WinFuture XP ISO Builder 2.2.0 Beta - Download

Software Mit diesem Programm erweitern Sie Ihre Windows-CD um einige nützliche Funktionen. Egal ob Windows 2000, XP oder Server 2003 - der WinFuture XP Iso Builder integriert neben dem aktuellsten Service Pack, Systemdateien, welche z.B.: die Verwendung von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich nur meine RAID-Treiber einbinde, bekomme ich nach der Installation immer einen Bluescreen und muss Windows wieder normal aufspielen.
 
@Tokyman: Hast du schon in unserem Support-Forum nachgefragt? Der Link findet sich in der News (Support).
 
@mesios: Werde ich mal machen. :)
 
Endliich wieder ne neue Version, das Prog is einfach super.
 
"Einstellungen als Profil speichern" Yeah hat ja doch geklapt. thX and den entwickler :)
 
Also ich weis nicht, ob der Punkt Windows Dateischutz deaktivieren sone gute Option ist, da hier nichteinmal ein Warnhinweis für normale Anwender zu sehen ist, und somit für diese wieder ein kleiner Schritt in Richtung unsicheres Betriebssystem darstellt, da nunmal immer gern alles angeklickt wird was angeboten wird. Genauso das Einbinden von Treibern. Mann ist mit Treiber nunmal nie up to date, und hat somit zu einem späteren zeitpunkt der neuinstallation immer das problem, diese wieder deinstallieren zu müssen, und die neuen Treiber zu installieren. Ist also doppelte arbeit, und fürt nicht selten zu problemen. Ich find es nicht sonderlich gut das solche guten Programme nach und nach immer mit Funktionen ausgestattet werden die nicht selten bei fahrlässigem umgang damit, im guten Glauben mann optimiere damit immer sein System, zu Problemen führen die hinterher bei Systemfehlern eine einfache Diagnose fast unmöglich machen, da es bei Fragen immer heist " Ich hab doch neu installiert" aber verschweigt das das System vorher bearbeitet wurde. Mir würde wie in den ersten versionen reichen, nur WinXP+SP2+Updates, und fertig. Aber dennoch ein gutes Programm. :-)
 
@Win-Fan: It's not what you got.. it's what you do with it.
Beispiel: X-Setup. Eines der besseren "Tuning"-Programme überhaupt (meiner Meinung nach). Auf der anderen Seite kann man damit halt auch sehr viel falsch machen und sein System rettungslos zerschießen.
Aber zurück zum Thema: für alle diejenigen, die (wie ich) z. B. einen RAID- oder einen SCSI-Controller im PC stecken haben, die von Windows nicht von Haus aus unterstützt werden, ist das Treiber-Einbinden DAS Feature überhaupt. Ich hab keine Lust, ständig eine Diskette für die Treiber zu reservieren und zu _hoffen_, daß sie im Ernstfall auch lesbar ist. Daß man ggf. auch falsche Treiber einbinden kann - nun ja - das ist der Preis der Flexibilität. Frei nach dem Motto «Garbage In, Garbage Out» - manche Programme muß man halt wirklich verstehen, um sie bedienen zu können.
 
@RalphS: In bezug auf RAID oder SATA Treiber geb ich dir volkommen recht. Aber was z.B. Grafiktreiber und alle anderen Treiber betrifft, ist diese Funtion völlig unsinnig, da ich mich ja nicht auf fehlerhafte Treiber, sondern generell auf das einbinden von Treibern bezog. Da mann bei einer späteren neuinstallation ja wieder auf dem alten Stand ist, da in zwischen schon mehrere neue Treiber herrausgekommen sind, und mann dann erst wieder die mit eingebundenen alten Treiber deinstallieren, und dann die neuen installieren muss. Also 2 fach oder sogar 3 fach Arbeit, und somit unsinnig. Aber für alle die es nicht lassen können, ne schöne spielerei. Und wenns hinterher Probleme gibt, kann mann sich ja ans Forum wenden. :-)
 
is sicher nichts besonderes aber muß ich es auf CD brennen kann ich es net auf nen dvd rohling brennen
wär doch vorteilhafter weil man um fast 4gb mehr drauf bekommt
das wäre mal was gutes oder is es praktisch nicht machbar???
 
@lord_Darkstone:

Du kannst es genauso gut auf DVD brennen, geht natürlich auch.
Warum ließt bloß keiner die Hinweise. :-/
 
Also die Beta ist nicht zu empfehlen, das meine ich übrigens bei allen anderen progz mit beta status auch.
Bei mir hat es hinterher den taskmanager entschärft, konnte ihn mit strg,alt, entf nicht mehr starten. Habe es aber wieder hinbekommen.
 
Bei mir war das Problem mit dem Programm das es die benötigten daten einfach in den Eigene Dateien Ordner geschrieben hat und seit ich es ausprobiert habe werde ich nicht mehr automatisch in windows eingeloggt sondern muss mein passwort angeben. wer weiss was noch geändert wurde.. und von den einstellungen her gefällt mir der unattended cd creator auch besser.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!