Corel gewinnt US-Justizministerium als Kunden

Wirtschaft & Firmen Der Microsoft-Rivale aus Ontario Corel konnte das US-Justizministerium ("US Department of Justice") als neuen Kunden gewinnen. Wie gestern bekannt wurde, hat das Ministerium, welches federführend bei Kartellverfahren gegen den Software-Giganten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, wär auch dumm gewesen, erst beim Kartellverfahren gegen Microsoft mitmachen und dann noch M$-Software nutzen. Gute Entscheidung, die Amis sind doch nicht so 'unintelligent' wie ich dachte...
 
@masoli: das sind sie sicher nicht. Doch bei 50.000 Anwälten möchte bestimmt sowieso kein anderer Hersteller diesen Kunden beliefern :)
Anwalt1: "Habe andauernd Bluescreens"
Anwalt2: "Was? Die verklagen wir!"
Man weiss ja dass die Amerikaner da nicht zimperlich sind.
 
@el_molotov: looool
 
Und was will man mit WordPerfect? :)
 
@Nigg: Vielleicht Briefe und Abmahnungen an Raubkopierer von Corel-Software schreiben :) Jetzt, wo die Beziehungen doch schon so gut laufen...
 
Wird wohl eher ein Schuß vor Microsofts Bug sein, oder eine versteckte Subvention für Corel. Denn es gibt ja wohl genug Freeware-Textverarbeitungsprogramme, und die dürften für die Briefe von Rechtsanwälten etc. funktionsmäßig ausreichen. Und hochkomplizierte Geschichten wie anspruchsvolle Grafikeinbindung oder exzessive Fußnotenverwaltung funktionieren ja auch in teuren kommerziellen Programmen nicht richtig (wie ich während meiner Diplomarbeit erleben musste - naja, war auch noch MS Word 2.0b damals).
 
@saltarello: Die Freeware-Programme kosten aber für den Support auch was, und ohne Support dürfte in den Kreisen ein Pflichtpunkt sein. Vergesst das nie :)... (@inselspeer: Ja, war ein Tipfehler drin, ist korrgiert :) )
 
@saltarello: Wobei ich vom Lieferanten geleisteten (und tatsächlich in Anspruch genommenen) Support für Textverarbeitungen eher als unwichtig einschätze, solange es sich nicht um Bugfixing handelt. (Aber vielleicht hätte ich während meiner Diplomarbeit mal bei MS anrufen sollen.. :-) ).
 
@Lofote: Was soll denn das heissen "ohne Support dürfte in den Kreisen ein Pflichtpunkt sein" ?? Also Support verboten - dann is ja z.B. AbiWord, OpenOffice etc. genau das richtige
 
@saltarello: Der Kauf eines Produkts soll eine versteckte Subvention sein? LOL! Bis zum 1.April haben wir noch über drei Wochen...
 
@saltarello: Sorry, Saltarello was willst Du dem Forum denn mitteilen?? Haben die US-Justizbehörden kein Recht auf eine gute Software? Oder unterstellst Du den Behörden, daß sie aus Rache auf Corel-Software umgestiegen sind, nur um MS eins auszuwischen. Oder wolltest Du uns mitteilen, wann Du Deine Diplomarbeit geschrieben hast? Vielleicht wolltest Du auch nur mal einen Kommentar abgeben.
 
@Django2005: Oder so :-)
 
Trotz Sympathien für OpenOffice finde ich es schön, dass das Ministerium sich für WordPerfect entschieden hat. Einfach als Beweis, dass die von manchen Leuten im Rahmen einer FUD-Kampagne aufgestellte Gleichung "OpenSource schadet kommerziellen Softwareherstellern" nicht stimmt. Verantwortungsbewusste Leute schauen sich eben in jedem Einzelfall die Details sehr genau an und entscheiden dann sehr wohlüberlegt, ohne irgendwelchen platten Floskeln zu folgen. Außerdem gönne ich es Corel, ihre Software ist nämlich ein wenig in Vergessenheit geraten, aber trotzdem sehr gut (wenn auch leider nur für eine einzige Plattform erhältlich).
 
möchte nur mal wissen, wie die die berechtigungen setzten, oder hat da jeder admin-rechte bei den amis.
ms ist die einzige office software, die man im neztwerk administriernen kann, oder?
auch für firefox würde ich mir admin tools wünschen, so lange es das nit gibt, bleibt es beim homeuser.
grüssle
 
@mib: Wo hast Du diesen Quatsch mit Soße aufgeschnappt? FUD-Kampagne?
 
was is da quatsch,
hast du adms für firefox, star office oder word perfect??
dann gib die mir bitte, ansonsten selber quatsch mit sosse
und was ist eine f u d - kampagne?
 
@mib: Quatsch ist, dass "jeder admin-rechte bei den amis" hat oder solche braucht (wörtliches Zitat). Geben werde ich Dir bitte gar nichts und was FUD ist, kannst Du selbst nachlesen. Wer nicht nach Informationen sucht, der wird auch keine finden und wer sich damit zufriedengibt, dass er nur die Informationen zur Verfügung hat, die er schon kennt, der muss halt eben Lizenzen für das teuerste Produkt kaufen.
 
übrigens herr installer corel office gab es auch mal für linux, nur leider konnte davon keiner leben. leider leben wir alle, von dem was wir verdienen.
gurss dich trotzdem
 
übrigens herr installer corel office gab es auch mal für linux, nur leider konnte davon keiner leben. leider leben wir alle, von dem was wir verdienen.
guerss dich trotzdem
 
übrigens herr installer corel office gab es auch mal für linux, nur leider konnte davon keiner leben. leider leben wir alle, von dem was wir verdienen.
guerss dich trotzdem
 
kann mir eigentlich mal einer sagen, warum es in jedem forum jemanden gibt, der immer rummault, siehe komentare von herrn installer. behaubtet sachen und kann dann nix vorbringen. wenn herr installer sich so gut auskennt und alles weiss, bzw. kann, soll er doch auf höfliche art und weise uns nicht wissende aufklären. ich habe nicht gesagt ich würde etwas von ihm haben wollen, nur festgestellt, dass alle nicht ms produkte im active directory nicht administrierbar sind. mehr nicht. wenn jemand es besser weis bin ich sehr dankbar um jede info.
gewöhnt euch etwas mehr höfflichkeit im netz an und alles ist viel schöner.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen