Fedora Core 4 Test 1 veröffentlicht

Linux 5 Monate nach dem Erscheinen der Version Core 3 ist nun die erste Test Version der Linux Distribution Fedora Core 4 veröffentlicht worden. Weitere Neuerungen neben der Unterstützung für PowerPC Architekturen sind GCC 4.0, GNOME 2.10, und KDE 3.4. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
... heute habt ihrs irgendwie mit den Überschriften ...
 
alle nicht ausgeschlafen ;-) wir sind auch nur Menschen, auch wenns uns keiner glauben mag :p
 
@simcard: bis auf ein paar **** hat dafür ja auch eigentlich jeder Verständniss ...
 
@e-foolution: was stimmt damit bitte schön nicht, mit dem news titel? oO
 
Schau dir mal das erste Wort an ;) Fedora und nicht Fdeora :p
 
@e-foolution: ich weiß gar nicht, was ihr meint ;)
 
ja ne is klar^^ sorry hab wohl zuwenig Schlaf und mich deswegen verguckt ;(
 
@waldeck: da stimmte (Vergangenheitsform!) einiges nicht mit ... zuerst stand da "Fdeora Core 3", dann "Fdeora Core 4" und mittlweile isses wunderschön richtig :) Und wie gesagt ... das Fehler passieren, da hat jeder für Verständniss, ich fand es nur "ulkig", dass heute schon mehrere News Fehler in den Titeln hatten, normalerweise seid ihr perfekter ... man könnte fast sagen "es menschelte heute bei winfuture.de" :)
 
@e-foolution: nun stimmt ja alles :)
 
mal ne frage ... wenn ich Fedora Core 3 jetzt draufhab, kann ich dann auf 4 Test 1 upgraden und dann bei erscheinen der 4 Final auch darauf wieder upgraden?
 
@holy.petrus: Dist Upgrade geht sowohl über yum als auf über CD Installation. Davon ist aber abzuraten da es eben wieder die Beta ist und somit das Produktiv System gefähreden kann. Wenn FC4 raus ist geht ein Upgrade mit übernahme aller Daten problemlos. @Topic: Die Fedora Strategie von RedHat geht so langsam aber sicher auf. FC verbreitet sich zunehmend und hat sich als perfekte Basis für RHEL Produkte erwiesen. PS: http://news.netcraft.com/archives/2005/03/14/fedora_makes_rapid_progress.html
 
Ich würde von einem jetzigen Update abraten, da doch einige Fehler vorhanden sind, welche bereits oberflächlich durchscheinen. Bspw. gab es einen Bug in Paket gnome-python2-vfs, weswegen sich keines der Fedora-Konfigurationstools (system-config-*) öffnen ließ. Erst ein Griff ins Rawhide brachte hier Abhilfe (glücklich können sich die Leute schätzen, welche es auch ohne das Konfigurationstool network ins Netz schaffen, um an die korrigierten Pakete zu kommen).
Warte lieber mindestens auf Test2...
 
Sorry, aber ich meinte Wenn man core 3 drauf hat ob man es dann auch später updaten kann auf core 4 ohne probleme...
Ne ich beachte die Netiquette auch nicht... :)
 
@Dustman: Von Fedora Core 3 Release auf Fedora Core 4 Release ist ein Dist Upgrade via CD/DVD Installation oder YUM problemlos möglich.
 
Das würde ich auch gerne wissen :)
 
@Dustman: Was würdest du gerne wissen?
 
@Dustman: er meint das kommenator [o2], hat nur die netiquette nicht beachtet und den blauen pfeil ebenso.
 
Gnome 2.1 ist ja auch interessant, es gibt bestimmt schon die 2.8. *lach*
 
@cola3grad: Also bei mir steht in der News da oben 2.10 ... hm...
 
@cola3grad: und bei der fedora homepage auch http://fedora.redhat.com/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen