Neue Version: BitTorrent Client 4.0.0 verfügbar

Internet & Webdienste Die Entwickler des BitTorrent Clients haben nachdem sie Anfang des Jahres die Beta Version 3.9.1 veröffentlicht hatten, gestern eine neue Version des Programms herausgebracht, sie trägt die Versionsnummer 4.0.0. Seit der Version 3 sind viele ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist der besser als azerus oder exeem? weiß das wer? ich hatte noch nie den normalen bittorrent-clienten druff. gleich mit azerus eingestiegen *g*
 
eXeem ist kein BT-Client, "besser" ist ansonsten gar nichts, nur "umfangreicher". :)
 
sehr lustig finde ich übrigens immer wieder "I don't want you stealing my bandwidth! How can I stop it from uploading? You could hack the source to not upload, but then your download rate would suck." - nun ich habe mir schon öfters mal immer die mühe gemacht die sources diverser client wie den original und azureus zu "hacken" und dort upload auf 0 zu stellen, toll daran ist die downloadraten eher zunehmen da mehr platz für overhead etc. da ist. zudem kann man immer noch über einen einfachen trick die menge des upload faken, die original tracker etc. merken davon überhaupt nichts, diverse alternative trackerlösungen merken das aber mittlerweile bei all zu fantastischen summen und wenn sich beim announce nicht jedesmal mehr daten angegeben werden. aber mit einem timer der einfach den upload falsch meldet denkt zumindest der tracker das man uploaded, einige clients bevorzugen leute beim upload von denen diese auch herunterladen, auch das kann man jedoch mit 0 daten verbindungen häufig austricksen. Auf slashdot war mal eine story verlinkt über den author von bittorrent bram cohen und wie der den ganzen tag heute dahinvegitiert und nur scheisse macht weil so viele leute über paypal im geld in den arsch schieben für diesen super lausige protokoll dessen hauptideen geklaut sind aus veröffentlichungen die schon zum anfang des internets aufkamen, die menge an quelltext und dessen qualität ist auch nichts besonderes. naja, welcher idiot verwendet auch noch den offiziellen client, anscheinend gibt es deswegen auch wieder mal eine neue version, den bram cohen kriegt seinen arsch meist nur dann hoch wenn zu wenig geld hereinkommt zum faulenzen.
 
@masterleech: Falsch. Denn je mehr das machen, desto weniger Bandbreite steht zum Downloaden zur Verfügung.
 
@masterleech

Absoluter Spitzenkommentar ehrlich, dein Name ist Programm.
Wie ich Leute wie dich hasse, null hochladen, aber KRÄFTIG ziehen, was ?
Wenn das Netzwerk dann nichts mehr bringt an Download, bist du der erste der schreit: "Bittorrent, son sch***, da geht ja garnichts".
Leute bitte schenkt einem so Hirnverbranten keine Achtung.
Ein Peer-to-peer, hängt egal, ob es Torrent oder Emule ist, von den Leuten ab die auch hochladen, sonst klappt das nicht, kappiert.
Und dann auch noch über den Entwickler herziehen, hättest es sicherlich besser hinbekommen, was ? Schade nur, daß Cohen schneller war als du. Oahh, eine Runde Mitleid.
Dämlicher I****.
 
Es gibt scheinbar manche die sich nicht damit zufrieden geben daß die Leecher sich doch eh selbst ins Knie schießen - indes, du hast Filesharing. Filesharing, bei dem Leecher ausgeschlossen werden, ist kein Filesharing mehr, sondern FileTrading.
 
@sassa: kein grund auszuflippen, ich lade üblicherweise hoch, aber habe interesse daran da ich java, python und c/c++ sowie diverse scriptsprachen beherrsche programme auseinanderzunehmen und auch einmal zu probieren wie weit den überhaupt manch aussagen die gemacht werden auch zutreffen, mir ist bewußt das ohne upload jedes p2p netz kaputtgeht, kazaa hat sich dadurch ja quasi selbst abgemurkst als erstes p2p. Die Ideen die hinter dem Protokoll stecken hatten wie ich erwähnt habe nicht Bram Cohen sondern sind Abwandlungen ältererer Ideen, Upload während eine Datei noch hochlädt unter anderem war vorher in ed2k implementiert, das einzig interessante an torrent was neu war, aber auch eigentlich aus faulheit resultiert ist das gewöhnliches HTTP für tracker verwendet wird, was allerdings nun auch tracker auf einfachen hosting angeboten ermöglicht. Ich weiß nicht wie weit dein wissen geht und inwieweit du dich mit der Software beschäftigst, es scheint aber dass du mehr als das upload braucht man für download nicht geht. Über den Entwickler lacht sich jedermann schlapp, nix tun und gut dran verdienen, aber das tun viele andere auch, für sowas würde ich mich eher schämen, ich finde diese neue "paypal" mentalität fazinierend, aber es scheint zu klappen, software verschenken und um spenden betteln klappt besser als zu verkaufen und dabei wenig herrauszuschlagen. Ich finde nur das Bittorrent viel zu lachhaft ist und viel zu wenig zeit beansprucht um dort seine spenden zu verschwenden, es gibt viel aufwendigerere projekte die gut unterstützung benötigen, aber zu kurz kommen, nur weil sie halt nicht zu großen teilen für illegale downloads genutzt werden können. Soweit Bram Cohen auch einen auf dumm macht, so weiß er genau dass das meiste Geld von gerade diesen leuten kommt. Es gibt übrigens auch einige projekte die gezielt auf Spenden verzichten, vor sowas habe ich weit mehr respekt auch wenn es wohl genug zahlungswillige gäbe. Übrigens persönliche Beleidigungen sind auch nicht gerade die feine Art, ich glaube selbst Bram Cohen hätte sich dich nicht als verteidiger gewünscht :)
 
Hallo! Ich habe heute BitTorrent ausprobiert und finde es nich so gut wie Azureus.MFG: Lollypop70
 
ich nutz immer noch den allerersten Bit++ client der erschienen is und der geht einmalig gut das reicht mir Downspeed ca.300
 
und gegenüber emule?
 
Waaaas? Ich habe durschnittlich 5kb/s - wie machst du das?
 
@Morton222: erstens kommt das auf die torrents an, wieviele peers und seeds wie schnell uploaden und vieles anderes, zudem gibt es viele leute die immer viel zu viel mit ihren speeds angebene :) die software spielt wenig rolle dabei, vielmehr die auswahl an peers/seeds die dir der tracker schickt, manchmal bringt ein neustart eines torrents wenn es zu lahm geht viel speed, weil man bessere peers bekommt, mit allen aufeinmal verbinden schluckt ja zuviel overhead, aber bei guter leitung einfach mal auf 100-200 peer verbindungen maxmial erhöhen kann etwas helfen :) falls ihr eine 100mbit leitung oder sowas habt lohnt es sich übrigens C++ libtorrent oder ctorrent basierende clients zu benutzen, den python-core basierenden clients sind beim datendurchsatzraten wie auch bei allem anderen etwas langsamer.
 
vor ein paar Tagen ist BitComet 0.57 erschienen, war leider wohl keine news wert
 
Ich benutze ja FTP Server um mir Linux zuziehen .. wozu sollte man bittorennt auch sonst benutzen ".. aber meiner hat den geileren ar***"
 
Also ich finde die Argumente von "Masterleech" nachvollziehbar und gut begründet! Das hat doch Hand und Fuß! Ich beschäftige mich zwar nicht so sehr mit der Materie, aber was er sagt stimmt schon. Zwar sind ja alle Spenden freiwillig, aber für so eine vergleichsweise "billige" Software schlägt er bestimmt ganz schön was raus. Die Frage, ob ihm diese Geld zusteht ist eine Grundsatzdiskussion, die hier nichts zu suchen hat. Ich würde den offiziellen Client aber zum Beispiel auch nicht benutzen. Gibt bessere Clients, die ein besseres Management von fairem geben und nehmen haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!