Intel setzt voll auf CPUs mit zwei und mehr Kernen

Hardware Bis zum Ende des Jahres 2006 sollen Dual Core Prozessoren 85 Prozent Anteil an Intels Serversparte und 70 Prozent des Umsatzes in Sachen Desktop CPUs ausmachen. Der Name Pentium 4 soll bis dahin ebenfalls aus der Welt geschafft werden und durch die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Joar Codenamen pur. Die haben gabz schön was vor die Jungs(/Mädels??). Mal schaun was AMD dagegen hat....
 
Auf ComputerBase könnt ihr euch schon mal die neuen Logos für den Pentium D anschauen: http://tinyurl.com/4tey3                                   Erste Benchmarks des Pentium XE mit Dual-Core sind ebenfalls da verfügbar: http://tinyurl.com/4v4eu
 
@swissboy: Du fehlst im Forum hätest heute auch noch mitstreiten können! genau das suche ich schon lange!
 
multi-core hin oder her..... ohne die passend geschriebenen programme ist das alles fast nutzlos. und wer schon einmal für ein multi-cpu system programmiert hat, weiss welche probleme da auftreten können... von der migration alter programme ganz zu schweigen. in 3-4 jahren könnte das thema ('reifezeit' muss halt sein) ganz interessant werden - nicht nur für 3dmark frame-hunter. btw. mal sehen, wann intel die 150 watt grenze knackt - kann ja nicht mehr lange dauern!! (selbst mit neuem core).
 
@Corban: Betreffs Stromverbrauch hat Intel mit der neuen 600er Serie aber schon sehr gute Fortschritte gemacht: 84,7 Watt beim 650er Pentium 4. Kompletter Testbericht PC-Welt: http://www.pcwelt.de/news/hardware/108204/
 
@Corban: Also ich bin jetzt kein kenner in sachen hardware-software-zusammenspiel aber für mich klingt multi-core wie eine hardware-version der ht technologie von intel und die bringt meiner meinung schon einiges unter windows da selbst wenn ich spiele noch andere programme wie z.b. firewall, anti-vir & co im hintergrund laufen und ich habe doch relativ starke unterschiede gemerkt wenn ich ht via bios an/abschalte.(bis auf dem bootvorgang war ich mit ht eigentlich immer besser dran als ohne und ich würde jetzt nicht mehr drauf verzichten)
mfg. kukuck
 
@kuckuck: HyperThreading ist auch eine Hardwarelösung! Der Unterschied zwischen HyperThreading und DualCore: HyperThreading sagt dem OS "Hallo, wir sind eigentlich zu zweit, also behandle uns auch wie 2 CPUs", in Wirklichkeit ist es aber nur 1 CPU. Durch HyperThreading werden bestimmte Teile der CPU besser ausgelastet, wodurch das ineffiziente Design des P4 teilweise wieder wettgemacht werden kann.
DualCore sagt dem OS nicht nur, dass es 2 CPUs sind, sondern es sind wirklich 2 (die eben auf ein und demselben Sockel sitzen). Lediglich der Cache und ich glaube auch die Speicheranbindung werden gemeinsam genutzt.
 
@TiKu: Nein, Intel verbaut 2 Caches.
 
finde ich gut..besonders wegen dem CELL Prozessor muss Intel etwas unternehmen! :) und mit 4- fach SLI und 2 Kernen werden die 150 Watt bestimmt geknackt und die Unreal Engine 3 wird bestimmt hübsch laufen! :)
 
@jdoe2k5: Ob der Cell Prozessor je für Windows PC's zur Verfügung stehen wird steht noch in den Sternen, er basiert ja auf PowerPC-Architektur. Betreffs Stromverbrauch siehe mein Kommentar [o3] [re:1].
 
@jdoe2k5: er meinte mit dem CELL nur, das der intel mit der doppelten leistung des 3,73ghz-cpu, also ca. 7ghz, dann ungefähr gleich ist mit dem CELL.
 
@superfun: Verstanden, aber ob der Cell je zu einer direkten Konkurenz werden wird ist sehr fraglich (von wegen "Intel muss etwas unternehmen").
 
@jdoe2k5: Ich wage zu bezweifeln, dass der Cell bei Allerweltsanwendungen auch so performt. Der wird wohl nur bei Spielen so abgehen. Davon abgesehen wird er wohl kaum in normalen PCs verbaut werden. Es ist schließlich kein x86, somit würden die meisten Programme gar nicht laufen und müssten angepasst werden.
 
Da ist aber Sony und Co weit vorraus. Die haben jetzt schon einen CPU vorgestellt dass 8 kerne hat Der Cell-Chip. Es bahnt sich eine Wachablösung an!!
 
@Hakan: Wäre mir neu, dass Athlon, Pentium und Co direkte Konkurrenten des Cell sind.
 
@Hakan: Liest du eigentlich die anderen Kommentare bevor du etwas postest? Der Cell wurde nicht dafür konzipiert. Lies mal Kommentar [o4] und die Folgekommentare.
 
@Hakan: vom takt her wäre der intel d mit doppelkter leistung und daraus resultierendem takt 7,4ghz fast gleich getaktet wie der CELL
 
@superfun: Die Leistung lässt sich leider nicht so einfach ausrechen. Deine Rechnung sagt eigentlich daher nicht viel bzw. nichts aus.
 
@superfun & swissboy: Genau, bestes Beispiel: Pentium 4 und Athlon64. Der AMD ist erheblich niedriger getaktet und hält trotzdem locker mit bzw. überholt den intel.
 
@Hakan:

Der Cell Chip hat 4,6 Ghz und dass mal 8!!
Intel doppelt soi schnell? Da lache ich nur. Sony und Co wären ja blöd wenn Sie diesen Technologievorsprung nicht ausnutzen würden und es nicht im Desktop PC Bereich anbieten würde.

 
@Hakan: Das geht nicht so einfach da der Cell-Prozessor auf PowerPC-Architektur und nicht auf x86-Architektur basiert. Das sind zwei Paar Schuhe.
 
@Hakan: Die 4,6 GHz hat er aber AFAIK nur unter Laborbedingungen. Unter solchen Bedingungen hat intel meines Wissens längst die 6 GHz geknackt und bei AMD hat man sicher auch schon weit über 3 GHz erreicht.
 
mwahahah ja geil Intel :D
 
@NukeEm: Danke für deinen fachlich fundierten Beitrag zum Thema.
 
@swissboy: Den Beitrag haste aber auch nur gemacht, um "7 auf einen Streich" zu haben, oder? Der war genauso unnütz. Ignorier doch einfach, was dich stört und spamme nicht immer die Newskommentare voll!
 
@historus: Ich habe hier 7 Kommentare geschrieben, davon kann man von mir aus einen als Spam bezeichnen, Du hast einen geschrieben den man dann auch so bezeichnen muss. Rechne!
 
boh jedesmall gehts hier voll ab wenns um intel,amd oder microsoft geht.der reinste kindergarten hier. zum thema. Bei nem Dual Core Prozessor sollten dann die alten programme normal weiterlaufen?und damit das teil auch genutzt werden kann sind dafür die programme speziell zu coden, wie das bei hyper threading der fall ist?
 
@makaveli: Die Antwort ist 2x ja. Ein Dual Core Prozessor mit Hyper Threading hat somit 4 logische Prozessoren (2x2).     @TiKu: Jetzt fällt es aber langsam auf! :-)
 
@makaveli: Ja und ja. DualCore ist im Grunde wie ein System mit 2 CPUs, was es schon seit zig Jahren gibt. Nur dass die 2 CPUs einen gemeinsamen Sockel haben (das war jetzt leicht vereinfacht).
 
na da wird sich Eon Hanse oder welcher Stromversorger ja freuen...wenn ich mal so die Leistungsaufnahmen aktueller Intel Protzis in betrachte.
Denke AMD baut zur Zeit die schnelleren und Energiespar CPUs
 
@berserker: Das stimmt so auch nicht mehr. Siehe dazu mein Kommentar [o3] [re:1].
 
Werden die Dual Core überhabt einmal 64 bit haben?
 
@fabian86: Auf jeden Fall, da 32-Bit auf lange Sicht aussterben wird.
 
Silicon Graphics bringt einen ähnlichen Chip namens Phantom! Soll in der Filmindustrie eingesetzt werden
 
@Hakan: Der wird dann aber wohl nur auf deren UNIX-Workstation verwendet werden und ist somit auch kein Konkurent zu den Intel oder AMD Prozessoren.
 
Schön schön...bis die rauskommen haben die anderen Prozessorhersteller auch schon vergleichbare Modelle auf dem Markt. Und ob sich überhaupt jemand diese neuen Prozessoren leisten kann is ne ganz andere Frage. Die werden sicherlich neue Preisgenerationen einläuten, wenn man bedenkt das Intel für den aktuell schnellsten P4 in der Xtreme-Edition schon gut 1000&$8364: haben will. 1200-1500&$8364: würde ich da für nicht unrealistisch halten.
 
@mischselbst: was macht winfuture mit den Euro-Zeichen? Das is nich schön. Ich hoffe auf Besserung! :)
 
@masoli: Bei den Dual Core Prozessoren dürfte diesmal Intel vor AMD sein. Die Xtreme-Edition ist kein Preismassstab, weil künstlich teuer. Die neueste 600er Serie (64-Bit) kostest z.B. zwischen 220€ bis 620€ (3GHz bis 3,6GHz). PS: Euro-Zeichen über AltGr+E. Eigene Kommentare können auch editiert werden, siehe Netiquette Punkt 14.
 
@swissboy: Naja, beim Vorstellen von DualCore-CPUs war AMD schonmal schneller (letzte Woche). Könnte aber sein, dass die von intel eher verfügbar sind, da sie einfach mehr Fertigungskapazität haben.
 
@TiKu: "Intel spricht nun (vergleichsweise viel) Klartext. So klar, dass man nun davon ausgehen muss, dass man sogar noch vor AMD - denen gerade hier eine Führungsrolle zugeschrieben wurde - erste Prozessoren mit zwei Prozessorkernen am Markt haben wird." Das Zitat stammt aus dem sehr interessanten ComputerBase Artikel "Intel zeigt fünf Dual-Core-Chips": http://tinyurl.com/5wzj9
 
könnte man den cell cpu dann eigentlich in apples einbauen? das könnte ja dann wirklich schnell werden :)
 
AMD's DC-Athlon64 mit 2,4 GHz: http://tinyurl.com/6ojdl
Im Gegensatz zu intel muss AMD den Takt nicht senken, anscheinend hat intel also nach wie vor größere Probleme mit der Verlustleistung.
 
@TiKu: Aus dem PC-Welt Testbericht über sie Intel 600er Serie: "Intel hat an den richtigen Stellen nachgebessert: Endlich erhält der Pentium 4 einen vernünftigen Stromsparmodus. Er basiert auf der Speedstep-Technik, die sich beim Notebook-Prozessor Pentium M bewährt hat und heisst folgerichtig Enhanced Intel Speedstep Technology (EIST). EIST setzt bei zwei Stellschrauben an, dem Takt und der Spannung. Rufen Programme nicht die volle Rechenleistung des Prozessors ab, senkt das Betriebssystem automatisch den Takt auf 2,8 GHz. Im Vergleich zu AMDs Cool & Quiet – der Stromsparmodus des Athlon 64 fährt die Taktrate stufenweise auf 1 GHz herunter – ist das wenig. Intel macht das jedoch durch die stark reduzierte CPU-Spannung wieder wett, die sich deutlich stärker - nämlich im Quadrat statt linear - auf den Stromverbrauch auswirkt als die Taktrate."
 
Intel hat zwar stark nachgebessert was den Stromverbrauch im Idle angeht, aber beim Maximum ist ATI immer noch Meilen voraus. A64 3500 Winchester verbraucht max 35-40W, da braucht Intel immer noch das Doppelte.
 
@mummins: Ich weiss nicht wie das mit dem Stromverbrauch 1:1 verglichen im Moment genau aussieht. Es ist halt das Argument das von AMD-Fans (nicht ATI) immer wieder gerne angeführt wird. Der Stromverbrauch ist aber für die meisten Anwender sicher nicht das entscheidende Kaufargument. Inter soll bereits jetzt (kurz nach erscheinen der 600er Serie) mehr 64-Bit Prozessoren verkauft haben als ATI.
 
Irgendwie erinnert mich das ganze DualCore-Zeugs an den Pentium Pro von damals auf dem Sockel 8... der hatte in Wirklichkeit auch zwei Kerne...
 
...allerdings wurden die, z.B. unter Windows NT, nicht als Dual-System erkannt... es waren halt zwei Kerne, di zu einem verschmolzen wurden...
 
@rampage: Du machst da etwas durcheinander. Der Pentium Pro hatte lediglich den Level 2 Cache im Prozessor direkt integriert (im Gegensatz zum Pentium II), mit Dual Core hatte dies nichts zu tun.
 
Stimmt, da hast du recht... da hab ich wohl was durcheinander gebracht... sorry
 
eines hab ich nicht ganz verstanden... also den pentium 4 XE gibts schon mit mehreren kernen? und kommt der jetzt nach dem Pentium D oder vor??? thx
 
@amorosicky: Nein, bisher gibt es keine Dual Core Prozessoren zu kaufen, sie wurden lediglich angekündigt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles