edition Freeware und evt. auch kommerzielle Programme zu schreiben.
 
@TiKu: warum sollte es nicht erlaubt sein freewareprogs zu schreiben und auch kommerzielle ?? wenn die ideen von dir stammen und du keine ideen anderer geklaut oder sonstwie besorgt hast , immer schön auf die urheberrechte achten , dann dürfte das kein problem sein ! wie du deine mit diesem programm geschriebenen progs vermarktest , das ist dir überlassen !
 
@mobilkom: Ich frage deshalb, weil bspw. die Lizenz der Academic Edition meines Wissens verbietet, die damit kompilierten Programme kommerziell zu nutzen. Aber ich hab grad gelesen, dass die Standard Edition keinen 64Bit-Compiler enthält, somit kommt die eh nicht in Frage.
 
@TiKu: ja, die academic edition verbietet laut Lizenz-Bed. die Verwendung zum Erstellen kommerzieller SW, dafür ist sie aber auch _deutlich_ billiger. Könnte z.B. hier an der Uni die VS.NET 2003 Professional Ed. um stolze 12 Euro kaufen :-)
 
@swissboy , ok , ich hab mich nicht eindeutig ausgedrückt ! die preise allgemein für software könnten ein bisschen moderater sein und manchmal nicht so überzogen ! das betrifft nicht nur ms , auch andere firmen !ein trollversuch sollte es ebenfalls nicht sein , dafür binn ich nicht der "spezialist" für sowas ! und versteckte werbung für solche seiten wollte ich auchnicht machen ! aber wenn manche software preiswerter wäre , dann gebe es nicht so in dem ausmass das prob mit warez und raubkopien !! das ist jedenfalls meine meinung ! die softwarefirmen im allgemeinen sollten mal über ihre preispolitik nachdenken und nicht immer so rumjammern wegen der piraterie !!
mein windows ist jedenfalls legal gekauft , was nicht heissen soll , das ich mit der preisspolitik von ms einverstanden binn !!
 
@mobilkom: Die Softwarepreise um die es in dieser News geht sind meiner Meinung aber durchaus angemessen.
 
@mobilkom:
Versuchst Du jetzt heftig zurück zu rudern? Deine Aussagen waren schon ziemlich eindeutig. Wieder die typischen Entschuldigung wenn es um Warez geht. Es gibt aber nur zwei Möglichkeiten solange dein Leben oder deine Gesundheit davon abhängen: Entweder Du zahlst (und die Software ist ihr Geld wert...) oder Du zahlst nicht (dann brauchst Du die Software nicht oder es gibt eine günstigere, legale Alternative). Alles andere ist Diebstahl. Ganz nebenbei sind 49 Euro echt nicht viel - auch wenn es nur die Runtime Edition ist.
 
Also ich selbst benutzte zum erstellen von Framework Anwendungen den Sharpdeveloper. Das ist OpenSource und daher auch kostenlos. Nur die damit erstellten Anwendungen müssen auch OpenSource sein. Eigentlich kann man damit sehr gut arbeiten und die Programme laufen. Gut ein paar Extras fehlen gegenüber dem Visual Studio (wie z.B. der Debugger oder man kein keine eigenen Steuerelemente in die Toolbox mit einbinden).

Die Preise von Visual Studio (sei es mal 2003 oder 2005) find ich ok. Schließlich bekommt man auch jede Menge Tools mitgeliefert. Die meisten schimpfen über den Preis aber die wenigsten schauen sich mal die IDE genau an und was da alles mitgeliefert wird. Ich denk mal, dann wird der Preis schon gerecht.

Oder anders gesagt, ich kenn viele Leute die lieben den JBuilder von (ähm, wie hieß die Firma noch mal? Verdammt jetzt ist mir der Name entfallen, liegt mir aber auf der Zunge __- kein Scherz jetzt), egal. Jedenfalls alle kennen nur die kleine kostenlose Version, aber die wenigsten kennen die kostenplfichtige die glaub ich mit ca. 1000€ zu Buche schlägt. Gerade bei solchen Programmen wie zumk Erstellen von eigenen Programmen sollte man nicht nur schauen wie die IDE ist, sondern auch was dahinter steckt und mal sich so richtig mit dem Programm beschäftigen und auch mit dessen Hilfe, wo man eine Menge Tipps und Tricks erfährt um sich das Arbeiten damit zu erleichtern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.