geizhals.at wehrt sich gegen Wirtschaftsblatt

Die Österreicher Internet-Preissuchmaschine www.geizhals.at reagiert auf seiner Website scharf auf einen fehlerhaften Artikel der Österreicher Zeitung "Wirtschaftsblatt". mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
da sieht man wieder wie schlampig journalisten sind wens ums "neue" Medium geht TZTZTZ
 
@The Master: irgendwie aba a traurig!!!! Sowas sollte echt nich passieren!
 
ja das stimmt, ist schon sehr traurif, zumal auf der at page ausdruecklich draufhin gewiesen wird aber manche journalisten schreiben lieber das was SIE lesen wollen ....
 
@The Master: Das Problem ist, dass eben Jeder zu Allem eine Meinung haben darf und diese auch noch einfach veröffentlichen kann. Demokratie hat eben auch Nachteile...
 
"Meinung" und "Unwissen" sind nun mal zwei Dinge.
 
@m00n: sonst noch probleme?
 
Naja, die geizhälse (.at) reagieren auf diesen Patzer aber auch ein bisschen zu hart, finde ich. OT: geizhals.at/de -> beste Preissuchmaschine für Computerhardware wo gibt ... Ich hab nix gegen Evendi liebe Winfuture-Leutz, aber geizhals.at ist meiner Meinung nach ein Stück besser (weil es mehr Shops abdeckt).
 
hmm geizhals.de is ja nur verlinkt auf geizkragen und die beiden seiten sehen weder gleich aus, noch haben sie die gleichen inhalte - abgesehen davon das sie in etwa das selbe machen. ich persönliche finde den de-part der österreichischen seite besser www.geizhals.at/deutschland
 
is ja schlimm . ich selber nutze geizhals schon lange .. die weißten auch vorher oft drauf hin das nix mit anderen zu tun haben .. naja - freie meinungsäußerung .....
 
Das hat Geizhals(at) mit Recht gemacht. Diese deutsche Seite (bzw Geizkragen.de) ist um Klassen schlechter als Geizhals.at Für mich ist das die erste Seite wenn es um eine neue Anschaffung geht. Geizhals.at rules. Und dann hätten die mal eine gute Werbung verdient, und prompt bringen es diese inkompetenten Journalisten mit geizkragen.de in Verbindung.....
 
Wenn ich mir hier so einige Kommentare durchlese, bekomme ich den Eindruck Meinungsfreiheit wäre etwas Verwerfliches.
 
@goa-inge: ... was haben FEHLER in Presseberichten mit Meinungsfreiheit zu tun? Klär mich auf ...
 
'nen Blick ins Impressum beider Seiten hätte ja genügt...
 
Hinweis an den Verfasser des Textes im Artikel: Korrektes Deutsch wäre es, von einer 'österreichischen Suchmaschine' bzw. einer 'österreichischen Zeitung' zu schreiben. Die 'Le Monde' ist ja auch keine 'Franzosen Zeitung', oder?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen