Barts PE Builder 3.1.4 Beta - Windows Live CD erstellen

Software Bei Barts PE-Builder handelt es sich um ein Tool, mit dem es möglich ist, ein Windows-basierendes System auf CD zu brennen. Diese CD ist bootfähig und dient beispielsweise zur Datenrettung, Virenscan, Festplattenpartitionierung und Vielem mehr. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wurde mit solch einer Software auch das auf einschlägigen Seiten erhältliche Windows PE gemacht...? :-/
 
@Satan_Gatez: Davon ist auszugehen. PE steht übrigens für "Preinstalled Environment".
 
@Satan_Gatez: Ich weiß nicht was du für einschlägige Seiten meinst, aber es gibt auf jeden Fall ein echtes Microsoft Windows PE (Preinstallation Environment), dem Barts PE nachempfunden ist.
 
@Johnny Cache: Ein echtes Windows PE!?! ...wann hat Microsoft es nochmal rausgebracht... ... :-/
 
@Johnny Cache: Das glaube ich dir nicht da Microsoft keine Freude an diesem Tool bzw. an den daraus erzeugten Windows Versionen hat, da es eine ideale Basis für Rootkits darstellt. Erklärung zum Begriff Rootkit hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Rootkit
 
@swissboy: Ich sagte ja nur daß es ein richtiges WinPE von MS gibt. Ob es sich um das selbe handelt was Satan_Gatez meint, kann ich natürlich nicht sagen.
http://www.microsoft.com/licensing/programs/sa/support/winpe.mspx
 
@Johnny Cache: Das ist etwas ganz anderes, keine eigene Windows Version. Das ist ein Tool zum Verteilen von Software, Updates oder ganzen Windows Installationen innerhalb eines Netzwerks (für Firmen).
 
@swissboy: nein... es ist technisch das selbe wie Barts PE, welches eine Umgebung für rollouts zur Verfügung stellt. Bei MS gabs da mal ein paar hervorragende streams die erklärten was man mit dem Ding so alles anstellen kann. Allerdings ist mir bisher niemand bekannt der das schon einmal eingesetzt hat. Offensichtlich sind normale Boot-CDs einfach zu handhaben. :)
 
@Johnny Cache: Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber im Moment bin ich noch nicht so überzeugt das man mit dem Microsoft Tool eine bootfähige Windows-CD zustande bringt.
 
@swissboy: Da geht's mir nicht anders, aber genau dafür hat es MS entwickelt. Wobei es natürlich erst mit PXE über's Netzwerk richtig lustig wird. Meines Wissens müßte ERD2003 auf WinPE basieren, hab ich aber gerade leider nicht zur Hand.
 
@Johnny Cache: Ist den ERD2003 inzwischen eine Art bootfähiges komplettes Windows? In der letzten Version die ich kannte (dürfte ERD2000 gewesen sein) hatte man ja nur eine Command-Shell zur Verfügung.
 
@swissboy: yep, das Ding rödelt locker 3min auf der CD rum bis es endlich gestartet ist, aber dann hat man ein richtiges Windows, was zur Datenrettung sehr vorteilhaft ist. Zum killen von Passwörtern bevorzuge ich aber die alte Version.
 
@Johnny Cache: Danke für die Infos.
 
Übrigens ist ERDCommander2005 aktuell :-)
 
Ich finde Bart's PE super. Ist für Windows Systeme eine perfekte Recovery CD in welche man auch eigene Tools/Programme integrieren kann.
 
besser als jedes knoppix live linux cd. damit hat man auch vollen schreibzugriff auf ntfs partitionen. ich hab das "tool" schon oft gebraucht, wenn ich einen virus auf der platte hatte den ich in windows nicht löschen konnte. ein +++ von mir :)
 
funktioniert eine so erstellte CD eigentlich auf JEDEM Rechner?? Ich denke da allein an die unterschiedliche Hardware usw.
 
@timthaler: Windows XP / 2000 ist Pflicht.
 
@timthaler: Auf jedem Rechner, dessen Hardware vom originalen Windows XP per mitgeliefertem Treiber unterstützt wird. Wahrscheinlich ist es aber möglich auch aktuelle Treiber nachzupflegen.
 
Schöners Tool hat mir schon mehrmals geholfen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen