MS bringt Service Pack 1 für Visual Studio .NET 2002

Microsoft Am gestrigen Dienstag, eigentlich ein Patch-Day, hat Microsoft verschiedene Programme in aktualisierter Version veröffentlicht. So z.B. das Removal Tool oder das Junk-Mail-Filter Update. Wir berichteten darüber. Allerdings kamen auch ein paar neue ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bin ja ma gespannt ob es für vs 2003 auch eins geben wird....
 
in vs2003 ist man ja hinsichtlicher einiger fehler nicht mehr betroffen.
 
Ich werde nie ein Freund von VS sein. Klar sind Entwicklungsumgebungen irgendwo praktisch, aber die erzeugen so einen "Dreckscode". Da bleib ich doch lieber bei meinem Textpad und csc =)
 
Schon mal SharpDevelop getestet? :D
 
@Witi: naja, für Anfänger ist es sicherlich nicht schlecht. Ich versuch mich auch grad ein bisschen in VB.NET und da ist es schon schön wenn man sich nicht um alles kümmern muss und man ne riesige MSDN-Library zur Verfügung hat.
 
@Tuxman2: Früher war das Teil geil, aber jetzt machen die nur noch VS nach. Auf so einen sch*** Windows Forms Designer Support kann ich ruhig verzichten.
@burning-joe: Eine API ist standardmäßig im SDK dabei! Und da kann ich immer nach irgendwelchen Klassen und Methoden nachgucken.
Außerdem würde ich gerade als Anfänger meine Finger davon lassen. Das Teil macht doch alles selbständig und du lernst nix bei. Du kannst mir nicht erzählen, dass du weißt wie man per Hand ne Form erstellt, wie du Events einsetzst, was das Design Pattern Decorater ist? Das könnte ich lange so weitermachen. Das geht dir so alles flöten...
 
@Witi: Du musst den Support ja nicht benutzen..
 
@Witi: aber so gehts halt schneller und der erfolg kommt besser ... mit html hab ich auch mit frontpage angefangen ... benutze jetzt den editor und self html ..
 
@Witi: wenn es C++ Progger unter euch gebt, guckt euchmal das OpenSource-Tool "Dev-C++" an, da kann man noch selber proggen, ohne "Dreckscode" zu erhalten. MfG
 
@Witi: Du kannst mit Visual Studio ohne jedes Problem Code deiner Wahl schreiben. Dieser "Dreggscode", wie du ihn nennst, kommt ja nur, wenn du Assistenten verwendest, die halt dir ein Gerüst geben bzw. Eventklassen auf Knopfdruck einbauen. Du kannst aber auch mit "Empty Solutions" anfangen, wo du dann schön den Anfang mit einer eigenen int main()-Funktion machst und stdio.h einbindest oder sonstwas. Und du hast auch so den vollen Support an Features wie Debugger, Syntax Highlighting und ähnliches. Mit NOTEPAD C++ zu programmieren halte ich schon für extrem steinzeitalterlich :)...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen