Kaspersky Internet Security 6.0.9.96 Beta - Download

Software Das Jahr hat kaum begonnen, da bringt der Hersteller der bekannten Anti-Viren und Anti-Spam Software Kaspersky eine frühe Beta-Version (einen Prototypen) seiner Internet Security Suite - "Kaspersky Internet Security 2006". mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kommentarfunktion für diese News bitte abschalten! Wir wissen doch was sonst passiert. Indes, was glauben die denn wie ihr "Stealth-Modus" funktionieren soll? Ein Kernel-Call (NtTerminateProcess, am besten direkt über INT 29h, oder NtWriteVirtualMemory) und weg ist das Teil.
 
@Rika: Zum Glück hat nich jeder so viel Ahnung von so Sachen wie du offensichtlich sonst hätten wir normalen PC Nutzer garkeine Ruhe mehr!
 
was rika meint ist bestimmt die deaktivierung der programmkomponenten von "innen". das hat mit der "stealth"-ist_sinnlos oder "stealth"-ist_sinvoll-funktion aber herzlich wenig zu tun. ich lese in den suite-features zwar im moment nichts von einem resource-protect aber man weiss ja nie ob es noch in der final dazu kommt, jedenfalls verfügen meines wissens schon einige sicherheitslösungen über einen selbstschutz, bei norton weiss ichs 100%ig, bei anderen produkten hörte ich es nur.
 
@Rika: Solange die Diskussion sachlich bleibt und sich einigermassen mit dem Thema der News befasst braucht die Kommentarfunktion doch nicht abgeschaltet werden. Du hast ja die Gelegenheit auch benutzt und deine Meinung zum Stealth-Modus geäussert.
 
@Rika: Ja eben. Solche Äusserungen wie von Dir! Glaubst Du, ein normaler Benutzer kann etwas mit dem anfangen was Du da erzählst? Grundsätzlich stehe ich ja (mittlerweile, du bist wenn du Tipps gibst, ein guter Lehrer) auf Deiner Seite! Nur ich bitte Dich: Rede so, dass Dich jeder versteht! Auch der der zum erstem Mal einen PC benutzt! (und dies als Referenzseite bekommt).
 
@Rika: hmmmm also ich weiss gerade nur nicht was der INT 29h bedeuten soll
 
*michMaximus1provozierendanschließen* Den letzten Int, den ich fertig gemacht habe, war der INT 13H. So, hoffe Du verstehen Spass *zwinker* *dasfeldübergatea20verlassendrichtung bermudas*
 
"norton weiss ichs 100%ig" Norton und (selbst)Schutz? Schon alleine das Norton und Schutz passt nicht zusammen :-) steht aber eh alles im forum...
 
@Maximus1: http://de.wikipedia.org/wiki/Interrupt
 
@simcard: jaja :) ich weiss das der name alleine schon pusteln bei manchen hervorruft (da dürfte der hautarzt die bessere anlaufstelle sein)...man kann es aber wie du schon sagst auch in foren nachlesen , das es in der 2005er version so ist wie ich sagte.
 
siehe kommetar o4-re1 - erkundige dich bitte :) jede Software kann von einer anderen beendet werden (wenn ich Rika mal richtig verstanden habe). naja wenn nen eigentlich seriöser hersteller wie Kaspersky Labs mit etwas unmöglichen werben muss...
 
@simcard: siehe [o4] [re:2] , mir ist das egal was rika sagt. es wäre besser du schaust dir die sachen selber an und redest nicht nur alles nach was r. sagt. :)
 
Der Sinn eines "Stealth-Modus" ist es ja ein System (und nicht etwa das Programm selbst) im Netz möglichst unsichtbar bzw. unentdeckbar zu machen. Somit kann es nicht angegriffen werden, auch nicht mit Rika's Methode die zwar theoretisch funktionieren mag. Wo nichts ist kann auch nichts ausgeschaltet werden. So sieht nach meinem Verständnis zumindest die Theorie aus. Falls ich einen groben Denkfehler gemacht haben sollte möge man mich korrigieren.
 
@Rika: zum einen: Windows NT lässt keinen direkten Interruptzugriff mehr zu, sondern emuliert die Interruptzugriffe, zweitens lassen sich Speicherbereiche für gewöhnliche Nutzer sperren. Es ist also durchaus möglich ein Programm so in den Speicher "einzupflanzen", dass eine Entfernung dieses Programms durch User, die keine Administratorprivilegien geniesen nicht möglich ist (dass dies nur beschränkt Schutz bietet, auf Grund der Dummheit mancher Home-User ist mir auch bekannt). Aber im Grunde kann man unter NT basierenden Betriebssystemen gegen Deaktivierung extrem resistente Programme schreiben.
Hinzu kommt noch eine interessante Alternative, die mir mal bei einer Spyware aufgefallen ist, die auch einige Geschicklichkeit benötigt um eine Deaktivierung (selbst mit Administratorrechten) durchzuführen. Man lädt zwei Programme, die sich gegenseitig überprüfen und gegebenenfalls neu laden (auf die nähere Vorgehensweise mit Mutex etc. möchte ich hier nicht weiter eingehen).
 
@swissboy: Wie du oben nachlesen kannst ist hier mit "Stealth-Modus" der Schutz gegen Manipulation oder Beenden seitens aktiver Malware gemeint - und das ist, gelinde gesagt, Quatsch. Indes, was du und auch andere üblicherweise mit Stealth-Modus meinen, macht genau gar nicht unsichtbar und ist netzwerktechnisch ein Krampf mit Schmerzen. @TPW1.5: Direkte Interrupt-Calls sind selbstverständlich möglich, insbesondere wenn es sich um einen Syscall handelt. Und wenn der User nur Benutzerrechte hat, musst du außer vorsichtigem Message-Handling genau gar keinen zusätzlichen Maßnahmen betreiben, um den Prozess vor Manipulation zu schützen.
 
@Rika: Ooops, man sollte die News immer genau durchlesen bevor man etwas postet. Wo du recht hast hast du recht. Einem solchen "Stealth-Modus" stehe ich auch skeptisch gegenüber.
 
@swissboy : das ist etwas unglücklich formuliert aber ich bin mir sicher das damit der stealthmode (unbenutzte ports verbergen) nach "aussen" gemeint ist, was dann ja auch sinn macht (um ungewollte verbindungen von aussen zu vermeiden). ich bin mir aber auch sicher das rika nur das rauslesen mag was ihm am angenehmsten erscheint , damit "seine" argumente greifen :)
 
@Rika: und gerade weil der grossteil als admin unterwegs ist muss die FW und AV vor ungewolltem deaktivieren geschützt werden.... gerade weil heute der grossteil der aktuellen würmer prozess-terminate-prozeduren mitbringen. das macht schon sinn was die russen bauen , du musst ja nicht immer recht haben. :)
 
@bond7: Da könntest du eventuell sogar recht haben. In der Release Notes steht nämlich nur "Integrated Anti-Hacker component, consisting of 3 subsystems: IDS, Firewall, and Stealth Mode".
 
Ich weiß zwar nciht was bond7 da geschrieben hat, aber jetzt bist du sogar offenbar noch verwirrter als vorher: Wenn sich "stealth" auf den Paketfilter-Teil beziehen würde, dann würde er nicht extra und parallel zu der "Firewall"-Komponente benannt werden. Andererseits, gemäß Release Notes bezieht sich das "Stealth" auf den Part, der identisch mit Kaspersky Anti-Hacker ist, und dort ist's wiederum der Pseudostealth-Modus. Also wie man's dreht und wendet, es ergibt keinen Sinn. Indes steht im Release Note auch was von "Self-Protection", und das bleibt natürlich Unsinn.
 
@Rika: sollte uns das statement etwa verwundern ? bei dir ist ehh immer alles mist müll und unfug . nichtmal den russen gönnst du was, zumal der bei vielen hoch im kurs steht...tzz . ich frag lieber nicht nach beweisen für deine behauptungen, es kommt ehh keine zufriedenstellende antwort zustande :)
 
@Rika: Jetzt bin ich tatsächlich etwas verwirrt. Egal, so wichtig ist mir dieses Thema nun auch nicht. :-) *langsamaltundverwirrtwerden*
 
oha, da wurde aber viel von norton abgekupfert in der kaspersky suite. :)
 
@bond7: Ieks, Norton!
 
@Tuxman2: und wo bleibt das iiiks kaspersky? .. :) immerhin haben die russen das gemacht was sie schon immer gemacht hatten, hochtechnologie von anderen geklaut (die NIS komponenten nachgebaut) :D
 
... nur mit mehr Qualität.
 
Wielang läuft die Beta denn? 30 Tage oder ist das gleich mit Update für 1 Jahr oder so?
 
allgemeine info (die der aussage von rika wiedersprechen dürfte) : für die BETA 1 der kaspersky 2006 suite ist "Self-Protection" geplant (steht in den release notes).
 
schön :p - nur schice dass dies garnicht viel bringen kann ist wenn nen Trojaner oder jedes andere Programm die gleichen Rechte wie ne Desktop-Firewall hat :-)
 
@simcard : weiss nicht was du gehört oder gelesen hast, bei selfprotect (bei manchen läuft das prinzip nur unter anderer bezeichnung) kannst du (auch als administrator) den geschützten prozess nicht beenden...wie dir das BILD http://tinyurl.com/6ww23 zeigt kannst du (z.b. norton autoprotect) nicht beenden. das funktioniert bei jedem programm-modul was zur software gehört. wenn eine dritt-applikation auf eine (z.b. symantec) resource zugreifen will erfolgt das Ereignisdetails: Uhrzeit: 07.03.2005 05:02:57 - Handelnder: C:WINDOWSsystem32taskmgr.exe (PID=2464) - Ziel: C:ProgrammeNorton Internet SecurityNorton AntiVirusnavapsvc.exe - Aktion: Unberechtigter Zugriff - Reaktion: Unbefugter Zugriff gestoppt (das ist ein logbuch-eintrag). auch wenn jeder diesselben rechte hat , ich arbeite als admin... jetzt verstanden ?
 
@Mesios - wenn Du schon Screenshots von mir klaust, wäre es schön wenn wenigstens die Quelle genannt werden würde, meine Güte was für ein Niveau!
 
Toller Scanner, wie ich finde, habe ihn damals gekauft um dann doch festzustellen, dass es nicht im Sinne des Erfinders sein kann, wenn man sich sein System mit Scanner zuknallt und sich dann wundert, wenn alles immer langsamer wird. Bin umgestiegen auf ein anderes System und nun ist gut. Mails werden bei mir vom Provider gescannt, wozu also brauch ich dann noch einen Scanner? ... Wer natürlich den ganzen Tag Emule, Kazzaa und wie sich nicht alle heissen, am laufen hat, für den reichen solche Scanner meiste garnicht aus. Verseuchen tut sich der Anwender sein System selbst. Durch naives surfen, laden und Ausführen von Dateien.
 
Weiss jemand wann die Final in Deutsch herauskommen soll?
Finde Kaspersky nicht schlecht!
 
@Puschelbaer: Am besten fragst du direkt bei Kaspersky und teilst uns dann die Antwort mit. Mit einer deutschsprachigen Version ist aber wohl kaum vor der Final Version zu rechnen. Bitte aber jetzt nicht Fragen wann genau die Final-Version herauskommen soll.
 
@mesios: Kleiner Fehler im Homepage-Link: http://www.kaspersky.com (nicht ftp://www.kaspersky.com). Update: Danke für die Korrektur!
 
Auch wenn's ein bisschen Off-Topic ist: Habt ihr gewusst das der Gründer und jetzige CEO von Kaspersky Lab eine Frau ist (Natalya Kaspersky)? Ich finde das eine löbliche Ausnahme in der Software-Branche. Mehr Infos hier: http://www.kaspersky.com/execteam/
 
@swissboy: sone krasse russische programmierfrau...das sind noch echte kerle! :)
 
@jdoe2k5: Nein, Natalya arbeitet nicht in der Programmierung. Dafür ist Eugene Kaspersky aber Mitgründer, Chief Software Architect und Leiter der Antivirus-Abteilung.
 
Außerdem soll in dieser Version der Scan-Mode, quasi die Routine die für das erkennen von gefährlichen Inhalten (Viren, Würmer, ect.) verantwortlich ist, in der Geschwindigkeit stark verbessert wurden sein.

Hat sich denn noch niemand den Text ganz durchgelesen :D Da is für mich eindeutig ein Fehler zu entdecken :p
 
@cannibal: davon merke ich nichts...ich hatte das mal kurz drauf...fande es auch nicht schlecht...aber mein system war dadurch sowas von langsam...es ging überhaupt nichts mehr auf... :(
 
Weiß jemand wie lange diese Version lauffähig ist? Wie lange Updateberechtigt? Und wie es mit dem Funktionsumfang ausschaut? Demo? Shareware? Trial? ???????
 
Ich versteh nicht was das teil kann also ist es nur ein firewall,antispy u.sw oder mit kaspersky anti-virus in einem paket ?
 
Eine Betaversion ist zum Testen da oder nicht und ausserdem wenn soll mann sonst vertrauen wenn nicht kaspersky.Ich bin mir sicher das es keine Probleme gibt.
Diese Version kann allles
 
@Donaukurier: Hey, bist du aus Ingolstadt mit dem Nicknamen? Weißt du, dass die Deutsche Kasperskyniederlassung in der Neuburger Str. (Ingolstadt) ist? :-) Gruß aus Ingolstadt!!!!!!!!!
 
@Donaukurier: bei mir sinds noch mindestes drei funtionen ausgeschaltet, mit dem verweis auf den betastatus. also kann bei dir noch nicht "alles" funzen.
jedoch wüsste ich gern, ob die deaktivierten funktionen via autoupdate aktiviert bzw installiert werden, oder man sich ne neue KIS saugen muss ?
 
Ich habe in mom noch die pro version aber die läuft bald aus also ist diese version besser als die 5er pro ?
 
@hiton: Normalerweise wird Software mit aufsteigender Versionsnummer weiterentwickelt und nicht zurückentwickelt. Ausnahmen bestätigen allerdings die Regel.
 
Swissboy, ich bewundere das du in wirklich jeder News deine Kommentare abliefert und überhaupt versuchst gegen hirnlose Kommentare zu Argumentieren. (Ernst gemeint!) . Mir wäre die Zeit aber zu schade ^^

Wollte dfas nur mal anmerken...
 
@.omega.: Danke, ich sehe das sportlich! :-)
 
@.omega.: ab und zu muss schonma was richtig gestellt werden :)
 
@chris no i am from austria
 
@Donaukurier: Ups! :-) Donaukurier ist hier in Ingolstadt eine (die größte?!) Tageszeitung, darum der Gedankengang von mir.
 
swiss is schon klar aber ich frage mich halt nur ob ein anti-viren scanner eingebaut ist oda so ein ähnlicher wie kasp anti-virus 5
 
@hiton: Für Antworten bitte in Zukunft die Anwortfunktion (blauer Pfeil) benutzen, mehr dazu in der Netiquette unter Punkt 13: http://www.winfuture.de/netiquette.html
 
Im Endeffekt ist das doch ne Shice-Branche__________die könnten Mega-Viren selbst programmieren, um sich dann als "erste und beste Software" zu bezeichnen, die den Virus XYZ beseitigt...__________Originalzitat von http://www.kaspersky.com/de/downloads __________"Das Geschäft "Virenschreiben" (ein wahres Geschäft!) wird zunehmends zu einer Waffe für Spammer(...)"__________Die Macht agiert im Hintergrund...
 
Auf dem Screenshot ist unten der Punkt "User Forum" zu sehen. Kann jemand bitte mal den Link zu Kasperskys Forum nennen?
 
@speedy_speed: http://www.kaspersky.com/forum?theme=148918517
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles