WinFS kommt auch für Windows XP

Windows Vista Zuerst war es Indigo. Dann Avalon. Jetzt wurde bekannt, dass Microsoft auch WinFS (Windows Future Storage) für Windows XP anbieten will. WinFS wird nicht von Anfang an in Longhorn enthalten sein, da Microsoft wegen Verzögerungen bei der Entwicklung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn Microsoft so weiter macht wird aus dem Longhorn nichts anderes als WinXP-SP2 mit Avalon und WinFS. Wer zahlt dann ~200€ für nen neues OS wenn man das alte kostenlos aktuell halten kann.
Eventuell bekommt man Avalon/WinFS nur in einem Upgrade-Pack das man im Laden kaufenn muss. Dazu noch nen MS-Virenscanner IE7 und MP10 oder sogar MP11.
 
@Kingkaktus: Hast DirectX vergessen. :) Aber ich stimme dir in den Grundzügen zu: Die Absatzzahlen von Windows Longhorn werden wohl sehr gering sein. 1. Die ganzen tollen 'Innovationen' kann man sich für lau auf sein altes WinXP hauen. 2. In Windows Longhorn ist TCPA/Palladium/*wasweißichwiedasjetztheißt* integriertert, ein weiterer Grund WinLonghorn nicht zu kaufen (Jedenfalls für den schlauen User, der noch ein klein wenig Privatsphäre haben will). Alles in Allem: Windows XP ist auch im Mai 2006 auf dem neuesten Stand!
 
@masoli: wie kommt ihr eigentlich immer dadrauf das tcpa spyware ist? es schränlt jediglich ein und spioniert nicht aus.
 
@sebastian2 oO? vielleicht lass ich mich noch durch sowas einschränken! DRM ist schon das letzte!
 
So oder ähnlich haben viele Windows 2000 Anwender vor dem Erscheinen von Windows XP auch argumentiert und trotzdem sind später die meisten umgestiegen. Wartet doch einmal ab bis alle Neuerungen von Longhorn wirklich bekannt sind (was längst nicht der Fall ist) und entscheidet erst dann.
 
@Kingkaktus: Ihr amüsiert mich :)... Wenn MS sich weigert, Features in ältere OSe einzubauen, beschwert ihr euch, dass MS euch zwingt, upzugraden (für Geld natürlich). Wenn sie aber Features für alte OS entwickeln, dann beschwert ihr euch, dass ihr nicht upgraden müsst. Das man es den Usern nie recht machen kann :)...
 
@Lofote : das ist doch nichts neues bei solche meckertypen...hmm
 
@Lofote: Du nimmst mir die Worte aus dem Mund!!! :-) *lol*
 
@swissboy: ich bin ganz deiner meinung. auch wenn immer wieder spekulationen und mutmassungen aufgestellt werden, ist noch immer nicht sicher welche neuen funktionen in das neue OS LH integriert werden. solange keine test-builds vorhanden sind, kann wohl keiner von euch kritikern die annahmen bestätigen. alles was innovativ ist, wird nicht an die grosse glocke gehängt. patentschutz usw... leider ist es in der heutigen stressigen zeit so, dass die neukunden und user als testkaninchen verwendet werden, da die testreihen für solch grosse betriebssysteme einen riesen zeitraum in anspruch nehmen, den sich heute keiner mehr leisten kann. ich weiss noch, als ich mein XP das erste mal installiert hatte, updatete sich das OS bereits nach dem erststart und zog sich ca. 50mb aus dem netz. die ersten updates kamen bereits vor dem verkaufsstart auf die MS-seite. dies zeugt vom verhalten der grossindustrie MS (die mit sicherheit bereits heute an der nächsten generation von Bsystemen arbeitet). lieber wird geld in die forschung investiert, als dass man ein programm ausgiebig testet. man wirft ein paar build versionen auf den markt (zu testzwecken) und wartet auf das integrierte feedback, welches so einige hilfestellungen an msoft verweist. also warten wir doch alle auf diese buildversionen und erfreuen uns dann der kritik oder an der freude am neuen system. greetz an alle........... hoffe damit kann mal den dauerkritikern der wind aus den segeln genommen werden.
 
@ swissboy: Man muss einfach nur nichts mehr neues für 2000 programmieren, es lahm halten, dann steigen natürlich auch die Leute um. Aber im Prinzip ist Windows xp ein eufgebohrtes 2000. Viel Neues gibs ja nun wirklich nicht, ausser das win xo etwas schneller ist...
Wenn sich Longhorn nicht gut verkaufen läßt, wird Windows xp eingefrohren, wetten dass?...
Als Windowsbetriebssystembenutzer wirst du ja dazu genötigt immer das "neuste" zu kaufen, auch wenn sich das Neuste hinterher als ein aufpolliertes Altes enttarnt. Aber wem interessierts, hauptsache die Verpackung glänzt schön.
 
@Ulliuterus: Du würdest die Wette verlieren weil der Support Lifecycle einer Windows Version zum vornherein festgelegt ist: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=37139
 
@swissboy: lass ihn nur rumtrolln, irgendwann muss er sich dann ein dritten account im WF zulegen wenn sein 2ter auch weg ist.
 
@sebastian2: tcpa schränkt NUR ein ???? schonmal auf againsttcpa.com gelesen, was die Folgen sein werden? -man kann keine Daten mehr nach eigenem Willen speichern, kopieren, erstellen, programmieren, ... Sowohl für private als auch für Firmen -Einschränkung des Eigentumsrechts an gekaufter Hardware -Die Meinungsfreiheit und das freie Wort im Internet sind endgültig beseitigt -Die Nationale Unhabhängigkeit der einzelnen Staaten ist nun völlig in der Hand der Amerikaner -Die Welt bricht digital in zwei (Staaten die sich für/gegen TCP aussprechen). Windows "Longhorn" bereitet mit dem eingebauten palladium die Grundlage von TCPA, von IBM werden bereits seit Jahren PCs mit den zugehörigen Chips ausgestattet.
 
@Tom_Ahte: Das hört sich bei dir an als ob durch TCPA der Welfrieden in Gefahr ist. Ich glaube wir sollten diese Diskussion hier beenden, das Hauptthema sollte doch eigentlich WinFS sein.
 
@ bond7: Wieso provozierst du eigentlich immer die Leute? Ist ja witzig, aber das funzt bei mir nunmal nicht.
 
@swissboy: es ist fast sinnlos auf deine festgelegten Argumente einzugehen. Wenn dir was nicht passt, ziehst du es schnell ins Lächerliche. Ob TCPA sone tolles Sache ist, wage ich zu bezweifeln. Und WinFS wird auch nicht das halten können, was es verspricht, weil es ledigltich eine Theorie ist. Was dabei wirklich umgesetzt wird, weiss nicht mal Microsoft.
 
@swissboy: "Du würdest die Wette verlieren weil der Support Lifecycle einer Windows Version zum vornherein festgelegt ist: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=37139" BRUAHAHAHAHAHAHAH das war ja wohl der Witz des Jahres... ich kann nicht mehr... moment... wie lange ist Windows 2000 noch supported? moment... wo waren die letzten Updates für Windows 2000? moment... warum kamen die letzten Sicherheitsfeatures von XP nicht in 2000 obwohl sie die selbe Codebasis haben? Sorry aber das war nun mehr als naiv zu glauben das MS sich an dieses Supportversprechen hält. Sie haben es ja schon bei XP SP1 vs. XP SP2 gebrochen und werden es weiter tun. MS _WIRD_ de facto XP ausbooten um LH zu fördern... wann und wie massiv entscheidet sich dadurch wie massiv LH floppen wird.
 
@Chuck: Die letzten Updates für Windows 2000 gabs am Februar Patch-Day. Es wird bekanntlich auch noch ein Update-Rollup-Package für das SP4 geben. Das die ganzen Sicherheitsfeatures von Windows XP SP2 nicht auch für Windows 2000 verfügbar sind stimmt. Ob der IE7 für Windows 2000 erhältlich sein wird ist noch nicht entschieden.
 
@swissboy: Und das wo 2000 bis 2006/2010 Gnadenfrist hat... echt beeindruckend.
 
Ihr verwechselt gerade (Hotfix-)Support mit neuen Features. Für 2000 werden kaum neue Features von MS mehr entwickelt, das stimmt schon: IE7 ist fraglich, WMP10 wirds wohl nie geben, WMP9 gabs zwar, war aber stark (funktionsmässig) kastriert, ... Das finde ich auch sehr schade, da 2000 ein sehr gutes, aktuelles und ausgereiftes Betriebssystem ist.
 
@Lofote: Da hast Du schon recht. Es ist schon klar das Microsoft Windows 2000 Anwender mit sanftem Druck dazu bewegen will auf Windows XP umzusteigen. Es ist offensichtlich das Microsoft in Windows 2000 nicht mehr investiert wird als unbedingt nötig bzw. nicht mehr als sie verpflichtet sind.
 
@Lofote: Sehr viele der letzten Hotfixes für Windows 2000 besonders rund um den MSIE haben schlicht und ergreifend gefehlt oder wurden viel später ausgeliefert. Das ist kein sanfter Druck wie mancher MS Fanboy dies bezeichnen würde, das ist ein klares Zeichen von MS an die Win2k User.
 
@Chuck: Dies ist eine Frage der Interpretation. :-) PS: Ausdrücke wie "MS Fanboy" kannst du dir sparen, ich gebe dir auch keine Übernamen.
 
@swissboy: Interpretation? Wenn Hotfixes im Supportzeitraum fehlen ist das schlicht und ergreifend eine schlechte Leistung wenn im Gegenzu andere Produkte diese Hotfixes erfahren. Und MS-FanBoy... warum fühlst du dich angespruchen? Habe ich hier geschrieben dass ich dich mit MSFanBoy meine? Hör auf zu lesen was da nicht steht.
 
@Chuck: Ja, hast du geschrieben weil du diese Bezeichnung direkt mit den Ausruck "sanfter Druck" in Zusammenhang gebracht hast der aus meinen Kommentar stammt. Aber was soll's, wenn du dich dadurch besser fühlst lasse ich dir diese Freude.
 
@swissboy: Ich hoffe du nimmst gegen deine Wahnvorstellungen Medikamente. Ich habe ich mit keinem Wort in Zusammenhang mit 'MS FanBoy' gebracht. Wenn du Zusammenhänge siehst... dann liegt es an den Drogen die du nimmst oder den Medikamenten die du vergessen hast zu nehmen. Aber immer wieder schön zu sehen dass du dich angesprochen fühlst... scheinbar ist ja was dran... ich meine... dein Verhalten bestätigt es ja immer wieder aufs Neue.
 
@Chuck: LOL, du disqualifizierst dich mit deinen Kommentaren selber.
 
@swissboy: Alles wird gut... nimm einfach deine Medikamente und deine Aussetzer lassen nach. Du musst jetzt nicht von dich auf andere schliessen...
 
@Chuck: Öhm, welche Hotfixe haben denn unter Win2000 gefehlt?
 
@Kingkaktus: Also ich glaube, WinFS wird noch mindestens vier Jahre lang nicht kommen...
 
so richtig weiss ich nix damit anzufangen. win fs scheint ja eher eine erweiterung zum schnelleren gezielteren suchen von dateien nützlich zu sein, so verstehe ich es jedenfalls. oder ist es ein neues dateisystem? wohl eher nicht.
wozu brauch man das denn??
 
@Rikibu: "WinFS (Windows Future Storage) baut auf das seit Windows NT genutzte NTFS (New Technology File System) auf, soll aber grundlegende Neuerungen enthalten.
WinFS sollte ursprünglich die Technologie des kommenden SQL-Servers Yukon nutzen und soll das Auffinden von Dateien erleichtern, indem Dateiinformationen nicht mehr zentral gespeichert werden, sondern mehrfach auf dem Datenträger verteilt werden. Von dieser Überkreuz-Indizierung wird ein schnellerer Datenzugriff erhofft, außerdem können Dateien auch nach verschiedenen Gesichtspunkten sortiert werden (z.B. Namen, Inhalt, Autor).
Microsoft hat mittlerweile aber bekanntgegeben, dass WinFS zunächst auf NTFS „aufsetzen“ soll, dass also die SQL-Funktionalität emuliert wird." (Quelle ComputerBase)
 
@swissboy: gut erklärt....so richtig wusst ich das selber noch nicht was das winfs alles macht.
 
@ swissboy: Ottonormalverbraucher hat genau auf diesen Dienst gewartet "scherz".
 
@swissboy: Wo werden die Dateiinformationen denn bisher zentral gespeichert? Das blick ich nicht ganz. @Ulliuterus: Auch der Privatanwender kann davon profitieren, unter seinen alten Worddokumenten an die Vermieter (z.B.) ein bestimmtes wiederzufinden. Ansonsten störts den Privatanwender ja auch nicht, er kanns ja abschalten, ne?
 
@Lofote: Ich kann dir auch nicht erklären wie das genau gemeint ist. Ich habe diesen Text, wie ich auch klar angegeben habe, von ComputerBase kopiert.
 
Super! Denn bis ich mir Longhorn kaufe, können nach dem Erscheinen noch ein paar Jahre vergehen...
 
Man kann vielleicht Linuxern zwischenzeitlich ein neues FS andrehen. Aber wie soll das mit Windows werden. Entweder muss man von Fat32 oder Ntfs konvertieren, was imho immer scheisse wird, oder es muss eine neue Windows Ausgabe her, deren Setup von vornherein WinFS unterstützt, so würde ich es bevorzugen, weshalb ich von einem nachträglichen "FS-Update" überhaupt nichts halte.
 
@cfroemmel: du kannst dein XP nach dem Update (auf WinFS) auch neu installieren wenn du nicht konvertieren willst.
 
@cfroemmel:

Man baut sich selber einfadch eine neue Installations CD zusammen. So kann man ja auch selber schon heute neue XP Installation CDs generieren, mit bis dato allen erschienen SP und Sicherheitsupdates. Genauso wird das mit WinFS gehen, obwohl ich nicht glaube dass dieses Versprechen, dass WinFS auch für XP erscheinen wird, einhalten wird. Da musste ich mit MS einfach andere Erfahrungen machen, viel Versprechen und das schon Jahre vor dem Release, und dann später sich nicht an die Versprechen erinnern wollen.
 
@JTR: Ich glaube die Chancen dafür stehen nicht schlecht da Microsoft mit diesem Schritt wohl die Akzeptanz von WinFS erhöhen und dessen Verbreitung beschleunigen will und daher Sinn macht.
 
@cfroemmel: Mir ist keine Fehlfunktion des convert Befehles bekannt und ich habe einige Hundert Rechner mit NTFS versehen. Kannst Du Quellen nennen? Falls nicht kriegst Du zwei imaginäre Minus für die Verbreitung von mentalem Müll.
 
Bei winfs handellt es sich um eine "Datenbank" für das Dateisystem, d.h. es müssen keine signifikanten änderungn forgenohmen werden, das wird so ablaufen das nach dem installen ein neuer NTFS Block geschrieben wird der diese datenbank enthält.
 
Was ist die Quelle dieser Information? Wenn's aber denn stimmt, stellen sich (bestimmt nicht nur mir) ganz andere Fragen... .
 
http://www.microsoft-watch.com/article2/0,1995,1772619,00.asp
 
@swissboy: Danke. Hatte es aber schon in einem Kommentar von Dir gelesen. Wäre halt nur schön, wenn die Quellenangabe im Artikel wäre.
 
Wer schon einmal ne Testversion in der Hand hatte und die Grafik mal genauer unter die Lupe nimmt wird feststellen das Longhorn alles was an Grafik angezeigt werden kann, extrem anders Darstellt als XP. Speziell was Details angeht. Rendert mal ein Video in Longhorn, dann wird beim ein oder anderen der Unterschied zu XP sichtbar.... Ich kaufs mir alleine deswegen schon. Achja Windows Media HD Videos werden in Longhorn auch besser dargestellt als in XP. Probierts ma aus....
 
@Holodock: Liebend gern :-) Aber nicht jeder kommt an Longhorn (derzeit) ran.
 
"Wie" anders? Besser?
 
@Holodock: geht das auch konkreter? unter "extrem anders" kann man sich nämlich nichts vorstellen. mal davon abgesehen wird doch die darstellungsqualität primär vom monitor und der grafikkarte abhängt.
ob da eine neue grafik rendering technik mehr potential für die darstellung herbeizaubern kann, wage ich zu bezweifeln.
 
das ist mal ne tolle news! glaube aber nicht das die neuen (Longhorn-) Features kostenlos für XP kommen werden, ev wird daraus aber XP Second Edition (die ja auch schon mehrfach im Gespräch war). Andererseits kann MS so neue Technologien verbreiten ohne das man Longhorn (mit den vermutlich anfangs verhassten DRM-Techniken) nutzen muss. Später kann MS dann ja komplett auf Longhorn umsteigen wenn die User neue Features nicht vermissen wollen / können. Außerdem denke ich das MS sehr gut weiß wie sie ihre Produkte abgrenzen können, denn da gibt es viele einfache Möglichkeiten: MS muss sie nur voneinander abhängig machen (reicht ja in der routine muss - ja nicht wirklich abhängig sein) um die User dazu zu bringen die neuere Version zu kaufen. Leider kann man im Moment nichts wirklich handfestes sagen da MS wie immer dichthält.
 
@contaque: Ich glaube mit diesem Schritt will Microsoft die Akzeptanz von WinFS erhöhen und dessen Verbreitung beschleunigen. Der Schritt wäre logisch und wird für den Anwender wohl auch kostenlos sein. Das Dateisystem FAT zum Beispiel ist heutzutage auch überall verfügbar und nicht mehr wegzudenken, da es auf vielen Medien genutzt wird. PS: Ich glaube nicht das es zu einer Windows XP Second Edition kommen wird da damit nur dem erhofften Erfolg von Longhorn geschadet würde.
 
@swissboy: ich glaube aber nicht das MS die Säulen von Longhorn für XP kostenlos rausgibt. Vielleicht wollen sie zweigleisig fahren falls Longhorn wegen TCPA (oder irgendwas anderen) massive Schwierigkeiten (also nicht wie bei XP) bekommt. Oder erst die User an die Säulen gewöhnen (mit XP) und später ein Update (ähnlich wie SP2 für XP?) veröffentlichen wodurch die User auf Longhorn umsteigen sollen. Ich denke MS hat eine Strategie falls Longhorn nicht so angenommen (aus welchem Grund auch immer) werden sollte wie sie es wünschen. Und die positiven Neuerungen von Longhorn erstmal zu verteilen / bekannt werden lassen passt bestimmt gut dazu. Später kann MS wie gesagt immer noch durch voneinander abhängige Funktionen die User dazu "zwingen" auf Longhorn zu wechseln. Alternativ könnte MS mit den Versionen der Säulen für XP & CO auch TCPA Komponenten einführen. Leider wird Longhorn nicht die Ablehnung erfahren wie ich es gerne sehen würde.
 
@contaque: Wenn Microsoft vom Erfolg von Longhorn nicht überzeugt wäre, würden sie es gar nicht erst weiterentwickeln. Langerfristig gibt es gar keine Alternative dazu (ich rede nur von der Windows-Welt, nur damit mich niemand missversteht). TCPA ist sicher ein heikles Thema, aber es ist müssig jetzt schon darüber zu diskutieren, weil noch keineswegs klar ist was davon allenfalls genau in Longhorn implementiert wird und wie das genau aussehen wird. Es ist einfach noch zu früh über die TCPA-Implementation in Longhorn zu spekulieren.
 
@swissboy: " Wenn Microsoft vom Erfolg von Longhorn nicht überzeugt wäre, würden sie es gar nicht erst weiterentwickeln. Längerfristig gibt es gar keine Alternative dazu" dem stimme ich voll zu. ichn denke MS will mit diesen Maßnahmen einerseits die User an die neuen Funktionen (um sie mal so zu nennen) gewöhnen und später dann dazu bewegen auf Longhorn umzusteigen. Das ist sicher keine Ersatzstrategie für Longhorn, IMHO eher ein PushStrategie. Eventuell wollen sie durch dieses vorherige freigeben bzw freigeben für andere Versionen auch das durch TCPA schlechte Image verbessern. Eine Diskussion über TCPA bringt atm zwar nichts außer der Feststellung das es in irgendeiner Weise enthalten sein wird. Die Horrorvision wird wohl auch nicht gleich zu Anfang kommen. btw wenn ich mir deine Antwortzeiten angucke denke ich du hast heute vieeeel Zeit...
 
@stefanra: Vielleicht kannst Du noch die Quelle "Microsoft Watch" in der News angeben: http://www.microsoft-watch.com/article2/0,1995,1772619,00.asp (und diesen Kommenatar löschen)
 
TOLL wieder ein Grund mehr nicht auf das klick bunti avalon schwachsinnszeugs zuwechseln :) WinFS (wenn's denn wirklich so klappt) ist eigentlich die einzige sinnvolle neuerung die mich ansprechen würde und wenn das für WinXP kommt bin ich doch glücklich *G*
 
@Melron: Du lästerst über die Longhorn Benutzeroberfläche schon mal auf Vorrat ab obwohl noch gar niemand weiss wie sie aussehen wird.
 
@Melron: WinFS ist bis jetzt auch der einzig sinnvolle Grund (wenns auch das hält was es verspricht) warum ich mir Longhorn ev gekauft hätte. anderseits wenn Longhorn lange genug draußen ist wirds hoffentlich ne Möglichkeit geben "ungeliebte" Komponenten zu deinstallieren. PS: Avalon gibt es auch für XP http://tinyurl.com/5ma7t EDIT: guck dir avalon übrigens mal. Video: http://www.winfuture.de/news,18366.html
 
@Melron: Dann benutz halt weiter Deine stinklangweilige Windows 95 - Oberfläche und fertig.
 
@Melron:@swissboy: klar gibt doch schon erste Screenshots vom neuem Desktop :) - will echt hoffen das man eauch den schönen windows 200 Desktop nutzen kann :)
 
@Melron: Diese Screenshots kannst du glatt vergessen. Das definitive Aussehen von Longhorn wird frühestens mit dem ersten Release Candidate ersichtlich sein, schon aus Marketinggründen.
 
Bin mall gespannt , falls avalon nicht fuer xp kommt , ob kluge köpfe ne art mod machen damit man es auf xp etc. nutzen kann
 
@trunkens: Dies wird wohl nicht nötig sein da Avalon ziemlich sicher auch für Windows XP kommen wird.
 
@trunkens: Avalon gibt es - auch wenn erst als Prerelease - jetzt schon für XP. Daher kommt Avalon ganz sicher für XP. ;-)
 
Immer diese Nörgelei!!! Microsoft bringt nix auf die Reihe wird net fertig!!! Sag mal ihr habt nix besseres zu tuen als zu meckern!! Seit doch eher froh!! Das zeigt doch das Microsoft diemal nicht den fehler machen will wie bei Windows XP und es zu früh auf den Markt werfen!! Wi schnell kam den das SP1 überlegt doch mal!! Diesen fehler wollen sie diesmal vermeiden und das Betriebsystem ausgereifter auf den Markt bringen! Und auserdem wenn alle über Microsoft mekern dann steigt auf Linux um und seht was dort für Probleme auf euch zukommen!!! Es heist immer Linux sicher besser jedoch ist dies nicht der Fall!!! Dies ist nur noch zur Zeit so und eine Frage der Zeit denn dann werden mehr Hacker gegen Linux vorgen und Würmer schreiben, dann sieht es nicht anders aus als bei Windows!!! Also hört auf zu mekern!!
 
@thecrazykaktus: Was regst du dich so drueber auf , denk dir doch deinen Teil :)
 
wird das kostenpflichtig sein oder umsonst für jeden ? meine jetzt so als normaler patch oder servicepack oder vielleicht so wie das pluspaket ? wird sp2 vorraussetzung sein ? und wird es alleine angeboten oder mit was zusammen ? *fragenüberfragen* :)
 
@jammer: Ich schätze mal das es als kostenloses Update auf das zu diesem Zeitpunkt aktuelle Service Pack angeboten wird, eventuell wird es auch in ein Service Pack integriert. *spekulier*
 
So viel Heckmäck wegen einem zusätzlichen, ressourcenfressenden Suchdienst.
 
@Ulliuterus: Offensichtlich hast du dich nie genauer mit WinFS beschäftigt.
 
@swissboy: Offensichtlich weisst du manchmal nicht wovon du redest. Benutz mal Google und informier dich.
 
@Ulliuterus: ich glaube das nur als einen zusätzlichen ressourcenfressenden suchdienst zubezeichnen ist etwas arg ....
 
@Ulliuterus: Weisst du wieviel Geld verloren geht, weil Mitarbeiter in Firmen häufig Dateien mit bestimmten Inhalten suchen müssen? Das kostet viel Zeit, vor allem über Server, auch mit Indexdienst, und gehört dringend überarbeitet. Wenn du es nicht brauchen wirst, schön, aber es gibt viele, die warten sehr wohl drauf, und denen kannste ja wohl die News lassen, oder? Hier geht es immerhin um "die Zukunft von Windows" (steckt ja schon im Namen der Seite) und WinFS ist eine zukünftige Erweiterung in Windows, was also beschwerste dich? Off-topic ist das auf keinen Fall. Und Ressourcen kann es auch nur fressen, wenn du es installiert hast, also installier es dann einfach nicht und alles ist in Ordnung :)...
 
@lofote: Davon kann ich ein paar Lieder singen. (Nur bin ich nicht für die Organisation und Verwaltung fremder Rechner zuständig, muss aber mal häufiger "ran"). Da lobe ich mir ein solches Feature. Zumal die Umstellung windowsinterner Vergabe von Default-Dateiverzeichnissen zu denen die man als Default haben will ziemlich umständlich ist. Z.B. habe ich bis heute kein Verständnis, wieso dieses "Dokumente und Einstellungen" erfunden wurde oder wieso die Einrichtung eines eingeschränkten Kontos mit den Erlaubnissen und Verweigerungen, die man haben möchte (aus Laiensicht) ebenso umständlich ist. Übrigens auch ein Grund warum ich stets mit Adminrechten auf meinem Rechner bin und natürlich auch im Netz... .
 
Ein Dateisystem für ein Betriebssystem nachzurüsten ist doch irgendwie wie wenn man nem Porsche Fahrer versucht zu erklären das das Golf I Fahrwerk später schon noch gegen eine Porsche Fahrwerk ausgewechselt wird.
 
@Scorp: So wild ist das nun auch nicht. Windows XP kann ja auch auf FAT oder NTFS installiert werden und falls es auf FAT installiert wurde kann diese Partition später problemlos auf NTFS konvertiert werden.
 
@Scorp: Selbst wenn, solange es kostenlos ist, was hätteste gegen eine Aufrüstung auf ein Porsche Fahrwerk :)?
 
@Scorp: LOL. ansonsten stimme ich Lofote zu. Denn WinFS wird der Porsche unter den DesktopDateisystemen (hoffe ich mal). Zumindest gehts mit (theoretischen) Vorschusslorbeeren an den verspäteten Start. irgendwann mal... wann sehnlichst erwartete Funktionen kommen kennen wir ja vom SP2.
 
@contaque: Um dich zu korrigieren: Falsch: "Denn WinFS wird der Porsche unter den DesktopDateisystemen (hoffe ich mal)." - Richtig: "Denn WinFS wird der Porsche unter den Windows DesktopDateisystemen (hoffe ich mal)." - Gegen RFS, XFS, Ext2/3 etc hat WinFS keine Chance. Schon NTFS ist diesen Dateisystemen gnadenlos in jeder Hinsicht unterlegen.
 
@Chuck: lol, Ext2... Das Ding hat noch nicht mal ein Journal (Was bedeutet, das bei nem Checken auf Inkonsistenzen des FS nach nem Absturz die komplette Platte gecheckt werden muss - mach das mal bei nem Server). Das ist schon lange nicht mehr akzeptabel, die Stabilität eines FS ist nun mal das allerwichtigste. Auch sonst ist NTFS längst nicht so outofdate. Meines Wissens hat weder Ext2 noch die anderen auch weder Kompression noch Verschlüsselung. Und WinFS kann mit ReiserFS oder NTFS oder ähnlichem gar nicht konkurieren, weil es kein Dateisystem ist (also vergleichst du Äpfel mit Sauerkirschen). Daher werte ich deine Aussage mal als "unüberlegt rausgeschwätzt" - nicht böse sein :)...
 
@Lofote: Ext2 wird da eingesetzt wo es gebraucht wird... dass ist das Schöne... für jeden Anwendungszweck das richtige FS. Und natürlich ist NTFS nicht tot... es fehlt unter Win32/64 an Alternativen. Was gibt es denn noch? Das schlechteste FS allter Zeiten? FAT? Unter Windows stellt sich die Frage nach dem FS gar nicht erst. Und Kompression/Verschlüsselung... informier dich nochmal und staune. Ext* beherrscht Kompression und Verschlüsselung...
 
Also in den ersten Posts is wieder bei einigen so ne leichte Anti-MS-Stimmung zu erkennen. Alle sagen Microsoft = Scheiße, weil mein Windows dauernd abstürzt oder der Internet Explorer nur Scheiße baut. Aber keiner steigt auf Linux um. Ich mag Windows. Und seit Windows 2000 kann man damit arbeiten. Win9x/Me waren fehlgeschlagene Jugendsünden.
 
@Qnkel: Stimmt... ich bin nicht auf Linux umgestiegen... musst ich auch nicht da ich schon da war. Das die Leute zu XP gewechselt sind lag eher daran das Windows 2000 _nie_ für den Endkunden gedacht war und nur aus der Tragik heraus das Windows 9* so massiv gefloppt ist doch den Weg zur Masse gefunden hatte. Da dies so war kamen die Nachteile von 2k zum tragen da die Anwendungen und Spiele nicht sonderlich gut liefen. Also hatte man 2000 erweitert und XP rausgebracht. Aus keinem anderen Grund hat XP Windows 2000 überholt. Bei LH sieht es anders aus. Dort müssen jetzt die Hersteller ihre Software nur für LH anbieten damit es Gründe gibt zu wechseln.
 
@Chuck: Schön das du bei Linux bist. Für dich ist es wohl auch besser wenn du da bleibst.
 
@swissboy: Wer sagt das ich nur bei Linux bin? Es gibt Menschen die in der Lage sind mit mehrere OS zu arbeiten... ich weiss, du kommst nur mit der Software aus dem Hause Microsoft zurecht, aber es gibt Menschen die lernfähig sind und über solche Tellerränder hinweg kommen.
 
@Chuck: Wenn du unter Windows arbeiten musst, muss das für dich eine schreckliche Qual sein. Du tust mir wirklich Leid. PS: Ich habe übrigens jahrelang UNIX-Systeme installiert (IBM AIX).
 
@swissboy: Klar hast du das... und der Osterhase muss demnächst für einen Euro jobben. Du hast wenn es hoch kommt mal Kernel.org besucht, aber das war es dann auch schon.
 
@Chuck: Ich komme aus dem CAE-Bereich. Für Highend-CAE-Anwendungen war UNIX früher Standard. Die Firma für die ich damals arbeitete verkaufte komplette CAE-Lösungen (CATIA von Dassault Systems). Meine Aufgabe war unter anderm die kompletten Workstations (damals meistens IBM RS6000) inklusive IBM AIX und CATIA zu installieren und zu warten. Ich habe auch etwas IBM-Grossrechner Erfahrung (MVS-ESA und VM-HPO) da CADAM und CATIA früher nur auf Grossrechnern lief, das liegt allerdings noch weiter zurück. Soviel zum Thema "über den Tellerrand hinausschauen".
 
@swissboy: Wikipedia ist dein Freund gell.... *rofl* ... und der Tellerrand endet nicht bei Insellösungen... mach dich nicht zum Gespött der Leute... steh zu deiner Dummheit.
 
@Chuck: Ich muss gegenüber dir gar nichts beweisen, es ist mir ehrlich gesagt absolut egal ob du mir glaubst oder nicht. Wir können aber gerne mal eine Diskussion über diese Themen führen. Nur würde das leider den Rahmen dieser News sprengen.
 
Die Diskussionen hier sind ja wirklich der Hammer. Anscheinend gibts nicht mehr so viele Leute hier die sich dran erinnern können als XP auf den Markt kam. Im Endeffekt hatte es ja die gleichen Features wie Millenium und natürlich - wie viele Leute haben sich beschwert daß XP nur 'ne Ressourcenschleuder ist und auch nicht stabil läuft...welches Betriebssystem nutzen sie aber doch alle heute.....XP...
 
@Dario: und man hatte XP ins lächerliche gezogen weil es viel zu bunt ist. :) aber was solls , sie können eben nichts anders als rummaulen .
 
@Dario: sorry leutz aber verlgeicht Milennium nicht mit XP - Milennium war ein grafisch aufgemotzter und instabiler Windows 98 Klon, der aber keien technischen neuerungen hatte - XP hingegen hat ein ganz anderes Grundgerüßt und läuft ganz anders wie win9x/ME, also erst Kopf einschalten bevor solche änderungen kommen :)
und das heute alle XP nutzen liegt einfach an der technischen weiterentwicklung und der Unterstützung von neuer Hardware seitens des Betriebsystems, also ist es auch garkeine Frage das Longhorn oder wie es nun auch immer heißen wird kurz oder lang XP ersetzen wird :-)
 
diese kranken subhumanen !!1
 
Leute, Longhorn unterstützt auch das "normale" NTFS, dont panic. Ihr müsst WinFS nicht nutzen :) (genauso wenig wie für windows xp)
 
Longhorn wird wirklich keiner mehr kaufen!
Der IE 7 erscheint auch für Windows XP. WinFS wie man sieht auch.
Wenn man sich jetzt noch das SP2 installiert und ein paar gute, kostenlose Zusatztools hat man sich 200 Euro gespart. Bravo, Microsoft.
 
@Hauner: Das sehe ich nicht so. Siehe dazu mein Kommentar [o1] [re:4].
 
@Hauner: Naja... sagen wir mal so... obwohl Windows XP seit mehr als 3 Jahren über den Markt geistert halten trotz der Nachteile sehr viele an Windows2000 fest. Mit der Entscheidung XP oder LH wird es noch schwieriger da für Longhorn die Argumente fehlen. Die Säulen von LH kommen in XP, etliche Main Anwendungen auch, und stylisch XP an LH anpassen ist so leicht wie nur irgendwas. Aber ein paar Neugierige gibt es immer. Aber Longhorn wird es noch weit schwerer mit XP zu tun bekommen als XP mit Windows2000. Soviel dürfte jedem MArketing Experten klar sein. Für LH fehlen einfach die Wechselgründe. Aber wie man MS kennt werden die schon Wechselgründe schaffen... und wenn es nur der gedrosselte Support ist.
 
WinFS is tolllllllllllllllllllllllllllllllllllli
 
Original-Zitat von masoli selbst bei einem ähnlich intelligenten Kommentar: *kopfschüttel*
 
@swissboy: du machst auch alles um die Zahl deiner Comments hochzukriegen oder? Dein comment war ebenso überflüssig wie meiner! Meine Frage: Gibst du bei deinem 4444. Post einen aus? Ich wär dabei...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Need for Speed im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles