64-Bit Forceware Treiber - Version 71.84 WHQL (Beta)

Treiber Erneut das es eine Beta-Version eines nVidia ForceWare Treibers ins Netz geschafft. Diesmal handelt es sich um die Version 71.81. Soweit eigentlich nichts ungewöhnliches. Neu an Version ist allerdings, dass dies der erste Treiber für 64-Bit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hab ich auch gerade erst über station-drivers geladen :) nur habe ich gerade meinen 64bit rechner leider nicht zur hand :( wäre nett wenn jemand anderes mal berichten könnte ...
 
wie update ich mein xp sp2 zu Windows XP IA-64 ???
 
@s[L]ayer.off: Überhaupt nicht. Die IA-64 Technologie ist für die Itanium-Chips von
Intel. Die ist was für teure Server - und die will Intel nach Gerüchten der letzten Tage
sowieso in Rente schicken. Die neuen Xeons werden wohl demnächst auch auf
EMT64 basieren. Intels Begriff für die 64-Bit Technik beschreibt diese Extension
aber noch am besten: es ist nichts weiter als eine erweiterte Speichertechnologie.
Das darf in dem Fall ruhig wörtlich genommen werden. Wer das No Execute - Feature von Windows XP SP-2 nutzen will braucht a) erst mal das entsprechende Betriebssystem und b) die entsprechende Hardware. Im Falle von Intel ist das mindestens ein P4 der 600er Serie und bei AMD eben einen ATHLOn 64. Und
nochmal: bei Intel heißt das EMT64. Es ist aber bis auf minimale plattformbedingte Unterschiede dieselbe Technik wie in den AMD-Chips. Intel
hat daran noch ein wenig geschraubt wegen der HT-Fähigkei seiner P4-Chips.
Für die Endverbraucher spielt das aber unter dem Strich kaum eine Rolle.
 
Ähm wieso gibts ne 440MX aber keine Ti 4400?
dämliches nvidia =P
 
@Gr3yh0und: Es gab früher aber tatsächlich eine. Ja - es gab sie. Da hast Du dann
wohl etwas verpasst. Das würde mich in dem Fall aber nicht sonderlich ärgern -
interessant waren eh nur die Karten mit den Ti4200 und Ti4600 - Chips. Die Ti4200
wegen des guten Preis-/Leistungssverhältnisses, die Ti4600er - Karten wegen den
sehr hohen Frameraten. (Gemessen an damaligen Verhältnissen wohlgemerkt)
 
Solange ich keinen Treiber von Lexmark für meinen X1170 bekomme, ist die x64-Edition leiderkeine Alternative. Stabil und schick ist sie allerdings :)
 
Werden auch die mobilen Grafikkarten unterstützt, wie z.B. Geforce4 Go 440?
 
In den ersten Zeilen steht: " Diesmal handelt es sich um die Version 71.81."

Ist aber der 71.84

Gruss Saesh.

PS: Hat jemand den schon aufem win64 getestet?
 
wird da auch die asus v9999 unterstützt? .. die hat ja net 6800er chip, denke also dass die da auch dabei sein müsste.. in der liste steht die aber net.. naja.. dann wahrscheinlich eher net.. weiß wer genaueres?.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links