Landgericht verbietet Link auf Kopiersoftware-Hersteller

Internet & Webdienste Einen Teilerfolg konnte heute der Heise Verlag, Herausgeber zahlreicher Magazine und Veranwortlich für die Newsseite heise.de, vor dem Landgericht München I verbuchen. Zu dem Verfahren war es gekommen, weil heise.de wegen einem Artikel über ein ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ach nee...............
 
@ronnie: sorry hab das kopfschütteln vergessen :-)
 
@ronnie: Mensch ronnie 2 von 21, sind die anderen auch so überflüssig?
Und zum Thema: Distanzieren reicht doch eigentlich um solche Klagen relativ unmöglich zu machen
 
Es lebe die Zensur. Mein Gott. Scheiss Lobby. Bemerkenswert, wie sich einige Geldbonzen sich Recht "erkaufen" können und die Zensur vorrantreiben. Dieses ganze Propagandagesabbel geht mir langsam auf den Sagg. Den Kunden verärgern mit unsinnigen UnCDs und KS (Kopierschutz)-Maßnahmen und sich wundern, wenn diese dich an solche Software vergreifen. Und liebe Musikindustrie, ich frage euch: Warum werden DVDs in einem Monat billiger und Musik-CDs nicht? Und warum gibt die Filmindustrie immer dieses Propagandagesabbel in die Medien, das die Filesharer schuld an ihren Verlusten sei, aber meldet zugleich Rekortgewinne?! - Indusdry kills Standards -
 
@RobCole:
Ich frage mich auch, warum manche DVDs immer noch so viel kosten wie vor 7 Jahren. Dabei ist die Produktion von DVDs / CDs vergleichsweise billig.

Indes, falls ich mir eine CD bzw. DVD kaufe, dann sehe ich nicht einen nachvollziehbaren Grund, mir jedesmal 'ne Sicherheitskopie anlegen zu müssen. Als ob die Halbwertszeit dieser Medien bei 6 Monaten liege.
Ich habe eher Probleme damit, dass manche "CDs" nicht auf allen Playern abspielbar sind, weil sie nicht exakt der Norm entsprechen. Und - da stimme ich zu - sollten die CDs endlich mal billiger werden (warum soll ich für ne alte Metallica, e. g., 12 Euro zahlen, fürher hatte die 24 DM gekostet als sie rauskam).
 
@RobCole: Da gebe ich in allen Punkten recht.Aber ich habe hier schon genug über diese arroganten Sesselpuper von der Musikindustrie geschrieben.Ich habe immer wieder gesagt das denen das Lachen noch oft vergehen wird.Versuchen immer wieder neue Kopierschutzmechanismen herauszubringen.Aber leider ist der kleine rote Fuchs z.B. immer schneller.Und es wird nichts geben,was der nicht knacken kann.Danke SlySoft.......
 
lol Link's verboten *rofl*

Wenigstens das Positive stimmt mich besser *g*
 
na, wenn es ab heute verboten ist auf solche kopierhelfertools zu verlinken, dann verlinkt doch in zukunft auf mp3 converter wie zB dbPowerAmp usw. die holen die daten auch gerade von der freeDB und benennen die lieder.oder sin die programme wohl auch illegal?müssten sie ja.
 
@demon-demonia: Kommerziell schreibt man mit zwei "m" und "k" am Anfang! :-)
 
@swissboy: Schön, dass Du das nette Wortspiel nicht verstanden hast! :-)
 
@Kobold-HH&anders denkender: Schön das ihr meine Scherz nicht verstanden habt. Ich korrigiere sonst nie Rechtschreibfehler. :-)
 
Hallo, meiner Meinung nach geht das ganz schwer in Richtung des Verbots von Pressefreiheit. Weil im Zusammenhang mit diesem Artikel, (hatte den seinerzeit bei Heise gelesen) war der Link eine völlig korrekte Qellenangabe, wie er zu einer ordentlichen Journalistischen Arbeit gehört. Scheint aber inzwischen so zu sein, das Industriebranchen reihenweise Gerichte und Politiker kaufen, und willfährig Gesetzte gebeugt und nach maß abgeändert werden, bis von dem was einst Gesetz war, nichts mehr übrigbleibt. Das wirft ein ganz schlechtes Licht auf die daran beteiligten. Das einzige was eventuell hilft, zumindest die einzige Möglichkeit die bleibt, ist strikter Boykott von allem, auf dem auch nur im Ansatz der Verdacht liegt, das es Branchen fördert die das Recht nach ihrem Gutdünken beugen, und immer leichter wie´s scheint Politiker und Richter finden die gerne dabei behilflich sind, so doch der nächste "Beratervertrag" im Gegenzug winkt. :-/ Gruß, Fusselbär
 
@Yikrazuul Die Antwort ist ganz einfach: Lizenzabgaben für den Autor, dafür zahlst Du, und nicht das ein Rohling gebrannt wird. Um hier aber jedes Missverständniss auszuräumen, wir alle Leben vom Geldverdienen. Ob der Preis für 'ne CD ode DVD gerechtfertig ist muss (darf) jeder selber entscheiden. Mein Kommentar zum Urteil, wenn ich mich nicht irre, ist eine Kopie zum privaten Gebrauch ausdrücklich legal und damit erlaubt. Warum daher die Umgehung von Kopierschutzmaßnahmen illegal sein soll, ist für mich nicht mehr nachvollziehbar. Aber in einem Land, in dem das BGB aus der der guten alten Kaiserzeit stammt, nicht mehr verwunderlich. Da gehört mal gründlich aufgeräumt in unserem Beamtenstaat.
 
@halloween: Wenn Du die Antwortfunktion (blauer Pfeil) benutzen würdest, wäre auch der Zusammenhang von deiner Anwort und den Kommentar auf den du dich beziehst ersichtlich und somit verständlich. Siehe Netiquette Punkt 13: http://www.winfuture.de/netiquette.html
 
@halloween: Frag mal die Firma Metallica ob sie von den 12 Euros 8 als Lizenzgebühr bekommen hat oder auch nur 10 %. Dies alles nur lächerlich.
 
@halloween: Im 2. Korb, welcher von der MI (Musikindustrie) angepeilt wird, soll dir das Recht einer Kopie fast schon verwehrt werden. Und von den Lizenzen *hust* Die Künstler bekommen max. 10% der Erlöse. 50% bekommt allein das Label und ca. 30% der Handel. So, nun sage mir mal womit diese Wucherpreise gerechtfertigt sind? Von den Alternativen wie Musikdonload für 1€ will ich mich erst garnicht auslassen.
 
@halloween: Wie wäre es mit lesen?
http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/urhg/__95a.html
 
Es lebe die EU, ich dachte immer das Internet ist ein freies Medium. Zensur hin oder her. Heise.de hat doch weder eine Anleitung geben noch was anders. Ich weiß nicht wie ich das finden soll ausser das wir bald gar nix mehr dürfen. Nur dazu gesagt, es gibt immer einen Weg um am die gewünschten Informationen zu kommen. Ich find es einfach nur schade was aus dem Netz geworden ist. Auch wenn das alles auch eine Berechtigung hat(K-Pornos usw). Nur so langsam geht das ganze etwas verdammt zu weit. Ist nur meine Meinung.Sorry
 
@xenomorph:
Auch hier gilt: Einfach mal lesen
http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/urhg/__95a.html
 
Das nimmt mittlerweile echt ungeahnte Formen an. Mitlerweile kann man einem ja sogar den Arsch wegklagen. Was für eine Welt!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.