Windows x64 - Weitere Informationen

Windows Nach einigen Spekulationen in der vergangenen Woche über den Erscheinungstermin der ersten 64-Bit-Versionen von Windows, herrscht nun Klarheit. Ende April - also genau zur WinHEC 2005 - wird Microsoft die Windows XP Professional x64 Edition und die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt gut :) hoffe bekomme bis ende april meinen rechner verkauft damit ich mir einen 64er sys hol :>
 
@hiton: kannst Du vergessen, wollen dann ja alle 64bit
 
@inselspeer: würde ich nich sagen..gibt genug, die mit einem durchschnittlichen 32bit System vollends zufrieden wären...
 
@He4db4nger: Und vor allen dingen werden die Preise dann warscheinlich, zum vorteil des Käufers, noch weiter fallen als es sonst schon der Fall ist.
 
@hiton: neia.. man muss abwägen. Die Zukunft in den nächsten 10 Jahren liegt ganz klar im 64bit Bereich. Jetzt noch großartig in 32bit investieren ist schon nicht mehr zu empfehlen. Und großartig seine 32bit Kiste tunen bringt ja auch nix. Sicherlich wird es noch Jahre dauern, bis 32bit ausgestorben ist, aber Microsoft wird schon alles mögliche dafür tun, dass möglichst viele auf 64bit umsteigen!
 
Jetzt fehlt nur noch die Information über die deutsche Version. Zu dem angegebenen Zeitpunkt oder später??
 
@222222: die kamen doch bis jetzt immer zeitgleich..oder?
 
soll das heißen, dass ich nich Ende April/Anfang Mai in den nächsten PC Laden rennen kann und mir ein x64 XP kaufen kann? Sondern mir Internet irgendwo eine SB Version bestellen muss? Das wars dann wohl auch mit den Preisnachlässen für alle, die ein original XP Pro bereits besitzen?
 
"jedoch können Privatkunden in Verbindung mit dem Hardware-Kauf eine System Builder Edition (SBE) erwerben" - Eine SBE bekommt man auch einzeln. Hab das selbst schon mehrfach praktiziert.
 
@TiKu: und eigentlich sindse ja auch billiger..als wenn man noch son Handbuch und den nicht benötigten Support mitbezahlen muss... mein xp pro hier ist auch sone SB Version.. 20€ Preisnachlass haben mich dann überzeugt und Support brauch nicht.
 
@hiton: wer will denn noch ein 32-bit system haben,da bekommt man doch nichts mehr für seit die 64er systeme auf dem markt sind.Hab selber ein 64 bitter und geb um nicht mehr in der welt wieder her.Mal schaun wann der release für die Deutsche 64er version raus kommt.Bis da hin kann man ja wohl noch durch halten und dem rest zeigen wo der hacken hängt. :-)) sfg
 
@w2kati: Für was brauche ich 64bit, und welche Software gibt's dafür (ausgenommen die Betriebssysteme)?
 
@saltarello: software wird solangsam kommen.. ich denke mal,dass die Videoschnitt-Hersteller bald was vorlegen werden, weil die zunächst davon am meisten profitieren... ansonsten dürfte man am Anfang noch nicht viel davon merken..es sei denn du bist ein Gamer.. dann wirst du bald sehr schnell merken, was der Vorteil von 64bit ist =)
 
@He4db4nger: Virtual Dub gibts doch schon als 64bit Version.
 
@John-C: Ok,sagen wir Videobearbeitung. Mit VirtualDub kann man ja keien Effekte einbinden oder sowas.. halt sowas wie UleadVideoStudio8 oder so..oder für die ganz harten: Adobe Premiere =)
 
@ He4db4nger: dumme Frage auf die Schnelle: funzt XP x64 auch auf 32-Bit-Systemen ("normale" AthlonXP)? Klar, keine Vorteile, aber wenn man morgen nicht den Jackpot knackt ,sondern erst nach und nach umsteigen muss- erst OS, dann Hardware- macht die Frage schon Sinn :)
 
@catdog: Nein, es ist wie bei den Pferden: Man sollte sie nicht vom Schwanz her aufzäunen.
 
Es wäre nett von MS wenn sie eine Art Umsteiger-Guide herausbringen würden, wo man sich vor dem Kauf informieren kann, was schon funktioniert und was eben noch nicht. So könnte man dann gut entscheiden, ob sich der Umstieg wirklich schon lohnt, oder man noch wartet (notfalls bis zu Longhorn). Mich nimmt wunder, welche Hardwarehersteller (vom Drucker bis zur Soundkarte) soweit ist mit 64bit Treibern.

Auch von Winfuture wäre es dann nicht schlecht eine entsprechende Kolumne zu planen. Und Treiber.de könnte grad auch ein Spezial machen zu dem Thema.
Der Umstieg dürfte nämlich nicht ganz unproblematisch sein, und mich würde es nicht wundern, wenn nach dem ersten Ansturm viele erst mal wieder zum alten 32bit XP zurückweichen, wegen nicht erdachten Probleme.
 
@JTR: wenn man ganz überheblich sein will, könnte man auch sagen,dass das jeder selbst wissen muss. Wenn du nur am PC arbeitest brauchst du das ganz sicher nicht! Jegliche OfficeAnwendungen heutzutage benötigen beim besten Willen kein 64bit. Lediglich für Videoschnitt isses interessant. Aber das macht ja auch nicht jeder am PC. Und ein "Umsteiger-Guide" dürfte wohl kaum im Interesse von MS liegen, weil sie eigentlich kaum schlagkräftige Argumente haben, dass man es sich kaufen soll.
 
@He4db4nger:

Als Gamer schaue ich schon interessiert drauf. Aber bisher haben Tests mit RC1 ergeben, dass es zu Beginn bei Gamern eher Nachteile als Vorteile bringt. Aber wenn ich mir so Games wie "Act of War" oder "Battlefield 2" anschaue, dann könnte es bald mal sein, dass das Potential von 64bit genutzt wird. Unreal 3 Engine soll ja die erste auf 64bit ausgelegte Engine sein (und nicht einfach neu kompiliert). Schauen wir mal. Mein AMD64 habe ich mir nicht in erster Linie wegen 64bit bestellt, sondern wegen Cool'n Quiet und weil er auch in 32bit mit seinen 1.8GHz (3000+) bei Games so schnell ist wie Intel mit der doppelte Hertzzahl.
 
@JTR: jap... aber mit der final könnten ann Probleme behoben sein bzw. werden die Hersteller (außer EA) auch reagieren und vll Patches rausbringen. Engines, die auf 64bit ausgelegt sind, beinhalten eig. nur mehr Details, bessere Texturen etc. aber die gleichen Probleme wie mit 32bit, dass irgendwann der Hardware die Puste ausgeht. Ich hoffe nur,dass Bf2 auf 64bit compiled wird,weil das sieht richtig geil aus und frisst im 32bit ordentlich...
 
Bin ich aber froh das mein übertakteter A64 3000 endlich mal entsprechende Software bekommt. Bin noch gut mein altes A7n8x 2.0 losgeworden mit altem DDR400 von Corsair. Gerade noch rechtzeitig.

 
@franky666:

Auf welches Niveau konntest du ihn übertakten. Ich bekomme meinen mit einem Abit Board nächste Woche und mein Händler meinte, den 3000+ bringe man mit Luftkühlung problemlos auf 3500+ Niveau. Bei 3800+ Niveau braucht man dann allerdings Wasserkühlung. Von daher würde mich deine Erfahrung wunder nehmen.
 
Wird es auch eine Corporate Edition geben? Und wie wird es mit den Treibern aussehen, bis jetzt gibt es ja nur Beta-Treiber.
 
280mhz * 9 = 2520 @1.45 volt. Ram auf DDR333 läuft mir 233 MHZ.

Alles mit Luftkühlung. 30 ° IDLE, 42 ° bei 100% last, 38-40° bei normalen 3d-shooter zocken mit luftkühlung Zalman 7000b AL-CU
 
was wird die Windows XP Professional x64 Edition kosten, weiß da jemand etwas genaueres?
gruss wurmel
 
@wurmel: ich schätze mal so zw. 110-130€..als eine SB Version dürfte es ja nich viel mehr kosten als ein xp 32bit jetzt noch im laden..sonst kaufts ja keiner..und wird die edition mit oder ohne media player ausgeliefert?
 
@wurmel: steht auf heise *blub*
 
@wurmel: Zitat aus dem Newstext: "Der Preis soll dem für die Professional Edition mit 32-Bit Unterstützung entsprechen."
 
das is zwar schön und gut, aber was machen die leute die ihren pc selbst zusammenstellen und zusammenbauen? sollen die umständlich erst win xp pro 32 bit kaufen um es dann irgendwo umzutauschen?
auch doof das es das nich so im handel gibt - dürfte wieder raubkopier potential fördern. auch dumm das man seine home edition nich tauschen kann, nicht mal mit aufpreis.
 
@Rikibu: Kauf Dir einfach ne OEM oder SBE. Wo ist das Problem?
 
@TiKu: Warum ein neues OS kaufen,was "nur" 64bit unterstützt und sonst kaum Vorteile bietet. Im Prinzip ist das nur ein Update von 32 auf 64bit und somit gegenüber den Vollpreiskunden von xp pro 32bit Abzocke. Ich werds mir wohl trotzdem holne, auch wenn die Preispolitik nicht ganz in Ordnung ist!
 
Ich will die ganzen 64bit Besitzer ja nicht desillusionieren, aber Tests haben nun einfach mal gezeigt, dass 64 Bit allein wenig bringen (oder sogar verlangsamen). Nur in ganz vereinzelten Fällen profitiert man wirklich. Der Ath64 ist aus anderen Gründen ein feines Stück Hardware, aber die 64 Bit reissens performancemässig einfach nicht raus. Zum "early adopter" zu werden würde ich nicht unbedingt empfehlen, da es mit Treibern wohl erst mal nicht rosig aussieht. Und mehr als 3 Gbyte Speicher braucht so bald wohl auch noch keiner. Gruss von ner Cebitmesseparty, Thunda
 
@Thunderbyte: Solange keine 64-Bit Anwendungen verfügbar sind hält sich der Vorteil sicher in Grenzen. Dies wird sich aber hoffentlich schnell ändern. Seine Hardware schon jetzt extra deshalb zu ersetzen ist sicher übertrieben. Wer aber schon einen 64-Bit Prozessor hat, sein 32-Bit XP gratis gegen ein 64-Bit XP eintauschen kann und den Zeitaufwand für eine komplette Neuinstallation nicht scheut kann es sich ja mal überlegen. Wer aber sowieso plant ein neues System zu kaufen, der sollte das Thema 64-Bit aber sicherlich in seine Evaluation mit einbeziehen. Mein Tipp: Vor einem allfälligen Umstieg unbedingt prüfen ob für alle wichtigen Hardwarekomponenten (z.B. Grafikkarte) schon 64-Bit Treiber verfügbar sind.
 
@Thunderbyte: nvidia is ja momentan schon dabei, auf 64bit umzusteigen, ati scheint schon länger "bereit" zu sein und mit xp64 kommt jetzt auch der letzte wichtigste Teil. Office Pc mit Scannern und Druckern werden sowieso nicht 64bit fähig sein, also wirds dafür eh noch keine Treiber geben. Ärgerlich ist nur, dass für ältere Soundkarten keine Treiber rauskommen...meine Karte is 3 Jahre alt, mal sehn, ob Windows Probleme macht..
 
@Thunderbyte: Er kapiert es nicht. Natürlich macht das am Anfang nicht viel her.
Aber was interessiert das jetzt eigentlich - damit wir mal einen vernünftigen Level
dort erreichen, müssen wir aber irgendwann mal damit anfangen. Ich hab schon Ende
2003 1 GB RAM gehabt. Wieso geht hier eigentlich jeder immer nur von sich selber aus ?
HL 2 macht heute schon deutlich mehr her wenn man 1 GB RAM einsetzt. Und der
Effekt wird sich durch die neuen Windows-Versionen nur noch weiter nach oben
schrauben. Ich weiß ja nicht was hier manche Leute vorhaben - aber ich wollte in 4-5
Jahren schon erheblich weiter sein in Sachen Rechenleistung. Und wenn es keine
early adopters gäbe, würden die normalen Anwender nie in der Geschwindigkeit an
schnellere Hardware kommen. Ab der x64-Edition wird dann 32-Bit bei mir auf
dem absteigenden Ast sein. Das heißt nicht das sie von heute auf morgen abgeschafft wird - aber ich werde dann meinen Fokus zunehmend auf diesen
neuen Bereich lenken. Ich denke auch in diesem Forum werden sich genügend
finden die da mitmachen wollen. Schon vom rein technischen Aspekt wird das
interessant sein zu beobachten. Die üblichen Unkenrufe kenn ich schon seit
Ende der 80er. Das beeindruckt die Freaks i.d.R. aber eh nicht... :-)
 
Das ist ja ein ziemlich langsamer Umstieg. Win XP x64 nur als Professional. Das geht ja erstmal ziemlich am Consumer-Markt vorbei. Longhorn kommt doch erst im Laufe von 2006 oder? Und selbst da noch eine 32 Bit Edition. Das lohnt sich ja kaum für Spiele-Hersteller und andere ab April verstärkt 64-Bit-Optimierungen einzusetzen. Naja, ich werde auch erst auf XP 64 Bit umsteigen, wenn es sich Performance-mäßig lohnt. Vielleicht zahlt es sich erstmal garnicht aus, dann kann ich auch gleich bis Longhorn warten :-)
 
@BEAtFREAk: Wer einen 64-Bit Prozessor vermag sollte auch noch das Geld für eine Windows XP Professional OEM Version aufbringen. So teuer ist die ja nun auch nicht. Windows XP x64 ziehlt im Moment noch klar auf die High-End-User und soll den Weg ebnen, die breite Masse wird mit Longhorn folgen.
 
@swissboy: Neia, High-End-User nicht unbedingt. Aber da ich dem XP x64 noch nicht so ganz traue, werde ich versuchen, das 64bit XP parallel zu meinem 32bit funktionierenden XP zu installieren. Sicher ist sicher. Und wenn sich das x64 lohnt und stabil läuft und mit Treibern versorgt ist, fliegt das "alte" XP runter, zumal ich dann eh keine XP Cd mehr habe, da man die ja umtauschen muss/kann
 
@He4db4nger: Dein 32-Bit Windows XP wäre dann allerdings illegal installiert. Wenn du dein 32-Bit Windows XP gegen ein 64-Bit Windows XP eintauschst darfst du es auch nicht mehr weiterbenutzen.
 
@swissboy: sprich wenn ich meine cd umtausch muss ich auch die installation löschen? Na, das werd ich mir dreimal überlegen!
 
Der Weg nach 64-bit macht aber keinen guten Eindruck. Wird Windows NT 5.0 überhaupt mit 64-Bit CPUs und so funktionieren? oder Windows ME und 3.11?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles