Longhorn - Neue Details über den XP-Nachfolger

Windows Vista Microsoft-Kenner und Betreiber zahlreicher Internetseiten, Paul Thurrott, hat gestern auf seiner SuperSite for Windows neue Details über neue Features von Longhorn gepostet. Demnach soll Longhorn auch eine Reihe an Verbesserungen im Bereich der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hrhr, die erste Meldung beim Anti Spyware Programm: Soll Microsoft Longhorn wirklich gelöscht werden :)
 
@lordshadow: Du hast einen etwas seltsamen Humor.
 
och ich fand den ganz gut :)
 
@lordshadow: LOL ich fand den auch gut!!!
 
Der Witz ist wirklich schlecht, und zwar deshalb, weil es ein uralter Witz neu aufgewärmt auf Longhorn-Level ist. Aber wenn einige ihren Spass daran haben, will ich ihnen den nicht nehmen, schliesslich ist lachen ja gesund :)...
 
@lordshadow: hehe, der is komisch ...
 
hmm ... irgendwie wiedermal ne idee von linux(unix) geklaut ... was solls ...
 
@Xandros: Welche Idee genau? Wenn ich übrigens so an das Aussehen einiger Linux-Desktops denke ...  Aber hier geht es ja nicht um Linux. :-)
 
@Xandros: Jo, da ham se wiedermal was abeguckt, ist denen aber nicht zu verübeln Linux entwickler schauen sich auch manchmal abundzu was ab...
 
@swissboy: Die Idee mit dem dialog der dich nach dem Adminkennwort fragt, starte unter SuSE mal yast oder installiere System Fonts da siest du was er meint
 
@Seb-(lx&XP): Ich hoffe du verzeihst mir wenn ich deshalb nicht extra SuSE Linux intalliere. :-)
 
@Seb-(lx&XP): Das mit dem AdminPasswort gibt es doch unter Win2000/XP schon. Das Fenster kommt dort nur nicht automatisch.
 
@species: Aber trotzdem ist es von MS ne gute Idee, das auf diese Weise in Longhorn umzusetzen, da es sicherlich etliche Leute dazu bewegen wird, endlich mal mit nem Nicht-Admin-Konto ihre Kiste zu betreiben, was ja bekanntermassen auf Dauer auch Vorteile fürs gesamte INet mit sich bringt.
 
@Xandros: Und was ist daran so schlimm, etwas gutes zu übernehmen? Frag mal, bei wem sich sämtliche Autohersteller (außer einer) die Fließbandfertigung abgeschaut haben.:)
 
@species: Bei 2000/XP wird das Programm mit einem anderen User (einem Administrator) ausgeführt. Bei Longhorn ist das mit der automatischen Aufforderung hoffentlich anders, d.h. mit dem aktuellen Benutzer aber mit Admin-Rechten.
 
@Rhodos: ? technisch ist es dasselbe wenn du auf ausführen als... klickst oder wartest bis Windows merkt ein Prog braucht AdminRechte und dir dieses Fenster zeigt. In beiden Fällen führst du auf deinem Desktop als User ein Programm mit den Rechten vom Admin aus, aber eben nur dieses Programm.
 
@TiKu: Schlimm daran ist nix, nur die DoppelMoral von M$ wir kennen doch alle die vohrwürfe: Open Source Software könnte nur andere nachahmmen und Selber macht M$ dies der OS Software nach. wenn du mich fragst ist das dan schon Schlimm
Beispiele für inovationen durch Open Source Software, Wbserver Apach, KDE: Linux, FireFox, Mozilla, samba....
 
@contaque: Es ist eben nicht dasselbe, ob du ein Programm als Administrator (wenn du als User angemeldet bist) ausführst oder als User mit (temporären) Admin-Rechten.
 
@Rhodos : das machst du aber weder mit ausführen als noch mit LUA.
 
@contaque: Aber sicher! Wenn du, als User angemeldet, ein Programm mit "Ausführen als..." startest, läuft dieses unter einem anderen User, normalerweise dem Admin. Versuch das doch mal mit dem Windows-Explorer und du wirst sehen, dass bspw. unter "Eigene Dateien" diejenigen des Admin erscheinen. Es ist daher auch nicht unbedingt zu empfehlen auf diese Art Programme zu installieren, ausser diese werden sowieso für alle Benutzer installiert.
 
Jo das mit dem LUA hört sich doch ganz gut an, ich freu mich schon auf longhorn. Weiss noch nicht ob ich umsteigen werde (wenn xp nach jahren mal perfekt konfiguriert ist überlegt man sich das schon :P) andererseits dann hat man wenigstens wieder was zu tun XD
 
@DekenFrost: *g*...geht mir ähnlich...irgendwie ist's langweilig, wenn's kaum noch was zu verbessern gibt -_-
 
Hm...aber gibt das mit der eingebauten Anti-Spyware-und-Viren-Lösung nicht wieder Probleme mit dem Kartell-Amt? Oder wäre es nur so, wenn man die Programme nicht entfernen könnte, wie beim IE?
 
Sieht ja langsam echt cool aus das GUI! Und die nützlichen kleinen Neuerungen (SyncManager etc.) wachsen auch stetig - ob nun geklaut oder nicht :D
 
@da_p0pe: Der SyncManager würde mich auch interesieren... ich habe hier ein Handy, ein Notebook, einen PDA und ich muss immer alles einzeln syncen und auf unterschiedliche Datentypen achten.... ein einheitliches Prog. wäre interessant.
 
Icf finde die Schaffung des "Least Privileged User Account (LUA)" eine gute Idee. Wer dann noch als Administrator eingeloggt arbeitet ist wirklich selber schuld.
 
@swissboy: auf jeden fall! da fallen locker mal so 80% aller viren und würmer weg, weil man keine adminrechte hat! und in nem haushalt wären auch weniger problemfälle, wenn die kleine schwester oder so es nicht mehr irgendwie schafft, den papierkorb zu löschen ^^
 
Dass die endlich mal nicht standardmäßig nicht den Root holen!!! Gott sei Dank!! Die Gebete wurden erhört!!!
 
@The_Jackal: Jep, Zeit wurz absolut! Aber: Es gibt keinen "Root" in Windows, du meinst wohl den "Admin" und der darf weniger als ein Root unter Linux (aber er darf sich jedes Recht holen).
 
was ist eigentlich der unterschied zu "ausführen als..."?
 
@contaque: villeicht funzt das neue "LUA" besser. das "ausführen als..." soll ja nich immer was gebracht haben wenn ein prog adminrechte brauchte.
 
@contaque: Wohl keine grosser, ausser das du automatisch danach gefragt wird falls nötig (wenn ich es richtig verstanden habe).
 
@contaque: Es sieht so aus, als würde M$ die Standardinstallation auf User stellen (zumindest hoffe ich das) und nicht auf Admin. Zur Zeit arbeiten wohl fast alle als Admin. Wenn du einen Tronjaner hast oder Wurm oder sowas, dann kann der ja auch als Admin agieren und praktisch alles tun. Sogar Systemrechte kann er sich holen. Bist du hingegen nur User oder LUA, dann hast du eingeschränkte Rechte. Kannst aber über das Admin-Konto dann instalieren und andere Sachen tun.
 
Am wichtigsten ist mir, sie können zwar die ganzen Programme einbaun, IE 7, Spyware, Antivir usw.. nur müssen sich diese ohne Probleme komplett deinstallieren lassen.
 
@Fringsa: Bei der Spyware und Malware Erkennung darfst du hoffen, beim IE7 nicht.
 
hört sich doch mal wieder sehr gut an find ich :P
aber abwarten^^
 
von welcher build sind die screens?
 
es fehtl ein screen es gibt noch nen dritten von ner anwendung die sich aufgehangen hat.
 
@LoD14: Dies ist ja sowieso nur eine Zusammenfassung des Artikels.
 
Wenn ich mir das Bild mit der Fehlermeldung angucke, muss ich sagen, das der Style ziemlich gut aussieht. Doch wenn ich dann die veraltete Paint oberfläche sehe, könnte ich schonwieder kotzen...
 
@Nysosym: ... ein Plastikeimer neben dem Bildschirm soll da gute Dienste leisten. :-) Im Ernst: Wann hast du unter Windows XP Paint zum letzten Mal aufgerufen? Ich kann mich nicht erinnerm wann dies bei mir das zum letzte Mal der Fall war.
 
@Swissboy: Du magst recht haben, ich habe es auch schon lange nicht mehr benutzt. Doch bei einem revolutionären BS wie Longhorn erwarte ich einfach das die den alten "mist" rauswerfen und ihn gegen neue schönere/bessere Programme ersetzen. Es ist schliesslich nicht nur Paint, welches ziemlich veraltet aussieht...
 
@Nysosym: Gegen neue schönere/bessere Programme ersetzen? Und gleich geht das Gejammer wegen Monopolstellung ausnutzen und Konkurenz ausschalten wieder los. Ist dir das wirklich das wichtigste Anliegen was Longhorn betrifft?
 
kein Visual Style möglich != veralte Programme. da das Programm mit dem Style so gut wie nix zu tun hat ist der Style für das Programm so gut wie egal. Lediglich beim Coden muss das entsprechende Attribut zur Verwendung von VS gesetzt werden. Rika hatte das mal gut erklärt. Dieser Eindruck entsteht nur weil manche Programme vor der Verwendung von VS geschrieben wurden, viele neuere, aber auch nicht alle, haben dieses Attribut gesetzt
 
@contaque: Es gibt auch extra Tools mit deren Hilfe man solche alten Programme trotzdem im WinXP-Skin-Look darstellen kann. Zum Beispiel XP Skins v2.0 (Freeware): http://www.cronosoft.com/download/xp_skins/index.htm
 
wird hamma des neue Windoof!
 
@Samtron: Wer entwickelt eigentlich Windoof? Und wo wird das verkauft? Im Kindergarten?
 
@TiKu: Windoof wird von Winzigweich entwickelt, auch unter dem Namen M$ bekannt, dem Konkurrenzen von Macdoof. :)
 
Die ganze Geschicht über Mutterbrett und Riesenbiss, Winzigweich und Kraftpunkt könnt ihr euch hier als PDF herunterladen: (Link entfernt)
 
@Swissboy: muhahahaha wie geil is das denn!
 
Gibt es das Theme/Style zufällig für XP *g ?! Hätte nämlich interesse!
 
Ich hoffe mein 3,2Ghz 1GB Ram Rechner krigt Longhorn gebacken^^ nicht dass ich da nen 4ghz brauch^^
Aber die ""neuen"" Features werden echt nützlich!

Nur den ganzen Grafikschei.... könnten die vonmir aus rauslassen, den benutz ich schon bei xp nicht. Dieses ganzen Visual Themes und Screensaver, wer braucht das???
 
@hnz: Viele Leute stehen auf solche Dinge. Würde das Microsft nicht integrieren würde man ihnen altmodisches Design vorwerfen. Man kann es eben nie allen Recht machen. Den einen ist es zu bunt, den anderen nicht bunt genug. Du musst diese Dinge ja nicht benutzen.
 
@hnz: und? Linux hat dieses Feature soweit ich weis auch. Wird auch nicht rumgeheult. zumal ich schon glaube das deine rechner das packen wird.
 
@hnz: Da kann ich mich swissboy anschließen. M$ macht es eigentlich allen Recht, denn sie haben sowohl XP-Style Luna, als auch die klassische Win2k GUI. Bei Longhorn würde ich mir 3 Varianten wünschen. Luna, Win2k und Avalon. Zur Auswahl. Es geht noch nicht draum, was Linux habt. Natürlich hat Linux Vorteile, aber Linux nähert sich doch genauso XP an. Schau dir mal KDE an. Sieht nicht gerade nach Linux Konsole aus :) ^^
 
@The_Jackal: ... wobei Avalon kein Style sondern ein Grafiksubsystem ist.
 
@swissboy: Wenn ich von GUI rede, dann ist wohl klar, dass ich nicht von einem Theme oder Style rede. Eine GUI ist eine Grafikoberfläche. Im Gegensatz zur Konsole. Sowohl 2k, als auch Luna, sowie Avalon sind eine GUI. Worauf sie basieren und wie sie gemacht sind mal ganz egal.
 
@The_Jackal: Sorry, ich wohl hätte schreiben sollen "... wobei Avalon keine GUI sondern ein Grafiksubsystem ist" Mit dem Begriff Avalon ist überhaupt kein bestimmtes Aussehen der GUI definiert. Avalon bietet lediglich die Grundlage GUI's in der Mark-up Sprache XAML zu programmieren. Luna und Avalon im gleichen Atemzug zu nennen ist meines Erachtens falsch. Es wird unter Longhorn keine GUI geben die Avalon heisst, die GUI wird lediglich auf dem Grafiksubsystem Avalon basieren. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.
 
@swissboy: Achso. Ich bin davon ausgegangen, dass Avalon ein ganze GUI ist. Es sind nur diese Animationen? Dann ist es also Luna mit Avalon (Mini-/Maximieren ...)?
 
@The_Jackal: "Avalon liefert ein neues Rendering- und Composition-Modell für die Anzeige von Bildschirminhalten innerhalb von Applikationen, wobei die Fähigkeiten moderner Grafikkarten unterstützt werden. Als Weiteres umfasst Avalon ein neues Programmier-Modell, um das Aussehen der Bedienoberfläche besser bestimmen zu können. Zudem werden über Avalon auch Auflösungen von bis zu 200 dpi unterstützt, was mit bisherigen Windows-Systemen nicht möglich ist. Die Anwender können von Longhorn zudem animierte Elemente sowie das direkte Bearbeiten der Bedienoberfläche im laufenden Betrieb erwarten. Ferner lassen sich Audio- und Video-Daten direkt integrieren und die Textformatierung kann besser auf das verwendete Ausgabegerät angepasst werden."                      Quelle: http://www.golem.de/0403/30049.html
 
@The_Jackal: Am einfachsten kann man sich vielleicht vorstellen was Avalon ist wenn man es als "neues DirectX" bezeichnet (was aber eigentlich falsch ist).
 
@hnz: Ich hab vor nem Jahr oder so schonmal was von Mindestvoraussetzungen von Microsoft gehört. Demnach sollte ein Dualcore oder 2-CPU-System mit 2GB RAM minimum sein, leider gilt da bisher noch der Satz"Nix genaues weiss man nich"
 
Avalon wird wohl das Aussehen bzw. die Darstellungsmöglichkeiten ziemlich verändern. Hoffe mal, dass dann auch der Benutzer noch mehr Möglichkeiten hat, die Optik von Windows zu verändern und hierfür keine Drittanbieter-Tools (wie StyleXP) mehr braucht.
 
@Tom_Ahte: Sorry, aber du greifst etwas zu hoch mit den Hardware-Anforderungen für Longhorn. Wenn Microsoft Longhorn verkaufen will (und das wollen sie) muss es auf der jetzt aktuell ausgelieferten Hardware gut laufen, sonst findet Longhorn nicht schnell genug Akzeptanz. Ich schätze einmal grob das die minimale Hardwareanforderung für Longhorn in etwa bei einer normalen 2GHz CPU und 512MB RAM (oder ein bisschen mehr) sein wird. Es muss ja auch auf Notebooks laufen. Für Gamers kann es natürlich wie bis anhin nie genug Leistung sein. PS: Die von dir aufgeführten Hardwareangaben bezogen sich lediglich darauf das beim Erscheinungstermin von Longhorn etwa so ein zu diesem Zeitpunkt aktueller PC ausgerüstet sein könnte, nicht direkt auf die Anforderungen von Longhorn.
 
kann man das runterladen und wenn ja vielleicht auch auf deutsch?
wird man später irgendwie sein XP auf longhorn verändern können? mit deutschen patches - wäre schön
 
@aiwa1987: Was genau willst Du herunterladen? Diese Features werden wohl kaum je für Windows XP verfügbar sein. Du wirst natürlich wenn es denn einmal soweit ist dein Windows XP auf Longhorn upgraden können, allerdings nicht gratis.
 
@swissboy: also mich würde interessieren, ob es jetzt schon was nettes gibt, dass mich automatisch nach dem admin-pwd fragt, aber das wäre wohl zu aufwendig, da man jeden registrierungs- und dateisystemzugriff auf seine rechte prüfen müsste und dann nach dem pwd fragen müsste. angenommen ein installer startet als user und man klickt sich so durch und dann wenn er die dateien in den programm-ordner werfen will, merkt er ohh ich brauch admin-rechte - wenn er aber jetzt das pwd des admins bekomm, müsste dann das ganze prozedere nochmal von vorne als admin durchgeführt werden. also muss dieses lua doch etwas umfangreicher sein, als ich bis grad eben dachte hmmm :-
 
@swissboy: Wird es nicht auch Avalon für XP geben? Ein paar der Features kommen schon für XP: AntiSpy (gibts ja schon), wohl auch das AntiVirus-Prog und später WinFS. Zum LUA und dem SyncManager gibts zumindest Alternativen. Das sind dann so ziemlich alle erwähnten oder bin ich jetzt zu müde, um deinen Kommentar zu verstehen? :) @aiwa1987: Was Du jetzt vielleicht auch auf deutsch runterladen willst und wie Du XP mit deutschen patches auf Longhorn verändern willst, verstehe ich wirklich keinen Meter :)
 
aiwa1987 hat anscheinend die Microsoft-Politik noch nicht verstanden. @aiwa1987: "Longhorn"(so der vorläufige Name) wird ein eigenständige Produkt sein. Microsoft wird keine Patches für WindowsXP bereitstellen, die es möglich machen, WindowsXP auf "Longhorn" zu ändern. Wenn du Longhorn haben willst kannst du es dir nur wenn es erschienen ist kaufen und auf deinem PC installieren, ob dort schon XP drauf ist oder nicht ist egal. Du musst aus der Sicht von Microsoft denken: Du entwickelst ein neues Betriebssystem(Longhorn), und wenn du patches anbieten würdest um eine ältere Version kostenlos auf das neue Betriebssystem umzuändern, würdest du kaum Gewinn machen, obwohl du viel Geld in die Entwicklung des neuen Betriebssystems gesteckt hast. Einige Eigenschaften von Longhorn wird es auch als patch für WindowsXP geben (z.B. neues Grafiksystem für Windows, Programme gegen Spyware/Viren, ein neues Dateispeicherungssystem), aber die wirklich wichtigen Neuerungen von Longhorn(z.B. dass schädliche Programme standardmässig anscheinend nicht mehr so viel herummüllen können(bleibt abzuwarten), palladium(scnr) o.Ä. ) wird es nie für ältere Windows-Versionen geben.
 
@ladiko: Ich kenne momentan kein solches Tool das dies bieten kann. Ich denke das lässt sich nur vernünftig realisieren wenn es direkt in das Betriebssystem integriert ist. Aber wer weiss, vielleicht wurde gerade jetzt ein findiger Programmierer auf eine gute Idee gebracht. @StH2003: Deine Aufzählung ist schon richtig (inklusive Avalon). Trotz alle dem hast du damit am Ende bekanntlich kein Longhorn. Das ist das was ich aiwa1987 mit meinem Kommentar zu verstehen geben wollte. Für LUA, bzw. das Feature nach dem auch ladiko gefragt hat, kenne ich allerdings bisher keine Alternative (ausser das "ausführen als ..." das es jetzt schon gibt).
 
In einigen Fällen (ich glaube primär InstallShield-Setups) öffnet sich beim Anklicken von Setup.exe als User der "Ausführen als..."-Dialog automatisch.
 
Ich würde sagen: Benutzerfeature von Mac OSX geklaut, ebenso den Sync-Manager :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles